ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Batterie nach einem Monat Standzeit defekt???

Batterie nach einem Monat Standzeit defekt???

Themenstarteram 23. August 2018 um 17:40

Mein Motorrad (zxr 400) stand ca. 1 Monat. Als ich dann fahren wollte, hat das Relais geklickt aber der Anlasser lief nicht. Das Motorrad ließ sich anschieben und einwandfrei fahren.

Nach dem Laden am Ladegerät hatte die Batterie ca. 13,2V. Zwei Tage später wieder 12,3V ohne das ich sie eingebaut oder benutzt hatte.

Ich gehe mal davon aus, dass sie einfach defekt ist?

Mich wundert das etwas, da bei mir die Batterien nie mehr als 5 Jahre halten, obwohl sie gepflegt und im Winter ausgebaut werden und es die Original Erstausrüster-Batterie von Yuasa ist.

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@AntonSV schrieb am 24. August 2018 um 07:29:46 Uhr:

Besonders wenn man sie oft ladet.

Hä? Regelmäßig ans Ladegerät hängen ist mit das Beste was man seiner Batterie antun kann.

Gruß Metalhead

60 weitere Antworten
Ähnliche Themen
60 Antworten

Bei 12,3V würde ich noch nicht von defekt reden. Die muß halt mal unter Last getestet werden.

Wird die auch ordentlich geladen (Spannung der Lima ausreichend)? Ich hänge meine alle 2-4 Wochen mal übers WE ans Ladegerät, das tut der Batterie gut.

Gruß Metalhead

Wenn die Batterie direkt nach dem (Voll-)Laden mit dem Ladegerät um die 13,2V hat, ist das ca. normal.

Wenn sie dann nach 2 Tagen, ohne dass irgend etwas angeschlossen war, 12,3V hat, ist sie m.E. in keinem Fall mehr annähernd neuwertig. Ich würde da definitiv schon von "defekt" reden.

 

13,2 V nach dem laden ist zu wenig , hänge sie noch einmal ans Ladegerät ,ich dänke , dann ist,s gut :

da die batterie richtig leer war , hat das Ladegerät mit niediger Leistung zum Laden angefangen ,bzw . die Batterie hat nicht viel angenommen , und für die Ladegerätelektronik-Logik ist es unlogisch das eine Batterie beim laden auf einmal mehr aufnimmt , sondern umgekehrt , und nach ca.10 bis 20 Stunden geht das Ladegerät in Sicherheitsabschaltung abhängig vom Ladeprogramm,hänge die Batterie nochmal ans Ladegerät ,und Du wirst sehen alles wird gut , sicherheitshalber lade die Batterie ein Paar mal richtig auf, den sie kann Sulfatiert sein

Ich würde mal die Spannung bei laufendem Motor an den Batteriepolen messen. Wenn die so bei ca 14V liegt, ist die Lima in Ordnung. Dann ne schöne 2-Stunden Tour und alles wird gut. Anschließend mal ein Pol abklemmen und Ruhestrom messen. Sollte nicht mehr wie so 5 - 10 mA sein. Wenn viel mehr, ist da was faul. Eventuell saugt da ein Zubehörteil die Batterie leer.

Zum einen sind Motorradbatterien auf Kante dimensioniert. Sprich Reserven wie beim PKW welche die Zyklen reduzieren. Nö. Egal. Leistung und Gewicht zählt. Gekauft wird aus anderen Gründen als Batteriegröße.

Zum anderen...Einfacher Test. Batterie extern laden. Paar Tage stehen lassen, einbauen & testen. 12,3 Volt gilt als entladen, heisst aber nicht automatisch Totalschaden aber lange machts diese Batterie nicht mehr.

5 Jahre ist gut. Ich wette 3 Jahre ist eher normal dass bereits getauscht wird.

Entladen ist unter 11V! Sie ist nicht voll, aber nicht "entladen". Immer wieder die viel zu hoch angesetzte Spannung. (Klick mich! Ruhespannung der Bleibatterie! Nicht "Ladespannung" oder "Ladeschlussspannung". In der Regel wird diese 2-3h nach der Ladung gemessen.)

Ich habe vorhin meinen 3. Wagen gestartet, der mehr wie 2 Monate stand. Hab nicht geladen, da kein Bock. Mit 11.5V den Schlüssel gedreht. Ist sofort angesprungen und nach kaum 30 Min. fahrt hat die Batterie eine Stunde nach der Fahrt wieder 12.5V gehabt. (Am WE kommt der Wagen noch mal ans Ladegerät.)

Mess die Spannung noch einmal und schau, ob sie noch weiter absackt. Wenn nicht, lade die Batterie nochmal richtig auf. Klemm sie ab, warte 2-3 Stunden und messe die Spannung. 12-24h später nochmal und wenn sie dann unter 12V gesackt ist, ist sie defekt. Bleibst sie über 12.4V, mach dir erstmal keinen Kopf. Da du im Winter nicht fahren willst, reicht deine "alte Batterie". Du kannst dir auch in der nächsten Saison wieder eine frische Batterie kaufen. Bis dahin, sollte deine Batterie noch halten. (Ich geh mal davon aus, du testest mal, ob dein Moped problemlos anspringt. Wenn es das macht, warum übereilt eine neue Batterie, die sich diesen Winter tot steht?)

MfG

Alsoo die 12,3 Volt beim TE waren nicht die..... Entladespannung , sondern.......die zuwenig geladene Spannung. und mit Deiner wen richtig gemessenen 11,5 Volt Batterie hattest Du Glück daß sie gut dimesioniert war und die Temperaturen hoch waren , .sonnst..... währe schieben angesagt gewesen

Zitat:

@dogge16 schrieb am 23. August 2018 um 22:15:01 Uhr:

Alsoo die 12,3 Volt beim TE waren nicht die..... Entladespannung , sondern.......die zuwenig geladene Spannung

Nee, es war die Ruhespannung der Batterie 24h nach der Ladung! Nicht voll, aber lange nicht leer.

Zitat:

hattest Du Glück daß (...) die Temperaturen hoch waren

Beim TE ist gerade Winter? Hat er -18°C Frost? :rolleyes:

Zitat:

.sonnst..... währe schieben angesagt gewesen

Wieso schieben? Der Wagen steht bei mir auf dem Grundstück und ich habe sogar Strom auf dem Gelände!! :rolleyes:

MfG

Die Temperaturen haben sich auf Dich bezogen:):D:confused::o

Zitat:

@dogge16 schrieb am 23. August 2018 um 22:52:05 Uhr:

Die Temperaturen haben sich auf Dich bezogen:):D:confused::o

BZW auf Dein Auto ,Dein Grundstück:D:confused::cool:

Und anderswo in "D" ist gerade tiefster Winter?

MfG

Zitat:

@Johnes schrieb am 23. August 2018 um 22:55:20 Uhr:

Und anderswo in "D" ist gerade tiefster Winter?

MfG

Ne, das nicht.

Aber wenn Winter wäre, hätte die Batterie mit nur 11 Volt "verkackt". So war das gemeint.

Themenstarteram 24. August 2018 um 0:46

Ich habe sie noch nicht unter Last getestet. Ich werde sie nochmal laden und am Wochenende einbauen. Vermutlich wird sie nicht mehr allzu fit sein.

Das kannst nur du ausprobieren.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Batterie nach einem Monat Standzeit defekt???