ForumYamaha
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Yamaha
  5. Batterie laden , Tank abbauen , MT-03

Batterie laden , Tank abbauen , MT-03

Yamaha MT 03
Themenstarteram 12. April 2013 um 16:25

Hallo liebe motor-talk community,

bin kürzlich glücklicher Besitzer einer MT-03 geworden.

Nun habe ich allerdings das Problem, dass die Maschine den Winter über

nur rum gestanden ist und somit die Batterie die entsprechende Leistung

nicht mehr bringt um den Motor zu starten.

Beim Kauf ist die Maschine noch zur Probefahrt durch ein kräftiges Anschieben angesprungen,

möchte dieses Ritual aber natürlich nicht jedes Mal durchführen.

So zu meiner Frage:

Damit man die Batterie laden kann, muss man ja bekanntlich den Tank abbauen, oder gibt es da noch eine bessere Alternative?

Habe jetzt erstmal eine Handpumpe gekauft das ich erstmals den Tank leeren kann. Wie mache ich das mit dem Tank abschrauben am geschicktesten? Also so das ich nicht die Ekektronik oder was es auch sonst noch gibt beschädige?

Wäre über jeden nützlichen Tipp dankbar!

Gruß

Y-MT03er

Ähnliche Themen
16 Antworten

Hi,

 

also der Tank muss definitv runter, ohne kommst Du nicht ran.

 

Aus meiner Erinnerung:

 

1. hintere Sitzbank ab

2. Fahrersitzbank ab

3. Tank ab

(kann sein, die Seitendeckel müssen auch noch weg, links und rechts war glaub ich auch noch eine Befestigung)

4. am Tank müssen noch 2 Stecker ab, Benzinpumpe und so.

 

dann siehst Du die Batterie.

 

Da ich ein CTEK-Ladegerät habe, habe ich mir jetzt ein Ladekabel gekauft, dass ich an die Batterie anschließen werde um im Notfall laden zu können. Da mein Motorrad im Winter aber in einem unbeheizten Schuppen steht, werde ich sie trotzdem jeden Herbst ausbauen.

 

Eigentlich wollte ich heute meine MT-03 fahrfertig machen. Wenn ich dazu kommen, findest Du heute Abend ein paar Bilder hier :)

 

wo kommst Du her?

 

Grüße,

Eric

Themenstarteram 13. April 2013 um 20:40

Hallo Eric,

danke für deine Antwort!!

Habe jetzt schon die Sitbank-Teile abgebaut, war natürlich kein Problem.

Bei den 2 Plastikabdeckungen bin ich mir jetzt nicht sicher wie die befestigt sind. Die 2 Schrauben sind schon jeweils abgemacht aber weg bekomme ich die beiden Teile trotzdem nicht. Muss da noch eine 3. Schraube gelöst werden? Von innen meine ich das ich etwas gespürt habe aber da kommt man sehr schwer hin.

Bilder wären natürlich perfekt!

Komme aus der nähe von Stuttgart

Beste Grüße

Y-MT03er

Zitat:

Original geschrieben von Y-MT03er

<span class="Apple-style-span" style="display: inline; "> Die 2 Schrauben sind schon jeweils abgemacht aber weg bekomme ich die beiden Teile trotzdem nicht. Muss da noch eine 3. Schraube gelöst werden? Von innen meine ich das ich etwas gespürt habe aber da kommt man sehr schwer hin.</span>

Hi,

 

Du meinst bestimmt die beiden Plastokabdeckungen an den vorderen Tankseiten, die mit 2 Stück 4mm Inbusschrauben befestigt sind. Wenn die Schrauben weg sind, dann die Plastikdinger gerade nach oben schieben und wegnehmen. Die Befestigung, die Du noch spürst, ist eine Kunststoff-"Nase". Auf Bild 1 siehst Du sie.

 

 

1-seitenteil-tank-vorn-4mm-inbus

dann brauchst Du eine 10mm Nuss und möglichst eine gerade Verlängerung. Damit auf jeder Seite die Schraube der vorderen Tankbefestigung im Rahmen lösen.

 

 

die 10mm Sechskantschraube am anderen Ende des Tanks (da wo der Fahrersitz drauf ist) hast Du ja bestimmt schon gesehen.

2-tankbefestigung-m10-abschrauben

dann gehts dran den Tank abzunehmen. Ist er voll, wäre eine zweite Person gut ihn etwas anzuheben, denn es muss folgendes ab:

 

- 2 Gummischläuche auf der linken Tankseite (bitte merken, welcher der vordere und hintere ist)

- ein weißer stromführender Stecker

- ein grüner stromführender Stecker

- der Benzinschlauch (Plastikklemme nach unten abziehen und dann Schlauch nach links abziehen. die Plastikklemme verhindert ungewolltes Lösen des Benzinschlauchs)

es gibt deswegen soviel Anschlüsse, weil die MT wegen Einspritzung eine Benzinpumpe im Tank hat

5-klemme-fuer-benzinpumpenanschluss
3-tankanschluesse
6-tankanschluesse

wo Du den grünen und den weißen Stecker abziehst musst Du dir nicht merken, denn man kann sie nicht vertauschen, siehe die "Nut" in den Steckern.

 

beim weißen ist sie links, beim grünen rechts.

 

 

7-stecker-tankanschluss-einzeln

dann nimmst Du den Tank ab und siehst die Abdeckung der Batterie. einfach abnehmen.

 

Batterieausbau:

erst Minus, dann Plus

 

Batterieeinbau:

erst Plus, dann Minus

 

ich habe heute im Zuge des Zusammenbaus (habe die Bilder also hier rückwärts eingestellt) gleich noch ein Batterieanschlusskabel montiert

 

die Plastik-Abdeckung fürs Zündschloss brauchst Du übrigens nicht zu entfernen (hatte ich unnötigerweise gemacht)

 

 

viel Erfolg! ;)

 

Grüße,

Eric

8-batterie
9-ohne-batterie
Themenstarteram 13. April 2013 um 23:17

Danke!!!

Da kann jetzt wohl nichts mehr schieflaufen :D

Gruß

Y-MT03er

Zitat:

Original geschrieben von Y-MT03er

Danke!!!

Da kann jetzt wohl nichts mehr schieflaufen :D

 

Gruß

Y-MT03er

nee, eigentlich nicht :D

 

gerne!

 

Grüße aus dem Erzgebirge

Eric

am 14. April 2013 um 9:30

Hallo erstmal Zusammen,

fahre auch seit knapp 2. Jahren ne MT-03 und auch wenn mich das Biest schon 2.mal stehen hat lassen, aktuell am Freitag 12.04.13 will ich Sie eigentlich nimmer her geben.

Habe vor zwei Wochen auch eine neue Batterie eingebaut, weil ich dachte das diese defekt sei. Das mit dem Ein und Ausbau ist ärgerlich und meiner Meinung nach nicht gut von Yamaha gelöst. Ich habe mir Gott sei Dank ein Kabel von der Batterie nach außen gelegt und kann somit die Batterie jetzt laden ohne jedes mal den Tank wegmachen zu müssen. Der Modellbau was Akkuzeugs angeht (Tamiya Stecker und Buchse) bietet da so einiges. Leider hat sich am Freitag der Laderegler oder die Lichtmaschine bei 11000 KM verabschiedet, Sie ging einfach während der Fahrt aus. (Motorsteuerungskontrollleuchte blinkt Gelb)

Leider hatte ich den Gegenstecker von meinem Kabel das von der Batterie nach aussen führt nicht dabei und musste deshalb mal wieder den Tank ausbauen um die Batterie in einer KFZ Werkstatt zu laden damit ich wenigstens so weit wie möglich damit noch heimgekommen bin. Fazit: Kabel von der Batterie nach aussen legen, das kann seitlich erfolgen oder unter der Sitzbank und den Gegenstecker immer schön dabei haben sonst nützt es nichts.

Es Grüßt euch ein MT-03 Fahrer aus 73257 Köngen

Themenstarteram 18. April 2013 um 11:29

Hallo nochmal,

habe jetzt den Tank abgenommen, hat alles super funktioniert!

Musste jetzt aber feststellen, dass etwas ausgelaufen ist.

Ist das was ernsteres oder nur Wasser das sich mit etwas Schmutz vermischt hat?

Die Tüten sind nur dafür da, dass nichts in die Anschlüsse rein kommt.

Viele Grüße

Y-MT03er

bin ich überfragt, meine ist da sauber

 

ist das noch feucht oder getrocknet?

 

Grüße,

Eric

Themenstarteram 19. April 2013 um 11:32

War wohl nur Schmutz des sich mit Wasser vermischt hat.

Hab jetzt alles zusammengebaut und es läuft alles einwandfrei!!

Danke nochmal!

Güße

Y-MT03er

am 1. Mai 2015 um 13:26

wie bekomme ich die sitzbank ab mt03

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Yamaha
  5. Batterie laden , Tank abbauen , MT-03