ForumHarley Davidson
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Harley Davidson
  5. Batterie Empfehlung ?

Batterie Empfehlung ?

Harley-Davidson FXD Dyna
Themenstarteram 29. Dezember 2011 um 18:59

Hallo,

Wollte heute runde drehen. Obwohl ich die batterie gestern vorgeladen habe, ging die heute bei anlassen in die Knie. Ein Grund ist dass das ladegäret aus Aldi nur bis 14,4 v lädt ( Papa hatte recht, dass es für Roller o.k ist aber für auto und dyna nichts ist.)

Nach ein monat Pause sollte die Batterie aber nicht auf 12 v runter gehen. Ich schätze die Zeit ist für die abgelaufen.

Welche Batterie würdet ihr empfehlen ? Muss es eine orginalen sein?

Beste Antwort im Thema

Hi street-jumper,

eigene Erfahrung im Moped hab ich nicht, aber gib einfach mal "LiFePo4" als Suchbegriff ein, da wirst Du jede Menge Info finden (Gs-Forum, S-Boxer Forum, da haben einige Leute schon probiert, bevor es die LiPoFe-Akkus fertig konfektioniert gab).

Fertige Akkus in gängigen Abmessungen findest Du z.B. hier und besonders auch hier , aber auch hier (aus Rundzellen konfektioniert),

Die Dinger rufen praktisch überall Begeisterung hervor (und mein nächster Akku wird definitiv ein LiPoFe4, auch wenn ich ansonsten auf die originalen H-D Akkus schwöre -mein Fatboy Akku lebt seit September '98, so lange hatte ich noch nie einen Akku:cool: ). Gerade auch die BMW-Leute, die unter ständigen Akkuproblemen zu leiden scheinen (zumindest mit den original verbauten Akkus) scheinen begeistert zu sein.

 

Grüße

Uli

29 weitere Antworten
Ähnliche Themen
29 Antworten
Themenstarteram 29. Dezember 2011 um 19:13

Sollte 14,4 ah sein?

Moin,

ohne Kicker Original oder Hawker.

Gruss

Besser Du kaufst Dir ein besseres Ladegerät das eine Temperaturkompensation kann und endsulfatieren , meine Kumpels kommen mittlerweile einmal im Jahr zum aufpolieren Ihrer Batterien an mein Ladegerät und so manch eine Totgeglaubte Batterie hat noch 1 - 2 Saisons gehalten . Ansonsten wie gesagt Originale oder Hawker .

mfg

http://www.dekabatteries.com/default.aspx?pageid=4

fertigt die Batterien (Akkus) für Harley.

Evtl. bekommt man die auch in D unter DEKA günstiger als bei HD.

http://www.braillebattery.com/ lieben die Amis wegen ihrer Power. Weiss aber nicht, wo man die hier bekommt......

Grüße

Cherche

Zitat:

Original geschrieben von cherche

www.dekabatteries.com/default.aspx?pageid=4

fertigt die Batterien (Akkus) für Harley.

Evtl. bekommt man die auch in D unter DEKA günstiger als bei HD.

 

www.braillebattery.com/ lieben die Amis wegen ihrer Power. Weiss aber nicht, wo man die hier bekommt......

Grüße

Cherche

www.isa-racing.com/.../4cde7d26bd1387d74089794140cc9710

 

www.preisroboter.de/n/deka+batterie.html

 

 

 

Grüße

Uli

.... ich hab mir ne Varta AGM ( Vlies) geholt.

19 Ah, bin sehr zufrieden! bei Hein & ....,

um die 110 €.

des wär mein preis- leistungstip.

Themenstarteram 29. Dezember 2011 um 22:36

Zitat:

Original geschrieben von Tschiebie

Besser Du kaufst Dir ein besseres Ladegerät das eine Temperaturkompensation kann und endsulfatieren , meine Kumpels kommen mittlerweile einmal im Jahr zum aufpolieren Ihrer Batterien an mein Ladegerät und so manch eine Totgeglaubte Batterie hat noch 1 - 2 Saisons gehalten . Ansonsten wie gesagt Originale oder Hawker .

mfg

Da hast du recht. Nur mit 33 gibt man nicht gerne dem Vater recht. Zur sein Vorteil ist zu sagen, er ist elektriker.

Sollte morgen regnen, gebe ich die batterie bei im ab.

Was für ladegerät hast du?

Ich schätze bekomme die Batterie noch mal hin. aber wollte mich schon nach ersatz umschauen um nicht dann auf die schnelle so ein Mist wie das ladegerät zu kaufen

Themenstarteram 29. Dezember 2011 um 23:09

Zitat:

Original geschrieben von Uli G.

Zitat:

Original geschrieben von cherche

www.dekabatteries.com/default.aspx?pageid=4

fertigt die Batterien (Akkus) für Harley.

Evtl. bekommt man die auch in D unter DEKA günstiger als bei HD.

www.braillebattery.com/ lieben die Amis wegen ihrer Power. Weiss aber nicht, wo man die hier bekommt......

Grüße

Cherche

www.isa-racing.com/.../4cde7d26bd1387d74089794140cc9710

www.preisroboter.de/n/deka+batterie.html

Danke, 112 € finde ich o.k. Die Angaben bei Kaltstart sind auch o.k. Diese kommt in die Liste.

Habe auch ein Test für Batterien gefunden http://www.n-tv.de/auto/Das-Ergebnis-ueberrascht-article3542171.html

 

Grüße

Uli

Saito als Preis Leistungs Empfehlung??

Hatte ne Saito im April, neu.

noch mal geladen mit nem guten Ladeerh.-gerät vorm Erststart.

Anlasserdrehzahl schwach. Zurückgebracht zu nem namhaften Motorradzubehörladen.

Test: Volt ok, Belastungsmessung : Batterie defekt.

kann ja mal passieren.....

die nächste Saito : exakt das selbe!!!

dann bin ich woanders hin und hab mir die Varta geholt.

Soviel zur Preis-Leistungsempfehlung des Tests pro Saito aus meiner Sicht!

Ich hab mir diese Batterie Intact Bike-Power HVT-05 gekauft, kostete mich 112 Euro inkl. Versand, schön langsam sind mir die Harleypreise für Batterien zu blöd, auch wenn sie gut sind.

Themenstarteram 30. Dezember 2011 um 10:28

Zitat:

Original geschrieben von gatopardo62

Saito als Preis Leistungs Empfehlung??

Hatte ne Saito im April, neu.

noch mal geladen mit nem guten Ladeerh.-gerät vorm Erststart.

Anlasserdrehzahl schwach. Zurückgebracht zu nem namhaften Motorradzubehörladen.

Test: Volt ok, Belastungsmessung : Batterie defekt.

kann ja mal passieren.....

die nächste Saito : exakt das selbe!!!

dann bin ich woanders hin und hab mir die Varta geholt.

Soviel zur Preis-Leistungsempfehlung des Tests pro Saito aus meiner Sicht!

 

Hallo,

So ist das mit den Vergleichen. Deswegen fragete ich euch

Grüße

Kamil

Hi,

Also ich habe ein grosses CTEK so um die 150.- Euro , Typ weiss ich jetzt gar nicht , nochmal zu den Batterien , Ich habe mit den Originalbatterien vom freundlichen nur gute Erfahrungen gemacht , so hielt mein 2000 gekaufte GEl vom :-) genau 11 Jahre ohne einmal nachgeladen zu werden , gut zum schluss habe ich durch dauerladen den Tot noch etwas rausgezögert , sie hat damals ziemlich genau 200.- DM gekostet ,Rechnung habe ich noch und die neue hat 130 Euro gekostet auch wieder vom :-) , Gel , für eine 92er Sportster , da diese eine minimal Elektrik hat kann Sie Monatelang stehen ohne Leistungsverlust , 2 - 3x Starten und Sie läuft .

mfg

Ich habe seit diesem Frühjahr auch die Intact HVT-05 mit 19 AH drin. Startverhalten besser als bei der originalen Harley-Batt (m.M.n.). Langzeitverhalten der Intact kann ich leider nicht beurteilen. Hat mich mit Versand 100€ gekostet und das ist das, was ich dafür max. ausgeben würde.

Die Harley-Batt. hatte mich auf den HH-Halrley Days, ich glaube 2005 war das, auch nur 100€ Spezialpreis gekostet. Ansonsten sind die ja wohl teuerer oder? Egal, endtäuscht war ich aber von der Haltbarkeit der Originalen. Nach 5 Jahren war die schon inne Wicken. Hab dann meine uralte Säurebatt, die ich vorher drinn, hatte wieder geladen und angeklemmt und die schaffte fast noch ein Jahr obwohl die während der Stillstandszeit nie gewartet bzw. geladen wurde.

Warten wir mal ab wie sich die Intact hält!!

Gruß

200DM AGM (NICHT "Gel", verflixt noch mal!!!!!!!!, das sind zwei deutlich unterschiedliche Akkutypen) der zweiten Generation von Harley. Hat nun, nach 13 Jahren (Herbst '98 eingebaut), seinen Geist aufgegeben (hängt noch an der Erhaltungsladung, ist aber beim Abklemmen relativ schnell runter. Wär vllt einen Versuch wert, ihn mal an ein "richtiges" Ladegerät anzuschließen, mit mehr als mageren 0.6A "Erhaltungs-"Ladestrom, vllt lebt er dann ja noch eine Weile länger).

Der nächste wird wieder einer, die auf die Lebensdauer bezogenen Kosten sind Peanuts (auch wenn's einmalig weh tut), weniger Schrauberei kommt dazu ...

Und warum sollte ich experimentieren?

Saito/Delo/FB etc. sind schon vor mehr als 10 Jahren rausgefallen, als Freunde mit Heritage u. Springer Evos (mit Akku im heißen Öltank) sowas versuchten und regelmäßig nach sehr kurzer Zeit Ausfälle hatten, den zweiten Akku auf Gewährleistung bekamen, auch noch den dritten, das war's dann (komisch eigentlich :rolleyes:).

 

Grüße

Uli 

Deine Antwort
Ähnliche Themen