ForumSuzuki
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Suzuki
  5. bandit 650 oder v-strom 650?

bandit 650 oder v-strom 650?

Themenstarteram 21. August 2005 um 21:01

Hi all,

ich habe vor, nach 2 jähriger moped Erfahrung (80er) und einer 8 jährigen pause ins wirkliche motorrad- leben einzusteigen.

mir schwärmt die bandit oder die v-strom vor. beide sind irgendwie gut, aber welche soll ich nehmen. nach 4 wochen hatem vergleich bin ich ergebnislos.

was sagt ihr?

Ähnliche Themen
19 Antworten

Ich bin auch beide probegefahren (Bandit 600) und habe mich spontan und sofort für die Strom entschieden.

Warum?

Motor mit Charakter, die Fahrleistungen sind für eine 650er super.

Extrabequem für Fahrer und Sozia.

Vollkommen problemlos, sehr handlich, ein echter Kurvenräuber. Gewinnt nicht umsonst jeden Test.

Die Bandit hat einen klaren Vorteil beim ABS, sonst ist die Strom das modernere Mopped.

Falls du dich aber trotzdem nicht entscheiden kannst, ist in deiner Auswahl nicht das richtige Mopped für dich dabei!

Themenstarteram 22. August 2005 um 11:38

Danke für die Antwort. Also ich seh das genauso (hab so viel Geld für Zeitschriften ausgegeben, dass ich mir kaum noch ein Moped leisten kann... :-)

Gerade das ABS ist halt ne feine Sache vor allem für Einsteiger/Wiedereinsteiger. Aber "nur" wegen ABS auf all die anderen Vorteile zu verzichten? Der Vorteil ABS hängt ja auch mit dem Wertverfall zusammen.

Ist die Bandit tourentauglich? Habe vor, evt. längere Touren mit meinem Moped (mit Sozia) zu fahren /Italien, Frankreich usw.

Wie ist das Startverhalten der Bandit 650 und die Vibrationen? Oder die Schräglagenfreiheit? Das waren Punkte, bei denen die Bandit glaub nicht so gut abgeschnitten hat. Ich meine ABS bringt auch nicht viel, wenn ich in der Kurfe aufsetze und die Maschine ausheble.

Fragen über Fragen...

Eine Bandit mit Heckhöherlegung hat sicher genug Schräglagenfreiheit. Tourentauglich ist sie allemal, wobei die Strom natürlich bequemer weil größer ist.

Gruß Banditmerlin

Kauf dir auf jeden Fall die Bandit! Ganz klare Sache!!! Die sieht doch zigmal besser aus als so ne olle V-Strom!

Was nützt es dir ein bequemes Moped zu haben, auf dem du einfach nur dämlich aussiehst?? Dann fährt doch bestimmt keine Sozia mit...

Also hol dir die Bandit!!!

MfG

Lasse

Klar hat das Moped fahren auch was mit Emotionen zu tun, aber das Moped nur wegen des Aussehens?

Nene...die meiste Zeit sitzt man drauf und das ist das Fahrverhalten wichtig...und mal ganz davon abgesehen sind Geschmäcker verschieden, vielleicht gefällt ihm die Strom ja rein optisch sogar besser?

Kann ja sein..

Themenstarteram 26. August 2005 um 19:47

Danke für eure Antworten! Also die V-strom finde ich eigentlich schon voll in Ordnung. Vor allem ist sie größer als die Bandit und eigentlich wirklich das bessere Moped.

Jedoch hab ich mir irgendwie das ABS in den Kopf gesetzt - was für Einsteiger wirklich ganz gut sein kann. Das hat die V-Strom leider nicht zu bieten. Allerdings müsste ich bei der Bandit wahrscheinlich einiges nachrüsten:

Härtere Federn vorne,

Härteres Federbein hinten;

hoche Scheibe;

Und dann weiß ich immer noch nicht so genau, wie gut sie dann für längere Touren geeignet ist. Die Schräglagenfreiheit sei etwas knapp, die Vibrationen etwas stark, usw. All das gibt es bei der V-Strom nicht - und alles "nur" wegen ABS?

Nee, ihr habt schon recht, die V-Strom ist schon ein tolles Motorrad. Ist wirklich sehr bequem (auch zu zweit!), hat einen super Motor und auch ein echt gutes Handling.

Aber ich mag sie einfach optisch nicht leiden.

Die neue Bandit bin ich leider noch nicht gefahren. Aber die „alte“ hat mir auf jeden Fall auch sehr viel Spaß gemacht. Und die neue ist sicher noch ein Stück besser. Schon alleine wegen den 50 ccm mehr macht sie sicher noch mehr Spaß. Und das von dir angesprochene ABS ist natürlich auch ein sehr gutes Argument! Und ich finde, dass die Bandit auch optisch sehr gelungen ist. Aber ich kann auch verstehen, dass das nicht das dein Haupt-Kriterium ist!

Aber wirklich die „falsche Entscheidung treffen“ kannst du bei den Beiden sicher nicht!

MfG

Lasse

Die angesprochene Schräglagenfreiheit der Bandit ist selbst mit Originalfahrwerk ohne Höherlegung für einen Anfänger / Wiedereinsteiger meeeeeeeehr als ausreichend.

Gruß Banditmerlin

Jaja, die hässliche Strom. Nebenbei bemerkt kann die Bandit im Kurvengeschlängel nicht mal ansatzweise folgen.

Motorcharakteristik und Fahrwerk sind bei der Strom schlichtweg besser. Für Leute ohne Ego ist das aber trotzdem nichts, weil sie eben nicht so durchschnittlich aussieht wie eine Bandit oder SV.

In der MO hat die Strom sogar den Konzeptvergleich gegen die SV deutlich gewonnen. Als Stromfahrer ist man auch gerne Abends mal unterwegs, weil man volles Licht hat. Ein sicherheitsaspekt den mir in diesem Moment kein ABS bringen kann. Ein Mopped besteht mehr als aus zwei Rädern und ABS. Allerdings ist keines der beiden schlecht, eben nur anders :-)

Hallo,

als ehemaliger Bandit 600-S Fahrer habe ich hier mit Interesse festgestellt, dass es die Bandit jetzt auch mit ABS gibt. Den einzigen Schwachpunkt meiner ehemaligen Maschine sah ich genau in diesem Punkt. Ich war nur Schönwetter-Gelegenheitsfahrer und habe letztlich wegen des fehlenden ABS nach ein paar "Begegnungen der dritten Art" das Motorradfahren wieder aufgegeben und fahre jetzt mit meinem Sohn lieber Fahrrad. In brenzligen Situationen ist das ABS für einen weniger routinierten Fahrer ein unwahrscheinliches Plus. Auch die Bandit lässt sich auf kurvenreichen Landstraßen imho sehr angenehm fahren (ich hatte vorn härtere Federn nachrüsten lassen) und es wäre mir egal, ob eine andere Maschine unter idealen Bedingungen da von einem Könner noch ein bischen schneller bewegt werden kann. Die S-Version der Bandit hat auf Touren auch sehr viel Spaß vermittelt und über Vibrationen konnte ich auch bei langen Fahrten nicht klagen. Und toll aussehen tut sie auch noch. Wenn's jetzt auch noch ABS gibt, komm ich schon ins Grübeln ...

Egal, was es wird, viele schöne, unfallfreie Fahrten wünscht

JohnS

hab zwar keine von beiden gefahren, aber ich find die v-strom um einiges schöner ... vorallem in schwarz grau *herrlich*

just my 2 cents

gruß mo

Hallo,

ich fahre die Bandit 650 S ABS seit 7000 km.

Fahren mit Sozius ist super. 200 km mit Sozius an einem Nachmittag abgerissen - ohne negative Folgen.

Die 3 Federungen - vorne, hinten und Zugstufendämpfung habe ich für meine 90 kg um jeweils eine Raste härter gestellt. Jetzt bremst die Bandit 650 auch in den Kurven viel besser (kein Zurückspringen mehr, wenn Bremse in der Kurve losgelassen wird).

Das Windschild der S ist einfach Klasse. 235 km/h laut Tacho in geduckter Haltung kein Problem. Mit Sozius 150..170 km/h ohne Schmerz.

Das ABS ist super. Die größte Hilfe ist, daß ich trotz geringem Trainings oder weniger Konzentration nach langen Strecken die Bremsen ohne Sorgen voll ziehen kann. Ist sehr beruhigend und macht den Kopf frei.

ABS: Bei einem Sicherheitstraining hatten wir mal die Anzahl der Notbremsungen verglichen: innerhalb von zwei Monaten eine ohne ABS und ca. 100 mit ABS (weil keine Angst vor der Grenze). Beim Bremsen schiebt sich der Sozius ganz schön rauf - gut für Deine Oberarme. Der Sozius merkt es kaum beim Anlehnen.

Bei der Kurvenschräglage habe ich noch keinen Anschlag gemerkt. Die lebensverlängernden Streifen auf den Reifen sind bei mir hinten ca. 5 mm breit. Ich vermute, dass zuerst die anwinkelnden Fussrasten kommen und deswegen keine Gefahr bei Beruehrung ist.

Den Durchzug finde ich auch mit Sozius ok. Maximale Leistung bei 9000-10000 rpm (Der Sound dabei ist fantastisch). Normales Fahren bei 3000..6000 rpm. Bei 100 km/h hat die Maschine im 6. Gang ca. 5000 rpm.

Einziger Nachteil: Der Auspuff der Bandit hat bei mir schon ein paar schwarze Flecken von den Soziusschuhsolen, weil sie zu gerne beim Auf- und Absteigen mal den heißen Auspuff beruhren. Wenn Du damit leben kannst, dann halte ich die Bandit für eine gute Wahl.

Gruß,

Andreas

Zitat:

Fahren mit Sozius ist super. 200 km mit Sozius an einem Nachmittag abgerissen

Ist das ein Argument für Soziustauglichkeit? 19.000km davon 90% mit Sozia. Es gibt definitiv nicht viele Maschinen die eine gute Soziatauglichkeit haben. Ich bin schon einige probegefahren, keine kam an die Strom ran. Wenn man das toppen will redet man von einer FJR oder einem Mopped das eben in einer ganz anderen Preisregion spielt.

 

Zitat:

Mit Sozius 150..170 km/h ohne Schmerz.

Da redet man bei der Strom nicht von... uiii Glück gehabt keine Schmerzen....., sondern Spaß gehabt. Wobei der Bereich des Spaß habens mit Sozia sich im Bereich 0-140 km/h abspielt. Darüber mag die Gegensprechanlage nicht mehr so besonders. Außerdem wer fährt schon gerne AB.

Ich bin überzeugt das die Bandit ein gut zu fahrendes Mopped ist, deshalb ist sie beliebt, der Vergleich zwischen den Beiden hinkt natürlich.

Allerdings sind die Gesamtqualitäten der Strom von der Bandit nicht erreichbar. Ich kann mich an keinen einzigen Test erinnern in dem eine Bandit eine BMW oder gar eine Gruppe von Moppeds alt aussehen lies, die teilweise fast das doppelte gekostet haben. Siehe Alpenmasters der Motorrad.

Suzuki hat zwei tolle Moppeds im Stall, das eine für den sportlicher gepolten Fahrer, das andere für den Genießer :-)

strom oder bandit

 

hallo , ihr habt mir sehr geholfen mich für die v-strom zu entscheiden , habe nur das problem 650 oder 1000 da aber der preisunterschied immens ist, und ich das schlecht in verbindung zur leistung stellen kann , würde ich mich über hilfe freuen.gruss von einem , der endlich seinen unbequemen cruiser abgibt...( war eh eine entscheidung die massgeblich von meiner besseren hälfte beeinflusst war )

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Suzuki
  5. bandit 650 oder v-strom 650?