ForumW246 & W242
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. B-Klasse
  6. W246 & W242
  7. B220 DSG Runterschalten

B220 DSG Runterschalten

Mercedes B-Klasse W246
Themenstarteram 9. Oktober 2014 um 20:00

Hallo Gemeinde,

ich habe noch wenig Erfahrung mit dem DSG der B-Klasse und deshalb eine Frage. Beim Ausrollen vor Ampeln ist mir aufgefallen, dass das Getriebe lange im fünften Gang verbleibt und kurz vor dem Anhalten direkt in den zweiten und dann in den ersten Gang schaltet. Ist dieses Verhalten normal? Ich würde erwarten, dass je nach Geschwindigkeit durch alle Gänge geschaltet wird.

Viele Grüße

André

Beste Antwort im Thema

Warum ist das ein Rätsel für Dich? - "Ein Kind der frühen Geburt" ist halt nicht mit allem ausgestattet, was erst spätere Generationen einbringen... die anderen Forumsmitglieder mit "Erstgeborenen des MJ 2012" meckern doch auch nicht ständig rum, dass nur wenige Monate nach Auslieferung der ersten Bestellungen in 11/2011 bereits mächtig viel "nachgeschoben" wurde... guck mal hier (Modelljahr 2013). (Ganz zu schweigen von den noch danach eingeflossenen Änderungen und Erweiterungen der Modelljahre 2014 und 2015 zzgl. Mopf.)

Ich nehm´s ja auch gelassen, dass unser kommender Januar-Mopf im Herbst n. J. bereits einen moderneren Nachfolger gefunden haben wird und rätsele nicht, warum die technische Weiterentwicklung ausgerechnet immer meine Auto-Käufe mit einschließt...

20 weitere Antworten
Ähnliche Themen
20 Antworten
Themenstarteram 9. Oktober 2014 um 20:00

Hallo Gemeinde,

ich habe noch wenig Erfahrung mit dem DSG der B-Klasse und deshalb eine Frage. Beim Ausrollen vor Ampeln ist mir aufgefallen, dass das Getriebe lange im fünften Gang verbleibt und kurz vor dem Anhalten direkt in den zweiten und dann in den ersten Gang schaltet. Ist dieses Verhalten normal? Ich würde erwarten, dass je nach Geschwindigkeit durch alle Gänge geschaltet wird.

Viele Grüße

André

Wirklich getestet habe ich zwar nur mit dem jeweils kleinsten 651er und 270er.

Ausrollen, wörtlich genommen: Es werden bei denen alle Gänge runter bis 1 durchgeschaltet.

Aber: Obwohl ich ein extrem sparsamer Fahrer bin, bekomme ich vor Ampeln ein Ausrollen, also ohne „Bremse zwei“, wie ich immer sage, nur selten hin.

(Meist auch wegen solch fahrender Kundschaft, die mir sonst durch gefährliches Überholen oder 2m Sicherheitsabstand kund tun möchte „Mach Platz da, ich will länger vor der Ampel warten!")

Und selbst wenn Bremse 2 nur leicht betätigt wird, ist das bei den Ottos schnell ein 10-Faches der Wirkung von Bremse 1. Dann werden auch Gänge übersprungen.

Zitat:

@ovi235 schrieb am 10. Oktober 2014 um 11:21:10 Uhr:

Wirklich getestet habe ich zwar nur mit dem jeweils kleinsten 651er und 270er.

Ausrollen, wörtlich genommen: Es werden bei denen alle Gänge runter bis 1 durchgeschaltet.

Aber: Obwohl ich ein extrem sparsamer Fahrer bin, bekomme ich vor Ampeln ein Ausrollen, also ohne „Bremse zwei“, wie ich immer sage, nur selten hin.

(Meist auch wegen solch fahrender Kundschaft, die mir sonst durch gefährliches Überholen oder 2m Sicherheitsabstand kund tun möchte „Mach Platz da, ich will länger vor der Ampel warten!")

Und selbst wenn Bremse 2 nur leicht betätigt wird, ist das bei den Ottos schnell ein 10-Faches der Wirkung von Bremse 1. Dann werden auch Gänge übersprungen.

Solche Typen hab' ich "dick", die mit 2-3 km/h bis zum Haltepunkt rollen und andere nachfolgenden Autofahrer nötigen.

Zitat:

@Dymos schrieb am 10. Oktober 2014 um 12:28:11 Uhr:

 

Solche Typen hab' ich "dick", die mit 2-3 km/h bis zum Haltepunkt rollen und andere nachfolgenden Autofahrer nötigen.

Genau - aus dem (Still-)Stand anfahren ist viel besser für den Spritverbrauch.

Distronic+ könnte helfen...

Themenstarteram 10. Oktober 2014 um 15:24

Da das DSG nicht runterschaltet, fahre ich auch nicht mit 2-3 km/h an die Ampel (möchte ich auch nicht). Es ist eher so, dass ich mit etwa 65 km/h weit vor der Ampel vom Gas gehe und direkt vor der Ampel stärker bremsen muss, da ich noch etwa 50 km/h schnell bin. Beim Bremsen ruckt das Getriebe dann leicht, wenn es den 2. Gang einlegt. Da sich die sehr niedrige Drehzahl vor dem Bremsen nicht ändert, muss das DSG ja in eine Art Leerlauf gehen. Es stört mich nicht wirklich, ich würde nur gerne wissen, ob das normal ist. Ich hätte schon etwas Motorbremswirkung erwartet. Meine 7G tronic beim S212 verhält sich halt völlig anders. Bei selben Fahrverhalten bin ich, bis ich vor der Ampel bremsen muss, nur noch etwa 30 km/h schnell.

Da ich schon einiges negatives über das DSG hier im Forum gelesen habe, bin ich nur etwas verunsichert und würde mich über eine Antwort zu Technik und weniger zu meinem Fahrverhalten freuen ;-)

Viele Grüße

André

Zitat:

@19Andre68 schrieb am 10. Oktober 2014 um 15:24:31 Uhr:

Da das DSG nicht runterschaltet, fahre ich auch nicht mit 2-3 km/h an die Ampel (möchte ich auch nicht). Es ist eher so, dass ich mit etwa 65 km/h weit vor der Ampel vom Gas gehe und direkt vor der Ampel stärker bremsen muss, da ich noch etwa 50 km/h schnell bin. Beim Bremsen ruckt das Getriebe dann leicht, wenn es den 2. Gang einlegt. Da sich die sehr niedrige Drehzahl vor dem Bremsen nicht ändert, muss das DSG ja in eine Art Leerlauf gehen. Es stört mich nicht wirklich, ich würde nur gerne wissen, ob das normal ist. Ich hätte schon etwas Motorbremswirkung erwartet. Meine 7G tronic beim S212 verhält sich halt völlig anders. Bei selben Fahrverhalten bin ich, bis ich vor der Ampel bremsen muss, nur noch etwa 30 km/h schnell.

Da ich schon einiges negatives über das DSG hier im Forum gelesen habe, bin ich nur etwas verunsichert und würde mich über eine Antwort zu Technik und weniger zu meinem Fahrverhalten freuen ;-)

Viele Grüße

André

Für's Protokoll:

Das Getriebe ist kein DSG, sondern DCT genannt (bei Mercedes).

;)

Ansonsten finde ich es garnicht schlecht, dass es so lange ohne Bremswirkung "segelt", spart doch Benzin (aber keine Bremsscheiben).

Das Runterschaltverhalten hat sich auch nach dem letzten Update der Getriebesoftware verändert, also wird nicht jeder den gleichen Eindruck haben.

viele Grüße,

Gregor

Verzeiht mir als (kommender) DCT-Newbie mal eine dumme Frage:

Bin bislang nur die 6G-Handrührer aus Überzeugung gefahren... geht ja im Gegensatz zum 220er der C-Klasse beim B 220 CDI ja leider nicht... also muss ich den Drops lutschen und wohl meine Angewohnheiten hinsichtlich der Motorbremse deutlich umstellen, weniger vor Ampeln, aber mehr vor Kurven bei uns im Schwarzwald. Wenn ich etwas zügiger unterwegs bin, habe ich kurz vor der Kurve statt stärker in die Eisen zu gehen, lieber den Anker der Motorbremse durch Herunterschalten geworfen - weiterer Vorteil, ich hatte immer die richtige Drehzahl, um bestmöglich aus der Kurve wieder heraus zu beschleunigen...

...jetzt endlich zur Frage: Kriege ich das im Sport-Modus über die Paddles oder im M-Modus auch irgendwie geregelt, ohne dass sich das DCT vergaloppiert?

Themenstarteram 10. Oktober 2014 um 16:31

Zitat:

@greg_BLN schrieb am 10. Oktober 2014 um 15:38:48 Uhr:

 

Für's Protokoll:

Das Getriebe ist kein DSG, sondern DCT genannt (bei Mercedes).

;)

Ansonsten finde ich es garnicht schlecht, dass es so lange ohne Bremswirkung "segelt", spart doch Benzin (aber keine Bremsscheiben).

Das Runterschaltverhalten hat sich auch nach dem letzten Update der Getriebesoftware verändert, also wird nicht jeder den gleichen Eindruck haben.

viele Grüße,

Gregor

Hallo Gregor,

daraus schließe ich, dass das "Segeln" des DCT (wieder was dazugelernt :-)) normal ist. Damit wäre ich auch schon beruhigt.

Vielen Dank

André

Zitat:

@DynaDel schrieb am 10. Oktober 2014 um 16:30:59 Uhr:

...jetzt endlich zur Frage: Kriege ich das im Sport-Modus über die Paddles oder im M-Modus auch irgendwie geregelt, ohne dass sich das DCT vergaloppiert?

M-Modus ist dann wie "Handrührer" - du kannst jeden Gang einlegen, den du willst. Nur dass es einfacher ist.

Danke, Du machst mir Mut!

Hallo 19Andre68,

nach dem letzten Getriebeupdate hat mein B200 auch kaum noch Motorbremse und "segelt". Das scheint also normal zu sein. Ich finde es gut so.

Viele Grüsse

silberrücken60

Hhhhmmm .... mein MFD von 2012 zeigt im Automatikmodus bloß D(rive), S(port), M(anuell), R(ear) oder P(arking), aber nicht den jeweils eingelegten Gang. Lässt sich das evt. ändern?

Zitat:

@DynaDel schrieb am 10. Oktober 2014 um 19:08:15 Uhr:

Danke, Du machst mir Mut!

Also ich habe festgestellt, dass es mit dem DCT nicht wirklich effektiv ist, per Schaltpaddles durch herunterschalten zu bremsen - schon garnicht in bergigem Terrain. Die Motorbremse scheint da nicht richtig zu wirken (aktuelle Motor- und Getriebesoftware). Und im zweiten Gang will man den Motor wohl nicht mit 3-4.000 u/min jaulen lassen.

Hat jemand andere Erfahrungen?

viele Grüße,

Gregor

Hm, und Du machst mir grad wieder Angst!

Ich gehe ja auch davon aus, dass die die heutigen, modernen Automatikgetriebe viel von ihrem einstigen Schrecken verloren haben - ich erinnere mich noch gut an die 70er: Meine Eltern fuhren nacheinander zwei /8er mit 4G-Lenkradschaltung... der Letzte hatte als 230.6 wenigstens etwas Bums für damalige Zeiten... dann kam eine 123er-Rakete mit 4G-Handrührung: 240TD mit unglaublichen 72 PS, der wirklich ganze 4 Heringe vom Tisch zog. Meine Kritik fruchtete aber: Dann kam ein 280E mit 5G-Handrührer (der 5. war eher ein "Schongang") um die 180PS... ich bekam nach dem Abi zum Antritt von Bundeswehr und Studium einen 55 PS Golf... Papa fand Ende der 80er immer mehr Gefallen an PS-starke Mittelklässler von MB - es folgte ein wirklich toller 300TE 4Matik, ich "erbte" den 280er und verkaufte meinen mittlerweilen 2. Golf mit 75PS... als der in die Jahre gekommene 123er so Mitte der 90er das Zeitliche langsam segnete, bin ich wieder zurück zu VW, die hatten da plötzlich eine unfassbare "Familienkutsche" im Angebot, deren Bann ich mich einfach nicht entziehen konnte: Ein Golf Variant VR6 syncro mit unwirklichen 190PS... handgerührt - ja, aus der Zeit habe ich noch dieses etwas "andere Kurvenfahren" (auch im linken Fuß)... heute bin ich natürlich älter, reifer, weiser und habe meinen wahren "Traum-Golf" mit allen seinen in der Klasse wichtigen Features gefunden: Jo, na klar, natürlich die B-Klasse, die High-End-Ausführung der x-ten Golfreihe, denkt mal drüber nach, es ist tatsächlich so.

Und wenn mir das mit dem DCT keinen Spaß macht, dann muss ich beim Nachfolger halt wieder auf einen kleineren Motor mit Handrührer zurückgehen... oder wieder zur C-Klasse wechseln... aber die hat einfach nicht das, was die B-Klasse ausmacht...

...jetzt kommt mir aber bitte nicht damit, die B-Klasse wäre gar nicht zum sportlichen Fahren angedacht (gewesen), oder so... klar sind die Sitze allesamt Mist, da sie im Gegensatz zu den Sportsitzen in A- oder GLA-Klasse absolut keinen Seitenhalt bieten, aber das ab Werk tiefergelegte, straffe Fahrwerk und die Direktlenkung sind allererste Sahne - auch für bergige Kurvenfahrten trotz Untersteuerns... aber gerade das kann schon wieder noch mehr Spaß machen! ;)

Ach übrigens... bei BMW habe ich Hausverbot... selbst auferlegt... ein frontgetriebener 220D active tourer mit 190PS und Handschaltung ist ja völlig unverschämt... geht ja gar nicht...

Deine Antwort
Ähnliche Themen