ForumW246 & W242
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. B-Klasse
  6. W246 & W242
  7. B220 CDI - "Startschwierigkeiten"

B220 CDI - "Startschwierigkeiten"

Mercedes
Themenstarteram 7. November 2020 um 16:49

Hallo,

unser B-Klasse Diesel verhält sich seit einiger Zeit ein wenig seltsam beim Starten. Und zwar fühlt es sich so an, als wäre die Batterie schlecht. Sprich er startet nach dem Drehen am Schlüssel erst nach gefühlten zwei Sekunden und rappelt dabei eine Sekunde recht ordentlich bis er normal läuft.

Klar hatte ich auf Grund des Alters (EZ 09/14) die Batterie im Verdacht. Über Nacht einmal mit dem C-Tek vollgeladen (bis die 7 LEDs an sind). Jedoch direkt danach gestartet und keine Veränderung.

Da die AGM Batterie ja nun auch kein Schnapper ist wollte ich die jetzt nicht auf Verdacht tauschen.

Vielleicht könnte das ja auch eine andere Ursache haben?

Nur so eine Idee: Unser Fahrzeug müsste doch noch die kleine Zusatzbatterie haben? Die wird vermutlich während der Batterieladung mit dem C-Tek nicht mitgeladen. Ich hatte mal was gelesen, dass diese in einigen Situation weggeschaltet wird. Aber bei Zündung ein oder Startversuch wird diese ggf. zugeschaltet, ist ziemlich entladen und denn fließt erstmal ein ordentlicher Strom von der AGM in die kleine Batterie und diese Power fehlt für den Startvorgang.

Daher: Wo finde ich die Zusatzbatterie? Ich gehe mal davon aus, dass ich die auch mit dem C-Tek laden kann!?

Gruß

Vieltanker

Ähnliche Themen
14 Antworten

Fußraum Beifahrerseite, Abdeckung unterm Handschuhfach.

Habe hier schon gelesen, das die Zusatzbatterie mitgeladen wird, beim Laden der Hauptbatterie über die Stützpunktkontakte im Motorraum.

Dachte B Klasse hat nur noch eine Batterie. Bei dieser Laufzeit einfach tauschen Kostet im Internet ca180€ liegenbleiben ist teurer.

Ich habe noch nicht nachgeschaut, ob es noch eine gibt.

War schwer der Meinung das noch eine verbaut ist.

Wenn das ztec voll zeigt ist die Batterie meistens noch in Ordnung ansonsten einfach mal 10min Licht anlassen dann starten oder mehrere Male hintereinander starten, dann weißt du auch die Batterie noch genug Power hat :)

Zitat:

@datacenter schrieb am 7. November 2020 um 18:54:22 Uhr:

Wenn das ztec voll zeigt ist die Batterie meistens noch in Ordnung ansonsten einfach mal 10min Licht anlassen dann starten oder mehrere Male hintereinander starten, dann weißt du auch die Batterie noch genug Power hat :)oder poste einfach ein Video

Schwerfälliger Start bei einer voll geladenen Batterie könnte doch auch am Nocken- und/oder Kurbelwellensensor liegen? Hast du eine Möglichkeit, Mal den Fehlerspeicher auslesen zu lassen? Ist die Motorkontrollleuchte Mal an gegangen?

Glühkerzen vielleicht

Glühkerzen leuchten wenn defekt kurz nach dem Start weiterhin auf als glühwendel im Cockpit.

Themenstarteram 8. November 2020 um 12:12

Danke erstmal.

1. Batterietausch: Wenn ich das durchziehe - muss ich da was beachten? War da nicht was mit Reset der Werte vom Batteriesensor?

2. Zusatzbatterie: Kann mir das einer besser beschreiben wo die sein soll? Gibt es dazu ggf. ne Zeichnung? SK5 hört sich eher nach Vermutung denn nach Wissen an

3. Licht anlassen ist glaube ich schwierig. Das schaltet das Auto doch selber weg, oder? Probiere ich später mal. Ich meine jedoch, dass wen der einmal gestartet ist ein erneuter Start, auch nur Sekunden später, ganz "normal" ist.

4. Nocken-/Kurbelwellensensor: Wie kann man das prüfen? MKL ist noch nie angewesen.

5. Glühkerzen: Guten Punkte, jedoch leuchtet die Glühwendel nicht nach.

 

Ich werde dann vermutlich doch mal die Batterie tauschen. Daher interessiert mich vor allem ob ich dabei etwas beachten muss.

Zustzbatterie hat damit nichts zu tun.

Spar dir dein Geld.

@vieltanker

Zitat:

2. Zusatzbatterie: Kann mir das einer besser beschreiben wo die sein soll?

https://www.motor-talk.de/.../...la-bj-2015-wechseln-t6563354.html?...

 

Gruß

wer_pa

Laufleistung - ?t.Km

Wann zuletzt wurde der Kraftstofffilter gewechselt?

Dort gibt es einen Drucksensor.

Könnte es sein, dass das System undicht ist und nach dem Start erst wenn den entsprechenden Druck erreicht wird, startet der Motor - mMn.

Ich würde falls du tauscht gern die alte Batterie übernehmen, da ich denke noch etwas damit anfangen zu können :)

Hast du vorgeglüht? Schlüssel in Stellung 2, warten, bis die gelbe Wendel im KI verschwindet,

erst dann Schlüssel weiterdrehen und starten. Bei unserem CDI200- BJ 2013 zeigt die Batterie bisher keine Schwäche, er startet einwandfrei.

Viel Erfolg,

R70

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. B-Klasse
  6. W246 & W242
  7. B220 CDI - "Startschwierigkeiten"