ForumW246 & W242
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. B-Klasse
  6. W246 & W242
  7. B Klasse 200 oder 250

B Klasse 200 oder 250

Mercedes
Themenstarteram 13. Juni 2020 um 23:30

Hallo, ich habe vor kurzen einen B200 bj 14 gekauft der angeblich unfallfrei sein sollte aber jetzt doch einen schweren Unfall seitlich hatte.

Der Mercedeshändler hat mir nun einen B200 aus 2015 und einen B250 aus Bj 15 angeboten für das Gleiche Geld als Umwandlung.

Der B200 kenne ich ja von den paar tagen wo ich gefahren bin aber der B250 würde mich halt auch reizen.

Hat jemand Erfahrung mit dem 250er?

Liebe Grüße

Beste Antwort im Thema

Nein, natürlich nicht ;-)

Ist ja nur eine bildliche Vorstellung in meinem Kopf, ich denke, dass wäre auch eine ziemliche Fummelarbeit und finde meinen ja auch gut.

 

Bin schon sehr zufrieden, wie er aussieht

26 weitere Antworten
Ähnliche Themen
26 Antworten

Also ich bin mit meinem 250er aus 2013 immer noch sehr zufrieden. Sparsam ist er auch wenn man bedenkt das er 211 PS hat.

Themenstarteram 14. Juni 2020 um 6:34

Zitat:

@kupperniete schrieb am 14. Juni 2020 um 06:32:25 Uhr:

Also ich bin mit meinem 250er aus 2013 immer noch sehr zufrieden. Sparsam ist er auch wenn man bedenkt das er 211 PS hat.

Der Spritverbauch ist mir eigentlich 2 rangig......

Kenne diesen 2 Liter Motor halt absolut nicht da die meisten ja nur 1.6 haben.

Themenstarteram 14. Juni 2020 um 8:10

Zitat:

@kupperniete schrieb am 14. Juni 2020 um 06:32:25 Uhr:

Also ich bin mit meinem 250er aus 2013 immer noch sehr zufrieden. Sparsam ist er auch wenn man bedenkt das er 211 PS hat.

Und wie sieht es mit Reparaturen aus?

250er, weil er Spaß macht..und um den Motor mach ich mir keine Sorgen..ich stehe bei 8 L Schnitt bei 36000 km.und AB bei nicht über 140 kmh nimmt er 6,5L

Themenstarteram 14. Juni 2020 um 11:56

Zitat:

@fliese 55 schrieb am 14. Juni 2020 um 11:38:51 Uhr:

250er, weil er Spaß macht..und um den Motor mach ich mir keine Sorgen..ich stehe bei 8 L Schnitt bei 36000 km.und AB bei nicht über 140 kmh nimmt er 6,5L

Danke für die Info... Ist ein B250 mit 7G

Soll normal 2000 mehr kosten wie mein jetziger aber da ich ja schon getäuscht wurde (bewusst oder nicht) sollen sie mir mal git entgegen kommen.

Zitat:

Kenne diesen 2 Liter Motor halt absolut nicht da die meisten ja nur 1.6 haben.

Vielleicht mal bei Wikipedia zum M270 vorbeischauen?

Würde mich immer für den 250 entscheiden. ;)

Themenstarteram 14. Juni 2020 um 12:02

Zitat:

@Nihilist79 schrieb am 14. Juni 2020 um 12:00:43 Uhr:

Zitat:

Kenne diesen 2 Liter Motor halt absolut nicht da die meisten ja nur 1.6 haben.

Vielleicht mal bei Wikipedia zum M270 vorbeischauen?

Würde mich immer für den 250 entscheiden. ;)

Ja die kenne ich.... Wie gesagt bis jetzt nur Praxiserfahrung mit dem 1.6er...einen 2 liter hab ich bis jetzt nie gesehen ausser in den Amg

Der B200 ist auch sehr flott unterwegs. Wenn Du aber mehr Leistung haben möchtest, dann muß es halt der B250 werden. Wegen der Qualität, dem Spritverbrauch und der Lautstärke, würde ich mir bei beiden keine Gedanken machen...

Themenstarteram 14. Juni 2020 um 12:18

Zitat:

@MZBU schrieb am 14. Juni 2020 um 12:14:15 Uhr:

Der B200 ist auch sehr flott unterwegs. Wenn Du aber mehr Leistung haben möchtest, dann muß es halt der B250 werden. Wegen der Qualität, dem Spritverbrauch und der Lautstärke würde ich mir bei beiden keine Gedanken machen...

Ja... Hatte jetzt einen schöne B200 7G mit panorama, xenon etc... Leider mit einem versteckteb unfallschaden...

Deswegen wandel ich diesen und als bedingung das ich nicht noch Schadensersatz etc fordere per Anwalt will ich einen facelift haben

Meiner Meinung nach ist etwas der Einsatzzweck entscheidend.

Ich habe einen B200 DCT. Der ist völlig ok. Auch 200 Km/h werden gut erreicht. Man vermisst also nicht viel.

Allerdings allerdings geht dem B200 bei höherem Tempo etwas die Leichtigkeit ab.

Normalerweise reicht der B200. Wenn man jedoch auch mal (oder häufiger) die 160 oder 180 mit einer gewissen Leichtigkeit erreichen will, also einfach entspannter, ohne Drehzahlorgien, dann sollte es der B250 werden.

Gleiches gilt, wenn man auf der Landstraße entspannter überholen will.

Zitat:

@Mountie schrieb am 14. Juni 2020 um 18:12:58 Uhr:

Meiner Meinung nach ist etwas der Einsatzzweck entscheidend.

Ich habe einen B200 DCT. Der ist völlig ok. Auch 200 Km/h werden gut erreicht. Man vermisst also nicht viel.

Allerdings allerdings geht dem B200 bei höherem Tempo etwas die Leichtigkeit ab.

Normalerweise reicht der B200. Wenn man jedoch auch mal (oder häufiger) die 160 oder 180 mit einer gewissen Leichtigkeit erreichen will, also einfach entspannter, ohne Drehzahlorgien, dann sollte es der B250 werden.

Gleiches gilt, wenn man auf der Landstraße entspannter überholen will.

Klar, da gebe ich Dir recht, dass natürlich 211 PS gegenüber 156 PS vom Durchzug kräftiger sind. Aber bei einer Beschleunigung von 8,4 Sekunden im B200 und in Spitze 223 kmh, ist für mein Empfinden auch eine Leichtigkeit bei Überholvorgänge gegeben ohne Drehzahlorgien..Ich denke die Leichtigkeit definiert jeder unterschiedlich..

Auf den nach 5 Jahren fälligen Getriebeölwechsel beim DCT sollte man vielleicht noch achten. Dieser ist von dem Mercedes-Händler hoffentlich bei beiden durchgeführt worden. Der 200er könnte theoretisch auch ein Handschalter sein, aber das hätte der TE dann wohl auch angegeben.

Also ich würde auf jeden Fall den 2 Liter nehmen. Bevor ich meinen B220 4MATIC bestellt habe, habe ich den B200 Probe gefahren. Beim spontanen Beschleunigen, auch in der Stadt, heulte er ganz schön auf. Was soll er auch machen. 400 ccm weniger kann man nicht weg diskutieren. Hat mir persönlich nicht gefallen. Da ist der große Motor ein ganz anderes Kaliber. Beschleunigt leichtfüßig und ohne Mühe und bleibt dabei schön leise. Die Wahl hat sich absolut bestätigt.

Zitat:

@B220_Driver schrieb am 14. Juni 2020 um 20:06:50 Uhr:

Also ich würde auf jeden Fall den 2 Liter nehmen. Bevor ich meinen B220 4MATIC bestellt habe, habe ich den B200 Probe gefahren. Beim spontanen Beschleunigen, auch in der Stadt, heulte er ganz schön auf. Was soll er auch machen. 400 ccm weniger kann man nicht weg diskutieren. Hat mir persönlich nicht gefallen. Da ist der große Motor ein ganz anderes Kaliber. Beschleunigt leichtfüßig und ohne Mühe und bleibt dabei schön leise. Die Wahl hat sich absolut bestätigt.

Verstehe mich nicht falsch, es liegt mir fern 400cm wegzudiskutieren. Ich will sagen, dass ich mit dem B200 auch schnell beschleunigen kann, ohne in den hohen Drehzahlbereich zu kommen. Natürlich, der B220 kann alles etwas schneller. Muß jeder am Ende selber entscheiden, wie schnell er es gerne haben möchte....

Deine Antwort
Ähnliche Themen