ForumCarina, Avensis, Camry
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Carina, Avensis, Camry
  6. Avensis, Avensis Verso oder Previa...schwierige Wahl. Diesel oder Benziner?

Avensis, Avensis Verso oder Previa...schwierige Wahl. Diesel oder Benziner?

Toyota

Ich bin immer noch auf der Suche nach einem neuen Auto, und habe Zeit, mich gut zu informieren. Unser Camry überzeugt mich immer wieder auf's neue, und ich habe mir in letzter Zeit deswegen nochmal Toyota vorgenommen. Erstaunlicherweise kosten bei uns Avensis, Avensis Verso und Previa, die zwischen 8-10 Jahre alt sind, fast das gleiche. Viele sind mit dem Zweiliterdiesel ausgerüstet. Ich finde es momentan schwierig, mich zu entscheiden, und hoffe, dass Ihr Eure Erfahrungen mit diesen Autos und dem Entscheidungsprozess auf dem Weg zum Auto teilen wollt.

Der Avensis Kombi hat einen recht tiefen, aber niedrigen Kofferraum. Grosser Vorteil ist der PKW-Komfort, das geringere Geräuschniveau, eventuell auch geringerer Verbrauch. Der Avensis Verso ist der Joker im Paket, der alles zu können scheint. Vielleicht kann man gar hinten ein Fahrrad aufrecht reinstellen, wenn die letzten beiden Sitze entfernt sind? Leider gibt es diese Autos allerdings nur als Gebrauchtimport in Norwegen, die wurden nie Original vom Händler verkauft. Der Previa ist die Luxuslösung. Viel Platz, teure Teile, bekannte Motorprobleme. Aber sonst von allem etwas, und für uns eigentlich zu gross. Aber vielleicht leisten wir uns doch einen...!?

Ausserdem: Fast alle Verkäufer der Benzinvarianten geben zu, dass deren Autos Öl verbrauchen. Das deckt sich mit meinem Eindruck im Freundeskreis und unter Nachbarn. Warum? Ist es schwierig, diesen bekannten Fehler zu beheben?

Lieb Gruss & im Voraus Danke für alle Antworten

Oli

Ähnliche Themen
25 Antworten

Hallo,

solltest du am Tag eher Kurzstrecken fahren, dann rate ich zu einem Benziner. Fährst du eher lange Strecken und auch viel, dann ein Diesel. Ist meine ganz persönliche Meinung.

Zitat:

Wer mit einem modernen Dieselauto fast ausschließlich in der Stadt unterwegs ist, muss mit erhöhtem Verschleiß rechnen. Grund dafür sind die für Kurzstrecken nicht geeigneten Rußfilter. Ursache für dieses Problem ist die zusätzliche sporadische Einspritzung von Kraftstoff zur Reinigung des Rußfilters. Auf kurzen Strecken erreicht das Öl nie eine Temperatur, die zum Abbau des Kraftstoffs notwendig wäre. Selbst bei langen Strecken wird sie nicht vollständig abgebaut. Problematisch sind vor allem die gestiegenen Anteile von Biodiesel im Motoröl, da sie besonders schlecht verdampfen.

Quelle: Welt.de

Viele Grüße

Fischeropoulos

Ich dachte eigentlich eher an die Stärken und Schwächen dieser ganz konkreten Motoren. Ich fahre etwa 16-18000km im Jahr, fast ausschliesslich Landstrasse. In dem Sinne würde ein Diesel passen. Ich habe aber auch eine 35 Grad steile Auffahrt, die der Motor im kalten Zustand meistern muss, ich sitze auch gerne im Winter warm, und der Verbrauch eines Autos ist für mich weniger entscheidend als die generelle Zuverlässigkeit und Preislage. In dem Sinne bin ich also auch offen für Benziner.

Lieb Gruss

Oli

Avensis, Avensis Verso oder Previa...schwierige Wahl. Diesel oder Benziner?

Diese 3 wurden mal bei AutoBild miteinander verglichen. Der Sieger war der Avensis Verso.

http://www.autobild.de/.../...n-avensis-verso-und-previa-5744.html?...|ref=http://www.autobild.de

Allerdings sollte man seine speziellen Bedürfnisse und Anforderungen die man ans Fahrzeug stellt in den Vordergrund rücken.

Wenn es nur um einen größeren Toyota geht, der einfach nur zuverlässig und problemlos laufen soll, wird der Avensis das bessere und wirtschaftlichere Fahrzeug sein.

Obendrein muß man auch die Ersatzteilversorgung betrachten. Der Avensis ist statistisch weitaus mehr verkauft worden als eine beiden Brüder bzw. Ableger.

Aus diesem Grund sind Avensis Verso und Previa nahezu Exoten.

Hi,

wenn man es warm haben will, helfen dabei Sitzheizung und Standheizung. Als Langstreckenfahrzeug würde ich persönlich einen Diesel nehmen.

MfG

Super-TEC

Danke für den Link! Ich konsultiere normalerweise nicht die AutoBild (bestes Beispiel für selektives Genörgel...), aber der direkte Vergleich ist natürlich interessant. Zwei Punkte fallen mir besonders auf: Dass der Avensis Verso das beste Fahrwerk bescheinigt bekommt, und dass der Vergleich mit dem alten Avensis Kombi (Carina-Karosserie) statt findet. Das hatte ich doch tatsächlich nicht geschnallt. Da ist die Preissituation nun so, dass ein Kombi doch deutlich unter der Hälfte eines Verso kostet, der vom Previa dann nochmal um 25% überboten wird. Na ja, mal schauen - habe eine Probefahrt mit einem privat verkäuflichen Avensis Verso am Freitag vereinbart, in der Hoffnung, dass der nicht schon vorher verkauft wird. In der Zwischenzeit hatte ich meinen Nissan noch einmal beim Mechaniker, der meint, dass der Wagen mit etwas Glück vielleicht doch noch einmal durch den TÜV kommen kann. :rolleyes: Sollte mich wohl eigentlich freuen. :D

@Super-TEC, kennst Du die Toyota-Policy - lassen sich Stand- und Sitzheizung sowie Tempomat beim Händler nachrüsten?

Lieb Gruss

Oli

Wg des Avensis Verso am Freitag: '03er 2.0 D4D mit 170000km auf der Uhr. Was muss da alles dran gemacht worden sein, stehen grössere Wartungsarbeiten an?

Lieb Gruss

Oli

Saughubsteuerventile und das Zweimassenschwungrad sind die Problemzonen des ansonsten zuverlässigen D4d-Diesels.

Beides geht ziemlich ins Geld und wird bei den Km-Ständen fast sicher irgendeinmal fällig werden.

Der 2.0vvti ist ein zuverlässiges Triebwerk und gar nicht so ein Schluckspecht, aber wenn man beladen unterwegs ist, dann fehlt einfach das Drehmoment. Insofern ist der Diesel nicht grundsätzlich die schlechtere Wahl.

Ich würde, wenn man nicht dringend auf einen hohen Laderaum und Variabilität (Einzelsitze) angewiesen ist, den Avensis nehmen - und zwar als 2.4l, der macht so gut wie keinen Ärger, kostet kaum mehr als die kleinen Benziner und ist superkomfortabel. Bei der Jahresfahrleistung kommst du mit dem Diesel sowieso kaum günstiger weg.

Danke für Deine Tips! Ein hubraumstarker Benziner - die ja gerne auch als Executive mit Ledersitzen verkauft wurden - ist eigtl auch mein Wunsch. Nur ist leider die Auswahl sehr begrenzt. Für einen Executive muss ich ein Jahr oder 100000km drauflegen, um in meine Preisklasse zu kommen. Der 2,4 Liter Benziner ist vielleicht der gleiche wie in unserem '02er Camry?

Lieb Gruss

Oli

Der 2.4vvti (2AZ-FSE) im Avensis hat nichts mit dem 2.4l-Motor im Camry zu tun - es handelt sich um eine hubraumvergrösserte Variante des 2.0vvti (1AZ-FSE), welches eine Neukonstruktion war, die man seinierzeit für den T22 (den ersten Avensis) gemacht hat.

Der Avensis Verso hat einen ähnlichen Motor (auch 2.0vvti), aber ohne Direkteinspritzung (1AZ-FE), daher dort nur 147 und 196Nm statt 150PS und 200Nm wie im ersten Avensis.

Es gab den Avensis 2.4 überigens auch als Sol, aber das Problem ist, dass der 2.4er in Deutschland grundsätzlich ziemlich selten ist. Infsofern müsstest du Geduld haben bei der Suche.

Es herrscht immer Verwirrung um den 116PS d4d, ich glaube der hat keine Saughubsteuerventile mehr, auch der 2 Massenschwung ist mir kein bekanntes Problem, eher die schwergängie Kupplung, die ändert sich aber seit 60tkm nicht.

Unser Avensis D4d Bj 03 hat 300tkm am Buckel und von oben genannten Problemen keine Spur.

Ich habe auch schon mal diese Ventile gesucht da man es oft liest, auf der Pumpe konnte ich diese nicht finden.

Viel anfälliger waren die Dcats bis Bj 07, danach wurde es wieder besser.

Vielen, voæielen Dank für Eure Einsicht in die Materie! Hier ist das Schmuckstück, bin in Norwegen:

http://www.finn.no/finn/car/used/object?finnkode=43315588

Lieb Gruß

Oli

Ich bin meinen Helfern hier eine Antwort schuldig, wie die erste Avensis Verso Probefahrt gelaufen ist: Durchwachsen. Das Auto an sich gefällt mir ausgesprochen gut. Viel Platz, gute Lösungen, übersichtlich und bequem. Bei diesem Modell allerdings hatte ich den Eindruck, dass sich die Eigentümer nicht besonders drum ge?ümmert hatten: Beulen, Kratzer, generelle Pflege. Die Bremsen waren richtig schlecht. Ein großes Problem war die Schwäche des Motors, in Serpentinen musste ich in den ersten Gang, um den Wagen nicht absaufen zu lassen. Das bedeutet, dass der Verso vielleicht doch nicht aktuell ist - bisher habe ich den ausschliesslich mit 116PS Diesel gesehen.

Lieb Gruss

Oli

Hi,

also dieser probegefahrene Verso scheint nicht besonders pfleglich behandelt worden zu sein. Die Diesel sind zwar nicht die Brüller, aber so schwach sind sie nun auch nicht. Und richtig schlecht sind Bremsen nur, wenn ersatzteiltechnisch irgendein billiger Schrott verbaut wurde... besser Finger weg.

Allgemein ist das Problem doch einfach zu lösen:

1. Anforderungen an den Wagen überdenken, Prioritäten setzen (Platz, Leistung)

2. ausgiebige Probefahrten mit möglichst allen Modellen machen

3. Langstrecke : Diesel, Kurz-/Mittelstrecke : Benziner

4. geeignetes Modell suchen, fahren und ggf. kaufen

Was nun besser (geeigneter) oder schlechter für dich ist, kannst nur du alleine entscheiden. Wir fahren ja nicht mit ;)

Gruß cocker

Danke für Deine Rückmeldung. Bin voll dabei mit Pkt 1-4, und immer wieder froh, dass man hier bei MT gute Tips bekommt, die bei der Entscheidungssuche helfen.

Lieb Gruß

Oli

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Carina, Avensis, Camry
  6. Avensis, Avensis Verso oder Previa...schwierige Wahl. Diesel oder Benziner?