ForumVersicherung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Autoversicherung abschliessen.

Autoversicherung abschliessen.

Themenstarteram 25. Mai 2016 um 21:34

Guten Abend zusammen,

ich find irgendwie nicht die richtige Antwort auf meine Frage.

Situation:

Samstag ist Probefahrt und wenn alles passt, wird das Auto gekauft ( Das Auto steht 500Km entfernt von mir). Ich habe dann vor das Geld zu überweisen. Demnach werde ich ja nicht die Papiere sofort bekommen und nicht mit dem Wagen sofort losfahren können. Wenn das Geld nächste Woche da ist, was muss ich dann genau haben um das Auto bei mir zu versichern. Mir ist klar das ich dann noch das Auto abholen muss, aber wie kann ich den ohne die Papiere das Auto bei der Zulassungstelle versichern ohne die Papiere? Ich möchte keine 500Km mit rotem Kennzeichen fahren, die Option ist ausgeschlossen. Wie wird das in der Regel gemacht? Der Händler schickt mir die Papiere und erst dann kann ich das richtige Kennzeichen abholen oder geht das auch ein wenig einfacher? Möchte nicht 3 mal hin und zurück fahren^^

Danke euch und sorry für den langen Text.

Beste Antwort im Thema

Deine Frage wurde geklärt, aber sind dir auch die Risiken der beabsichtigten Transaktion bewußt?

Ich würde allenfalls eine eher kleine Anzahlung für die Papiere leisten und den Rest erst bei Fahrzeugübernahme.

Eventuelle Gewährleistungsansprüche dürften auch eher schwierig umzusetzen sein.

15 weitere Antworten
Ähnliche Themen
15 Antworten

Lass Dir alles nach Zahlungseingang per Einschreiben zuschicken und du kannst dein Auto bei dir anmelden. Mit der Zulassungsbescheinigung und den AKZ im Gepäck holst du dann dein Auto ab...

Alternativ gehen auch die "gelben" KZK.

Themenstarteram 25. Mai 2016 um 21:45

Zitat:

@schwarzeBandit schrieb am 25. Mai 2016 um 21:38:03 Uhr:

Lass Dir alles nach Zahlungseingang per Einschreiben zuschicken und du kannst dein Auto bei dir anmelden. Mit der Zulassungsbescheinigung und den AKZ im Gepäck holst du dann dein Auto ab...

Ok ich Dummkopf hätte auch selber drauf kommen können xD hab aber irgendwie gedacht, das man die nicht verschicken darf, frag nicht warum ich das gedacht habe^^

Ps. Reicht denn der Versicherung erstmal die (HSN / TSN) um von denen die eVB zu erhalten oder wollen die auch erstmal alle Papiere?

Danke

Ich habe das so gemacht, den 600km weit weg von mir befindliche Händler vorher angerufen das ich am ............ da bin und eine Probefahrt machen möchte.

Probefahrt gemacht, will haben, Preisverhandlung, Kaufvertrag unterschrieben und wieder nach Haus.

Den Kaufpreis überwiesen, der Händler hat mir die Papiere für die Zulassung geschickt, dann habe ich bei der örtlichen Zulassungsstelle zugelassen. Mit dem Papieren und den Nummernschildern hat mich ein Nachbar (er wollte ohnehin in der Ecke Urlaub machen) zum Ort gebracht (sonst hätte auch meine Frau gefahren). Eine Nacht im örtlichen Hotel verbracht, nächsten Tag den Wagen abgeholt.

Für die eVB brauchst Du keine HSN/TSN

Themenstarteram 25. Mai 2016 um 21:50

Alles klar, danke euch. Werde ebenfalls dann so vorgehen^^ Man an was man alles denken muss.hehe

Schönen Abend, nochmal und danke für die schnellen Antworten.

Es ist aber sinnvoll die HSN/TSN dem Versicherer mitzuteilen, damit man erfährt ob auch Kasko gezeichnet wird.

Deine Frage wurde geklärt, aber sind dir auch die Risiken der beabsichtigten Transaktion bewußt?

Ich würde allenfalls eine eher kleine Anzahlung für die Papiere leisten und den Rest erst bei Fahrzeugübernahme.

Eventuelle Gewährleistungsansprüche dürften auch eher schwierig umzusetzen sein.

Den Hinweis von Oetteken möchte ich unterstreichen.

Ganz besonders, wenn es sich nicht um ein renommiertes Autohaus, sondern um einen Fähnchenhändler oder gar einen tatsächlichen oder angeblichen Privatverkauf von einem Unbekannten handelt.

Auf ein sauberes Kaufvertragspapier achten (Muster gibt es im Intermet zu Hauf).

Wenn du Kasko abschließen willst, die sofortige Deckung ausdrücklich bestätigen lassen.

Themenstarteram 25. Mai 2016 um 22:30

Es handelt sich um ein grosses Audihaus mit über 600 Fahrzeugen. Mir ist bewusst was passiert bei Insovenz etc. Handelt sich also nicht um nen Fähnchenhändler, da wäre ich schon vorsichtig.

Auch große, alteingesessene Autohäuser können insolvent werden.

Wenn es sich um ein höherwertiges Fahrzeug handelt, wovon ich ausgehe, dann erst recht nur eine Anzahlung für die Papiere, sagen wir mal max. 1.000 €.

Was ist mit der Gewährleistung, kann die über jeden Audihändler abgewickelt werden, oder musst du immer erst zu dem Händler.

Ich käme nicht auf den Gedanken, ein Auto von so weit entfernt zu kaufen, es sei denn es wäre eine absolute Rarität.

Themenstarteram 25. Mai 2016 um 22:45

Ist noch Werksgarantie drauf, müsste da nochmal nachfragen wie es da aussieht. Denke aber mal das ich dann Vorort zum nächsten Audihändler gehen kann. ist keine Rarität, aber ich spare mir ca 3-4000€ beim Kaufpreis, bei mir hier in der Umgebung ist alles zu teuer^^ Da sind mir die Spritkosten von 200€ hinnehmbar.

OK, mein Schwiegersohn hat vor zwei oder drei Jahren einen Neuwagen von einem Markenhändler gekauft, der ähnlich weit entfernt war, weil er dort ca. 35 % Nachlass erhielt.

Gegen eine geringe Anzahlung wurden die Papiere übersandt und der Rest per bankbestätigtem Scheck bei Abholung bezahlt.

Habe letztens beim Smart auch alles "online" abgewickelt. Brief habe ich nach einer Anzahlung die ich per Überweisung getätigt habe zugeschickt bekommen. Auto normal angemeldet und den Restbetrag bei der Abholung mitgebracht. War ein renomiertes Autohaus aber man weiss nie :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Autoversicherung abschliessen.