ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Autounfall! Wer hat Recht?

Autounfall! Wer hat Recht?

Themenstarteram 24. November 2012 um 11:16

Hallo Leute!

Vor kurzem hatte ich einen Unfall. Siehe Bild:

Beim Wenden (mein schwarzes Auto) wurde vom Blau angefahren.

Wie ist eure Meinung? Wer hat Recht?

Autounfall
Beste Antwort im Thema

Ich lach mich weg :D Hier trifft sich wohl Alexander Hold und Babara Salesch? Ihr guckt alle zu viel H4 TV Nachmittags ;)

Und seit wann ist ein HK der Polizei ein Richter? Meinen koennen hier alle viel. Ich hab schon genug Pferde kotzen sehen. Und das mit den Tabletten in der Hand, direkt vor der Apotheke. In dem Fall kann alles passieren. Haengt auch von Aussagen und Zeugen ab. Aber was solls. Ihr seit hier die Groessen und wisst es eh. Ich hoffe nur das der TE eines Tages mal kommt und sagt wie es ausgegangen ist

131 weitere Antworten
Ähnliche Themen
131 Antworten

Der schwarze hat gegen § 9 Abbiegen, Wenden und Rückwärtsfahren verstoßen.

Der blaue eventuell gegen § 37 Wechsellichtzeichen, Dauerlichtzeichen und Grünpfeil.

In dieser Situation hätte der blaue an der Haltelinie stoppen müssen, da er eine rote Ampel mit grünen Pfeil hat. Wenn er das macht, dann ist die Geschwindigkeit sehr gering, das es hätte gar nicht zum Unfall kommen dürfen. Der schwarze muss allerdings dem entgegenkommenden Verkehr Vorrang gewähren. Allerdings braucht der blaue beim grünen Pfeil nicht zu fahren. Kommt der blaue nicht aus den Puschen kann der schwarze losfahren.

 

Der blaue hätte aber auch eine grüne Rechtsabbiegeampel haben können, was der schwarze nicht erkennen kann. Dann hat der blaue zu 100% die Vorfahrt.

objektiv hat schwarz die besten Karten, da rot bei rot gefahren ist ( ja...der grüne Pfeil befreit nicht )

Und bevor hier irgend jemand wieder mit Vorfahrt und/oder Vorrang anfängt....die Ampel ist an, somit gilt hier die Ampel.

sorry, meinte natürlich das BLAUE auto ist bei rot gefahren ( nicht das rote )

Handelt es sich bei der Ampel um einen Grünpfeil oder einen Grünen Pfeil ?

 

http://de.wikipedia.org/w/index.php?...

 

 

 

Manchmal kann es dümmer kommen als man denkt.

Der grüne Pfeil besagt für das blaue Fahrzeug, du darst fahren, wenn du keinen behinderst. Aber am grünen Pfeil muss der Fahrer eines Fahrzeuges auch anhalten ! Wie bei einem Stopschild !

Hierzu kann man natürlich aufgrund eines Bildes nichts sagen.

Ist das Bild von Dir einigermaßen getreu dargestellt ? Wenn ja, hat ihr beide euch ja auf jeweils nicht richtigen Spur getroffen. Das blaue Fahrzeug wäre beim abbiegen nicht in der Spur geblieben und du auch nicht.

Ich gehe mal von aus, dass Du Dich mit dem Unfallgegner nicht geeinigt hast und die Polizei vor Ort war und das Du mit Deinem Handy auch Bilder gemacht hast. Wenn dem so ist, zeige die mal.

Ansonsten kann man hier sicherlich nicht weiter schreiben, eine womöglich unklare Verkehrssituation hat zu einem Unfall geführt.

Dennoch schönes WE

Rolf

Es steht nirgends geschrieben dass der blaue Fahrzeug zuvor nicht an der Ampel gehalten hätte und dann erst wieder laut dem grünen Pfeil weiter gefahren ist. Klar die meisten fahren ohne an der Ampel anzuhalten aber davon können wir hier nicht automatisch ausgehen. Der schwarze ist wie hier bereits gesagt wurde halte und warte pflichtig, die Gründe wurden schon bereits genannt.

In erster Linie würde ich die Schuldfrage alleine auf den schwarzen Wagen setzen. Eine Teilschuld würde nur zustande kommen wenn dem blauen Fahrzeug ein nicht anhalten an der roten Ampel nachweisen könnte oder er mit Absicht in das Fahrzeug drauf gefahren wäre ob wohl er noch halten hätte können.

Es gibt ja solche Leute die in solch einer Situation wenn sie sich im Recht sehen mit Absicht drauf halten, da sie schon die $$$ der Versicherung sehen.

Für mich hat hier schwarz Schuld. Schwarz biegt links ab und hat dem seinerseits nach rechts abbiegenden Verkehr den Vorrang zu gewähren.

Es ist zwar auf der Straße in die beide einbiegen genügend Platz, der Rechtsbbieger hat jedoch die frei Wahl des Fahrstreifens. Somit hat der schwarze Pkw den schwarzen Peter, zumindest verkehrsrechtlich. Was da zvirechtlich rauskommt, steht auf einem anderen Blatt.

Da wird sicherlich die Art des Anstoßes ( wenn richtig dargestellt ) eine Rolle spielen.

Die Ampel spielt hier eigentlich keine Rolle, da beide Grün hatten.

Zitat:

Original geschrieben von AS60

Für mich hat hier schwarz Schuld. Schwarz biegt links ab und hat dem seinerseits nach rechts abbiegenden Verkehr den Vorrang zu gewähren.

Es ist zwar auf der Straße in die beide einbiegen genügend Platz, der Rechtsbbieger hat jedoch die frei Wahl des Fahrstreifens. Somit hat der schwarze Pkw den schwarzen Peter, zumindest verkehrsrechtlich. Was da zvirechtlich rauskommt, steht auf einem anderen Blatt.

 

Da wird sicherlich die Art des Anstoßes ( wenn richtig dargestellt ) eine Rolle spielen.

 

Die Ampel spielt hier eigentlich keine Rolle, da beide Grün hatten.

Wenn du mal nicht vollkommen daneben liegst und es sich hier um einen Grünpfeil handelt.

Zitat:

Original geschrieben von MvM

Der schwarze hat gegen § 9 Abbiegen, Wenden und Rückwärtsfahren verstoßen.

Der blaue gegen § 37 Wechsellichtzeichen, Dauerlichtzeichen und Grünpfeil.

In dieser Situation hätte der blaue an der Haltelinie stoppen müssen, da er eine rote Ampel mit grünen Pfeil hat. Der schwarze muss allerdings dem entgegenkommenden Verkehr Vorrang gewähren. Da beide hätten halten müssen, haben auch beide Schuld.

 

Der blaue hätte aber auch eine grüne Rechtsabbiegeampel haben können, was der schwarze nicht erkennen kann. Dann hat der blaue zu 100% die Vorfahrt.

Warum hat der schwarze gegen § 9 verstoßen ? Wem hätte der schwarze Vorrang gewähren sollen ?

Der blaue hat eine rote Ampel und somit vom Grundsatz her eine Anhaltepflicht, die ihm nur durch den grünen Pfeil erleichtert wird, das er, wenn der Verkehr es zulässt abbiegen darf. Dadurch darl kein anderer der Vorrang hat behindert werden. Der schwarze wurde behindert.

Ich gehe davon aus, dass der Abbiegevorgang durch das blinken eingeleitet war.

Was beiden vorzuwerfen wäre ist, zumindest nach der Zeichnung, dass beide sich nicht an ihre Spur gehalten haben.

Das wäre jedoch nur zu beweisen, wenn es Zeugen gibt oder Fotos gemacht wurden bevor die Fahrzeuge umgesetzt wurden.

Beide sind eigendlich beim Abbiegen ,,langsam`` unterwegs. Der eine weil er eigendlich am Gruenen Pfeil anhalten muss, der andere weil er ziemlich eng rum muss beim wenden. Sich dann noch bei dem Tempo zu treffen ..... ;) Ok, ist nun mal passiert. Welchen Beweis hat der TE das der andere nicht ,,Gruen`` hatte? Gibt es einen Zeugen der hinter dem blauen war? Ansonsten hast kaum eine Chance. Ich seh eher eine Schuldteilung.

gruss

Zitat:

 

Die Ampel spielt hier eigentlich keine Rolle, da beide Grün hatten.

Falsch, nur schwarz hatte grün.

Themenstarteram 24. November 2012 um 12:17

Zitat:

Original geschrieben von Pepperduster

Handelt es sich bei der Ampel um einen Grünpfeil oder einen Grünen Pfeil ?

http://de.wikipedia.org/w/index.php?...

Grünpfeil

Zitat:

Original geschrieben von derbeste44

Zitat:

 

Die Ampel spielt hier eigentlich keine Rolle, da beide Grün hatten.

Falsch, nur schwarz hatte grün.

Den grünen Pfeil siehst du aber schon, oder?

 Könnten wir uns zunächst einmal darauf verständigen ob es sich hier um einen Grünpfeil oder einen grünen Pfeil gehandelt haben soll und dem TE abwarten was dort vorlag.

 

 

 

Es macht einen Riesenunterschied wenn wir diese beiden Sachen verwechseln.

 

 

 

A ) Grünpfeil

 

http://upload.wikimedia.org/.../Gr%C3%BCner_Pfeil.jpg

 

 

 

B) Grüner Pfeil

 

 

http://www.ampelolaf.de/.../b6224e15911117cffff80fefffffff2.JPG

Deine Antwort
Ähnliche Themen