ForumPrivater Motorsport
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorsport
  4. Privater Motorsport
  5. Autoslalom fahrwerk härter machen?!

Autoslalom fahrwerk härter machen?!

Themenstarteram 8. Oktober 2017 um 21:46

Hallo,

mein Name ist Flo und bin 16. Ich bin diese Saison meine erste Autoslalomsaison gefahren. Ich möchte nächstes Jahr konkurrenzfähiger werden und brauche dafür euren ratschlag. In meinem Opel Corsa C 1.2 80ps Gruppe G5 ist eine domestrebe vorne u. hinten verbaut. Und ein Bielstein B12 Fahrwerk. Und Semis. Aber das Auto schwankt bei schnellen richtungswechseln noch zu viel. Was kann ich am besten machen um das auto hart zu bekommen außer anderes Fahrwerk kaufen. Ich habe an performance stabis oder pu buchsen gedacht aber bringt das überhaupt etwas?

Ich würde mich über antworten freuen.

Mfg Flo

Ähnliche Themen
12 Antworten

Wenn du die Wankbewegungen verringern möchtest wären andere (härtere) Stabilisatoren, also Drehstäbe, sinnvoll.

Durch das Ein- und Ausfedern der linken bzw. rechten Fahrzeugseite in der Kurvenfahrt verwinden sich die Stabis und wirken so der Wankbewegung entgegen. Die Stabis wirken sich dabei nur geringfügig auf die Härte des Fahrwerks aus.

Du solltest dich mal schlau machen wo du solche Stabis (Vorder- und Hinterachse) für dein Auto bekommst.

Hier noch ein Video in dem die Funktionsweise erklärt wird (Englisch):

https://www.youtube.com/watch?v=_liGnV3PTiQ

Du solltest dich erstmal schlau machen, was das Reglement erlaubt, ich habe nicht mehr im Kopf ob in der Gruppe G andere Stabis und PU Buchsen erlaubt sind.

Sammle erstmal Erfahrungen und an einem anderen Fahrwerk wird eh kein Weg vorbei führen.

Themenstarteram 9. Oktober 2017 um 15:15

WaveCeptor danke für deine Hilfe! Ich werde schauen dass ich stabis einbaue!

Themenstarteram 9. Oktober 2017 um 15:18

Der Pero ich rufe den Technischen Kommissar an, der bei unsere Slaloms die Autos abnimmt und frage ihn ob ich die Fahren darf. Ich werde kein anderes Fahrwerk mehr kaufen, weil ich vorhabe mir für 2020 einen Slalomkadett aufzubauen und den dann ein richtiges slalomfahrwerk spendiere. Ich muss ja erstmal gut fahren lernen da reicht dieses Fahrwerk auch noch.

Check dein Reglement, stabis machen schon ein Unterschied. Alternativ guck doch mal nach Stabis vom GSI, der 1.8 16v sollte auch deutlich größere drin gehabt haben.

Ideal wären welche zu einstellen, da du damit schon Einfluss auf das über/unter Steuern hast. Nachher wankt er nicht mehr aber folgt dafür nicht deiner gewünschten Linie.

Es gibt noch weitere Tricks die Stabis bzw. Deren Funktion härter zu bekommen. Das ist nur schwer ohne Bilder zu erklären.

Themenstarteram 10. Oktober 2017 um 16:38

Oke vielen dank für deinen Ratschlag. Ich werde im Reglement nachschauen.

aber denk dran das ein hartes auto deutlich weniger traktion hat !

es gibt nen guten grund warum viele beim bergrennen ganz auf stabis verzichten.

wenn du nen kurs hast wo du viel aus lenkeinschlag beschleunigen musst ist das evtl kontraproduktiv.

evtl würde ich an den dämpfungsraten was machen und trotzdem weichere federn fahren .

und reifen , reifen , reifen , reifen ....vorher mit wd 40 einsprühen *hust* ( ernst gemeint )

Themenstarteram 14. Oktober 2017 um 13:57

Was bewirkt das wd40?

Ein B12 sollte eigentlich ausreichen. Da brauchst Du nicht mit Stabis hantieren. Wie schon gesagt, wenn der Bock zu hart ist dann kommst Du aus den Ecken nicht mehr raus.

Wie gesagt ein B12 sollte ausreichen und wenn es Dir nicht zusagt würde ich mit den Federn und Dämpfern arbeiten, natürlich nach StVO da Gruppe G. Ruf am besten mal bei Bilstein an, die sind wirklich sehr kompetent und hilfsbereit.

 

BTW: Wir fahren unseren Gruppe 2 Polo auch komplett Ohne Stabis. Und auch wir haben gebraucht bis alles gepasst hat so das der Popo zufrieden war ;)

Zitat:

@FlorianA.1 schrieb am 14. Oktober 2017 um 13:57:15 Uhr:

Was bewirkt das wd40?

Macht den Reifen wahrscheinlich geschmeidiger. Legal ist das sicher nicht. Wir haben in den 80ern Moosgummireifen mit Methylsalicylat behandelt. Als es verboten wurde weil es Teppich und / oder Hallenböden anlöste sind wir auf Caramba umgestiegen. :D (RC-Car) Geht wahrscheinlich in die gleiche Richtung. Teurer Spaß, außer Du kaufst das als Palettenware :D

macht die gummioberfläche etwas pappiger für ganz kurze zeit , wird gern auf prüfständen gemacht wenn mal zuviel schlupf anliegt

Ein normales Strassenfahrwerk, ob starr oder Gewinde ist für den Slalomsport denkbar ungeeignet...kauf Dir bei KW oder H&R ein Clubsport-Fahrwerk oder lass Dir von den Spezialisten wie Robert Keim oder Hans Bauer eines bauen. Die Komponenten kommen allesamt von Bilstein ( Dämpfer ) und H&R ( Federn )...evtl lässt sich Dein B12 auch entsprechend umbauen durch ändern der Ventile/Ölvisco und entsprechenden Federn (Federlaenge/Federraten ). Bedenke jedoch das ein gescheites Slalom-Fahrwerk min. 1500,- Euro kostet.

PU und Zusatzstabis sind laut DMSB Gr. G nicht erlaubt im Slalomsport !

@Edgar: Das man bei Bergrennern pauschal auf einen Stabi verzichtet ist so nicht ganz korrekt, es kommt aufs Fahrzeug an. Und da gilt bei einigen eher "hart stabilisieren und weich federn" ...der Traktion zuliebe und damit der ein oder anderen Sekunde Zeitgewinn !

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorsport
  4. Privater Motorsport
  5. Autoslalom fahrwerk härter machen?!