ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Automatische Leuchtweitenregulierung Xenon-Scheinwerfer rechts defekt

Automatische Leuchtweitenregulierung Xenon-Scheinwerfer rechts defekt

BMW 3er E46
Themenstarteram 3. Januar 2020 um 10:48

Bei meinem 3er Compact funktioniert nach dem Einschalten der Zündung auf der rechten Scheinwerferseite die automatische Niveauregelung nicht mehr. Normal fahren die Scheinwerfer nach Betätigung der Zündung einmal nach unten und dann wieder nach oben. Bei der linken Seite funktioniert alles ganz normal. Der rechte Xenon Scheinwerfer steht jetzt recht tief. Freue mich einmal über sachdienliche Hinweise, wie hierbei am besten vorzugehen wäre. War heute morgen mal kurz bei BMW. Die wollen erstmal mit dem Tester ran und auslesen.

Ähnliche Themen
15 Antworten

Es gibt an der VA einen sogenannten Höhenstandsensor. Der war bei mir auch defekt mit den gleichen Symtomen.

Dann würden aber beide nach unten stehen, oder? Bei mir waren das kontaktprobleme am Stecker des leuchtweitenstellers...

Sehe ich auch so.

Hallo

 

Wenn du Glück hast ist die Stange vom Stellmotor im Scheinwerfer nur ausgehakt ;)

Wenn du Pech hast, ist was gebrochen......

 

Macht der rechte Scheinwerfer denn Geräusche?

 

Gruß Stormy

Hallo,

also wenn ich schreibe das es bei mir genau so war dann nicht um irgendetwas geschrieben zu haben.

Und da ich an meinen Autos alle selber repariere werde ich wohl wissen was ich getan habe.

Danke fürs Verständnis.

Zitat:

@warrior2011 schrieb am 3. Januar 2020 um 19:58:43 Uhr:

Hallo,

also wenn ich schreibe das es bei mir genau so war dann nicht um irgendetwas geschrieben zu haben.

Und da ich an meinen Autos alle selber repariere werde ich wohl wissen was ich getan habe.

Danke fürs Verständnis.

Ich verstehe nur nicht, wieso es am Höhenstandssensor liegen soll, denn es gibt nur den einen, der beide Scheinwerfer über das Steuergerät mit den Einstellwerten "versorgt". Wenn also ein Scheinwerfer was macht und der andere nicht, dann kommt ja das entsprechende Signal vom Sensor, denn ein Scheinwerfer macht ja das, was er soll.

Ich würde das Problem hier auch erstmal beim Stellmotor suchen. Ist der Stecker fest? Ist der Stellmotor defekt und bewegt den Reflektor deswegen nicht mehr? Oder ist vielleicht der kleine Haltestift vom Stellmotor abgebrochen, so dass der Motor zwar läuft, aber den Reflektor nicht mehr bewegt? Setz mal an der Stelle an und lies (wenn möglich) mal den Fehlerspeicher aus. Wenn tatsächlich der Höhenstandssensor ein Problem haben sollte, dann muss er drin stehen.

Hallo,

also wenn ich schreibe das es bei mir genau so war dann nicht um irgendetwas geschrieben zu haben.

Und da ich an meinen Autos alle selber repariere werde ich wohl wissen was ich getan habe.

Danke fürs Verständnis.

Verständnis klar aber=

Es kann eigentlich nicht sein, da der Höhenstandssensor an der VA beide Leuchten zusammen ansteuert.Wenn nun die Linke Leuchte sich kalibriert und die Rechte nicht ,kann es wohl schlecht am Sensor liegen. Denke mal der Stellmotor ist ausgehängt oder defekt. aber das kann man ja testen.

Zitat:

@warrior2011 schrieb am 3. Januar 2020 um 11:01:56 Uhr:

Es gibt an der VA einen sogenannten Höhenstandsensor. Der war bei mir auch defekt mit den gleichen Symtomen.

Nur der guten Ordnung halber, es gibt zwei Sensoren, einen vorne und einen hinten.

Zitat:

@Oetteken schrieb am 3. Januar 2020 um 20:37:35 Uhr:

Zitat:

@warrior2011 schrieb am 3. Januar 2020 um 11:01:56 Uhr:

Es gibt an der VA einen sogenannten Höhenstandsensor. Der war bei mir auch defekt mit den gleichen Symtomen.

Nur der guten Ordnung halber, es gibt zwei Sensoren, einen vorne und einen hinten.

Jup. Deswegen auch meine Frage, denn es könnte ja auch genauso gut der hintere Sensor sein bzw. gibt es ja nur einen Sensor pro Achse und deren Daten gehen ja an beide Scheinwerfer.

Deswegen finde ich die Vermutung auch etwas selsam, dass der Höhenstandssensor schuld ist, wenn ein Scheinwerfer die Einstellung durchfährt und der andere tot bleibt. Würde es an einem Sensor liegen, würde keiner der beiden Scheinwerfer was machen. Das hatte ich so am E46 Compact, da war der vordere Sensor tatsächlich defekt und das Stand auch im Fehlerspeicher. In dem Fall fährt er die Einstellung gar nicht durch, da bleiben die Scheinwerfer auf einer niedrigen Einstellung stehen, so dass man noch ausreichend Licht zum fahren hat, aber niemand geblendet wird.

Wenn ein Scheinwerfer auf dem unteren Anschlag hängt und sich nicht mehr bewegt, der andere aber alles macht was er soll, dann kann das eigentlich nur ein mechanischer Defekt im Scheinwerfer sein.

Beim E39 ist das z.B. standard, wenn die Reflektorhalter altersbedingt spröde werden und brechen. Da hängt der Reflektor dann auch auf dem untersten Anschlag und weil keine Verbindung mehr zwischen Stellmotor und Reflektor besteht, wird der Reflektor über die Leuchtweitenregulierung auch nicht mehr bewegt, obwohl der Stellmotor läuft.

Themenstarteram 4. Januar 2020 um 14:36

Werde jetzt erstmal in meine Stammwerkstatt, die sich auch anständig mit Elektronik auskennen.

Sollte es der Stellmotor sein - kommt man da einfach dran und ein Wechsel ist einfach? Habe gesehen, dass man solche Teile für kleines Geld im Netz findet.

Zitat:

@Sporttaler schrieb am 4. Januar 2020 um 14:36:36 Uhr:

Werde jetzt erstmal in meine Stammwerkstatt, die sich auch anständig mit Elektronik auskennen.

Sollte es der Stellmotor sein - kommt man da einfach dran und ein Wechsel ist einfach? Habe gesehen, dass man solche Teile für kleines Geld im Netz findet.

Beim Compact bin ich mir nicht ganz sicher ob man den bei eingebautem Scheinwerfer gewechselt bekommt. Wenn man nicht rankommt, muss der Scheinwerfer raus und nach der Reparatur muss er dann mit dem Lichttester wieder neu eingestellt werden, nachdem er eingebaut wurde.

Im BMW ETK steht der Stellmotor für den Compact nicht drin bzw. gibt es den Stellmotor über BMW nicht einzeln als Ersatzteil. https://www.leebmann24.de/.../?...

Für den normalen E46 gibt es den Stellmotor als Ersatzteil und da wäre das dieser hier, der ist aber laut Liste nicht für den Compact Scheinwerfer passend: https://www.leebmann24.de/...tenversteller-3er-5er-z4-67168372381.html

Da müsste man den Scheinwerfer dann wirklich mal öffnen und schauen, ob man auf dem Stellmotor ne Teilenummer findet, mit der man beim Erstausrüster suchen kann. Bin mir grad auch nicht sicher, von welchem Hersteller die Compact Scheinwerfer zugeliefert wurden. Könnte Hella oder Valeo sein, vielleicht aber auch ein völlig anderer Hersteller. Aber auf jeden Fall müsste man dort auch den einzelnen Stellmotor bekommen, wenns den über BMW nicht gibt.

hallo,

wenn man die ScheinWerfer-Einstellung benutzt, dann sollte man doch sehen

können, ob der ScheinWerfer mitwandert (Höhe), und damit das Problem im

ScheinWerfer selbst liegt, oder ?

 

good lack

Zitat:

@cabriofreek schrieb am 4. Januar 2020 um 16:44:27 Uhr:

hallo,

wenn man die ScheinWerfer-Einstellung benutzt, dann sollte man doch sehen

können, ob der ScheinWerfer mitwandert (Höhe), und damit das Problem im

ScheinWerfer selbst liegt, oder ?

 

good lack

Beim Xenonlicht geht das automatisch beim Einschalten der Zündung. Da gibts kein Stellrad mit dem man die Leuchtweitenregulierung manuell steuern kann. Das geht wenn dann nur mit der entsprechenden Steuersoftware über OBD, dass man sie manuell ansteuern kann. Oder man muss halt jemand anderen die Zündung einschalten lassen und vorne im Motorraum hören ob der Motor mitläuft.

Hey grüß dich,

falls du einen Stellmotor für den Xenon Scheinwerfer brauchst, melde dich bei mir.

Hab einen da.

Dazu muss der Scheinwerfer komplett zerlegt werden. Allerdings kein Hexenwerk.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Automatische Leuchtweitenregulierung Xenon-Scheinwerfer rechts defekt