ForumCorsa D
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Corsa
  6. Corsa D
  7. Autokauf: Welche Unterschiede gibt es beim Opel Corsa D 1.2 und Opel Corsa D 1.4 Automatik?

Autokauf: Welche Unterschiede gibt es beim Opel Corsa D 1.2 und Opel Corsa D 1.4 Automatik?

Opel Corsa D

Hallo liebe Leute,

lange lese ich hier schon mit :) jetzt habe ich auch mal eine Frage an die Autoprofis hier und hoffe ihr könnt mir weiter helfen.

Ich bin Fahranfängerin und habe mir gestern mein erstes Auto gekauft - juhuu. Krankheitsbedingt wollte ich ein Automatikgetriebe.

Habe viel gegoogelt und mich für ein Modell entschieden. Laut Inserat Opel Corsa D 1.4 16v Bj 2009 für 3.000 Euro, 124.000 km, ziemlich zerkratzt, aber das kann man ja noch ein wenig ausbessern.

So, der Verkäufer legte AU und HU vor, Tüv bis 8/22. Meine Frage wie er sich fahren lässt mit 4 Gang Automatik meinte er er hätte sogar 5 Gang Automatik.

Soweit so gut, gekauft. Ich hab auf einen Kaufvertrag bestanden, obwohl er keinen machen wollte, mit Identifikations-Nr., als Bezeichnung hat er nur Opel Corsa D eingetragen, Unfallwagen ausgeschlossen.

Bitte keine Vorwürfe und ja ich hatte auch jemanden dabei... Privatverkäufer, Umtausch ausgeschlossen, haben mich viele davor gewarnt

Allerdings konnte ich den Wagen beim Versicherungscheck heute nicht finden und sehe nun es handelt sich um einen 1.2 mit 70 PS und Easytronic (?)

Gibt es da allgemein gravierende Unterschiede? Leistung, Verbrauch, Wartung, Versicherung, Getriebe, Preis? Oder ist das in etwa gleich?

Ähnliche Themen
25 Antworten

Rein rechtlich gesehen scheinbar eine fragwürdige Sache. Es wurde dir was anderes verkauft, wie im Inserat beschrieben. Aber da will ich nicht näher drauf eingehen, kenn ich mich zu wenig aus.

Zur easytronic, das ist kein richtiges Automatikgetriebe, sondern ein automatisiertes Schaltgetriebe. Das heisst, es lässt sich genau so bedienen, wir ein Automatikgetriebe, die verbaute Technik übernimmt das betätigen der Kupplung und legt den passenden Gang ein. Ich weiss gar nicht, ob es beim Corsa ein "richtiges" Automatikgetriebe gab.

Hallo, in den Wagenpapieren steht doch Hubraum (Teil 1 Feld P1) und Leistung (Teil 1 Feld P2) (1KW= 1,36 PS) -> xx KW mal 1,36 und Du weißt wie viel PS er hat.

Kannst auch die FIN hier -> https://nemigaparts.com/de/cat_spares/epc/opel/t98/ eingeben (Achtung das zwischen dem W und dem L sind "Nullen") das siehst Du die komplette Ausstattung von dem Corsa.

Es gibt die 1.2l mit 5 Gang Easytronic und den 1.4l "optional" mit 4 Stufen Automatik -> LINK

Wenn Du einen Kaufvertrag hast und der Verkäufer falsche Angaben gemacht haben sollte, das gibt es sehrwohl das Recht den Corsa wegen falscher Angaben zurück zugeben.

Kommt ein bisschen da drauf an was genau im Kaufvertrag steht, es gibt sogar Formulierungen die den ganzen Vertrag zunichte machen.

 

Gruß

D.U.

Themenstarteram 6. November 2020 um 8:47

Hallo,

danke für die Antworten :)

Die Frage rechtlich ist ob ich den Vertrag entweder anfechte weil ein 1.4 Automatik z.B. mehr wert wäre oder ich auch mit dem 1.2 Easytronic gut zurecht komme und drüber hinweg sehe. Habe ich dann zuviel bezahlt?

Es steht nur Opel Corsa, km Leistung und Identifikations-Nr. im Kaufvertrag.

Ja, die Felder im Fahrzeugschein. Da sehe ich auch den Punkt bei der Anfechtung, den hab ich ja gesehen. Ich hab mich über typische Mängel usw. informiert und mich noch so schlau und sicher gefühlt...

Dass er mit 75 PS weniger Leistung hat ist klar oder macht sich das überhaupt bemerkbar zu 90 PS?

Wenn die Easytronic wie ein "richtiges" Automatikgetriebe ist müsste das mit 5 Gängen doch sogar besser sein?

Wie verhält es sich im Vergleich?

Merkt man da einen Unterschied beim Fahren oder auf der Autobahn, mit Beschleunigen beim drauf fahren/überholen?

Das ist wichtig da es vielleicht auf Handgas umgerüstet werden muss. Wenn sich das automatisierte Schaltgetriebe anders händeln lässt habe ich ein Problem.

Und in irgendeinem Forum stand die Easytronic sei (schon mit dem Fuß) eine Zumutung :(

Ich bin bis jetzt nur Schaltung gefahren im luxuriösen Fahrschulauto und hab mich leider drauf verlassen das inserierte Auto zu kaufen

Sollte das Fahrzeug wirklich bj2009 sein, so würden m.E. nur die folgenden Motorisierungen in Frage kommen. (Zeitpunkt der Baureihe)

0035/AFQ - Z12XEP - 59kW - 80PS - 1229ccm *Easytronic*

0035/AFR - Z14XEP - 66kW - 90PS - 1364ccm *4-Stufen-Autom.*

0035/ALK - A14XEL - 64kW - 87PS - 1398ccm *5G-Schalter*

Rein theoretisch gesehen muss es einer der beiden ersten sein. Der A14XEL ist nämlich ein Schalter...

Bezugnehmend auf das Thema Vertrag:

Sollte ein Vertrag vorliegen und der Wagen wurde in Deutschland gekauft also nach dem deutschen recht, so hast du die Möglichkeit auf 14 Tägigen Widerruf.

Der Widerruf muss sich selbstverständlich auf einer Grundlage beruhen, dass das betreffende "Objekt" nicht die vertraglichen Angaben erfüllt. z.B. 90ps versprochen, 70ps vorhanden... da du die 70ps bereits mal angesprochen hast: das wäre der A12XEL Motor... 51kW/69PS und HSN/TSN: 0035/ALI...

Solltest du den Vertrag wiederrufen wollen weise ich dich jetzt schonmal darauf hin, dass der Verkäufer die in Zwischenzeit entstandene mehr Laufleistung dir unter Umständen in Rechnung setzen könnte.

Für den Kaufvertrag wird aber i.d.R. per Hand vom Fahrzeugschein / Brief die HSN/TSN abgeschrieben... das da wirklich ein Fehler vorliegt wage ich zu bezweifeln... ggf. Hat der Verkäufer ihn nicht zur Hand gehabt und aus Google was eingetragen... eine andere Möglichkeit gäbe es m.E. für eine fehlerhafte Eintragung nicht...

Hallo, natürlich wirst du 15 PS mehr oder weniger merken, gerade beim beschleunigen.

Und mit der Easytronic gibt es des öfteren Probleme, schau mal in die "Suchfunktion". Ein Schaltgetriebe ist mit Sicherheit problemloser.

Ich persönlich würde Sie mir nicht antun wollen, aber das ist Geschmackssache.

Ich denke so eklatant werden sich die fehlendes 15 PS zwischen 1.2 Easytronic und 1.4 mit Wandlerautomatik nicht bemerkbar machen. Eine Wandlerautomatik frisst immer etwas Leistung, auch mit Wandlerüberbrückungskupplung.

Bei einem 1.4er Motor ohne Aufladung finde ich einen Wandler eher ungünstig.

Vorteil der Easytronic dürfte die längere Übersetzung und somit ein angenehmeres Geräuschverhalten und ein niedrigerer Verbrauch sein.

Ich halte auch nicht so viel von automatisierten Schaltgetrieben aber wenn man sich und den eigenen Fuß ein wenig darauf einstellt, fährt sowas auch ganz kommod.

Und mal ehrlich: Viele Leute können mit Handschaltung nicht umgehen, schalten zu ruppig, zu früh, zu spät etc.

Meine Erfahrung, die ich bei vielen Mitfahrten bei anderen Leuten erlebt habe.

Und hier aufgrund der körperlichen Situation keine Alternative.

Meine Sorge ist eher die Easytronic, die macht deutlich mehr Probleme als andere Getriebearten beim Corsa D.

Die Mär, das sich die 1.4er deutlich besser als die 1.2er fahren, hält sich hartnäckig, da habe ich hier schon einiges zu geschrieben. Der 1.2er ist eher ein 1.3er und merkbare Unterschiede gibt es kaum. Der 1.4er ist zwar von den Fahrdaten theoretisch etwas flotter unterwegs, in der Praxis fährt man aber eher untertourig (unter 3000 Umdrehungen/min) und hat davon fast nichts. Einzig der 1.4er mit 101 PS ist in der Endgeschwindigkeit etwas besser.

Aber meines Wissens gab es den 69-PS-Motor garnicht mit Easytronic, er müsste entweder 80 oder 85 PS auf dem Papier haben ...

Die Easytronic ist ganz anders zu fahren als eine Automatik.

Automatik= Gas geben oder Bremsen und fertig

Easytronik= Beim beschleunigen zum automatosierten Umschalten kurz Fuß vom Gas nehmen, dann schaltet er hoch.

Wer Automatik erwartet wird von Easytronik enttäuscht sein

Vor allem ist die Easytronic alles andere als problemlos.

Und viele (Opel) Werkstätten sind damit einfach überfordert.

 

Also ich liebe Automatik - aber eine Easytronic würde ich mir nichts ans Bein binden wollen.

 

 

Aber zurück zum Thema.

Kannst du irgendwie beweisen das das Auto falsch beschrieben wurde?

Weil, wenn nicht wird es schwer, denke ich mal.

Zitat:

@0950_APAL schrieb am 6. November 2020 um 14:10:27 Uhr:

Kannst du irgendwie beweisen das das Auto falsch beschrieben wurde?

Was ist es denn jetzt überhaupt ?

Easytronic oder 4St.Autom. ?

Bzw. 1.2 oder 1.4

Oh nein...

Es ist laut Anzeige ein 1.4 16v Automatik gewesen bei mobile.de.

0035/AFR - Z14XEP - 66kW - 90PS - 1364ccm *4-Stufen-Autom.*

Aber jetzt bei der Versicherung laut Schein ein 1.2 Easytronic.

0035/AFQ - Z12XEP - 59kW - 80PS - 1229ccm *Easytronic*

Ich glaub Handgas dann umzurüsten wird nicht gehen.

Naja er hat mich auch nach den Fragen in dem Glauben gelassen den 1.4 zu kaufen den er inseriert hat und auch das Modell nicht im Kaufvertrag erwähnt, nur Marke, Km Stand und die Identikations-Nr., ist auch identisch mit dem Auto, den Fahrzeugschein hab ich ja gesehen.

Auf was man da alles achten muss :(

Mängel aufgelistet und Unfallfahrzeug ausgeschlossen. Hat es selbst erst vor 4 Monaten gekauft beim Händler, hat noch fast 2 Jahre TÜV.

Er hat aber auch noch erwähnt dass er Privatmann ist und nichts zurücknehmen muss... daher war das mit dem Kaufvertrag ja auch so schleppend.

An was hätte ich denn erkennen müssen um welches Modell es sich handelt?

Da bin ich wohl ordentlich auf die Nase gefallen...

Anzeige schon gelöscht

Img-20201106-wa0002

Weil ich noch gefragt hab 4 Stufen Automatik - nein sogar 5 Stufen Automatik sagte er usw. es gibt noch andere Interessenten...

Du könntest bei Mobile.de eine Anfrage stellen ob sie Dir die Daten von der Anzeige noch zur Verfügung stellen können.

Meistens haben die da noch Zugriff drauf.

Ist alles mehr als ärgerlich und da im Kaufvertrag das Auto drin steht welches Du auch bekommen hast sehe ich wenig Chancen das Du erfolg haben wirst.

Zumal Du ja auch vor Ort den Wagen angeguckt hast.

Genaueres beschäftigen mit dem Teil 1 der Papiere hätte schnell Aufschluß bringen können.

Eine Rechtsschutz hast Du bestimmt auch nicht, oder bist Du vielleicht ADAC Mitglied?

Selbst wenn heißt das ja noch nicht das hier schnell eine Einigung gefunden wird.

Eventuell könntest Du den Verkäufer ja mal freundlich fragen ob es nicht vielleicht doch eine Möglichkeit zur Rückabwicklung gibt.

Die Frage ist halt was hast Du bezahlt und was brauchst Du zurück.

Ein anderer Weg wäre über den Umrüster zu dem Du das Fahrzeug bringen würdest zu versuchen einen PKW Tausch zu vollziehen.

Ich denke das wäre der sinnvollste Weg, grade auch wenn Du ein umgebautes Auto für Dich benötigst.

 

Gruß

D.U.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Corsa
  6. Corsa D
  7. Autokauf: Welche Unterschiede gibt es beim Opel Corsa D 1.2 und Opel Corsa D 1.4 Automatik?