ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Autokauf in Holland

Autokauf in Holland

Themenstarteram 28. Juni 2009 um 12:38

Moin,

da ich nicht genau wusste wo ich es schreiben soll, versuche es mal hier.

Ich wollte für meine Frau einen Gebrauchtwagen in Holland kaufen, habe mir sogar gestern welche angeschaut, bei der Nachfrage beim Händler, ob er mir eine Rechnung ohne BTW (Holländische MwSt) ausstellt, bekam ich ein nein. So würde sich der Autokauf dann nicht mehr lohnen.

Kann mir jemand von euch vielleicht beantworten, wie ich mir die Steuer wiederholen kann, oder ob der Händler bei Export immer eine Rechnung ohne MwSt ausstellen muß. Wie das mit der Zulassung in D aussieht, habe ich mich schon schlau gemacht. Nur konnte ich nichts dazu finden, wie das hier in NL aussieht.

Danke

Gruß

Ähnliche Themen
20 Antworten

Steuer glaube garnicht^^

was meinst du hier in Holland ausschaut?

Du kaufst den Wagen, bringst ihn in Deutschland über die HU/AU, wenn er schon ein EG-Fahrzeug ist sonst halt eine Vollabnahme nach § 21 machen lassen und gut ist!

wie alt die die Karre, lohnt das überhaupt???

AfaiK ist das nur bei Neuwagen so, dass du die im Ausland ohne MwSt. kaufst und die in D nachzahlst.

Und wie Schyschka sagt: Es gibt in D auf Autos nur die MwSt - insofern musst du nur HU / AU machen und kannst den Wagen dann zulassen.

Themenstarteram 28. Juni 2009 um 13:12

Naja,

es geht um einen VW Passat Bj. ende 2006, der soll 14000€ kosten, und wenn ich dann die 22% MwSt. abziehe, komme ich auf 10800€ in D würde ich den Wagen für diesen Preis nie bekommen.

Und wenn ich in D ein auto für den Export kaufe, kann ich mir doch auch eine Netto Rechnung ausstellen. Aber vielleicht hat schon mal jemand ein gebrauchtes Auto so gekauft, und kann mir was dazu schreiben.

Gruß

Export meint außerhalb der EU, der externe Staat was weiß ich Afrika, holt sich dort die Steuer^^

2006er Passats gibt es bei mobile ab 6800 Euro, also warum so weit fahren^^

Themenstarteram 28. Juni 2009 um 13:36

Zitat:

Original geschrieben von Schyschka

Export meint außerhalb der EU, der externe Staat was weiß ich Afrika, holt sich dort die Steuer^^

2006er Passats gibt es bei mobile ab 6800 Euro, also warum so weit fahren^^

Sorry,

aber ein ehemaliges Taxi mit über 300TKM, das muß nicht sein. Und zufällig komme ich aus Hamburg und kenne den Händler, es heist bei ihm nur Händler oder Export

Gruß

sag doch mal was es genau für ein Passat ist Ausstattung und Laufleistung, Motor, Getriebe, Extras usw.

da sollte sich auch hier was finden??

am 28. Juni 2009 um 13:50

Zitat:

Original geschrieben von audi cabrio95

Naja,

es geht um einen VW Passat Bj. ende 2006, der soll 14000€ kosten, und wenn ich dann die 22% MwSt. abziehe, komme ich auf 10800€ in D würde ich den Wagen für diesen Preis nie bekommen.

Und wenn ich in D ein auto für den Export kaufe, kann ich mir doch auch eine Netto Rechnung ausstellen. Aber vielleicht hat schon mal jemand ein gebrauchtes Auto so gekauft, und kann mir was dazu schreiben.

Gruß

Kleiner Denkfehler, du kauft den in Holland ohne 22% Steuer, wenn du ihn nach D-land bringst, sind aber 19% MWST fällig.

Was hast du gewonnen? Richtig, 3% vom Kaufpreis. Diese "Ersparniss" wird aber gleich wieder aufgefressen durch die Kosten für Vollabnahme.

MFG Thomas

falsch, das Fahrzeug benötigt keine Vollabnahme!

2006 waren fast alle Fahrzeuge mit einer EG-Typgeneimigung ausgestattet, mit dem Wisch erstellt die Zulassungsstelle, den Fahrzeugdatensatz, eine gültige HU und AU sind hierfür ausreichend.

die Vollabnahme ist bei Fz. aus Übersee Amiland usw. eigentlich nurnoch nötig oder wenn sich hier wer was bastelt.

wobei seit dem 29.04.2009 mit Inkrafttreten der EG-Fz-Genehmigungsverordnung wieder alles einwenig komplexer wurde, diese könnte auch der Holländer oder Pole ausstellen für das deutsche Amt wenn er anerkannt ist, die berifft den 2006er Passat aber nicht da hier die EZ. zählt!

Themenstarteram 28. Juni 2009 um 14:08

Passat 2.0TDI 140PS Limousine

Business Austattung und alles was dazu gehört, Großes Navi, 98000TKM Bj. 11/06

ohne Extras:

Aktueller Händler-Einkaufswert inklusive Mehrwertsteuer und Serienbereifung: 11.553,00 EUR

da sollte es doch was zu finden geben ihr, suche einfach mal was weiter weg.

Die Käseköppe haben auch nix zu verschenken!

Hier laufen ja merkwürdige Rechnungen. Die MWST in Holland beträgt - exakt wie in Deutschland - 19%. Also ist das in diesem Fall sowieso egal wo die MWST jetzt fällig wird. Bei Gebrauchtwagen wird sie jedenfalls schon lange nicht mehr erstattet.

Anders sieht es mit der speziellen Steuer in NL, der BPM, aus. Wenn das Auto NACH dem 16.10.2006 in NL zugelassen war, dann bekommt der Händler in NL die (teilweise abgeschriebene) BPM ausgezahlt - um diesen Betrag kann er den wagen dann billiger verkaufen. Wieviel das ausmacht, kann man hier ausrechnen lassen:

http://www.autoimportservice.eu/index.php/bpm-teruggaaf.html

D.h. es kann auch günstig sein, einen Gebrauchtwagen in NL zu kaufen. Mit MWST hat das alles nichts zu tun. Export ist in diesem Fall alles was in ein anderes EER Land (also auch D) geht.

Sprich: Der Händler vermindert den Verkaufspreis um die zu erstattende (Rest)BPM. Du gehst zum RDW und exportierst das Fzg (Exportkennzeichen). Du fährst nach D und importierst die Karre. Der Händler kriegt die BPM, wenn Du den Wagen in D zugelassen hast und er das bestätigt bekommt. Das sollte aber alles der Händler besser wissen.

Amen

 

Zitat:

Original geschrieben von WRatte

AfaiK ist das nur bei Neuwagen so, dass du die im Ausland ohne MwSt. kaufst und die in D nachzahlst.

Zahlst aber in NL auch keine "Luxussteuer" , die MwSt. in NL liegt auch bei 19%.

Hallo,

möchte mir auch evtl nen gebrauchten in Holland kaufen, hat laut mobile nen Preis von 10.000 € wie funktioniert das jetzt genau alles?

Ich kauf das Auto in Holland und Zahl ganz normal Steuer und für den Improt nach BRD zahl ich nochmal 19% Steuer oder wie?

Danke

Deine Antwort
Ähnliche Themen