ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Auto schalten : Unter 10 Km/h unbedingt in den 1.Gang schalten ?

Auto schalten : Unter 10 Km/h unbedingt in den 1.Gang schalten ?

Themenstarteram 24. April 2016 um 16:14

Hallo !

Ich mache gerade meinen Führerschein und mein Fahrlehrer hat mir beigebracht, in den ersten Gang zu schalten wenn man unter 10 Km/h kommt.

Allerdings hab ich irgendwo gelesen dass es auch anders geht. Wenn der Wagen noch rollt ( selbst mit 3-4 Km/h) die Kupplung treten und wenn man wieder beschleunigen kann, die Kupplung kommen lassen und Gas dazugeben. Geht das auch so ?

Finde ich viel einfacher als ständig zu schalten.

Folgendes Beispiel : Ich fahre auf eine Ampel zu die grade rot ist. Wenn ich unter 10 Km/h komme , trete ich die Kupplung durch. Die Ampel geht wieder auf Grün und ich fahre derzeit mir 3 km/h. Kann ich dann langsam die Kupplung zurücknehmen und Gas hinzugeben ? Oder muss ich in den ersten schalten?

Lg

Und danke !!

Beste Antwort im Thema

Das hängt ganz von der Übersetzung ab und ist daher nicht pauschal beantwortbar.

119 weitere Antworten
Ähnliche Themen
119 Antworten

Sag ihm nem Gruß von meinem Fahrlehrer, sobald die Kiste Rollt kannst im zweiten Gang weiter fahren.

Themenstarteram 24. April 2016 um 16:23

Kann ich das so wie oben beschrieben machen ? Ist das richtig ? Die Karre dürfte so nicht abgewürgt werden oder

Das hängt ganz von der Übersetzung ab und ist daher nicht pauschal beantwortbar.

Einfach auf einen grossen Parkplatz versuchen, wenn dein Auto nicht so Schwer ist dürfe deine versuche gehen. Am besten suche dir ein grossen Parkplatz abens oder Wochenende wenn keine Autos Parken.

Also, das mit den unter 10km/h in den 1. Gang zu schalten halte ich für Blödsinn.

Bei diesem noch relativ hohem Tempo haben die Synchronringe im Getriebe da doch noch ne relativ hohe Drehzahldifferenz anzupassen. Den 1. benutzt man eigentlich wirklich nur zum anfahren aus dem Stillstand.

Ich benutze den 2. Gang um aus dem langsamen Rollen wieder zu Beschleunigen , geht bei modernen Motoren problemlos.

Also wenn man ausrollt ,in den 2. runterschalten und voll einkuppeln, dann einfach wieder sanft beschleunigen.

Das klappt nur an starken Steigungen nicht so gut, da kann man entweder die Kupplung im 2. kurz "schleifen" lassen bis man wieder Tempo aufgenommen hat oder man drückt wirklich mal ausnahmsweise den 1. rein.

Zitat:

Ich fahre auf eine Ampel zu die grade rot ist. Wenn ich unter 10 Km/h komme , trete ich die Kupplung durch. Die Ampel geht wieder auf Grün und ich fahre derzeit mir 3 km/h. Kann ich dann langsam die Kupplung zurücknehmen und Gas hinzugeben ? Oder muss ich in den ersten schalten?

Das Weiterfahren im 2.Gang funktioniert hier genauso gut, wie beim Anfahren mit dem 1.Gang aus dem Stand.

Wenn du zB. statt der 3km/h so 20 bis 25km/h drauf hast, kannst du auch, wie im ersten Gang anfahrend, aus dem 3.Gang heraus wieder beschleunigen.

Du hast die erste Fahrstunde erfolgreich hinter dich gebracht?

Glückwunsch. :D

In D schaltet man noch? Ich dachte die 50er sind vorbei... ;)

 

Pete

Zitat:

@Reachstacker schrieb am 24. April 2016 um 16:45:24 Uhr:

In D schaltet man noch? Ich dachte die 50er sind vorbei... ;)

 

Pete

Der happige Aufpreis für Doppelkupplungsgetriebe verhindert wohl den Durchbruch, aber es stimmt die "Schalter" werden weniger.

Allerdings haben Fahranfänger wohl aus oben genannten Grund eher " betagte" Schalter M

Ich würde auch nie auf Automatik die Prüfung machen, weil man dann immer nur Automatik fahren darf. Solange man in Nordamerika bleibt kein Problem, aber Miete dir mal in EU ein Auto, fast alles Schalter. Automatik kostet extra. D.h. lieber auf Schalter lernen und später Entscheiden was man fahren möchte.

PS Nicht der erste Touri der in Europa mit dem Mietwagen auf die Nase gefallen ist. Die werden da teilweise misshandelt und das zeigen manche auch noch auf YT. Die Leute können ja nichts dafür, es hat ihnen ja niemand bei gebracht.

Zitat:

@Reachstacker schrieb am 24. April 2016 um 16:45:24 Uhr:

In D schaltet man noch? Ich dachte die 50er sind vorbei... ;)

 

Pete

Wie das in den USA aussieht weiß ich nicht aber hierzulande macht man den Führerschein vorzugsweise mit einem Handschalter. Macht man ihn nämlich auf Automatik (das geht natürlich) dann hat man aber das Problem dass man mit diesem Führerschein keinen Handschalter fahren darf. Auch nicht so toll...

Mit ein bisschen Gefühl kann man bei normaler Motorisierung und Übersetzung auch schadfrei im 2. Gang anfahren.

Umso mehr kann man das "rollende Anfahren" bei Zuckelfahrt im 2. Gang machen, ohne in den ersten runter zu gehen, nur weil irgendeine magische Zahl auf dem Tacho steht.

Zitat:

@Reachstacker schrieb am 24. April 2016 um 16:45:24 Uhr:

In D schaltet man noch? Ich dachte die 50er sind vorbei... ;)

 

Pete

Har Har *räusper*, Scherzkeks... Das die Amis zu faul zum schalten sind, (manche behaupten auch zu dämlich, aber zu diesen Leuten gehöre ich nicht) weiss man ja. Aber ich kann dich beruhigen, in Deutschland gibt es auch immer mehr Leute, die sich einen Automaten zulegen, weil die Leutchen hier langsam auch zu bequem sind, die Kupplung zu bedienen. Zumindest die Oberklasse in ihren Nobelhobeln a lá Mercedes und Co. Was ich eine schlimme Entwicklung finde.

Aber mal was anderes, ist es so, dass Handschaltung auch in Amiland dann doch gar nicht so unbeliebt ist, insbesondere bei den jüngeren Menschen? Einen neuen Mustang, einen Camaro oder etwaige Sportwagen aus Japan werden dort auch ab und an gern mal als Handschalter gekauft. Als USA- und insbesondere Canada-Fan denke ich da meine Erkenntnisse gemacht zu haben ;)

Ich sag auch solange man noch rollt ist der 2. Gang die richtige Wahl. Beim Diesel noch mehr. Nur aus dem Stand den ersten nehmen. Anfahren im 2., das würd ich dann doch lassen, das ist nicht so dolle für die Kupplung. Grade in der Fahrschule geht das gar nicht ;)

Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Auto schalten : Unter 10 Km/h unbedingt in den 1.Gang schalten ?