ForumKarosseriearbeiten & Lackierungen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Karosseriearbeiten & Lackierungen
  6. Auto richtig vor Rost schützen

Auto richtig vor Rost schützen

Themenstarteram 14. Oktober 2015 um 15:01

Hallo,

ich wollte fragen wie ich mein Auto richtig vor Rost schütze. Habe schon im Internet geschaut und keine richtige Anleitung gefunden oder jemand meinte, dass es falsch wäre.

Da jetzt der Winter kommt und die Straßen mit Salz bestreut werden ,ist das vorallem jetzt wichtig, finde ich.

Das Auto hat kleine Steinschläge auf der Motorhaube. Ich habe gelesen, dass Schäden auf dem Lack sehr anfällig für Rost sind. Was sollte ich dagegen tun? Und was sollte ich tun um allgemein das Auto vor Rost zu schützen?

Ich bin Fahranfänger und kenne mich deswegen damit nicht aus.

Fahre einen BMW 316i in silber.

Vielen Dank für eure Hilfe!

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@TwoLaneBlacktop schrieb am 27. Januar 2018 um 23:50:41 Uhr:

Solche Beiträge helfen niemandem weiter! Anders meiner: Geschrieben vom wirklichen Oldtimer-Experten

(...)

Falsch auch, wenn man sie draußen auslegt: Es könnte eine Elster kommen, fliegt mit dem Leinöllappen in einen Kirchturm, knüllt und knotet ihn da zusammen, er entzündet sich selbst, die Kirche brennt ab.

Gaannz großes Kino, wirklich. Soviel Sinn für Komik findet man nur in wenigen Beiträgen.

Kleine Google-Statistik am Rande:

brandursache leinöl

1740 Ergebnisse

brandursache kerze sex

2720 Ergebnisse

brandursache weihnachtsbaum

65 200 Ergebnisse

Übrigens: Kaiser Nero war ein großer Leinöl-Fan.

So, ich gehe jetzt nach draußen und lasse mich vom Meteoriten erschlagen. Euch noch einen schönen Sonntag.

496 weitere Antworten
Ähnliche Themen
496 Antworten

Vermutlich hält das Zeug einfach nicht was es verspricht, ich kenne auch kein Fett das nicht irgendwie riecht. Das Fluid Film hat auch so einen ganz eigenen, beißenden Geruch. Das dauert bis sich das verzieht. Hätte mich jetzt auch gewundert wen ausgerechnet das KSD die eierlegende Wollmilchsau wäre.

Jetzt stinkts aufeinmal wie alte Gurken.

Da läuft auch so ne schwarze Brühe raus, hat sich scheinbar irgendwas nicht vertragen.

 

Das würde ich nicht sagen.

Deine Träger sehen ja nicht aus wie neu und sind gewiss verschmutzt.

Dementsprechend mischt sich das

 

2. Das es riecht ist doch normal, ist bei Fluid Film nicht anders, das riecht nach Schweiß.

Wie die halt nach 3 Jahren und 24.000km aussehen.

 

Jetzt qualmt es aus dem Hohlraum, da stimmt doch was nicht.

 

Liegt wahrscheinlich am Kalendertag....

Dein Auto ist wohl ein Witzbold!

100 Punkte, konnte noch garnichts machen, sitze seit Montag in Quarantäne.

Alles Gute.

Danke

Zitat:

@andi.36 schrieb am 1. April 2022 um 11:46:06 Uhr:

und seitdem riecht es nach Tomatenfisch im Innenraum.

Was ist da schief gelaufen?

Zitat:

@andi.36 schrieb am 1. April 2022 um 12:51:39 Uhr:

Jetzt qualmt es aus dem Hohlraum, da stimmt doch was nicht.

Zitat:

@andi.36 schrieb am 1. April 2022 um 11:46:06 Uhr:

Habe die Woche das Fett in die Längsträger gesprüht und seitdem riecht es nach Tomatenfisch im Innenraum.

Was ist da schief gelaufen?

Tja, hättest du mal lieber auf die vernünftigen Leute gehört und was anständiges genommen:D

So heute habe ich das KSD Kaltfett in die Hohlräume gebracht, lies sich gut Verarbeiten und riecht beim einbringen nach Lösungsmittel was aber nach kurzer Zeit schon merklich nachgelassen ist. Man bekommt die Dose mit der Hohlraumsonde dreiviertel leer, den Rest habe ich mit der kurzen Sonde am Sprühkopf eingesprüht und man bekommt so die Dose komplett leer.

Es tropft etwas aus den Löchern der Hohlräume ( Längs und Querträger) raus.

Ich hoffe mal, das sich das Fett in den Hohlräumen noch gleichmäßig verteilen wird.

Habe mal paar Bilder mit der Endoskopkamera gemacht, sind nicht die besten und schärfsten Bilder aber man erkennt es schon.

Hohlraum1
Hohlraum2
Hohlraum3
+7

Oh oh ich sage nur Lösungsmittel!!!

Was oh oh Lösungsmittel, bin jetzt auf die Erklärung gespannt?

Bei Lösungsmittelhaltigen Hohlraumversiegelungen dünsten die Lösungsmittel aus, das Material kann hart werden, es bilden sich Risse in denen sich Feuchtigkeit absetzt

Daher würde ich persönlich was ohne Lösungsmittel bevorzugen

Ich dachte das KSD Kaltfett zeichnet sich gerade dadurch aus das es keine Lösungsmittel enthält.

Zitat:

@FL.MAVERIK schrieb am 5. Mai 2022 um 08:45:46 Uhr:

Bei Lösungsmittelhaltigen Hohlraumversiegelungen dünsten die Lösungsmittel aus, das Material kann hart werden, es bilden sich Risse in denen sich Feuchtigkeit absetzt

Daher würde ich persönlich was ohne Lösungsmittel bevorzugen

Aber genau das macht das KSD Kaltfett nicht, dazu kann man sich nämlich beim Korrosionschutz Depot beraten lassen.

Das Problem besteht meist bei Hohlraumversiegelung auf Wachsbasis die Lösungsmittel enthalten, aber das hier verwendete ist ein Fett.

[Das schreibt das Korrosionschutz Depot dazu.
Im Gegensatz zu der Liter-Ware enthält das KSD-Kaltfett aus der Spraydose Lösemittel. Außer des Geruches der Treib- und Lösemittel, der sich nach ein paar Tagen verflüchtigt, hat das Produkt keinerlei bleibenden Gerüche.
Das Produkt kann nicht durch Austrocknung schrumpfen oder einreißen
.

Das Auto ist dazu gerade mal 3,5 Jahre alt und die Hohlräume ab Werk schon gut mit Wachs versiegelt. Ich wollte jetzt nur zusätzlich in die offene Hohlräume, Längs und Querträger am Unterboden nachbehandeln, so daß auch die letzte Ritze oder Spallt konserviert ist. Da habe ich mich per Messenger mit dem Korrosionschutz Depot beraten, erst wollte ich fluid film AS-R nehmen, aber die haben mir das KSD Kaltfett empfohlen. Das KSD Kaltfett hat auch eine hohe Kriechwirkung und dazu eine hohe Hafftung. Das Fluid film AS-R spüllt sich durch Witterungsbedingungen, schneller aus den offenen Hohlräumen raus.

Deine Antwort
Ähnliche Themen