ForumAußenpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Auto polieren, wachsen

Auto polieren, wachsen

Themenstarteram 9. März 2013 um 19:26

Hallo,

ich habe wieder einmal vor, mein Auto zu polieren. Ich habe es immer mit nigrin Autopolitur für ca. sechs Euro gemacht. Nun habe ich mich ein bisschen eingelesen und wollte mir eine Poliermaschine und gute bis sehr gute Poliermittel kaufen.

Ich war mit dem Nigrin immer zufrieden. Das Zeug hielt ca. sechs Monate oder länger. Ich habe mein Auto immer zwei mal im Jahr poliert und das Wasser perlte immer ab und der Wagen glänzte.

Jetzt stelle ich mir die Frage, wieso ich mir die teuren Produkte kaufen sollte, wenn der Lack auch mit einem einfachen Mittel für sechs Euro sehr gut aussieht und der Lack ist auch geschützt. Wie gesagt, das Wasser perlte das ganze Jahr ab und der Wagen glänzte immer nach dem Wachen. Ja, es ist ein Garagenwagen und wird höchstens einmal im Monat gewaschen.

Wie sind eure Erfahrungen? Lohnen sich teure Produkte? Lohnt es sich das Auto zu polieren und dann noch ein Wachs aufzutragen oder ist das alles Mist und ein Kombiprodukt reicht völlig aus, denn die Unterschiede sind marginal?

Was sind eure Erfahrungen?

Beste Antwort im Thema

Schluckst Du die blaue Kapsel ist alles aus. Du bleibst bei Nigrin, den Mitteln, die Du kennst, die günstig(er) sind und mit denen Du sehr zufrieden bist.

Schluckst Du die rote Kapsel bleibst du am Leben, gibst anderen ggf. teureren Produkten eine Chance und erfährst, was alles möglich ist. Denn da ist noch mehr.

Bedenke, alles was ich dir anbiete ist die Wahrheit.

:D

Gruss DiSchu

24 weitere Antworten
Ähnliche Themen
24 Antworten

Hallo,

wenn du persönlich damit zufrieden bist, dass der Lack glänzt und das Wasser schön abperlt,

dann ist es doch in Ordnung.

Dann reicht auch deine Nigrin-Politur für 6 €.

Allerdings würde ich nach der Politur den Lack noch mit einem Wachs oder einer Versiegelung

schützen.

Ein Kombiprodukt kann nicht richtig funktionieren, weil du bei einer Politur etwas abträgst (Lack)

und beim anschließenden Versiegeln etwas aufträgst (Wachs).

Beides in einem ist irgendwie nicht möglich. ;)

Wenn du allerdings mit deinem Lackzustand nicht zufrieden bist (Swirls oder Hologramme von der Wäsche), gehts kaum ohne eine Maschinenpolitur mit "guten" Mitteln.

Gruß

Kommt auf die Definition sauber an!

Otto Normal Autowäscher verwendet Nigrin oder Sonax, wenn nicht sogar beides.

Ich habe damit auch angefangen - mit Nigrin.

Am Anfang war das ja begeisternd, weil man nix anderes kennt. Dann Sonax probiert - unzufrieden.

Nun habe ich tolle Produkte aus Kalifornien (kein Namen sag*) für teils das gleiche Geld, aber meist etwas teurer. Warum? Sie halten was sie versprechen und noch mehr.

Gutes Beispiel ist das Sonax Polish&Wax oder wie das heißt. Soll ja Polieren und Wachsen - also Versiegeln - in einem Schritt. Einmal angewendet und hab es gleich meinem Nachbar geschenkt. Habe mir da ein anderes Ergebnis erhofft...

Sonax ist keine schlechte Marke - im Gegenteil.

Gerade das Spezial- und Konservierungswachs von denen find ich spitze!

Von Nigirn habe ich alles verschenkt oder ab in die Tonne. Mit der Marke habe ich meine erste Erfahrungen gemacht mit Farbwachs. (verkauft wird es als Farbpolitur).

Totaler Wachsinn - heute. Damals, am Anfang wars Bombe weil ich nix anderes kannte.

Es ist im Grunde jedem selbst überlassen wie sauber er sein Auto haben will.

Für die einen reichen die Nirgin Produkte, für andere ebend nicht.

Ich sag immer - probieren geht über studieren.

Wenn du etwas neues erleben willst oder dein "Sauber" nicht sauber genug ist - greif Probeweise mal zu einem teuren Produkt.

Ich persönlich bereue den Umstieg von Nigrin, teils von Sonax auch, keines Wegs.

Gruß Micha

Schluckst Du die blaue Kapsel ist alles aus. Du bleibst bei Nigrin, den Mitteln, die Du kennst, die günstig(er) sind und mit denen Du sehr zufrieden bist.

Schluckst Du die rote Kapsel bleibst du am Leben, gibst anderen ggf. teureren Produkten eine Chance und erfährst, was alles möglich ist. Denn da ist noch mehr.

Bedenke, alles was ich dir anbiete ist die Wahrheit.

:D

Gruss DiSchu

Zitat:

Original geschrieben von DiSchu

Schluckst Du die blaue Kapsel ist alles aus. Du bleibst bei Nigrin, den Mitteln, die Du kennst, die günstig(er) sind und mit denen Du sehr zufrieden bist.

Schluckst Du die rote Kapsel bleibst du am Leben, gibst anderen ggf. teureren Produkten eine Chance und erfährst, was alles möglich ist. Denn da ist noch mehr.

Bedenke, alles was ich dir anbiete ist die Wahrheit.

:D

Gruss DiSchu

Alles in Ordnung bei dir, Dischu? ;)

Zitat:

Original geschrieben von peppar

Alles in Ordnung bei dir, Dischu? ;)

Gut, es KANN sein, dass ich den Film zu häufig gesehen habe.

Hauptsache die Message kommt an ;)

Gruss DiSchu

Ich denke mal, mit Nigrin und Co. haben hier viele angefangen und irgendwann gemerkt, da geht noch mehr! Ich selbst war bei meinem vorletzten Auto super happy mit der Sonax Farbpolitur... wenn ich heute Vergleiche mit den Menzernas ziehe, kann ich über die Sonax nur milde lächeln.

Bei meinem letzten Wagen habe ich das Emblem am Heck entfernt und versucht die Farbunterschiede mit der Sonax zu eliminieren... der Erfolg war eher bescheiden. Dann auf Anraten die Meguiars Ultimate Compound und einen richtigen Auftragsschwamm gekauft, siehe da, Heckklappe war wieder perfekt einfarbig. Das war der Punkt, an dem ich die Sonax Politur, die Polierwatte (:rolleyes: ) und die Aldi MFT in die Tonne getreten habe. Klar können die Baumarktserien dieser Hersteller etwas Glanz zaubern, vielleicht hat man auch so was wie Beading, aber wirkliche Lackdefekte beseitigen funktioniert nicht wirklich.

Von Sonax verwende ich nur noch einige Produkte aus der Xtreme Serie, die normale Baumarktserie ist rausgeworfenes Geld. Klar sind die hochwertigen Produkte erst mal teurer, der Preis egalisiert sich aber meist beim Verbrauch/ Ergebnis ;)

Themenstarteram 10. März 2013 um 8:59

Ok, ihr sagt, dass es auf jeden fall unterschiede zu nigrin und co. gibt aber könnt ihr mir mal genauer erläutern welchhe? Glänzt das auto nach den teuren produkten mehr? Was sind die eindeutigen und auch erkennbaren unterschiede?

Ich habe hier einen interessanten test der zeigt, dass die billigen produkte nicht wirklich schlechter sind als die teuren!

http://www.autobild.de/.../produkttest-autopolituren-1219285.html

Ich habe mehrere solcher tests gelesen und die teuren waren etwas besser aber nicht wirklich spürbar überlegen. Ich weiß natürlich nicht wie ein tester solch ein ergebnis sieht, obwohl die bild schon recht wissenschaftlich getestet hatte.

Was sagen die user, alsi ihr, die die teuren produkte öfter benutzen als ein bild-tester?

So ähnlich wie beim Bunny Hunter hats bei mir auch angefangen. Wenn ich mich erinnere, wie ich meinem Astra in der prallen Sonne bearbeitet habe, mit Watte und Leder und den "Prämien-Produkten" vom Supermarkt-Parkplatz :D

Und irgendwann halt der Gedanke, da muss doch noch mehr gehen. So weit wie bei einigen (mich eingeschlossen), die jedes Jahr mehrere Hundert Euro in Fahrzeugpflegeartikel investieren, muss es ja nicht kommen ... Kann aber ;)

Diese Kombi-Produkte können alles ein bisschen und nichts richtig. Wie gerlud schon schrieb: Die Aufgabe einer Politur ist es, den Klarlack zu glätten, man trägt also etwas ab. Die Konservierung - ein Wachs beispielsweise - wird zum Schutz des Lacks aufgetragen. Wie soll man das in nur einem Produkt vernünftig realisieren?

Um es kurz zu machen: Ja, es gibt deutliche Unterschiede. Mehr Glanz durch schnellere und bessere Politur, längere Standzeiten durch gute (gute! nicht unbedingt teure!) Wachse und Versiegelungen, ebenso bessere Standzeiten und Farbauffrischungen auf Kunststoffen und Gummis, Schutz und einfachere Reinigung im Innenraum, Felgenversiegelungen mit langen Standzeiten ....... Ich denke, das kann man lange fortführen.

Der AutoBild Test ist für die Tonne. Da werden Polituren mit PreCleanern und Wachsen verglichen. Äpfel mit Birnen, obwohl sie genau das nicht wollten. Richtig peinlich ist der "Test".

So, was heisst das nun für Dich?

Wenn Du Interesse hast, heisst das ja noch lange nicht, dass Du gleich morgen und auf einen Schlag eine Summe von 300,- EUR für ein komplettes Profi-Paket samt Poliermaschine und allem was dazugehört kaufen musst. Ich würde da an Deiner Stelle langsam rangehen und vor allen erst mal viel lesen. Die FAQ hier beispielsweise schafft viel Basiswissen.

Und dann würde ich - wenn Du noch interessiert bist - step by step einkaufen. Ein Vorschlag wäre:

Kauf Dir eine gute Handpolitur wie das Meguiars Ultimate Compound, ein vom Preis/Leistungsverhältnis her sehr gutes Wachs wie das Collinite #476s oder wenn Du es ganz günstig angehen willst, die Probedose des Finish Kare Pink Paste. Dazu eine Hand voll Lackreinigungsschwämme, 2-3 Applicator Pads und ein paar Mikrofasertücher. Und dann machst Du erste Gehversuche.

Oder Du sagst, "Nö, ich bin doch zufrieden mit meinen Nigrin & Co. Baumarktprodukten (um sie mal einfach so zu nennen), warum sollte ich für teures Geld etwas anderes kaufen?". Aber ich glaube, dann wärst Du nicht hier ;)

Letztendlich solltest Du nehmen, was Dir gefällt und womit Du zufrieden bist.

Gruss DiSchu

Der Test kam hier schon oft zur Sprache.

Kurzfassung:

Wenn man Wachse mit Versiegelungen mit Pre Cleanern mit Polituren mit All in One Produkten vergleicht und viele Produkte auch noch falsch verarbeitet kann nichts bei rauskommen.

So vergleichen sie die Wasserspreizung von Polituren. Gemeint ist damit das Abperlverhalten, speziell vermutlich der Kontaktwinkel. Nur: eine Politur hat eine solche Wirkung gar nicht. Der Abperleffekt kommt nur dadurch zustande, das der Lack glatter ist. Ein frisch Polierter Lack hat immer ein akzeptables Beading. Mit Schutz vor Dreck und Umwelteinflüssen hat das nichts zu tun.

 

Ich würde dir raten dich mal ein ein paar wenigen Produkten in kleinen Gebinden einzudecken. Z. B. Das Finish Kare 2685 als 56 g Probedose für 4 €. um Auftragen ein gelbes Applikator Pad für rund 1 €. Richtig abgewendet reicht die kleine Dose für 6-7 Anwendungen, also mindestens 2 Jahre. Beim schampoo könntest du bei deinem jetzigen bleiben, die Unterschiede sind gering, es sei denn du benutzt Spüli;)

Dazu noch einen Lackreinigungsschwamm zum Verarbeiten der Politur (einer wird nicht für das ganze Auto reichen, aber zum Testen langts)

Nur bei der Politur müsstest du etwas tiefer in die Tasche greifen, davon gibts keine kleinen Gebinde, die sich für die Handverarbeitung eignen. Gute Handpolituren sind z. B. Prima Swirl oder Meguiars Ultimate Compond. Der Unterschied zu den Baummarkt-Kombiprodukten besteht darin, das du damit auch leichte Kratzer und Swirls beseitigen kannst.

Zum Abwischen von Politur und Wachs brauchst du noch 2 Mikrofasertücher. z. B. Wizard of Gloss Furry Bee oder Lupus 530 oder Autopflege24 Polish & Wax Mikrofasertuch. Wenn du bestellst, musst mal schauen ob der Shop auch Gratisproben anbietet. Dann könntest du z. B. eine Kunststoffpflege auf die Wunschliste setzen.

EDIT: Ach mist, zu langsam:p

Zitat:

Original geschrieben von DiSchu

Schluckst Du die blaue Kapsel ist alles aus. Du bleibst bei Nigrin, den Mitteln, die Du kennst, die günstig(er) sind und mit denen Du sehr zufrieden bist.

Schluckst Du die rote Kapsel bleibst du am Leben, gibst anderen ggf. teureren Produkten eine Chance und erfährst, was alles möglich ist. Denn da ist noch mehr.

Bedenke, alles was ich dir anbiete ist die Wahrheit.

:D

Gruss DiSchu

Ja Morpheus - ich bin der Auserwählte :cool:

@ freehold01:

Die Szene passt einfach so gut ;)

"Huch, da gibt es ja noch mehr! Bleibe ich beim Bekannten oder probiere ich was Neues?"

Blaue oder rote Kapsel :D

@ Moe:

Erschreckend ähnliche Antwort. Sind wir zu viel hier unterwegs? Muss man Wetter liegen! ;)

Gruss DiSchu

Über das Wetter kann ich gar nicht klagen, hier haben wir gerade 10 °C und ich komme gerade vom Waschen wieder:D

Also fuer mich ist der Vorteil ganz eindeutig...

Du polierst den Wagen 2x im Jahr? Bei jeder Politur wird immer "material" abgetragen (vorallem maschinell) ... Das ist nicht unbedingt "Autopflege", sondern eher ... Lack schoen machen, anschliessend schoen verkratzen (durch falsche Pflege) dann wieder Lack abtragen, und wieder von vorn...

Meiner ist knapp 3 Jahre alt und weit davon entfernt poliert zu werden, es gibt hier auch Leute die haben nach 5 Jahren noch einen Lack der nicht unbedingt poliert werden muesste.

Genau das bewirken dann die "teueren" Produkte (und die Zeitaufwendigen "Methoden") wie du sie nennst, sie erhalten den Lack in einem perfekten Zustand so lange es geht. Minimen der mechanischen Belastung auf den Lack, erhalt des Glanzes und des Lackezustandes generell...

Also, nimm die blaue Pille und ab gehts zur FAQ Sektion :) ... (vergleichbar mit dem Raum in Matrix wo die ganzen Waffen vorbeihuschen :P )

also ich klink mich mal ein als neuling... am besten lässt man den wagen vom profi mal polieren nachdem man ihn geknetet hat und nach der politur verwendet man einen pre cleaner und dann wird versiegelt muss ich dann beim nächten mal wachsen wieder einen pre cleaner verwenden oder einfach drauf wenn der abperleffekt nachlässt? oder dann wieder kneten pre cleaner und wachs? ihr merkt ich hab keinen richtigen dunst trotz tage langem lesen hier und in zick anderen foren... lack ist mit leichten kratzern von waschanlage in den türgriffmulden ladekantene tc... daily driver eben. weil mit knete bekomme ich ja harz teer etc ab aber dann ist doch auch die wachsschicht zerstört oder? danke für eure antworten

Deine Antwort
Ähnliche Themen