ForumToyota
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Auto Neuling braucht bitte Beratung

Auto Neuling braucht bitte Beratung

Themenstarteram 9. Dezember 2005 um 13:06

Hallo zusammen, nachdem ich in diesem Forum schon seit einigen Tagen rumlese, habe ich mich einfach mal angemeldet, um vielleicht auch für mein Anliegen eine kleine Hilfe von Euch zu bekommen, also :

Ich habe gleich mit 18 meinen Führerschein gemacht, bin jetzt 23 und möchte mir jetzt mein erstes eigenes Auto kaufen, nachdem ich die Jahre über Daddys Auto ( 3er BMW)

mitbenutzt habe, wenn ich mal ein Auto brauchte. Da ich aber jetzt studiere, wäre so ein eigenes Auto schon was feines, zumal ich auch schon seit geraumer Zeit darauf gespart habe bzw. noch spare ( plane Kauf im Frühling ) und in der Stadt auch oft unterwegs bin.

Nach gründlicher Recherche bin ich zu dem Schluss gekommen, daß es

1. ein Kleinwagen sein soll und

2. ein Neuwagen

Warum Kleinwagen ? Ich brauche ihn nur für die Stadt, da ich nur 1-2 mal im Monat Autobahn fahre

Warum Neuwagen ? Ich bringe es irgendwie nicht übers Herz mein sauer erspartes Geld in einen Gebrauchtwagen zu investieren, von dem ich mich dann möglicherweise bereits nach 1-2 Jahren verabschieden muss, außerdem sind die Preise für ( Kleinwagen ) gebrauchte auch nicht ohne und ich habe einfach ein besseres Gefühl einen neuen Wagen zu erwerben, als ein Auto, über das ich nichts weiß, korrigiert mich bitte, wenn diese Haltung falsch ist....

Warum poste ich nun ins Toyota Forum ? Weil ich irgendwie kein allgmeines Forum gefunden habe und außerdem 2 meiner 4 Favoriten Toyotas sind !

Zunächst vielleicht noch ein Wort zu meinen Ansprüchen :

- das Auto muss sehr zuverässig sein ( wichtigster Punkt ), da ich keine Lust habe, jeden Monat in die Werkstatt zu fahren oder eine Panne zu haben

- gute Verarbeitung

- trotz Kleinwagen etwas Comfort

- Preisgrenze bei ca. 12000 EUR

- kein Diesel

Ich hatte im übrigen vor, 60 % anzuzahlen und den Rest über Raten von je 150 EUR zu finanzieren, wenn mein Händler das nicht anbietet für Studenten, dann werde ich weiter sparen oder es bei meiner Bank probieren, auch hier korrigiert mich bitte, wenn dies unvernünftig ist....

 

So, nun zu meinen Favoriten, die ich auch schon im Netz konfiguriert habe und zumindest mein Preiskriterium erfüllen, ich wäre nun dankbar wenn ihr mir bezüglich dieser Modelle einen Tipp, Ratschlag etc. geben könntet, nachdem ihr meine Ansprüche etc. nun kennt, dafür wäre ich jedenfalls sehr dankbar ( und auch danke für das Lesen bis hier hin ; )

Also :

Toyoto Aygo ( hat der zu wenig PS für meine Zwecke ? )

Toyoto Yaris ( der Neue )

Renault Clio ( der Neue )

Fiat Grande Punto

Wäre schön wenn ihr neutral antworten könntet, auch wenn wir hier im Toyota Raum sind.

Vielen Dank

Ähnliche Themen
92 Antworten

Beim Neuwagenkauf machst ne Mänge Geld kaputt.

Wenn du eh knapp bei Kasse bist lieber nen jungen gebrauchten.

Zb. Honda Civic Bj02

Just my 2 Cents

MFG Angelo

Ichwürde dir zum Fiat grande Punto raten.

Super Design, sehr schöner hochwertiger Innenraum zumindest im Vergleich zu anderen Kleinwagen, recht viel Platz, agiles Fahrverhalten, und sehr sehr sicher, (5 Sterne im Euroncap Crashtest sehr geringe Verformung der Karosse)

zugegeben die Motoren (Benziner) sind etwas lasch, aber dafür sehr robust.

 

Am besten du vergleichst alle auf deiner Liste und kaufst dir was dir am besten gefällt.

Re: Auto Neuling braucht bitte Beratung

 

Zitat:

Original geschrieben von Angiotensin

ich habe einfach ein besseres Gefühl einen neuen Wagen zu erwerben, als ein Auto, über das ich nichts weiß, korrigiert mich bitte, wenn diese Haltung falsch ist....

Das ist individuell und Psychologie. Kann also gar nicht falsch sein.

In einem Neuwagen fühlt man sich schneller zu Hause als in einem Gebrauchten, dort ist man anfangs nur Gast. Und wenn dauernd etwas kaputt geht, wie ein unwillkommener Gast.

Zwischen einer alten Rostlaube von einem windigen Händler und einem "absolut zuverlässigen" (Toyota-) Neuwagen liegen aber noch weitere Nuancen. Auch Jahres- oder Vorführwagen sind noch nicht wirklich abgenutzt und haben noch einige Zeit Werksgarantie.

Ist auch eine Frage des Rabattes, den Du beim Kauf rausschlagen kannst.

Umgewöhnen mußt Du Dich sowieso. Ein 3er Bmw ist weder besonders praktisch noch billig, aber eine echte Fahrmaschine.

Bedenke auch die laufenden Kosten. Frag die Händler nach den Typklassen und hole unverbindliche Angebote bei den Versicherungen ein.

Gerade bei einem (Versicherungs-)Anfänger bedeuten die 100% oder mehr in der Versicherung einen Strudel im Geldbeutel.

Steuer macht bei modernen kleinen Benzinern nur so knapp hundert Euro/Jahr aus, da gibt es nicht viel zu sparen.

MfG

Thomas

Das soll jetzt bitte keiner als Beleidigung verstehen:

Du hattest doch an erster Stelle geschrieben dass dein Auto zuverlässig sein soll, und dann hast du dir ausgerechnet Renault und Fiat als Alternativen ausgesucht?

Am besten wäre dann wohl der Yaris, weil ich PSA auch nicht so recht traue.....

Es ist absolut verständlich dass du lieber einen Neuwagen haben möchtest, aber geh' dann nicht zu sehr ans Limit. Da ich selbst Student bin, und das damals bei meinem Auto gemacht habe, wurde es in den Semestern danach manchmal finanziell etwas eng (ich würde es zwar wieder tun, aber empfehlenswert ist es nicht!).

Wenn du dann also wirklich nur 12.000 ausgeben willst/kannst solltest du zum kleinsten Yaris, oder einem gut ausgestatten Aygo greifen.

Wenn du dein Auto eh "nur" finanzieren kannst, muß es dann denn unbedingt ein nigelnagelneuer Wagen sein? EIn 2-3 Jahre alter ist auch nicht schlechter aber dafür viel preiswerter.

Gruß

Versuche es doch mal mit dem alten Cilo in der Student Ausführung- ist zwar das alte Design (aber trotzdem nen Neuwagen)-spart dir aber 2000€ und du fährst nicht immer die zusätzlichen 200kg Leergewicht des neuen Clios mit dir umher!

 

Ich persöhnlich würde mir zwar auch den neuen kaufen -aber ich glaube auch nicht, dass ich mir während des Studiums noch nen Neuwagen kaufen werde!

Themenstarteram 9. Dezember 2005 um 18:39

Zitat:

Original geschrieben von saschaf

Das soll jetzt bitte keiner als Beleidigung verstehen:

Du hattest doch an erster Stelle geschrieben dass dein Auto zuverlässig sein soll, und dann hast du dir ausgerechnet Renault und Fiat als Alternativen ausgesucht?

Am besten wäre dann wohl der Yaris, weil ich PSA auch nicht so recht traue.....

Es ist absolut verständlich dass du lieber einen Neuwagen haben möchtest, aber geh' dann nicht zu sehr ans Limit. Da ich selbst Student bin, und das damals bei meinem Auto gemacht habe, wurde es in den Semestern danach manchmal finanziell etwas eng (ich würde es zwar wieder tun, aber empfehlenswert ist es nicht!).

Wenn du dann also wirklich nur 12.000 ausgeben willst/kannst solltest du zum kleinsten Yaris, oder einem gut ausgestatten Aygo greifen.

erstmal danke für alle Antworten, ist es denn mit der zuverlässigkeit von Fiat und Renault so schlecht bestellt im Gegensatz zu Toyota ?

Und wenn ich zum Aygo greife : reichen die 66 PS für meine Zwecke ?

Zitat:

Original geschrieben von Angiotensin

erstmal danke für alle Antworten, ist es denn mit der zuverlässigkeit von Fiat und Renault so schlecht bestellt im Gegensatz zu Toyota ?

Und wenn ich zum Aygo greife : reichen die 66 PS für meine Zwecke ?

Auch Italiener und Franzosen können zuverlässige Autos bauen, genauso wie Japaner Montagsautos.

Bekanntlich baut Toyota den Aygo zusammen mit Citroen und Peugeot in Europa. Er heißt dann nur C1 bzw. 107. Was soll da groß an Qualität-Unterschieden sein?

Und von den neuen Modellen liegen einfach keine Langzeiterfahungen vor.

Ob 66PS reichen? Probefahrt! Wir wisen doch nicht, was für Ansprüche Du stellst.

MfG

Thomas

Zitat:

Original geschrieben von Angiotensin

Und wenn ich zum Aygo greife : reichen die 66 PS für meine Zwecke ?

Bitte erklär mir mal, warum das in der Stadt nicht ausreichen soll? Nach eigener Aussage fährst Du da hauptsächlich...

Zitat:

Original geschrieben von Angiotensin

erstmal danke für alle Antworten, ist es denn mit der zuverlässigkeit von Fiat und Renault so schlecht bestellt im Gegensatz zu Toyota ?

Ja, irgendwie schon!

Bei Fiat und Renault möchtest du ja das neue Modell haben, von daher sind da bis jetzt wenig Aussagen möglich. Über ihre Vorgänger aber schon:

http://www.weltzeituhr.com/reise/adac-pannenstatist1.shtml

http://www.toyota.de/about/news/detail_63.asp

http://www.jdpower.com/pdf/2005088b.pdf

 

Wie gesagt, die neuen Modell könnten theoretisch nächstes Jahr besser abschneiden, aber bei Toyota bist du auf der sicheren Seite!

Was die Preise vom neuen Yaris angeht, so habe ich heute das hier gelesen:

 

http://www.auto-motor-und-sport.de/d/98277

Demnach würdest du im Yaris für dein Geld auch nur 70PS bekommen, aber die würden wohl ausreichen!

Auf der Toyota-Seite ist ein Konfigurator für den jetzigen (alten) Yaris, und da kannst du sehen, das bei einer Anzahl von ca. 7000Euro noch ca 150-170 Euro pro Monat als Rate bleiben!

Tach auch

Also für die Stadt reichen die PS auf jeden fall denn viel mehr als 50 sind eh nicht drin und im Stau stehn se alle gleich.

Wenn nen neuen würde ich jetzt zu nem Yaris greifen, das ist ein auslaufmodell un der neu ist nicht weit. wenn de dann noch einen beim Händler stehen siehst und kaum ne Änderung brauchst dann kannste da nen richtig guten Preis erzielen denn der ist froh wenn er Platz für das neue Modell hat.

Ansonsten noch ne weile Warten bis sich der neue auf die Gebraucht Preise des alten niederschlägt(Fällt mit Sicherheit in ner geraumen Zeit)

Schon mal über nen Hyundai Getz nach gedacht sieht nicht schlecht aus und die neue Korea Qualli ist ganz sicher nicht schlechter als FIAT und CO

MfG

Themenstarteram 9. Dezember 2005 um 19:52

Nochmal zu Toyota :

Wenn der Aygo zusammen mit Citroen und Peugeot produziert wird, kann man dann sagen, daß das kein "richtiger" Toyota ist, was die Qualität betrifft ?

Ist der schlechter als der Yaris von der Qualität her ?

Ich hab mir jetzt mal einen Aygo zusammengestellt mit der höchsten Ausstattungsstufe und noch ein paar sachen dazu ( 5 Türer ) und komme auf etwas mehr als 11000 , beim neuen Yaris müsste ich ja schon was drauflegen, sagen wir ich wäre da bei 13000 in der Variante Luna, lohnt der Aufpreis von Aygo zu Yaris ?

Zitat:

Original geschrieben von Angiotensin

..lohnt der Aufpreis von Aygo zu Yaris ?

Wenn Du mehr transportieren willst auf alle Fälle!

Im Yaris können 4 Personen (halbwegs) bequem sitzen und die können auch noch z.B. Sporttaschen dabei haben. Im Aygo klappts vielleicht mit den 4 auch beim sitzen, aber dann bitte nur Schminktäschchen...

Also was suchst Du?

Wie immer gilt: je mehr Auto, desto mehr Geld ;-)

Themenstarteram 10. Dezember 2005 um 10:50

Guten Morgen,

sorry, wenn ich langsam nerve, aber noch zwei Sachen :

Ist der Aygo eher ein Frauenauto ?

und

ich bin jetzt auf Honda gestoßen : sind die auch zuverlässig, also vergleichbar mit Toyota ? Vom Design finde ich den Civic ja klasse ( sowohl den neuen als auch den alten ) oben hat ja auch schon einer angeregt, einen Civic BJ 02 ins Auge zu fassen, wäre dann leicht gebraucht, oder wenn der neue kommt, vielleicht werden die alten Civics ja deutlich billiger oder ?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Auto Neuling braucht bitte Beratung