ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Auto leerräumen vor Werkstattbesuch?

Auto leerräumen vor Werkstattbesuch?

Themenstarteram 4. Juni 2019 um 12:05

Hallo Gemeinde,

da ich relativ viel und teures Zubehör (Power Pack für PKW, Kompressor, Kleingeld für Notfälle, Warnlampen, Abschleppstange, uvm) im Kofferraum mitfahre, räume ich mein Auto vor

Werkstattbesuchen immer aus, ausser natürlich Warnwesten, ErsteHilfeKasten und Warndreieck.

Nicht, dass ich grundsätzlich dem Werkstatt-Mitarbeitern mißtraue, aber in der Werkstatt sind

auch andere Kunden, und nachts bleibt ein Auto auch schon mal draußen und ich habe es

erlebt, dass er nicht abgeschlossen wurde.

Ist euch schon mal was in der Werkstatt abhanden gekommen?

Beste Antwort im Thema

Wenn ich so manchen Innen- und Kofferraum sehe, bekommt das Leerräumen auch noch einen anderen Sinn. Es versetzt die Werkstatt überhaupt erst in die Lage, unter den Unmengen an Trödel die zu inspizierenden Teile zu erreichen. So mancher gepackte Umzugs-Lkw ist dagegen eine Leerfahrt. ;)

Grüße vom Ostelch

72 weitere Antworten
Ähnliche Themen
72 Antworten

dann möchte ich mal die Tüte für mein D12 sehen :D:D:D

Es interessiert keine Sau,was in eurem Auto liegt...solange es nicht dreckig ist

Und das die Kisten auf Testfahren geknechtet werden ist noch normal,wenn etwas nicht funktioniert merkt man es sofort...

Was denkt ihr was mit Neuwagen passiert....pedal to the metal und ab übern Parkplatz.

Bei einem normalen Service kann ich nicht feststellen das da ein Runde gedreht wird (km-Stand).

Ich räume soweit aus, wie es nötig ist, um wo ranzukommen. Vor der HU wird repräsentativ aufgeräumt. Aber alles ausräumen? Das dauert mir zu lange.

Mal kurz aus dem Gedächtnis: Im Handschuhfach liegen die Anleitungen und ABE. In der Türablage liegen die LPG-Adapter, Parkscheibe, Stirnlampe. In den Sitztaschen die Warnwesten, einige Zeitschriften und LAdegeräte für laptop und so. Auf der Rücksitzbank ein kleines Kissen und eine Decke. Im Kofferraum eine Kiste voll Dingen, die man braucht, Werkzeugkoffer, Bremskeil, Feuerlöscher, Rundumleuchte, Bodenhindernisleuchte, Isomatte, Schlafsack. Unter dem Zwischenboden Abschleppseil, Wagenheber, Radmutternschlüssel, Diagnosegerät, Multimeter, Starthilfekabel, Verbandskasten, Warndreiecke, Betriebsflüssigkeiten, öööh, ich glaube das wars.

Das räume ich nicht aus, wenns nicht nötig ist.

Vor der HU hatte ich demonstrativ noch EINgeräumt (einen neuen Verbandskasten). Auf dem HU-Bericht stand dann, "Verbandskasten abgelaufen". :D #nurblöde

Zitat:

@pgs-hd schrieb am 5. Juni 2019 um 12:12:42 Uhr:

Mal kurz aus dem Gedächtnis: Im Handschuhfach liegen die Anleitungen und ABE. In der Türablage liegen die LPG-Adapter, Parkscheibe, Stirnlampe...…………….. öööh, ich glaube das wars.

Das räume ich nicht aus, wenns nicht nötig ist.

Lebst du im Auto?

 

So viel habe ich ja nicht mal im Wohnmobil :D

Wo lagerst du eigentlich diese Sachen? Einfach zuhause im Keller? Das ist vielleicht sogar praktisch unsicherer ... und die im Falle eines Diebstahls wird die Hausratversicherung vielleicht auch komische Fragen stellen....

Zitat:

@Knergy schrieb am 5. Juni 2019 um 18:39:03 Uhr:

Wo lagerst du eigentlich diese Sachen? Einfach zuhause im Keller? Das ist vielleicht sogar praktisch unsicherer ... und die im Falle eines Diebstahls wird die Hausratversicherung vielleicht auch komische Fragen stellen....

Meinst du mich oder wen sprichst du an?

Zitat:

@NDLimit schrieb am 4. Juni 2019 um 21:29:39 Uhr:

Meine Doppel-12 bleibt auch im Kofferaum... die will ja eh keiner schleppen....

Was ist das :confused::confused:

Ich räum nichts raus und zu meiner Werkstatt habe Ich vertrauen .

Bin erstaunt was manche durch die Gegend fahren :D:D

http://www.tec-divesysteme.com/.../...0020_12L_0020_DIR_0020_Style.jpg

Zitat:

@DB NG-80 schrieb am 5. Juni 2019 um 18:43:02 Uhr:

 

Meinst du mich oder wen sprichst du an?

Den Themenstarter ... ich glaube die Hausratversicherung wird stutzig, wenn aus dem meist schlecht gesicherten Keller/Schuppen/Dachboden plötzlich wertvolle Dinge gestohlen werden, die da erst 1 Tag lagerten ...

Ist wohl schneller aus dem Auto geklaut als vom Dachboden...

 

Zitat:

@Knergy schrieb am 5. Juni 2019 um 18:59:45 Uhr:

Zitat:

@DB NG-80 schrieb am 5. Juni 2019 um 18:43:02 Uhr:

 

Meinst du mich oder wen sprichst du an?

Den Themenstarter ... ich glaube die Hausratversicherung wird stutzig, wenn aus dem meist schlecht gesicherten Keller/Schuppen/Dachboden plötzlich wertvolle Dinge gestohlen werden, die da erst 1 Tag lagerten ...

Die Hausrat fragt nicht, wie lange der Hausrat wo gelagert war. Entscheident ist, wie und wo er abhanden gekommen ist.

Themenstarteram 5. Juni 2019 um 20:54

@knergy entweder pack ich das in meinen Keller, der eine relativ sichere Tür hat und an allen Seiten

gemauerte Wände besitzt, oder ich lager das in einem meiner anderen Autos, der Keller liegt übrigens

genau auf dem Weg von der TG ins Wohnhaus, dort kommen viele Bewohner vorbei, auch

die Waschküche liegt direkt neben meinem Keller, bequemer ist es aber, in mein anderes Auto

umzupacken, meine TG-Plätze liegen alle dicht beisammen.

Wieso sollte die Versicherung Schwierigkeiten machen? Dass ich einen Grund hatte, die Sachen

umzulagern kann ich ja durch den Werkstatt-Termin nachweisen, sogar mit der Werkstatt als

Zeugen bzw. durch die Rechnung. Ich denke, die Versicherung wird mehr Ärger machen, wenn ich alles

im Auto lasse und während des Werkstattaufenthalts wird etwas gestohlen

in diesem Fall wäre das Zeugs im Hausrat auch versichert....

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Auto leerräumen vor Werkstattbesuch?