ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Auto für die Holde

Auto für die Holde

Themenstarteram 25. Januar 2019 um 17:51

Mein Holde will ein anderes (gebrauchtes) KFZ, da Sie mit ihrem Volvo V50 unzufrieden ist.

Das Problem ist, dass Sie die eierlegende Wollmilchsau sucht! ;)

Kriterien:

1. Kompakte Bauform, 4/5-Türer

2. Gute Übersichtlichkeit (Stadtverkehr Freiburg mit bekloppten Radfahrern!)

3. Sehr wendig

4. Komfortabel abgestimmt, leiser Motor

5. min. 110 PS, max. 200 PS (aktuell 2.4l mit 140 PS)

6. Drehmoment bei niedrigen Drehzahlen und Spritzigkeit bis 150 km/h (schneller fährt Sie selten)

7. standesgemäße Sicherheitsausstattung

8. Klimaautomatik

9. Radio/CD

10. Popowärmer

11. Stoff- oder Veloursitze

12. Benziner (max. Sechszylinder oder Turbo)

13. 5-15t € (Limit muss nicht zwingend ausgereizt werden)

Was Sie nicht will:

1. Hartes Fahrwerk (also nix mit Sport!)

2. Hohe Bedienkräfte

3. SUV/VAN

4. Ledersitze (entweder kalt oder heiß)

5. Elektronik-Mist, der piepst und/oder bevormundet

6. Start/Stop muss ausschaltbar sein!!!

7. Navi

8. Schnickschnack

9. Schiebedach

10. Diesel oder Elektrofahrzeuge interessieren nicht!

11. nichts aus dem VAG-Konzern, keine Franzosen!

Fahrprofil? 70% BAB, 30% Stadt/Land, 15tkm p.a.

Automatik? Wenn, dann Wandler wie in meinem V70, jedoch kein DSG oder CVT! Ansonsten halt normales 6-Gang-Schaltgetriebe.

Hört sich einfach an, ist es aber nicht! Denn alle Kompakten mit etwas mehr Leistung sind überwiegend mit zu harten Fahrwerken gesegnet. Und das will Sie nicht!

Also nicht zu groß, komfortabel, aber trotzdem mit ordentlicher Leistung.

Ich bleibe bei meiner Suche irgendwie immer bei MB A/B-Klasse oder Opel Astra hängen. Hat jemand eine andere Idee?

Gruß

Frank

P.S. vom Fahren findet Sie meinen V70 ok, jedoch ist der für FR Innenstadt viel zu groß und hat dazu noch den Wendekreis eines Bus ;)

Ähnliche Themen
33 Antworten

Hallo hansaplast

Ich habe gerade eben für meine Holde einen VW UP gekauft, allerdings den CossUp mit 75 PS wendig Flott sparsam und absolut übersichtlich. Platz ausreichend. Es gibt aber auch den UP TSI mit 90 PS oder aber den UP GTI echt schnell und mit Bums ab 2000 u min

mit 116 PS Drehmoment 200NM bei knapp 1000kg Leergewicht und über 200 Spitze da klappert nichts und ist ziemlich komfortabel. Gebraucht TSI ab 12000€ GTI ab ca 14000. Km so 5bis 10tkm ich für meinen Teil werde mir bald so einen zulegen. Mfg

Ich sehe beim Citroën Cactus einige Übereinstimmung mit dem Kriterienkatalog, ist aber zu französisch, ne? Lancia Delta war eher komfortabel ausgelegt, die Übersichtlichkeit ist aber nicht die beste.

Zitat:

@hansaplast18 schrieb am 25. Januar 2019 um 17:51:16 Uhr:

 

Das Problem ist, dass Sie die eierlegende Wollmilchsau sucht! ;)

 

5. min. 110 PS, max. 200 PS (aktuell 2.4l mit 140 PS)

Ich habe eher den Verdacht, du hast bei einigen Anforderungen die Hand im Spiel :).

Ich hatte gerade einen Opel Corsa E als Werkstattersatzwagen. 1.4 Sauger mit 90 PS und Fünfganggetriebe. Kurz übersetzt und dadurch auf Landstraßen und in der Stadt durchaus spritzig ( Auf der Autobahn war ich nicht. Bis 130 km/h wird er sich aber sicherlich leise fahren). Der Wagen ist deutlich komfortabler als der Mini der OHL abgestimmt und bietet ein vernünftiges Platzangebot.

Themenstarteram 26. Januar 2019 um 6:30

Kurz zur Erklärung, wofür die "Leistung" gebraucht wird:

Der tägliche Arbeitsweg beinhaltet u.a. die A5 zwischen Teningen und Freiburg-Mitte. Da hier bereits um 6 Uhr morgens reger LKW-Verkehr herrscht und die Auffahrt auf die A5 extrem blöd ist (enge 90° Kurve vor dem Beschleunigungsstreifen), benötigt man schon etwas Leistung, um da bequem auffahren zu können.

Da es vom Haus bis zur BAB nur 3km sind, ist der Motor logischerweise noch nicht auf Betriebstemperatur, so dass sich Drehzahlexzesse verbieten. Dazu hat meine Frau es eh nicht so mit hohen Drehzahlen.

Das reine BAB-Tempo liegt dagegen nur bei 140-150 km/h (sofern überhaupt möglich) und auf Landstraßen gehört meine Frau auch nicht unbedingt zu jenen, die risikofreudig überholen. Da würden also auch 90 PS reichen.

Rein von der Motorisierung her findet Sie also den 2.4l mit 140 PS im V50 absolut ok und ausreichend. Der passt und hat für einen Sauger auch eine angenehme Motorcharakteristik (schönes Drehmoment bei niedrigen bis mittleren Drehzahlen).

@ Dokj1

Die VAG-Fahrzeuge fallen leider komplett raus, obwohl ich z.B. den Skoda Roomster auch ziemlich praktisch finde. Problem sind die Motoren und dass es keine normale Automatik (also Wandler) gibt.

@ Railey

Ups...also mit Franzosen meinte ich speziell Peugeot und Renault, da wir hier schon schlechte Erfahrungen gesammelt haben. Citroen würde ich nicht ausschließen und den Cactus werde ich mir mal anschauen.

Übersichtlichkeit spielt eine große Rolle! Nicht beim Parken (eigener Parkplatz vorhanden), sondern wegen der chaotischen Zustände in FR-City (Kampfradler etc.).

@ LKOS

Ja sicherlich habe ich die Hände im Spiel. Meine Holde fährt zwar auch schon 32 Jahre, hat aber mit Autos nicht wirklich viel am Hut. Sprich im muss versuchen, die "weibliche Sicht" zu verstehen und diese dann auf männliche Kriterien zu übersetzen. ;)

Opel bin ich nicht abgeneigt, jedoch hatte ich da den Astra im Blick (z.B. den 1.4T). Den Vorteil würde ich jetzt speziell im größeren Radstand des Astra sehen, was dem Komfort zu Gute kommen sollte. Wobei ich zugeben muss, dass ich schon ewig keinen Astra/Corsa mehr gefahren bin. Nur mal einen nagelneuen Meriva und der war ehrlich gesagt eine Katastrophe (lahmer Motor und nicht funktionierende elektronische Parkbremse).

Bzgl. Mini bin voll bei Dir - viel zu hart und ehrlich gesagt auch ziemlich laute Motoren.

Gruß

Frank

In deinem Budget wird es beim Astra vermutlich auf den J hinauslaufen. Gutes Auto, aber nicht unbedingt übersichtlich. Der 1.4 Turbo mit 120/140 PS ist ein bewährter Motor. Probleme macht wohl in einigen Fällen das M32 Sechsganggetriebe. Da ist die 6Gang Wandlerautomatik vielleicht besser, die den Wagen natürlich nicht zur Sparsamkeit erzieht.

Evtl. bin ich aus einer anderen Generation, aber die Holde sucht ein Auto, dann soll Sie sich auch selber eines suchen. Bei der eigenen schaue ich auch mal rauf, aber letztendlich muss ich damit ja nicht fahren...

Man(n) kann doch nur verlieren, wenn man was raus sucht und irgendwas passt nach Kauf dann doch nicht, wer ist dann wohl der blöde....:p:D

In der eigenen Family z.B, hat sich Muttie ihr Auto selber rausgesucht, Vater hat mehr aufs wirtschaftliche geschaut. 3 mal dürft ihr raten, wer das coolere Auto hat.:cool: Ist aber auch kein Problem jeder hat seinen Job, sein Geld, sein Auto....;)

Hallo,

spontan...Ford Focus 1.5...

150 bzw 182 PS, 6 Gang Wandlerautomatik und auch sonst passend zu Euren Wünschen.

Sind so um Bj. 2015 angesiedelt.

Gruß jaro

Zitat:

@jaro66 schrieb am 26. Januar 2019 um 12:51:04 Uhr:

Hallo,

spontan...Ford Focus 1.5...

150 bzw 182 PS, 6 Gang Wandlerautomatik und auch sonst passend zu Euren Wünschen.

Sind so um Bj. 2015 angesiedelt.

Gruß jaro

Eher sportlich abgestimmt als komfortabel. Dazu moch alles andere als wendig

Tja, vielleicht einen Ford Focus mit einem der Ecoboost-Benziner, oder sind aufgeladene Direkteinspritzer bäh-bäh? Hätte halt den Vorteil, daß '"untenrum" Dampf vorhanden ist.

 

Was die Übersichtlicheit betrifft: ich fahre beruflich einen Vario (MB 813 D) mit Kofferaufbau, Zustellgebiet Göttingen Innenstadt mit Fußgängerzone, habe auch Kampffahrradfahrer (Landplage!) und -fußgänger (alles Autisten, die anscheinend alleine auf der Welt sind) - und wünsche mir eine 360° Kamera (nebst entsprechendem Monitor) sowie -zig Sensoren (Alternativ das Räumschild eines Autobahn-Schneepfluges). Und das, obwohl das Fahrzeug relativ übersichtlich ist.

Mit meinem Privatfahrzeug geht es mir genauso - da hilft nur "Augen auf und Sinne klar!" ;)

Themenstarteram 26. Januar 2019 um 15:58

So nebenbei - wir haben heute beim Einkaufen einen Kangoo neben uns stehen gehabt und die Holde meinte, dass sie sich mit so etwas auch anfreunden könnte, wenn es das mit genug Pferdchen unter der Haube gibt.

Ob der Komfort (ist ja prinzipiell ein Lieferwagen) passt, müsste man ausprobieren. Aber gibt es die kleinen Dinger eigentlich auch mit ordentlichem Benziner? Auf die Schnelle habe ich nur einen 130PS-Motor beim Dacia gefunden. Ende der Fahnenstange?

 

@ tartra

Keine Ahnung, aus welcher Generation Du bist, aber wir sind Jahrgang 68 und 69. ;)

Und nein, ich suche das Auto natürlich nicht aus, sondern versuche nur das Angebot etwas einzugrenzen. Meine Holde hat nämlich keine Lust, 50 verschiedene Fahrzeuge zur Probe zu fahren. Sie will einfach nur ein Auto, das ihren Vorstellungen entspricht.

@ jaro66

Focus hatte ich natürlich auch im Blick, jedoch soll der tatsächlich recht sportlich und hart abgestimmt sein. Schauen wir uns aber trotzdem mal an.

@ Thomasbaerteddy

Was man heutzutage in vielen größeren Städten "geboten" bekommt, ist wirklich eine echte Herausforderung. Egal ob PKW, Transporter oder LKW - wenn man da ohne abgeräumten Fahrradfahrer/Fußgänger durchkommt, darf man sich echt glücklich schätzen. Offensichtlich gelten Verkehrsregeln nur noch für motorisierte Verkehrsteilnehmer.

Gruß

Frank

Stell dir einfach mal die Frage wie groß der Kundenkreis bei einem Kangoo mit z.B. 190 Benzin PS wär ... wenn du keinen gefunden hast wird es auch keinen geben, ich denke beim Tourneo Connect ist bei 150 PS Benzin Schluss ..evtl ist das ja was

Na und ob nur motorisierte Verkehrsteilnehmer Verkehrsregeln beachten lass ich mal als Radler und Autofahrer in Berlin einfach mal stehen ... kommt wohl auf die Sichtweise an, mit welchem Vehikel man selbst gerade rumkullert...:p:D

Laut Wikipedia ist der stärkste Benziner beim Kangoo ein 1.2 16V TCe mit 115 PS. Bei den Dieseln ist glaube ich bei 102 PS Feierabend (hab die Liste mit den Dieseln nur überflogen).

Mal ehrlich: das sind primär Nutzfahrzeuge! Da wäre ein (Mini)Van besser (oder ein SUV). Ford C-Max oder S-Max, Citroen C4 Picasso, Cactus, oder bei DS mal gucken (DS3, DS4) - die haben glaube ich eher die leistungsstarken Motoren. Wenn auch nur 3 Türen.

 

Aber a propos Citroen: warum Du Peugeot ausschließt wegen schlechten Erfahrungen, aber Citroen ins Auge fasst, verstehe ich nicht so ganz. Die technische Basis ist doch gleich...

Ja die scheiß Auffahrt in Freiburg...

Mit einem BMW hast du da keine Probleme

Wenn die Hochdachkombis doch in Betracht kommen:

 

Die sind keineswegs ein Lieferwagen mit Rückbank. Ausser dem Caddy. Der ist für meinen Geschmack echt ne Hoppelkiste.

 

Ausser den neuesten Modellen bin ich jeden Kangoo, Berlingo und Partner schonmal gefahren. Die Fahrwerke sind gut, eher komfortabel abgestimmt.

 

Die Übersichtlichkeit ist Superklasse, bedingt durch die riesigen Fensterflächen und die kantigen Maße.

 

Beim Kangoo, ausser die neueste Modellreihe, finde ich aber den Innenraum ungemütlich. Aber das geht mir bei allen Renault so.

 

Einziger Nachteil sind die Motorisierungen. Die sind zwar meist absolut ausreichend für die Fahrzeuge, aber es sind eben auch keine Raketen...

Deine Antwort
Ähnliche Themen