ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Auto bestellt, Anzahlung einen Teil schon früher machen

Auto bestellt, Anzahlung einen Teil schon früher machen

Themenstarteram 11. März 2012 um 14:39

Hallo, habe ein Auto bei VW bestellt Anfang Februar 2012. Wird voraussichtlich im Juni 2012 geliefert. Das Auto wird finanziert und ein Teil angezahlt. Ist es eigentlich möglich schon einen Teil der Anzahlung schon jetzt an VW abzutreten und den Rest bei Abholung? Geht das? Danke schonmal

Ähnliche Themen
26 Antworten

Klar ist das möglich, der Händler wird sich über die zusätzliche Liquidität freuen, nur warum sollte man sowas machen? Geht der Händler pleite ist die Kohle futsch und auch sonst hast Du keinen Vorteil davon.

Warum sollte man das denn machen?

Es gilt der alte Grundsatz: Auto gegen Geld. Ich würde nichtmal ein Auto ein paar Tage vor Abholung bezahlen.

Zitat:

Original geschrieben von Taylan407

Hallo, habe ein Auto bei VW bestellt Anfang Februar 2012. Wird voraussichtlich im Juni 2012 geliefert. Das Auto wird finanziert und ein Teil angezahlt. Ist es eigentlich möglich schon einen Teil der Anzahlung schon jetzt an VW abzutreten und den Rest bei Abholung? Geht das? Danke schonmal

Ich würde das Geld bis zur Lieferung des Autos auf ein Tagesgeldkonto  zb VW Bank geben, hier gibts ein paar Euro Zinsen

 

Bei 3 Monaten und 5000 € sind das 31,26€ Zinsgewinn.

Zitat:

Original geschrieben von fehlzündung

Warum sollte man das denn machen?

Es gilt der alte Grundsatz: Auto gegen Geld. Ich würde nichtmal ein Auto ein paar Tage vor Abholung bezahlen.

...wäre mir jedoch neu, dass du den Wagen z.b. in der Autostadt vor Ort zahlen kannst :rolleyes:

Bei Abholung beim Händler schon klar, aber so...

Themenstarteram 11. März 2012 um 19:09

Zitat:

Original geschrieben von ajo510

...nur warum sollte man sowas machen? Geht der Händler pleite ist die Kohle futsch und auch sonst hast Du keinen Vorteil davon.

Stimmt eigentlich. Ich mache mir nur sorgen weil momentan ein Gerichtsverfahren läuft und ich, wenn ich Pech habe zu unrecht Kohle zahlen müsste wenn ich den Prozess verlieren sollte. Wenn's an mein erspartes für das bestellte Fahrzeug geht stehe ich dann Doppel schlecht da weil ich das bestellte Fahrzeug nicht abholen kann. Deswegen lieber auf Nummer sicher gehen und die Anzahlung schonmal machen. Das der VW Händler noch bis Juni pleite geht halte ich für unwahrscheinlich.

 

UNd wenn du bei geleisteter anzahlung dann blechen musst? Woher nimmst du dann das Geld? Verstehe ich nicht ganz

Themenstarteram 11. März 2012 um 19:15

Zitat:

Original geschrieben von Kamazfreak

UNd wenn du bei geleisteter anzahlung dann blechen musst? Woher nimmst du dann das Geld? Verstehe ich nicht ganz

Ratenzahlung

Themenstarteram 11. März 2012 um 19:19

Zitat:

Original geschrieben von ChrisCRI

Kunde beim AH Fischer?

unglaublich! Da muß man ja echt aufpassen was? Hätte ich jetzt nicht für möglich gehalten wenn man sich das Autohaus so sieht.

Also zunächst mal wird man nicht zu Unrecht zu irgendwas verurteilt, aber das nur am Rande.

Das mit der Ratenzahlung würde ich auch nicht als gottgegeben ansehen, wenn dann Juni 2012 ein Neuwagen vor Deiner Tür steht, wird sich der Gläubiger die Hand lecken. Und dann ist das Auto weg.

Themenstarteram 11. März 2012 um 20:09

Zitat:

Original geschrieben von Bayernlover

Das mit der Ratenzahlung würde ich auch nicht als gottgegeben ansehen, wenn dann Juni 2012 ein Neuwagen vor Deiner Tür steht, wird sich der Gläubiger die Hand lecken. Und dann ist das Auto weg.

Das glaube ich eher nicht. Wer den Fahrzeugbrief hat gehört auch das Auto und das ist die Bank. Das Auto ist bis zur letzten Rate Eigentum der Bank. Außerdem und wenn ich den Fahrzeugbrief hätte wird es ein Firmenfahrzeug und den kann man nicht einfach wegnehmen weil es ein Arbeitsmittel ist.

Zitat:

Also zunächst mal wird man nicht zu Unrecht zu irgendwas verurteilt, aber das nur am Rande.

und doch, das geht sehr wohl. Recht haben und Recht bekommen sind zwei unterschiedliche Paar Schuhe, aber das ist ja nicht das Thema

Zitat:

Original geschrieben von Bayernlover

Also zunächst mal wird man nicht zu Unrecht zu irgendwas verurteilt, aber das nur am Rande.

Ich habe jetzt wirklich für einen Moment geglaubt, es sei der 1. April. :cool:

Zitat:

Original geschrieben von Bayernlover

Also zunächst mal wird man nicht zu Unrecht zu irgendwas verurteilt, aber das nur am Rande.

Und wenn das nun ein Unterhaltsprozess ist, wo das Vermögen eine Rolle spielt ?

Z.B. mit dem Solzialamt, wegen Beteiligung zum Unterhalt der Mutter

Geld abheben und unters Kissen legen. Da hat man zwar keine 30 € Zinsen, muss aber auch keine Insolvenz des Autohauses fürchten und das überprüfbare Konto ist leer. Wenn man dann vor Gericht keine unwahren Angaben macht, ist das sogar alles legal. Und verbrauchen kann man sein Geld heutzutage auf vielfältige Art, Urlaub, verloren, gestohlen usw...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Auto bestellt, Anzahlung einen Teil schon früher machen