ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Austauschmotor oder Generalüberholung

Austauschmotor oder Generalüberholung

Ford F-Series Super Duty I (F250-F550)
Themenstarteram 29. September 2020 um 13:09

Hi Community, ich stehe so gerade am Scheideweg, mit meinem geliebten 2001 Ford F-250 5,4L 4x4 Super Duty XLT.

Mein Problem ist, der Motor läuft nicht mehr rund, meistens auf 7 Pötten nur noch, und die meisten trauen Werkstätten trauen sicg nicht so wirklich oder der Stunden werden ein Fass ohne Boden, bei der Fehlersuche. Im Moment überlege ich wirklich ihn abzugeben, was ich aber eigentlich aus tiefster innerer Überzeugung nicht möchte. Letztendlich hat er mir seit 2007 immer gute Dienste geleistet, ist jetzt mehr oder weniger in Rente und ich fahr ihn meisten nur noch 1x am Tag ca 20km oder am Wochenende.

Ok viel geredet, was ich suche ist hier in der Ecke am Niederrhein, eine Werkstatt mit vielleicht rundum Service, Austauschmotor incl. aus und Einbau. Bei der Generalüberholung meines Motors bin Ich nicht sicher, ob da nicht noch x andere Übel auftreten, und so denke ich, wenn Ich nochmal richtig Geld in die Handnehme... dann eher Austausch als den eigenen General überholen.

Sollte jemand die so etwas anbietet kennen. Bin für jeden Tipp dankbar. Falls Ihr Fragen habt, wenn ich mich vielleicht nicht richtig ausgedrückt habe... einfach melden.

Habe einfach mal ein paar Bilder angefangen, nur so , halt mein Traum ihn wieder richtig fit zu kriegen.

Lieben Dank

Micha

F-250
F-250
Beste Antwort im Thema

Ich kann Trans Motors in Wesel sehr empfehlen!

Gruß

Richie

25 weitere Antworten
Ähnliche Themen
25 Antworten

Hi,

ob Reparatur oder Austausch hängt ja von Fehler ab.

Es kann ja auch nur eine defekte Einspritzdüse oder Falschluft (Ansaugkrümmerdichtung o.ä.) oder sowas sein. Kompression messen sollte eigenlich jede Werkstatt drauf haben, wenn die noch in Ordnung ist, wäre ein Austauschmotor eher uninteressant.

Zündkerzen und Zündanlage wurde schon geprüft?

Themenstarteram 29. September 2020 um 15:29

Ja sorry , das ist alles schon gemacht worden , Zylinder 8 ist so gut wie tot..

Bei Ihm könnte ich auch alles ausbauen lassen, und er gibt es zu einem Motorenbauer zur Überholung.. Habe wie gesagt Kosten Nutzung denke Ich bin ich mit einem Austauschmotor wahrscheinlich besser dran. Zumindesten die Garantie das alles funktioniert. Kompressionsmessung anbei

16013859840718093553456786260295
Themenstarteram 29. September 2020 um 15:34

Also gemacht wurden , Zündkerzen check, mit ein und Ausbau, Kompressionstest, Druckverlusttest

Lies mal hier, zum Beispiel: https://www.f150online.com/.../...ssion-cylinder-8-please-help-me.html

bzw. automatisch übersetzt: https://...slate.googleusercontent.com/translate_c?...

ich bin kein Motor-Fachmann. Gar keine Kompression hört sich für mich spontan eher nach einem Ventilproblem an. Ob Tausch oder Reparatur kann man doch erst nach einer richtigen Diagnose sagen, an deren Ende man sieht, was alles kaputt ist. Welche Laufleistung hat der Motor denn?

Was ist denn beim Druckverlusttest rausgekommen?

Ich kann Trans Motors in Wesel sehr empfehlen!

Gruß

Richie

Beste Option: Unfallwagen kaufen dann Motor Tauschen ..

Zweitbeste Optin: Motor vom Fachmann rep. lassen (hast aber immer noch ein altes Auto)

Schlechteste Option: Autauschmotor (die haben angeblich alle 60´000 Km) sind alle Schrott !! lass die Finger davon.

Zitat:

@SinclairZX81 schrieb am 29. September 2020 um 17:23:40 Uhr:

Beste Option: Unfallwagen kaufen dann Motor Tauschen ..

Zweitbeste Optin: Motor vom Fachmann rep. lassen (hast aber immer noch ein altes Auto)

Schlechteste Option: Autauschmotor (die haben angeblich alle 60´000 Km) sind alle Schrott !! lass die Finger davon.

Oder in USA einen neuen Rumpfmotor kaufen und mittels Importservice im Container verschiffen lassen.

Wobei es auch in D Händler gibt, die neue Motoren anbieten (zmindest für meinen)

Bei den neuen Rüben sind die schon 10 Stunden auf dem Zettel bevor die die ventildeckel sehen, Für die Revsision denke mal 2500 bis 4000 Euro

Eine fällige Entscheidung. Wenn ein Zylinder tot ist muss man nachschauen was los ist, das bedeutet eine Revision. Vielleicht vorher noch mit eine Kamera reingucken um neue Erkenntnisse zu gewinnen aber auf jeden Fall Zylinderkopf ab und dann die Entscheidung treffen, ist auch nie so viel Arbeit, kann man selber machen. Ich würde Person nicht Ärger den Motor neu machen lassen als einen gebrauchten mit unbekannten Schäden einzusetzen. Vielleicht bezahlt man etwas mehr aber man hat eine sichere Sache und für Jahre. Vorausgesetzt wenn es richtig gemacht wird. Der Winter kommt und man hat genug Zeit um solche Projekte anzusteuern. Und im Endeffekt, meine Erfahrung nach SS deutlich weniger Geld als man dachte, ist ja keine Hexerei. Man konnte so einen Motor sogar selber ausbauen und dann zum Motoren Macher hinbringen

Sorry für Autokrrektur :((

ich würde auch einen Rumpfmotor aus den USA immer zu einem Zylinderschleifwerk bringen denn die Toleranzen sind dort eher groszügig bemessen und die verbauten Teile auch nicht immer die besten.

Zitat:

@chrisd75 schrieb am 29. September 2020 um 18:02:20 Uhr:

Zitat:

@SinclairZX81 schrieb am 29. September 2020 um 17:23:40 Uhr:

Beste Option: Unfallwagen kaufen dann Motor Tauschen ..

Zweitbeste Optin: Motor vom Fachmann rep. lassen (hast aber immer noch ein altes Auto)

Schlechteste Option: Autauschmotor (die haben angeblich alle 60´000 Km) sind alle Schrott !! lass die Finger davon.

Oder in USA einen neuen Rumpfmotor kaufen und mittels Importservice im Container verschiffen lassen.

Wobei es auch in D Händler gibt, die neue Motoren anbieten (zmindest für meinen)

Themenstarteram 30. September 2020 um 7:44

Guten Morgen zusammen, vielen Dank für eure Tips.... Ich muss da nochmal in mich gehen. Das die Austauschmotoren ggf. mit anderen Fehlern belastet sind, ist mir so eigentlich noch nicht in den Sinn gekommen. BIn eher davon ausgegangen das wenn man einen kauft, die eigentlich i.O. sind . Nun gut, scheint nicht immer der Fall zu sein.

Also dann doch wahrscheinlich Option zwei, Motor raus, zur Revision und dann mal schauen was Sie sage, hätte zu mindesten den Vorteil, das alle Teile, danach auf jeden Fall hoffentlich genauso zusammen spielen wie vorher...

Werde noch mal ein paar Nächte drüber schlafen... Erstmal bis dazo vielen Dank für eure Kommis...

Wenn Du ne fähige Werkstatt suchst dann schau doch mal bei MMD Design in 47445 Moers auf der Carl-Zeiss Str. vorbei und sprichst mit dem Marc.

Der Gute ist fit und evtl. kann er Dir was dazu sagen oder auch machen.

Ich komm gut mit ihm aus.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Austauschmotor oder Generalüberholung