ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Austauschmotor oder Generalüberholung

Austauschmotor oder Generalüberholung

Ford F-Series Super Duty I (F250-F550)
Themenstarteram 29. September 2020 um 13:09

Hi Community, ich stehe so gerade am Scheideweg, mit meinem geliebten 2001 Ford F-250 5,4L 4x4 Super Duty XLT.

Mein Problem ist, der Motor läuft nicht mehr rund, meistens auf 7 Pötten nur noch, und die meisten trauen Werkstätten trauen sicg nicht so wirklich oder der Stunden werden ein Fass ohne Boden, bei der Fehlersuche. Im Moment überlege ich wirklich ihn abzugeben, was ich aber eigentlich aus tiefster innerer Überzeugung nicht möchte. Letztendlich hat er mir seit 2007 immer gute Dienste geleistet, ist jetzt mehr oder weniger in Rente und ich fahr ihn meisten nur noch 1x am Tag ca 20km oder am Wochenende.

Ok viel geredet, was ich suche ist hier in der Ecke am Niederrhein, eine Werkstatt mit vielleicht rundum Service, Austauschmotor incl. aus und Einbau. Bei der Generalüberholung meines Motors bin Ich nicht sicher, ob da nicht noch x andere Übel auftreten, und so denke ich, wenn Ich nochmal richtig Geld in die Handnehme... dann eher Austausch als den eigenen General überholen.

Sollte jemand die so etwas anbietet kennen. Bin für jeden Tipp dankbar. Falls Ihr Fragen habt, wenn ich mich vielleicht nicht richtig ausgedrückt habe... einfach melden.

Habe einfach mal ein paar Bilder angefangen, nur so , halt mein Traum ihn wieder richtig fit zu kriegen.

Lieben Dank

Micha

F-250
F-250
Beste Antwort im Thema

Ich kann Trans Motors in Wesel sehr empfehlen!

Gruß

Richie

25 weitere Antworten
Ähnliche Themen
25 Antworten

Mich wundert es, dass es zwar einen Kompressiontest gibt auf dem der 8te gar nicht auftaucht bzw wirklich rein gar nichts macht.

Das würde mich schon stutzig machen, denn da muss was größeres sein, dass da wirklich rein gar nichts passiert.

Und vorallem mir fehlt die Diagnose der Werkstatt. Was ist defekt, bzw was haben wir noch gemacht außer 10 min für en Kompressiontest?

Oder hab ich das hier nur überlesen?

Der Wagen und Motor mit BJ 2001 sind ja noch recht neu und hunderttausende Kilometer hast du auch nicht runter.

Also schau nach was ist und lasse es reparieren, da holst du dir weniger unbekannte Probleme ins Boot als mit etwas neu gekauftem.

Bin bei sowas auch immer Fan von revidieren wenn man den Wagen noch länger halten will. Zum einen schaut niemand in so einen Austauschmotor rein und selbst wenn du weißt wie viel er gelaufen hat kannst du nie sagen wie damit umgegangen wurde oder ob der nicht auch schon irgendeine Macke hat die schnell zu einem Totalausfall führt.

Dann lieber einmal neu machen und wissen was man hat. Das was man da mehr ausgibt spart man mindestens mit Nerven, im schlimmsten Falle sogar mit ner menge Geld für den x-ten Tauschmotor.

Das Thema habe ich bei mehreren Kumpels mit Getrieben durch. Beide wollten sparen und nen Gebrauchtes einbauen. Der eine hat sich dann doch zu einer Überholung überreden lassen (und hatte mit dem Getriebe dann keine Probleme mehr) der andere hat noch mit diversen Tauschgetrieben rumgemacht bis er seins dann doch hat überholen lassen weil die Tauschgetriebe auch einen weg hatten.

Ich würde auch sagen, 0 Druck auf Zylinder 8 ist komisch? Also ein Ventil nicht zu, oder ein Loch im Kolben. Denke Kolbenringe können gar nicht so kaputt sein? Ein Problem mit den Ventilen sollte man schon sehen wenn nur der Ventildeckel unten ist, und das macht nicht so viel Arbeit.

Darum habe ich vor einer Seite gefragt, was beim Druckverlusttest rauskam. Eine Antwort blieb leider aus.

Kompressionstest wiederholen.

Richtige Fehlerbeschreibung aus Kompressionstest und Druckverlusttest erhalten.

Erst wenn man den Fehler kennt kann eine sinnvolle Entscheidung folgen.

Motortausch ohne den Fehler zu kennen ist schlechter als das Geld mir zu schenken.

Bei "Tauschmotor" oder "Austauschmotor" unterscheiden, ob von Gebrauchtmotoren oder von überholten Motoren gesprochen wird.

Es wird interessant :)

Gibt eswas neues ???

Themenstarteram 18. Oktober 2020 um 18:40

Hallo zusammen,

Vielen Dank für die Ratschläge und Tips. Bezüglich Kompressionstest, und Drucktest leider nein, da bis dato noch nicht in der Werkstatt. Aber nach reiflicher Überlegung, werde ich wohl einen Austauschmotor, oder Tauschmotor ad acta legen..

Werde das Geld nochmal in die Hand nehmen, also ausbauen, reinschauen, und dann ggf. zum Motorbauer und alles überholen lassen.

Wird aber nicht morgen passieren, aber werde ich jetzt mal angehen. Habe auch einen fähigenTüftler hier in der Nähe... und der kennt auch einen Motorüberholer. Ich hoffe das ich am Ende mir doch nen neuen Pick up für das Geld kaufen hätte können. Wir werden sehen, ich halte euch auf dem laufenden

Gruß Micha

Also ich würde den Motor nicht übereilt ziehen. Um mal zu schauen muss man den Motor nicht zwangsweise ausbauen.

Im Gegenteil: wenn man nicht definitiv die üblichen Verdächtigen durch die richtigen Tests ausgeschlossen hat sollte man ihn im Auto lassen.

Zündung, Einspritzung, Kompression. Alles besser im Auto als draußen machbar.

Wenn der Kompressionstest dann schlecht ist, Druck drauf und schauen ob's am Kopf oder Block davongeht.

Wenn's "nur " am longboat muss der Motor auch dafür nicht zwingend raus.

Keine Ahnung, was Dein Motor auf der Uhr hat. Mein Suburban hat nun 400Tkm abgespult und ich hab mir nen Gebrauchtmotor aus Holland gekauft und wollte ihn von vorn herein revidieren lassen. Also nach Ankunft hab ich die noch reichlich vorhandenen Anbauteile abmontiert, Öl raus gelassen und den nackten Motor zu einem Kumpel gebracht, der in seiner freien Werkstatt fast nur mit alten Amis werkelt. Dieser hat ihn zerlegt und die Neuteile bestellt, ich hab den Motor samt Köpfen und Krümmern zum Motoreninstandsetzer gebracht und überholt wieder abgeholt. Der Kumpel hat ihn wieder mit den neuen Teilen zusammen gesetzt und jetzt hab ich für den Ernstfall einen Tauschmotor im Regal. Dafür bin ich stolze 9,5T€ ärmer. Ganz ehrlich - so heftig hätte ich´s auch nicht erwartet. Aber der Instandsetzer wollte 4,5T€ und die Neuteile lagen auch bei 1,8T€.

Ich hab allerdings langsam das Gefühl, daß mein Originalmotor nun gar nicht mehr kaputt gehen will. Bis jetzt klickern nur leicht die Hydro´s an langen Steigungen. Mehr Symptome zeigt der alte Knabe noch nicht.

Überholten Kopf komplett bestückt und Kopfdichtung sowie Krümmerkram bei Rockauto bestellen, einbauen, freuen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Austauschmotor oder Generalüberholung