ForumFox
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Fox
  6. Ausstellfenster hinten undicht

Ausstellfenster hinten undicht

VW Fox 5Z
Themenstarteram 14. Dezember 2014 um 16:39

Bei meiner Frau ihrem Fox sind die Dichtungen der Ausstellfenster nicht mehr dicht ( hahaha - Wortspiel )

Habe die schon ausgebaut und gereinigt - hat ein paar Regentage dicht gehalten - nun geht der Mist wieder los. Es ist ein kleiner Rinnsal am Fenster und an der Verkleidung .

Will nicht in Neue investiere - lt. Aussage von einem VW Mitarbeiter kosten die pro Seite 56.- Teuro und halten dann auch nur 2-3 Jahre .... .

?Hat jmd. eine Idee wie man diese Dichtung besser machen kann ??????

Ähnliche Themen
14 Antworten

ggf. mal mit Silkon-Spray oder, besser noch: Mit Wäsche-Weichspüler behandeln (einreiben).

Vermutlich fehlt es altersbedingt aber an Vorspannung, dann wird sich daran nicht viel machen lassen, außer Austausch oder Einführen eines elastischen, verformbaren Bandes in den Schlauch der Schlauchdichtung. Darf aber nicht zu dick sein, sonst geht das Ausstellfenster nicht mehr zu oder platzt gar beim Schließen.

Schließe mich meinem Vorredner an. Wahrscheinlich fehlt der notwendige Anpressdruck der Dichtung auf die Dichtfläche durch evtl ausgeleierte Scharniere oder so.

 

Kannst du ein Bild vom Mechanismus hochladen, kenne die Ausstellfenster beim Fox nicht. Meiner hat keine :D

Nee, nicht das Scharnier leiert aus, sondern der Schlauchdichtung geht im Alter die konstruierte und materialbedingte Vorspannung verloren!

Nur zur Klarstellung meines vorherigen Beitrags.

Themenstarteram 15. Dezember 2014 um 7:29

Ja der Gummi " setzt " sich mit der Zeit und hat keinen " Anpressdruck " mehr zur Scheibe. Hatte die Dichtung mit Gummipflege eingerieben und alles sauber gemacht - danach hat es ein paar Wochen dicht gehalten.

Hatte schon überlegt ob eine kleine Schicht aus Aquarium Silikon ( ca. 1mm ) oben auf den Gummi aufgebracht wohl was bringen würde.

Wird wohl am Ende darauf hinauslaufen , dass ich doch neue Dichtungen kaufen muss ....

Wenn man die akt. Dichtungen eh tauschen = entsorgen will,

würde ich versuchen,

deren Schlauch seitlich unterhalb des oberen waagerechten Abschnitts (der für die Abdichtung entscheidend sein wird) ganz wenig einzuschneiden, ein Stück PVC(?)-Wäscheleine einzuschieben (Paket-Schnur etc. ginge auch, lässt sich aber nicht schieben, die müsste man mit anderem durchziehen, z.B. mit Draht...) als innere Verstärkung des Dichtungsschlauches, die Einschlitzung mit Sekundenkleber oder, vermutlich besser: Fahrradflickzeugkleber (Gummi!) wieder zu verschließen und dann auszuprobieren, ob diese nachgepfriemelte Erhöhung der Dichtungsvorspannung durch "Einlage im Schlauch" dazu führt, dass das Fenster wieder dicht ist und vor allem ohne nennenswert erhöhten Widerstand weiterhin verschlossen werden kann.

Wenn das nicht gelingt, kann man die sowieso dem Austausch zugedachte Dichtung ja noch immer gg. eine neue ersetzen, sie sollte ja eh auf den Müll.

Ich bin in so was immer schwer erfinderisch und meist (ich weiß: Eigenlob! :)) kommt dabei doch vernünftiges heraus.

Imgp1590

Dieser Thread ist zwar schon bißchen älter aber ich habe genau das selbe Problem..

War am freitag in der Werkstatt und die Gummis wurden neu gemacht.. jedoch kommt nich immer Wasser ins innere.. Die Werkstatt sagte mir auch, sie könnten es nicht 100%ig garantieren, dass es danach weg sei.

Hat hier jemand von euch eventuell noch eine Lösung??

WO GENAU

kommt das Wasser denn jetzt noch rein?

Kann man den Aussteller nachstellen bzw. das Scharnier, dass die Scheibe hält?

Da kommt es rein..

Scharnier ist meiner Meinung nach fest genug denn die Fenster schließen seitdem Werkstatt-Besuch besser als jetzt.. fühlt sich zumindest so an..

Img-2981

Woher kommt das Wasser unten auf der Dichtung in Deinem Bild denn?

1. ist die Scheibe innen nass, läuft es also an dieser herunter?

2. läuft es innerhalb bzw. an der Dichtung entlang bis unten?

3. Ist es denn wirklich (sorry für die beharrliche Nachfrage) Regenwasser von außen?

Mal einen Gießtest gemacht mit Gießkanne & Brausekopf und Regenwasser oder mit entspanntem Leitungswasser (Spritzer Haushaltsspülmittel hinein!) und langsam (!) gießen, am besten oben auf die Dachkante, so dass sich das Wasser vom Dach herunter über die Ausstellscheibe selbst seinen Weg suchen kann.

1. Nein, die Scheibe ist trocken.

2. Läuft auch nicht an der Dichtung lang

3. Kann ja nur Regenwasser von außen sein. Sonst ist es ja kein wasser vorhanden. Nur wenn es regnet oder ich ihn wasche habe ich diese kleine Pfütze dort.

Okay, versuche ich die Tage mal und schau dann mal wo genau es lang kommt..

Themenstarteram 25. Oktober 2016 um 7:09

Bei mir lief es an der hinteren oberen Ecke rein . Und es war die ausgeleierte Gummidichtung , hatte aus ebay ne Gebrauchte gekauft die etwas mehr " Spannung " hatte und die hielt dann dicht.

Daher ja mein Rat oben:

  • Schlauch dieser Schlauchdichtung auf der wasserabgewandten Seite (also unten oder seitlich unten) vorsichtig 2mm einschneiden
  • eine Kunststoff-Wäscheleine in den Schlauch einschieben (ggf. rundherum, sofern sie sich so weit schieben lässt)
  • den Einschnitt ggf. mit dem Gummikleber aus dem Fahrradflickzeug wieder zukleben / vulkanisieren (oder eben ein Stück der Wäscheleine vorerst dort herausschauen lassen und fixieren, bis zur Prüfung, ob diese hoffentlich die Vorspannung verstärkende Einlage überhaupt was bringt..!)
  • mit Gießkanne inkl. Brausekopf und Regenwasser oder entspanntem Leitungswasser (Spritzer "Spüli" rein und 1x umrühren) langsam & gleichmäßig von der Dachkante oben aus begießen/beregnen und insofern prüfen, ob das geschlossene Ausstellfenster nun wasserdicht bleibt

Hatte das gleiche Problem auch hab die Dichtung getauscht Scheibe vernünftig gereinigt

Was sein kann das sie dich Scheibe bei der a-säule nicht richtig gereinigt haben

Indiz dafür ist wenns hinten klappert wenn du 150 auf der Autobahn fährst

Themenstarteram 7. November 2016 um 9:25

Zitat:

@Taubitz schrieb am 26. Oktober 2016 um 09:38:50 Uhr:

Daher ja mein Rat oben:

  • Schlauch dieser Schlauchdichtung auf der wasserabgewandten Seite (also unten oder seitlich unten) vorsichtig 2mm einschneiden
  • eine Kunststoff-Wäscheleine in den Schlauch einschieben (ggf. rundherum, sofern sie sich so weit schieben lässt)
  • den Einschnitt ggf. mit dem Gummikleber aus dem Fahrradflickzeug wieder zukleben / vulkanisieren (oder eben ein Stück der Wäscheleine vorerst dort herausschauen lassen und fixieren, bis zur Prüfung, ob diese hoffentlich die Vorspannung verstärkende Einlage überhaupt was bringt..!)
  • mit Gießkanne inkl. Brausekopf und Regenwasser oder entspanntem Leitungswasser (Spritzer "Spüli" rein und 1x umrühren) langsam & gleichmäßig von der Dachkante oben aus begießen/beregnen und insofern prüfen, ob das geschlossene Ausstellfenster nun wasserdicht bleibt

Das wäre mal eine Möglichkeit die auszuprobieren wäre.

Ich werde es nicht mehr testen , da ich den Fox nicht mehr habe.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Fox
  6. Ausstellfenster hinten undicht