ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Auspuff Hosenrohr steckt fest

Auspuff Hosenrohr steckt fest

Themenstarteram 8. November 2019 um 0:54

Ich würde gern das Hosenrohr abziehen (siehe Bild) aber leider flutscht es nicht gerade runter. Heiss machen habe ich schon probiert. Das Problem ist auch, dass ein bisschen Zug am Endtop das Rohr nicht so beeindruckt. Mit den Armen bekomme ich die Rohre nicht auseinander, weiss aber nicht so recht mit was ich sonst ansetzen könnte.

Hat hier jemand Erfahrung, wie bekommt ich das ab?

Grüße,

Thomas

Auspuffrohr
Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 17. November 2019 um 10:55

so, gestern Abend hat er aufgegeben. Die Lösung war die "Laschen" auf der dickeren Seite rundrum immer weiter aufzubiegen, vor allem nahe der Wagenunterseite eine Qual. Im Vergleich zum Endschalldämpfer stecken die Rohre hier auch ziemlich weit ineinander.

Zwischen dem Boden und dem Mitteltopf gab es eine Stelle um einen Hebel anzusetzen um das ganze wenigstens mit etwas Kraft nach hinten zu ziehen. Dabei will man den Topf nicht verbeulen, ist ja nur Blech.

In einer Werkstatt müsste es schneller gehen, sonst verdient sie kein Geld. Privat kann man sich mehr Zeit lassen, insgesamt ging es jetzt doch mit wenig Gewalt und viel Fluchen. Habe ein Auto noch nie so beleidigt.

Danke für die Tipps und Fazit: Nicht gleich aufgeben, wenn sich nichts zu rühren scheint.

Thomas

22 weitere Antworten
Ähnliche Themen
22 Antworten

Du nimmst einen stumpfen Meißel oder anderes Stück Stahl und steckst es in das Y wo die Rohre sich treffen. Nun mit dem Hammer drauf haben bis es sich löst.

Es könnte dabei passieren das du dir nen Loch reinklopfst. Wenn man es nochmal benutzen möchte also Aufpassen oder Schweißgerät haben. Sonst mit einem flachen und scharfen Meisten oder Flachstahl auf die Kante klopfen und das immer auf beiden Seiten abwechseln damit es sich nicht verkanntet.

Wenn gar nichts klappt hilft nur ansägen an mehren Stellen damit es sich dehnen lässt, mit einem Meißel oder Schraubenzieher kann man noch nachhelfen das geschlitzte Rohr vom unteren Rohren zu trennen.

Und nicht nur warm machen, richtig heiß.

Wenn das nicht hilft je einen Längsschlitz reinflexen und auseinanderdrücken.

Gut schmierenden (!) Rostlöser rein (gibt nämlich auch so "trockene" schlecht schmierende) und kräftig ziehend viieel und geduldig in alle Richtungen bewegen.

Notfalls eben den Längsschlitz im Rohr verlängern

Rostlöser drauf und mit einem kleinen Hammer aussenherum leicht hämmern.

Die vorhandenen Schlitze Mal mit Schraubenzieher oder Meisel erweitern. So wie es aussieht ist links ja schon was passiert. Und beim klopfen daran denken, dass die andere Seite "mitgezogen" wird...

Themenstarteram 8. November 2019 um 11:52

Danke für die Tipps. Den Meissel in den Schritt des Hosenrohrs :-O ist ne Idee. Rostlöser wirkt auch schon ne Weile. Wenn es raus ist poste ich ein Bild.

Zitat:

@beppy schrieb am 8. November 2019 um 09:48:07 Uhr:

Rostlöser drauf und mit einem kleinen Hammer aussenherum leicht hämmern.

...und zusätzlich ggf. mit einer Lötlampe oder -falls vorhanden- mitm Schweißbrenner heiß machen... mit Hitze haben se bei uns in der Baumaschinenwerkstatt noch so gut wie jeden Bolzen raus oder die Spindeln der Verbauplatten (Tiefbau) gängig gekriegt.

Aber Vorsicht aufpassen, dass man nur den Auspuff und möglichst das äußere Rohr mit Hitze beaufschlagt und nicht z.B. den Unterboden, etc. oder andere brennbare Sachen... damit das Auto nicht gleich noch abbrennt.

Zitat:

@gast356 schrieb am 8. November 2019 um 21:53:49 Uhr:

...und zusätzlich ggf. mit einer Lötlampe oder -falls vorhanden- mitm Schweißbrenner heiß machen... mit Hitze haben se bei uns in der Baumaschinenwerkstatt noch so gut wie jeden Bolzen raus oder die Spindeln der Verbauplatten (Tiefbau) gängig gekriegt.

Aber Vorsicht aufpassen, dass man nur den Auspuff und möglichst das äußere Rohr mit Hitze beaufschlagt und nicht z.B. den Unterboden, etc. oder andere brennbare Sachen... damit das Auto nicht gleich noch abbrennt.

Sollte man mMn nur dann unter'm Auto machen, wenn man Erfahrung mit solchen 'Brennern' hat und genau weiß was man da tut und worauf es zu achten gilt.

Wenn garnichts von den Vorschlägen hier hilft und man Hitze einsetzen will, würde ich vorschlagen, die Anlage zu demontieren...dann hat man nicht nur mehr Sicherheit, sondern auch erheblich mehr Platz zum 'tüddeln'.

Das dürfte auch erheblich weniger anstrendend (und nervenschonender) sein, als sich da unter'm Fahrzeug 'die Arme zu brechen' :D

...ähm, Dir ist schon klar welches Problem der TE hat?

Er hat eben das Problem, dass sich eben die Abgasanlage bzw. das Hosenrohr nicht demontieren läßt, weil er die Verbindung nicht auseinander bekommt.

Wenn er auf der anderen Seite der Abgasanlage, also beim Endtopf anfängt den kompletten Auspuff demontieren zu wollen, dann geb ich dir Brief und Siegel, dass er da auf noch mehr Verbindungen treffen wird, die sich nicht lösen lassen... "Auspuff" ist schon immer beschissen, wenn man da dran muß und es nicht grad ein (fast) Neuwagen ist.

Außerdem, wennste einen alten Auspuff auseinanderrupfst... dann ist das immer problematisch und nicht gewährleistet, dass man das Zeug hinterher wieder eingegebaut bekommt - daher würde ich an einem alten Auspuff nur so wenig wie gerade unbedingt nötig rummachen.

Bei meinem hatte ich letztens den Kat raus um an den Turbolader ran zu kommen... nur ein Flansch mußte gelöst werden - da fängste mit den noch freundlichen Mitteln an und am Ende hab ich unterm Auto diese von Rost zerfressenen & rundgelutschten Muttern abgeflext und diese beschissenen Schraubenköpfe mühsam ausgebohrt... weil se sich nicht mal mit normaler Gewalt aus den Schraubenlöchern haben schlagen lassen.

Ausgebaut & nachgeschweißt
Wieder eingebaut

Ja...ist aber wohl vom Auto abhängig, gelle...

Ich würde zumindest versuchen, das Ganze irgendwo weiter vorne auseinander zu bekommen bevor ich da mit Brennern arbeite!

Wir wissen ja nicht um welchen Wagen es geht...also auch nicht, wie der Aufbau davor aussieht...und wie erfahren der TE im Umgang mit Hitzequellen unter'm Auto ist...

Also bevor ich Gefahr laufe, den Karren brennen zu sehen, versuche ich lieber erstmal alles Andere ;)

...weiter vorne ist der Abgaskrümmer, der direkt an den Motor bzw. den Zylinderkopf geflanscht ist - das Hosenrohr ist das vorderste / erste Teil des Auspuffs... und weil dieser Bereich des Auspuffs im Betrieb recht heiß wird hat man den Vorteil, dass das Zeug meist noch am wenigsten korrodiert ist und sich daher von allem noch am besten lösen / ausbauen läßt.

...oder davor sitzen noch zwei KATs...an denen die Verschraubungen noch leichter zu lösen wären... ;)

Wissen wir nicht...

Moin Moin !

ich sehe nicht , dass der TE da schon Temperaturen reingebracht hat. Mit einem Feuerzeug braucht man da nicht anfangen , dass geht nur mit einem Schweissbrenner. Mit Temperaturen bis zur Rotglut braucht man keine Angst haben , Auspuffgase sind auch so heiss , dass die Anlagen schon mal im vorderen Teil ins Glühen kommen. Nicht umsonst ist auch ein Hitzeschutzschild auf dem Bild zu sehen.

MfG Volker

Themenstarteram 9. November 2019 um 10:56

das mit der Hitze habe ich schon probiert, allerdings nur mit einem gewöhnlichen Gasbrenner. Rotglühend bringt man damit das Rohr nur schwer. Der Hinweis mit der Feuergefahr ist schon ok, das ganze findet in der Garage meines Wohnhauses statt. Im Zweifelsfall schneide ich das Rohr lieber ab und kauf nen neuen Auspuff, behalte dafür aber das Haus :)

Einen Kat hat er übrigens nicht, ist von '74. Kleiner Vorteil ist der Kippwagenheber. So kann man das Auto 90° aufstellen und die Hitze staut sich wenigstens nicht unterm Auto.

Noch eine Überlegung zum kräftigen Hämmern auf das Hosenrohr in Richtung Fahrzeugende: Sieht man von den Gummies ab, dann hängt der Abgastrakt durch die Stehbolzen verbunden am Motor. Die Schläge werden also letztlich über die Stehbolzen abgeleitet. Damit im Hinterkopf macht das Schlagen schon weniger Spaß.

Gekippt
Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Auspuff Hosenrohr steckt fest