ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Auspuff / Endschalldämpfer: Qualitätsunterschiede

Auspuff / Endschalldämpfer: Qualitätsunterschiede

Themenstarteram 7. April 2019 um 17:26

Hallo!

Anscheinend gibt es bei Auspuffen ja teils deutliche Qualitätsunterschiede.

Gibt es allgemein eine Möglichkeit, ausser durch Vergleich des Gewichts und das Vergleichen von Erfahrungsberichten die Qualität und Langlebigkeit vor einem Kauf zu vergleichen?

Z. B. liest man ja manchmal von einer guten Qualität bei Eberspächer. Dort gibt es allerdings auch die "Eco Variante". Am Beispiel eines ESD habe ich mal verglichen und festgestellt, dass sowohl die normale als auch die "Eco"-Variante gleich schwer sein sollen. Worin könnte dann (angenommen die Gewichtsangaben stimmen) ein Qualitätsunterschied liegen? In der verwendeten Legierung?

Bei den vielen Herstellern fällt die Auswahl schwer. Möglicherweise kooperien zudem noch Hersteller / kaufen zu und man erhält das gleiche Teil aus der gleichen Fabrik von unterschiedlichen Marken.

Gibt es aus eurer Erfahrung Marken, die ihr empfehlen könnt (hinsichtlich Passgenauigkeit, Langlebigkeit,...) und welche, die man meiden sollte?

Was haltet ihr von Polmo, Bosal, Ernst, Eberspächer, IMASAF,...? Gemeint sind übrigens keine Edelstahl-Auspuffe, sodern die "normalen" Auspuffe.

Im Voraus danke für eure Antworten!

 

Ähnliche Themen
33 Antworten

Zitat:

@andi.36 schrieb am 19. Januar 2020 um 19:18:28 Uhr:

Der Ernst kam aus Portugal?

Nein , hab ich doch geschrieben .

Das Rohr zum Kat ist nicht von Ernst , sondern von Vegaz .

Zitat:

@Golfschlosser schrieb am 19. Januar 2020 um 19:36:10 Uhr:

Mein 2,0 TDI Rentnergolf hat nach 14 Jahren u. 300 tkm noch den werksverbauten dran. Habe ein original Ersatzteil vom Schrotti und wie es ausschaut, wird der die nächsten Jahre noch auf Lager bleiben. :)

Bei den Dieseln halten die Anlagen meistens länger. Wobei mich der Polo 9N überrascht, hat nach 15 Jahren Kurzstrecke (89tkm) noch immer die komplette erste AGA darunter. Am '92er Audi 80 das gleiche, das Zeug wird 28 Jahre alt. Dafür dröhnt der, weil wohl innen alles zerbröselt ist :D

Themenstarteram 31. März 2021 um 0:21

Hat hier jemand Erfahrung mit Asmet oder 4MAX?

Ich habe mit schalldämpfern folgende erfahrung gemacht: MSD von ´bosal´= Ein witz. Federleicht, krumme deckbleche, nur lackiert, häßlich geschweißt, fehlende halterungen für schwinggewichte (komfortoptimierung)

Das gleiche teil von ´eberspächer´ (übrigens nur etwas teuerer) = Eine andere welt. Hochfeine verarbeitung, schwer, augenscheinlich hochwertigere bleche. Zum akustikverhalten kann ich nichts sagen, weil ich den bosal gleich unmontiert zurückgeschickt habe, aber besser wird er wohl nicht gewesen sein...hab das ganze fotografisch dokumentiert, als mahnmal für´billig muss man sich leisten können´

Richtig ist aber leider wohl auch, daß auch eberspächer inzwischen, zumindest stellenweise, die low budget abteilung zu bedienen scheint...und daß man selbst bei den teueren versionen nicht grundsätzlich die qualität erwarten darf, die es bei so manch hochwertigem produkt (Mercedes w124 beispielsweise) vom gleichen hersteller ab werk gab...in vielen foren kann man darüber lesen. Betrifft übrigens auch die katalysatorsparte, deren modelle sind manchmal bedenklich günstig, und das siegel ´blauer engel´ hat eberspächer meines wissens auch nicht im programm, was beides für eine sparsame edelmetallbestückung spricht

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Auspuff / Endschalldämpfer: Qualitätsunterschiede