ForumAußenpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Audi Q7 Lackpflege was wird benötigt?

Audi Q7 Lackpflege was wird benötigt?

Themenstarteram 15. Juli 2015 um 11:48

Hallo Leute,

bin ganz neu hier und habe auch eine dringende Frage.

Ich habe seit kurzem einen Q7 gekauft, der aber einen ziemlich ramponierten Lack aufweist. Ich würde diesen gerne selber Polieren, Maschine und Erfahrung habe ich schon, aber mit der Politur die ich bisher benutze hat es keinen Wert.

Ich habe schon versucht mit der Kochchemie den Lack zu bearbeiten, aber leider kein zufriedenstellendes Ergebnis bekommen. Es sind immernoch kleine oberflächige Kratzer zu sehen, und eine menge Swirls oder Hologramme, trotz Antihologrampolitur von Kochchemie.

Hat mir jemand einen Rat wie ich den Lack, der übrigends schwarz ist, wieder ordentlich hinbekomme?

Danke schon im Vorraus...

Gruß

Michi

Ähnliche Themen
38 Antworten

zuerst einmal sollten wir wissen, welche Maschine vorhanden ist und auch welche Pads und wenn du dabei bist, welche KC Politur!!?? Diese Angaben fehlen einfach für deine Hilfestellung

Zitat:

trotz Antihologrampolitur von Kochchemie.

Hierzu sei gesagt, dass Die Politur für eines da ist: "Hologramme"! Für Swirls gibt es wieder eine andere und für Kratzer auf einem harten VW/Audi Lack gibt es die Heavy Cut 8.02 und andere hersteller.

Zitat:

Maschine und Erfahrung habe ich schon,

Na dann wirst Du uns mit deiner Erfahrung auch bestimmt sagen können was für eine Maschine du nutzt ? Eine 20 Euro Maschine aus dem Baumarkt, eine Rotations-Maschine oder ein Exzenter ??? Was für Pads ?? Wie viele Kreuzstiche wurden Poliert ? Wie groß war die zu Polierende fläche ?

Meine zusammenstellungfür harte Lacke sieht so aus (...) natürlich gibts auch wieder andere Hersteller.

Extenter Poliermaschine

Orangene KochChemie Pads (Gewaffelt) oder andere Cutting Pads

Koch Chemie HeavyCut 8.02

und anschließend noch eine runde "Koch Chemie Anti-Hologramm"

PS: Ich habe mein verheriges KFZ aufgrund von dem (sorry) beschixxxxx Schwarzen Lack eingetauscht gegen einen Weißen. Wenn es auch noch "Deep Black Perleffekt" ist, dann gute nacht. Der Lack ist Katastrophal. Einmal mit einem Tüch drüber und schon hat man neue Swirls im Lack

Themenstarteram 15. Juli 2015 um 14:33

Wow das ging schnell mit der Antwort. Jep das hab ich vergessen zu schreiben. Habe eine Flex Poliermaschine und eine Rupes als Exzenter meine Pads sind von ner Amerikanischen Firma, aber das ist leider schon so lange her, das ich es nicht mehr weiß. Aber eine Sorte ist für grobe Schleifpolitur und der andere ist extrem weich, gedacht für das finish. Hab das so im laufe der Zeit zusammengekauft so auch die Politur von KC die eine ist die havy cut und die andere eine antihologramm. Ich dachte das ich das perfekte Sortiment hab, aber seit ich keinen silbernen Lack mehr habe ( mein altes auto ) scheint es nicht mehr so gut zu klappen.

Hilfe ist angesagt, so ungern ich es zugeben will.

Material sieht gut aus von dir. ich denke es liegt an den Pads oder an der falschen Technik (Anwendung).

Zitat:

@Total2 schrieb am 15. Juli 2015 um 14:38:57 Uhr:

Material sieht gut aus von dir. ich denke es liegt an den Pads oder an der falschen Technik (Anwendung).

schließe ich mich an und gebe dir die Empfehlung für den Kauf der KC Pads, also gelbe und Orange

Themenstarteram 15. Juli 2015 um 14:52

hmmm ok ich werd das wohl machen. Gibt es denn eine besondere Technik, mit der man polieren sollte? Ich hab mir das mal von nem Aufbereiter vor vielen Jahren ein wenig zeigen lassen, aber ist auch schon einige Jahre her. Uuuund ich hatte wie gesagt ein silbernen Opel.

oder das Lake Country CCS Cutting Pad , oder auch die Pads von Rotweiss

denke daran, das der Audi Lack recht hart ist und man 2 oder 3 Durchgänge (Kreuzstiche) polieren muss um Defekte aus dem Lack zu bringen. Danach mit der Hologramm nachpolieren

Maschinenpolitur: schau dir dazu folgende Videos an

Allgemeine Hinweise etc.

Polieren

Die Technik ist eigentlich bei Exzenter und Rota gleich.

Themenstarteram 20. Juli 2015 um 15:34

So, habe am Samstag die Pads bekommen und gleich losgelegt, ging tatsächlich gut. Das Ergebnis ist richtig gut geworden.

Nun hab ich mir natürlich auch gleich einen Detailer gekauft, weil ich weiß, dass ich den Lack wieder schützen muss nachdem ich ihn poliert habe, hab hier gelesen, dass der P40 richtig gut sein soll. Aber nun hab ich Streifen ohne Ende, was um Gottes Willen mach ich denn da schon wieder falsch?

Ist do echt zum K.... ! Sorry aber da geht mir der Kamm hoch.

gruß

Lack waschen, trocknen, dann den Detailer ins Tuch sprühen und auf dem Lack auspolieren

Sicher dass das "Streifen" sind ? Das ist das, was ich angesprochen hatte bei dem Lack. Bei genauem hinsehen waren das keine "Streifen" sondern zahlreiche Mikrokratzer (Swirls) die in der Sonne aussahen wie Hologramme.

Themenstarteram 20. Juli 2015 um 16:12

oooh ich hab den Detailer auf den Lack gesprüht und dann übers Auto verteilt.

Kratzer sind es nicht, denn sie gehen weg wenn ich mit etwas Spucke und einem Tuch drüber fahre. Das würde gerade noch fehlen, wenn ich da wieder Krater reingewischt hätte. Ich glaube ich sollte da wohl zuerst eine richtige Versiegelung drauf hauen, obwohl ich da gar keine Lust dazu habe, es ist bei der Wärme kein Vergnügen. Hab auch eine da, von Liquid Glass, hat da einer ein besseres, leichter zu verarbeitendes Produkt?

Gruß Michi

normalerweise ist der P40 zickenfrei. War der Lack etwa zu warm? Sonneneinstrahlung? Evtl. auch zu viele Polierrückstände drauf?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Audi Q7 Lackpflege was wird benötigt?