ForumAußenpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Fahrzeugpflege Audi A Cabrio

Fahrzeugpflege Audi A Cabrio

Themenstarteram 5. März 2014 um 13:52

Hallo Zusammen,

letzte Woche habe ich mein Audi 5 Cabrio S Line bekommen. Es ist hier mein erstes Cabrio, daher habe ich auch keine Erfahrung bei der Pflege!

Ich bin recht viel auf der Autobahn unterwegs. Letzte Woche war ich dann mal in der Waschstraße meines Vertrauens um den gröbsten Dreck runter zu bekommen. Das Ergebnis ist okay.

Zukünftig will ich dem Wagen aber was gutes tun und die Pflege selber machen.

Vom Lederzentrum habe ich mir für die Lederausstattung das Glattleder Pflegeset gekauft. Das kommt dann mal bei Bedarf drauf.

Ein wenig Ausstattung an Reinigern habe ich, so wie Schwämme.

Was für Mittel könnt ihr mir empfehlen für:

- Lackreinigung und Versiegelung bzw. Konservierung

- Felgenreinigung der Winter und Sommer Alus

- Innenraumpflege (hat jemand einen Tipp, wie ich die Instrumente reinige OHNE die Klarglasscheibe zu zerkratzen)

- Pflege der Chromteile wie Auspuff und Rahmen um den Grill

- Pflege des Stoffdachs

Bisher hatte ich ganz gute Erfahrungen mit dem VW Cockpitspray und Poliertüchern gemacht. Die Felgen habe ich mit Nigrien gepflegt.

Auf das Geld muss ich nun nicht so schauen (auch wenn irgendwo der natürliche Geiz raus kommt), so das es schon etwas kosten darf. Natürlich immer im Verhältnis!

Hoffe hier hat jemand ein paar gute Tipps und Ideen für mich.

Beste Grüße

Lars

Ähnliche Themen
11 Antworten

Hallöchen Lars,

mal eine Frage vorweg... willst du zur Handwäsche umsteigen oder weiterhin die Waschstrasse deines Vertrauens besuchen?

 

Gruß Uwe

 

Themenstarteram 5. März 2014 um 15:29

Hey Uwe,

da bin ich mir noch nicht so sicher. Aber ich denke mal das die Handwäsche eine gute Ergänzung zur Waschstrasse ist. Hier trifft mich dann wohl etwas die Bequemlichkeit ;-)

Aber grundsätzlich bin ich von der Handwäsche überzeugt, da diese deutlich sauberer ausfällt.

Das muss ich bei meinem "alten" Golf 6 und bei dem neuen 1er BMW meiner Frau feststellen. Beide Fahrzeuge sahen per Hand besser aus!

Bei meinem neuen A5 wird's wohl ähnlich sein, da dieser ebenfalls recht kantig ist. Und außerdem habe ich etwas Angst um das Verdeck ;-) Auch wenn es wahrscheinlich unbegründet ist.

LG

Lars

Hab mein Audi Cabrio damals ausschließlich mit dem Hochdruckreiniger gereinigt. Waschanlage hat er nie gesehen. Das Verdeck und der Lack wird es dir Danken. :)

Aber natürlich nicht mit dem Kärcher voll auf das Stoffdach oder die Dichtungen halten! ;)

am 6. März 2014 um 5:27

Zitat:

Original geschrieben von LarsJ

Hey Uwe,

 

da bin ich mir noch nicht so sicher. Aber ich denke mal das die Handwäsche eine gute Ergänzung zur Waschstrasse ist. Hier trifft mich dann wohl etwas die Bequemlichkeit ;-)

 

 

LG

Lars

Guten Morgen Lars,

wenn du die Handwäsche als "gute Ergänzung" siehst dann würde ich dir einen Detailer empfehlen (als gute Ergänzung zur Waschstrasse) dazu noch einige Microfaser Tücher um ggf. die Wasserläufer zu entfernen. 

Denn die Waschstrasse macht dir eine gute Arbeit zunichte, mit anderen Worten, das ist eine unnütze Geldausgabe.

 

Gruß Uwe

 

Themenstarteram 6. März 2014 um 7:32

Guten Morgen,

also ist es eigentlich empfehlenswert, komplett auf die Waschstrasse zu verzichten! Sehe ich irgendwie ein.

Bei meinem Vorgänger Wagen, dieser war in Deep Black Perleffekt lackiert, sah man schon recht deutlich Schlierenbildung von der Waschstrasse.

Meine Audi ist in Daytonagrau Perleffekt lackiert. Da möchte ich es natürlich vermeiden und das schöne Bild so halten.

Bei dem BMW meiner Frau, ist lackiert in Midnight Blue metallic, sieht man solche Spuren sicherlich extremer und schneller.

Also kurzum, ich glaube ich kann mich auch vorstellen, komplett auf Handwäsche umzustellen :-) Dann bei beiden Autos, denn für beide bin ich zuständig ;-)

Gerade da brauche ich dann mal Tipps. Tipps zum Innenraum wären auch echt hilfreich.

Hochdruckreiniger habe ich als Vorwäsche verwendet und nicht auf das Dach gehalten ;-) Das hatte ich schon mal gelesen. Nur für Felgen und restliche Karosse habe ich es gemacht.

LG

Lars

Themenstarteram 6. März 2014 um 7:42

Was ich noch Fragen wollte:

Ich habe ja einen Vorführwagen und dort hat jemand eine Vignette oben rechts neben den Spiegel auf das Glas geklebt.

Wie entferne ich die am besten? Stört mich zwar nicht, sieht aber recht hässlich aus :-)

Danke schon mal.

LG

Lars

aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass das DAytonagrau sehr sehr unempfindlich auch bei Waschstrassen ist.....der Lack ist sehr hart....wir fahren unserem Q5 durch die Textilwaschanlage....mein schwarzes Cabrio dagegen nicht....

Themenstarteram 6. März 2014 um 12:45

Das ist schon mal gut zu wissen :-)

Habe wie schon geschrieben, schlechte Erfahrung bei Schwarz gemacht. Ich glaube aber, bei dem BMW meiner Frau wird es auch auf Handwäsche hinaus laufen.

Gefühlt werden diese doch recht kantigen Fahrzeuge, deutlich sauberer. Beim BMW muss ich immer Vorarbeit im unteren Türensegment und der Heckklappe leisten.

du schreibst-lackreiniger-,den würde ich weg lassen. ist doch ein neuwagen,oder?

ich nehme bei meinen C70 als lackpflege megiuars.alle 5-6 monate das volle programm lackpflege und innen alle 2 monate. lederpflege benutze ich von volvo-hab noch nix besseres gefunden. für den fußraum entweder teppichpflege oder leichte seifenlauge.

das übrige cokpit mit megiuars innen und außenpflege. wie das genau heißt...ist voriges jahr neu erschienen. ich kann nur sagen das ich mit megiuars zu frieden bin.

ach ja-felgen... da nehme ich normales seifenwasser mit endsprechenden pinsel und die lackpflege wie den rest vom auto. also keine speziellen felgenversiegelungen. das lackprogramm von megiuars hält da auch alles bereit.

das ist aber alles geschmacks und ansichtssache.

Andreas

oh,ich vergaß die scheiben.normale fensterreiniger und von außen scheibenversiegelung für haushalt.hält länger als das autozeugs . außer die türscheiben,da ist orig. ne versiegelung-hält ein leben lang.

Meguiars hat sehr viele Produkte im Portfolio, darunter auch zahlreiche für den Lack. Wenn du einem Ratsuchenden helfen willst, dann solltest du die verwendeten Produkte auch namentlich nennen. Es gibt nämlich bei Meguiars wie bei jedem Hersteller empfehlenswerte und und weniger empfehlenswerte Produkte.

ja,sorry-das war ein angebot .

eine tasche mit 4 produktenhttp://www.spoilerland.de/images/91Hn2FIDDxL._AA1500_.jpg

ich bin zu frieden damit. ich bin aber auch kein experte und butze nun den ganzen tag-man muß ja auch noch arbeiten neben bei.

Andreas

Deine Antwort
Ähnliche Themen