ForumCarina, Avensis, Camry
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Carina, Avensis, Camry
  6. Audi A4 oder Toyota Avensis?

Audi A4 oder Toyota Avensis?

Themenstarteram 7. Mai 2017 um 19:39

Hallo Leute ,

 

Ich stecke momentan in der Zwickmühle, und kann mich zwischen zwei Autos nicht entscheiden:

 

Audi A4

02/14

2.0 TDI 150 PS

116 000km

Ambition-Ausstattung

16 000€

 

oder

 

Toyota Avensis

12/13

2.2 D-4D (150PS)

Parktronic

Navigation

Start-Stopp Automatik

Anhängerkupplung

 

56 000 km

16 000€

 

 

Ich suche einen Zuverlässigen Wagen, und kann mich zwischen diesen beiden nicht entscheiden. Welchen würdet ihr nehmen?

 

 

 

Ich danke euch im Vorraus für Antworten :)

 

 

Ähnliche Themen
23 Antworten

was erwartest du für eine Antwort im Toyota-Bereich ...?

Nimm den Avensis

Hm, wenn ich nochmal vor der Wahl stünde, wäre es eindeutig der A4! Sicherlich platztechnisch schlechter als der Avensis, aber in Sachen wie Verarbeitung, Fahrwerk, Fahrkomfort, Sitzkomfort und elektronischer Ausstattung dürften da Welten liegen. Ich finde, der Avensis liegt eher auf dem Niveau eines dreier Golf's .....

Zur Info, mein Ave ist aus 2015. Klappern und rappeln tut er mehr als mein voriger Vectra C aus 2005 mit am Ende 180tkm..... von der empfindlichen Innenausstattung, sowie den sehr fleckenempfindlichen Stoffen mal ganz zu schweigen.

 

Ich hoffe, ich konnte dir helfen.

Themenstarteram 7. Mai 2017 um 20:04

Vielen Dank für deine Antwort, du hast mir sehr geholfen.

mein Ave ist von 2009 und ich hatte bis dato noch kein besseres Auto ... vor allem ist die Technik zuverlässig.

Entweder willst du schön gediegen sitzen oder zuverlässig fahren. Beides gleichzeitig kriegst du heute kaum noch zum vernünftigen Preis.

Wobei ... Diesel ... nimm lieber doch den Audi...

Zitat:

@cocker schrieb am 7. Mai 2017 um 20:55:35 Uhr:

mein Ave ist von 2009 und ich hatte bis dato noch kein besseres Auto ...

Was erstmal nichts heißen muss..... und was heißt besser? Zuverlässiger? Komfortabler? Sportlicher? Sparsamer?--- Klar, jeder definiert es anders und jeder hat auch so seine Ansprüche, aber für mich bleibt das Teil ne Enttäuschung. Wenn auch eine Zuverlässige.......

Zitat:

@xx771 schrieb am 7. Mai 2017 um 21:04:12 Uhr:

Zitat:

@cocker schrieb am 7. Mai 2017 um 20:55:35 Uhr:

mein Ave ist von 2009 und ich hatte bis dato noch kein besseres Auto ...

und was heißt besser? Zuverlässiger? Komfortabler? Sportlicher? Sparsamer?

alles ... ich bin 20 Jahre lang Opel gefahren, vom Kadett D über Kadett E und Astra F bis zum Vectra B. Mit keinem Auto hatte ich so wenig Probleme wie mit dem Avensis.

Der Ave (natürlich moderner als meine anderen) ist bis dato das zuverlässigste, komfortabelste, sparsamste Auto, dass ich je hatte. Ok, sportlich ist er jetzt nicht gerade, aber das ist einem echten Avensisfahrer auch so ziemlich egal. Ein Avensis - egal welche Generation - war noch nie sonderlich sportlich. Wollte er auch nie sein!

Technisch macht er seit 7 Jahren und 123 tkm NULL Probleme, er läuft und läuft, Innenraum (Verarbeitung, Materialien) ist ein anderes Thema, das Teil wurde in England zusammengebaut und es ist halt kein Premium-Auto ;) Bei mir hat Zuverlässigkeit Priorität.

Aber ich fahre einen Benziner ... die Toyota-Diesel dieser Generation sind nicht sonderlich sparsam und teilweise empfindlich - rein motortechnisch betrachtet. Wurde hier und in anderen Foren aber auch schon oft genug erörtert.

Insofern muss ich dann - da es ja ein Diesel werden soll - eher zum Audi raten. Der ist zumindest motortechnisch imho besser.

Zitat:

@xx771 schrieb am 7. Mai 2017 um 21:04:12 Uhr:

Zitat:

@cocker schrieb am 7. Mai 2017 um 20:55:35 Uhr:

mein Ave ist von 2009 und ich hatte bis dato noch kein besseres Auto ...

Was erstmal nichts heißen muss.....

warum muss das nichts heissen? 7 Jahre sind 7 Jahre ... in der Zeit stehen andere Premium-Marken schonmal ausserplanmäßig in der Werkstatt. Bei mir waren es ausser einem offiziellen Rückruf (Hinterachse), den vorderen Türen (Garantie), einem Marderbiss (Motorhaubendämmung), den hinteren Stossdämpfern (bei 95 tkm anteilig Garantie) und den Inspektionen keine ungeplanten Besuche... vergleichsweise harmlos, wie ich finde ;)

Ich muß doch noch einmal schreiben und den Avensis in Schutz nehmen!

Mein Avensis Combi war Bj. 2005 und da rappelte und klapperte bis zum Schluß (140TKM) fast gar nichts. Den fährt jetzt meine Tochter und die hat noch einen Ford Focus Turnier. Dagegen ist der Avensis, was Fahrkomfort und Wertigkeit des Innenraumes angeht "Oberklasse". Schon alleine das Öffnen oder Schieißen der Türen ist ein Genuß. Da genügt ein Zentimeter, damit die Tüten mit einem satten Plopp einrasten-kein Plautzen oder Scheppern! Die Haptik, also das Gefühl beim Ertasten des Innenraumes ist gut. Eine solch gediegene Innenverkleidung der Türen bespielsweise, mit Lederbezogenen Armstützen und Lederlenkrad und dem weich geschäumten Armaturenbrett, elektrisch anklappbaren Spiegeln serienmäßig, mit Fließ ausgekleidete Radkästen zur Verminderung der Fahrgeräusche usw. findest Du beim 3er Gof nicht! Was sind denn das für Vergleiche! Ein Apfel ist ein Apfel und eine Birne ist eine Birne!

Vielleicht waren die alten Avensis auch besser verarbeitet, es wird ja auch bei Toyota gespart.

Die Platzverhältnisse im Innenraum sind großzügig bemessen und der Kofferraum ist auch groß genug. Der Fahrkomfort (gute Ferderung, sehr bequeme Sitze und Geraüschentwicklung) ist gut, wobei er die letzten Jahre etwas lauter geworden ist, besonders mit den 215er Sommerreifen. Wegen seiner Außenlänge und des schlechen Radeinschlages ist er aber nicht gerade als wendig zu bezeichnen. Die Benziner sind recht unkompliziert und standhaft. Mein 2,4 automatik verbrauchte nicht einen Tropfen Öl zwischen den Ölwechseln und die habe ich weit auseinandergezogen (25-30 TKM) und im Durchschnitt über die ganzen Jahre 9,3l/100km. Wobei ich zugebe meistens ein recht vorsichtiger und vorausschauender Fahrer zu sein um Kraftstoff zu sparen. Die Wandlerautomatik schaltet sanft und meistens passend (nur zwischener 4er und 5er Fahrstufe ist die Lücke zu groß, finde ich) , trägt aber stark zum hohen Kraftstoffverbrauch bei, besonders in der kalten Jahreszeit. Ein Auto ist nun einmal ein Gebrauchsgegenstand, nutzt sich auch bei bester Pflege ab oder geht auch mal kaputt. Die Ersatzteilpreise sind sehr happig und die Kosten beim Toyota-service ebenso. Nach fünf Jahren Bordcomputer ausgefallen (habe ich so gelassen-taugte eh nicht viel). Bis dahin war ich jedes Jahr zum Service mit Ölwechsel. Danach nur alle zwei Jahre jeweils vor der HU/AU, welche jedes Mal ohne Mängel bestanden wurde. Bei 80TKM Bremsscheiben und Klötzer ringsrum erneuert. Nach sieben Jahren auf Kulanz die Xenonscheinwerfer gewechselt Nach neun Jahren diie Batterie, kurz darauf die Lichtmaschine (stehengeblieben auf der Autobahn-nichts ist unmöglich!). Im zehnten und elften Jahr ging jeweils im Winter eine der vier Lambdasonden kaputt. Klingt erst einmal viel. Über die Jahre und Kilometer gerechnet ist es aber im Rahmen, meine ich. Ich bin da kein Krümelkacker-mein Auto sollte in Ordnung sein und fahren. Auto fängt eben mir A an und hört mit o auf!

Wegen der momentanen Diskussion um die Abgaswerte solltest Du vielleicht deine Entscheidung zum Diesel überdenken. Die modernen Benziner sind nicht unbedingt schlechter als Diesel.

Trotzdem, wenn aber Du unbedingt einen Diesel haben möchtest - nimm den Audi.

Im Forum las ich nicht viel gutes über die Toyota Dieselmotoren, wobei man sich jedes Auto gutreden kann...

Über Geschmack kann man sich nicht streiten, den hat jeder für sich.

MfG Michael!

Hi,

wir sind auch schon unterschiedliche Marken gefahren und so ein zuverlässiges Auto wie den Avensis D-Cat hatten wir bisher nicht. Inzwischen haben wir damit schon über 223 tlm runter und da klappert nix und er läuft und läuft ... ( HA neue Stoßdämpfer und Bremsen, VA alles noch Original ab Werk und kaum messbaren Ölverbrauch zwischen den 30 tkm Ölwechsel ).

Allerdings warum hat der Toyota so wenig km runter?

MfG

Super-TEC

Allerdings warum hat der Toyota so wenig km runter?

MfG

Super-TEC

Weil wir noch ein anderes Auto im Haushalt haben und mein Arbeitsweg nicht sooo weit ist.

In den Urlaub sind wir bisher meistens geflogen.

MfG!

Themenstarteram 8. Mai 2017 um 14:17

Das kann ich euch nicht sagen....

Ich glaube ich werde einfach beide Probefahren und mich dann entscheiden. :)

 

Zitat:

@HARALD2212 schrieb am 8. Mai 2017 um 14:17:11 Uhr:

Das kann ich euch nicht sagen....

Ich glaube ich werde einfach beide Probefahren und mich dann entscheiden. :)

das macht man auch gemeinhin so beim Autokauf... was die Leute hier so schreiben, sollte für dich nicht entscheidungsrelevant sein.

Damit hier kein falscher eindruck entsteht :

Es gibt natürlich auch Toyota-Diesel, die keine Probleme machen und Audi-Diesel, die Montagsmotoren sind.

@ Busfahrer

Ich vergleiche weder Äpfel mit Äpfeln, noch Birnen mit Birnen oder gar Birnen mit Äpfeln..... Ich vergleiche ihn lediglich mit seinen Vorgängern unter meinem Hintern;) Ähnlich wie z.Bsp. @cocker es tut. Er ist zufrieden, ich nicht. Macht aber auch nix, denn jeder hat so seinen Geschmack/ seine Vorlieben. Letztlich ist das ja auch gut so, denn sonst würden ja alle "Das Auto" fahren;)

Hier mal ein paar Dinge, die mir nicht gefalllen:

Die Innenausstattung z.Bsp., viel Hartplastik welches sehr kratzempfindlich ist, ok, kein "Premium" aber das konnte selbst mein Vectra C aus 2005 besser. Dann die Sitze bzw. deren Komfort, welcher imho bei Null liegt und mich damit sehr an meinen Golf aus ´97 erinnern.

 

Nun die rudimentäre Elektronik. Was habe ich von den elektr. anklappbaren Außenspiegeln, wenn ich sie nur bei eingeschalteter Zündung betätigen kann?

Fenster, die ich nur bei eingesteckten Schlüssel betätigen kann?

Eine Tankanzeige, welche mir bei noch gut 10l im Tank schon Restreichweite 0km anzeigt?

Die klappernden Bremssättel inklusive, obwohl das Problem seit 2009 bekannt scheint, werden Fahrzeuge im Jahr 2015 noch so ausgeliefert.

 

Von der lausigen Verarbeitung mal ganz zu schweigen.... und ja, ich weiß, kein "Premium". Aber auch das konnte der zehn Jahre ältere "olle" Obbel alles irgendwie besser. Lediglich die Zuverlässigkeit war bei ihm schlecht(er).

Einzeln betrachtet kann man nun sagen:"Peanuts", aber mich ärgern sie in der Summe im Alltag schon.

man muss sene Prioritäten setzen ...

Schau dir alleine mal die Serienausstattung beim Avensis an und vergleich dann mal den Preis mit einem analog ausgestatteten Auto einer nicht-asiatischen Marke, z.B. Audi ... oder VW (ok, fast das gleiche). Da legst du die Ohren an.

Irgendwo muss dann halt auch eingespart werden und dann sind halt das Innenraum-Material und die Sitzpolster nicht so hochwertig wie anderswo, wo man dafür serienmäßig keine 2-Zonen-Klimaautomatik, Licht- und Regensensor oder Tempomat und Sitzheizung hat, sondern gesalzene Aufpreise zahlen oder irgendwelche Pakete kaufen muss.

Ja, auch mein alter 98er Vectra B war im Innenraum hochwertiger und besser verarbeitet - unbestritten.

Dafür durfte ich alle paar Wochen drunter, drüber oder drinnen liegen und an irgendwas rumschrauben oder löten.

Als mein Vectra B 7 Jahre alt war, kannte ich fast jede unproblematisch zugängliche Schraube beim Namen. Am Avensis musste ich noch garnichts schrauben - ausser die Batteriehalterung lösen, um die Standlichtbirne zu tauschen ;)

Zitat:

@cocker schrieb am 8. Mai 2017 um 15:13:13 Uhr:

man muss sene Prioritäten setzen ...

Schau dir alleine mal die Serienausstattung beim Avensis an und vergleich dann mal den Preis mit einem analog ausgestatteten Auto einer nicht-asiatischen Marke, z.B. Audi ... oder VW (ok, fast das gleiche). Da legst du die Ohren an.

Irgendwo muss dann halt auch eingespart werden und dann sind halt das Innenraum-Material und die Sitzpolster nicht so hochwertig wie anderswo, wo man dafür serienmäßig keine 2-Zonen-Klimaautomatik, Licht- und Regensensor oder Tempomat und Sitzheizung hat, sondern gesalzene Aufpreise zahlen oder irgendwelche Pakete kaufen muss.

Ja, auch mein alter 98er Vectra B war im Innenraum hochwertiger und besser verarbeitet - unbestritten.

Dafür durfte ich alle paar Wochen drunter, drüber oder drinnen liegen und an irgendwas rumschrauben oder löten.

Als mein Vectra B 7 Jahre alt war, kannte ich fast jede unproblematisch zugängliche Schraube beim Namen. Am Avensis musste ich noch garnichts schrauben - ausser die Batteriehalterung lösen, um die Standlichtbirne zu tauschen ;)

Keine Frage, auch ich habe aus ähnlichen Gründen bei Opel das Weite gesucht. Aber mittlerweile weiß ich auch, dass es mir mit Toyota genauso gehen wird. Nur halt aus anderen Gründen....

Deine Antwort
Ähnliche Themen