ForumA4 B8
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B8
  7. Audi A4 B8 mit S-tronic 0B5, Drehzahl schwankt

Audi A4 B8 mit S-tronic 0B5, Drehzahl schwankt

Audi A4 B8/8K Allroad
Themenstarteram 20. November 2020 um 21:54

Guten Tag zusammen,

mein A4 hat das wohl nicht ganz unbekannte Problem, der Drehzahlschwankung bei gleichmäßiger Fahrt.

Bedeutet, die Drehzahl schwankt auf dem Drehzahlzeiger zwischen 50-100 Umdrehungen, in meinem Fall noch nicht spürbar oder hörbar, während eine Geschwindigkeit gehalten wird.

Beim beschleunigen bewegt sich die Nadel gleichmäßig nach oben, die Kupplung rutscht nie, auch nicht bei extremer Belastung.

Diverse Foren empfehlen entweder ein Softwareupdate welches bedingt helfe, jedoch auch Probleme mit ruckartigem Schalten bringen könne, oder betroffene tauschten das Getriebe.

Ein S-tronik Spezialist dessen Erklärung mir bisher am plausibelsten scheint, behauptet, die Ölventile der Mechatronik des Getriebes seien verdreckt wodurch der Öldruck bei niedriger Last nicht hoch genug ist um die Kupplung voll anzupressen, dadurch entstehe ein Schlupf welcher sich verschlimmern werde.

Das die Kupplung bei hoher Last nicht rutscht, sei normal, da der Öldruck mit der Last steigt.

Ein Ölwechsel behebe das Problem wahrscheinlich nicht und auch eine Revision der Mechatronik sei nicht langfristig, da das Getriebe bei zu viel Dreck wahrscheinlich ein grundlegendes Problem hätte welches nur durch eine Komplettrevision behoben werden könne.

Einen Verkaufsgedanken des Spezialisten kann ich dabei nicht ausschließen, eine komplette Revision scheint mir jedoch übertrieben.

 

Da ein Getriebeöl-wechsel ansteht, stelle ich mir nun die Frage:

1.

Reicht es das Getriebeöl zu wechseln, ggf. mit Spülung oder sollte ich lieber gleich die Mechatronik aufarbeiten, bevor ich nun 2 mal Öl kaufe. (Das Mechatronik Kit würde 500 Euro + etliche Arbeitsstunden in der Selbsthilfewerkstatt extra kosten.)

Oder hat jemand Erfahrung damit und weiß, dass das Getriebe trotz Schlupf noch 100 000 km hält?

2.

Sollte im Falle einer Revision der Mechatronik, die Kupplung gleich mit getauscht werden oder ist der Aufwand zu groß.

(Eine Komplettrevision kommt nicht in Frage, da ich mir diese nicht selbst zutraue und eine beim Spezialisten, beim Wert des Fahrzeugs zu teuer ist.)

Hat jemand zufällig Erfahrung mit dem Problem und einer Problembezogenen Reparatur und kann mir zufällig einen guten Rat geben? ;)

Falls nicht, würde ich mich freuen zu erfahren was ihr in der Situation machen würdet, auch wäre ich froh über Hinweise und genaue Anleitungen zu anstehenden Arbeiten, da ich diese noch nie gemacht habe.

 

Hier die Daten meines Autos:

A4 Allroad (8KH, B8)

2.0 TFSI quattro (155 kw / 211 hp) (11.2009)

S-tronic 0B5 (vermutlich DL501)

KM: 114 000

Aus 1. Hand seit 2020

 

Nachfolgend versuche ich noch einige mögliche Fragen im Voraus zu beantworten.

 

1. Das Getriebe schaltet im normalen Betrieb butterweich und kuppelt selbst am Berghang schnell und doch unspürbar ein, auch alle anderen Schaltvorgänge sind meist wenig spürbar, es gibt nur sehr selten in unvorhersehbaren Situationen ein leises klack.

2. Im Rückwärtsgang weigert sich das Getriebe beim aktiven Gas- geben am Berghang einzukuppeln, stattdessen säuselt eine Pumpe nahe Getriebe sehr laut, (laut Spezialist kann diese aufgrund des Drecks den Druck nicht aufbauen), im schlimmsten Fall hört man die Kupplung schleifen,

lasse ich den Wagen jedoch selbst machen und gebe kein Gas kuppelt der Wagen selbstständig ohne säuseln unhörbar langsam ein.

Jedoch hat kein weiterer Gang, auch nicht im Rückwärtsstrang ein Kupplungsproblem.

3. Ein Verkauf des Fahrzeuges ist keine Lösung, da ich ansonsten sehr zufrieden bin, auch bin ich froh ein Exemplar ohne Ölverlust bei 0W40 erwischt zu haben, wodurch ich keine grossen weiteren Probleme erwarte. Notfalls versuche ich lieber selbst die Kupplung zu tauschen oder selbst ein günstiges Austauschgetriebe zu verbauen.

4. Der Getriebeöl-wechsel bei 60 000 km wurde von Audi gemacht.

5. Der Wagen sollte noch mindestens 100 000 km durchhalten.

6. Im Leerlauf gibt es keinerlei Drehzahlschwankungen.

7. Bisher erschien keine Meldung bezüglich eines Fehlers, ob welche im Speicher notiert sind, weiß ich nicht.

 

Vielen Dank im Voraus :)

Ähnliche Themen
25 Antworten

Beschreibe bitte nochmal genau wie du mit VCDS vorgegangen bist um die Werte zurückzusetzen. Am besten einmal Schritt für Schritt beschreiben welche Knopf du gedrückt hast.

Wenn ich das an meinem Wagen mach habe ich nur kurz beim starten des Motors den Fuß auf der Bremse, lasse ihn dann aber wieder los und kein Fuß steht mehr auf einem Pedal. Ganghebel auf "P" und Parkbremse ist an. Auto wurde vorher normal warm gefahren. Und dann geht es los.

Daher schreib bitte einmal die Punkte in VCDS auf die du gedrückt hast.

Themenstarteram 2. Dezember 2020 um 9:01

Hm,

ich habe es 2 mal an unterschiedlichen Tagen, jedes mal nach einer langen Fahrt probiert.

1. Rückwärts vor einer ruhigen langen ebenen Strasse parkiert für die Adaptionsfahrt.

2. Wahlhebel auf P, in weiteren versuchen, weitere Hebelstellungen probiert, Licht und Klima aus wegen Akku.

2. Computer angeschlossen und ins Programm gegangen, Verbindung erfolgreich.

3. Motor abgestellt, Zündung an.

3,5. Bremse gedrückt, (dauerhaft durch gedrückt über den ganzen Prozess).

4. Auf 02 Getriebe gegangen und Temperatur ausgelesen, 4 Versuche, jeweils bei 55, 64 und 75 grad (Temperatur geht bei Bedarf im Stand auf D sehr schnell hoch)

5. Fehler gecheckt, keine Fehler vorhanden.

6. Auf Grundeinstellungen gegangen (Nummer weiss ich nicht) und Löschen der Zähler ausgewählt (genauen Wortlaut kenne ich nicht, gab aber keine andere ähnliche Option) Es gibt auch die Option adaptionswerte zurücksetzen soweit ich weiss, habe ich jedoch nicht probiert da ich keine Erfahrung damit habe und in Anleitung nicht aufgeführt.

7. auf OK gedrückt, innerhalb einer Sekunde kam die Meldung: Fehler, Werte ungültig, jedes mal und immer gleich schnell.

8. Die Anderen Einstellungen probiert, welche in der Anleitung sind, beide werden mit Fehlern quittiert, die eine Einstellung mit der selben Meldung, die andere mit einer anderen, weiss nicht mehr was genau.

9. All das nochmal mit laufendem Motor, ohne Bremse usw. probiert, nichts hat sich verändert.

Hm - bei deinem ersten Versuch war schon mal alles mit "Motor aus" zu machen das Problem.

Ich fahre eine Runde mit dem Wagen und halte dann ganz normal an. Stelle den Hebel auf "P" und ziehe die Parkbremse - der Motor läuft dabei die ganze Zeit. Ich drücke dabei auch keine Pedale!

Dann schließe ich das VCDS an und starte die Grundeinstellung - eine nach der anderen:

1. Zähler löschen --> ich glaube hier kommt auch eine ungünstige Meldung, falls keine Fehler vorhanden sind - einfach weiter machen

2. Kalibrierung Kupplungsventil

3. Kalibrierung Distanz-Sensor

Letztens habe ich auch einfach der Reihe nach alle Grundeinstellungen durchgeführt von der zweiten bis zur fünften Position die man bei den Grundeinstellungen aussuchen kann. Alle bei laufenden Motor, Handbremse gezoge, keine Pedale gedruckt (weder Gas noch Bremse).

Wenn man die Kalibrierungen macht, dann steigt auch die Drehzahl vom Motor über knapp 1.000rpm und ich höre auch bei der einen Grundeinstellungen wie das Getriebe die Kupplungen mehrmals öffnet und schließt (müsste beim Distanz-Sensor sein).

Evtl. wäre das noch einmal ein Versuch wert bei dir?

Themenstarteram 2. Dezember 2020 um 19:41

Leider keine Changse,

habs nochmal nach deiner Anweisung probiert, bei mir sind die Optionen aber auch anders verteilt.

Es erscheint bei allen Optionen die Meldung, das Getriebe gibt keinen Muks von sich.

Reset Fehler

Hm... ich schaue die Tage bei mir nochmal wie es genau heißt. Sehr seltsam bei dir.

Wenn du einen kompletten Auto Scan machst - sind da alle Steuergeräte frei von Fehlern?

Themenstarteram 4. Dezember 2020 um 8:34

Mittlerweile ja, aber es gab mal Fehler, die ich direkt am Anfang gelöscht habe.

Müsste nochmal gucken welche das waren.

Wenn sie nicht wiederkommen dann ist es erstmal halb so wild. Wenn sie wieder auftauchen müsste man mal schauen welche das sind und ob sie der Grundeinstellung im Wege stehen.

Update: Ich habe heute eine kleine Wartezeit im Auto genutzt und einmal die S-Tronic bei mir zurückgesetzt und das Ganze dabei gefilmt. Da kannst du ja einmal schauen wie es ablaufen müsste :D

Im Video habe ich den Teil mit dem kompletten Auto Scan nicht dabei aber der ist bei mir leer - also keine Fehler hinterlegt.

Wie oben schon geschrieben:

Bei mir läuft der Wagen die Ganze Zeit im Leerlauf auf "P" mit Handbremse und keine Füße auf die Pedale. Die Drehzahl erhöt der Wagen während einiger der Grundeinstellungen von allein (siehe Video).

Link: https://www.youtube.com/watch?v=A9uT5EjAN40

Themenstarteram 5. Dezember 2020 um 14:21

Hm, extrem merkwürdig, genau so habe ich es probiert.

Welches Baujahr ist dein Auto?

Es dürfte nicht daran liegen, dass ich die 3 FIN Version von Dieselschrauber habe oder?

Vielleicht hat es etwas mit dem Verschleiss zu tun?

Verhindert das Steuergerät eventuell das Löschen wenn es einen erhöhten Kupplungsverschleiss oder anderes feststellt?

Andere haben das Problem komischerweise auch und wissen bis heute nicht weiter...

https://www.motor-talk.de/.../...reis-kosten-und-wechsel-t5488090.html

Vielleicht liegt es auch am Umbausatz?

Bisher habe ich noch keinen zweifelsfrei von Audi stammenden Umbausatz für die Mechatronik gesehen.

Alle die ich finde, werden in einer dubiosen Plastik Verschalung verkauft, die man genau so auch bei Aliexpress usw. findet.

Verkauft Audi überhaupt einen Rep.-Satz?

Ich habe zwar noch nichts davon gehört und weiss, das der Wagen stets bei Audi gewartet wurde, aber eventuell wurde da ja mal so ein Rep.-Satz aus China vom Getriebespezi verbaut und das Löschen funktioniert deswegen nicht...

Meiner ist BJ Mitte 2015 - also einer der letzten B8 die vom Band rollten.

Echt eigenartig mit deinem. Habe da auch keinen schlauen Tipp mehr.

Wegen des Bausatzes. Es gibt ja immer wieder Werkstätten die sich auf S Tronic oder DSGs spezialisiert haben. Eventuell wäre dort einmal nachfragen. Falls da wirklich etwas ist, dann reparieren die in der Regel günstiger als Audi.

Zitat:

@Pascal210 schrieb am 05. Dez. 2020 um 14:21:16 Uhr:

Vielleicht liegt es auch am Umbausatz?

Bisher habe ich noch keinen zweifelsfrei von Audi stammenden Umbausatz für die Mechatronik gesehen.

Alle die ich finde, werden in einer dubiosen Plastik Verschalung verkauft, die man genau so auch bei Aliexpress usw. findet.

Verkauft Audi überhaupt einen Rep.-Satz?

Also einen Reparatursatz für die Mechatronik gibt es auf jeden Fall von Audi, meiner wurde damit beim Audizentrum repariert. Ob dieser allerdings auch von Audi an außenstehende verkauft wird weiß ich nicht.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B8
  7. Audi A4 B8 mit S-tronic 0B5, Drehzahl schwankt