ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Audi A4 B5 1.8T Kaufberatung

Audi A4 B5 1.8T Kaufberatung

Themenstarteram 18. Mai 2019 um 22:07

Guten Abend,

ich habe im Internet einen Audi gefunden der mein Interesse geweckt hat. Es ist 1.8T Baujahr 2000. Dieses Modell ist ja als Limousine in guten Zustand relativ selten geworden.

Nun zu meinen Fragen:

Was sagt ihr zu den Preis?

Worauf muss ich achten bei dem Auto?

Wichtig -> Weiß jemand, ob das Auto eine Steuerkette hat?

Schreibt einfach mal eure Meinung hier rein.

Vielen Dank!

Link zum Fahrzeug:

https://m.mobile.de/.../details.html?...

Audi A4 1.8 T 20V Pro Line Style

Erstzulassung: 08/2000

Kilometer: 83.000 km

Kraftstoffart: Benzin

Preis: 6.500 €

Beste Antwort im Thema

Moin,

Nein - der Vergleich hinkt eben nicht. Der Unterschied ist - der eine ist als Klassiker anerkannt, der andere wird eben noch nicht als was besonderes wahrgenommen.

Tatsächlich ist der in sehr guten Zustand aber bereits selten (wahrscheinlich sogar seltener als ein 911er) und erfüllt eigentlich schon sämtliche Kriterien ein Youngtimer zu sein. Der Punkt ist - dem B5 fehlt es da einfach an der Wahrnehmung. Schau dir die Wertentwicklung ähnlich alter W124, BMW oder den Volvo 960 an. Die steigen z.T. schon merklich im Wert. Entscheidend ist also viel eher - bist du bereit für einen B5 diesen Aufschlag zu zahlen und wie nimmst du ihn wahr (und ist dieses Exemplar tatsächlich so gut und hat nicht nur zufällig einen niedrigen km Stand). Ein sehr guter B5 ist nämlich definitiv kein normaler Gebrauchtwagen mehr - das sind eben die durchschnittlichen und verbrauchten - die eben noch auf der Strecke bleiben werden. Diese Argumentation hört man immer bei mal sehr verbreiteten Fahrzeugen, wenn der Wechsel von Gebrauchtwagen/Verbrauchswagen zu Youngtimer ansteht. Die ersten die es probieren hören das immer und dann schwubs ... Gibt's keine mehr. ;)

LG Kester

41 weitere Antworten
Ähnliche Themen
41 Antworten

Moin,

der hat nen Zahnriemen, soweit ich weiß ohne festes Wechselintervall (wie auch immer, sollte auf jeden Fall mal gewechselt worden sein). Find den Preis echt knackig (besser: total überzogen) für ein 19 Jahre altes Auto....

Das Auto an sich gilt als ziemlich robust hat meines Wissens keine richtigen Schwachstellen, wobei das relativ ist bei einem 19 Jahre altem Auto. Wenn du selbst fit bist im Schrauben, den Preis noch deutlich drücken kannst, dann wäre es ein Versuch wert, zumindest meine Meinung.

VG

Hi,

der Preis ist in meinen Augen total überzogen. Realistisch ist vielleicht die Hälfte. Maximal etwas über 4000€ wenn der Zustand und die Historie vor Ort nachvollziehbar und perfekt sind.

Ist halt auch nur ein fast 20 Jahre alter Gebrauchtwagen der selbst wenn er gut gepflegt wurde allein des alters Wegen so einige Probleme entwickeln kann. Achs und Fahrwerksmanschetten und Gummis z.b. Oder die Bremsen sind womöglich noch die ersten und somit ziemlich vergammelt. Wie alt sind die Reifen, wann wurde der Zahnriemen das letzte mal gewechselt.

Hat der Wagen immer einen Ölwechsel mit anständigem Öl bekommen, der 1,8er neigt zu Ölschlammbildung usw. usw.

Kurz gesagt wenig km und guter Zustand sind schön aber nicht so einen Preis wert.

Gruß Tobias

am 18. Mai 2019 um 22:21

Der B5 ist nicht so gut wie sein Nachfolger,

das Fahrwerk ist immer für investitionen bereit.

Die HU ist bald fällig, der Preis ist eine Witznummer.:rolleyes:

am 19. Mai 2019 um 7:44

Guter Zustand, erste Hand, alle Schlüssel vorhanden und Öltemperatur- und Voltmeter - gefällt mir auch.

Ich bin ja auch jemand, der für das bessere Auto deutlich mehr zu zahlen bereit ist. Bei diesem Wagen würde ich mich noch nach dem Zustand der oberen Klemmvorrichtung am Radlagergehäuse erkundigen. Der B5 hat ja diese komische Bauweise, wo die beiden Schlitze auf derselben Seite sind und die Schraube beim Klemmen verbiegen kann. Ggf. den Verkäufer diese Schraube auf seine Kosten erneuern lassen und dann noch 500€ billiger ... da wäre bei mir schon der Punkt erreicht, ab dem ich mich auf so einen Kauf einlassen würde, wenn mich das Auto interessieren würde.

Ich möchte höflich auf diesen speziellen Thread hinweisen:

https://www.motor-talk.de/.../...5-user-fragen-antworten-t5039636.html

Auf den Bildern sieht er echt super aus und ich denke, wenn der in natura genauso da steht, wird der noch für viele Jahre Spaß bringen

Weiss wahrscheinlich auch der Verkäufer, drum hofft er auch,dass keiner anruft :D

Mich würde es nicht unbedingt stören, aber es ist der kleine Turbo, noch nicht mal ein quattro und er soll 6 Mille kosten

Ich rödel einiges mit den Vorgängern B3 und B4 rum und sehe da auch öfters so Angebote

Is natürlich schwierig, so was zu bewerten und was willst du mit dem Auto dann auch machen

Für den Alltag wäre mir das für den Preis fast zu schad

Du kannst gar nicht so schnell schauen, wie die Kiste Schrammen, Dellen, Kratzer kassiert und sich die Verursacher verpissen

Wieso auch nicht,wenn interessiert auch schon so ne olle Karre :rolleyes:

Ich kenn mich mit dem B5 jetzt nicht so gut aus, aber ein so besonders Modell scheint mir das jetzt auch nicht wirklich zu sein

Wenn es dir nicht pressiert, findest sicher auch noch einiges mehr

Vielleicht nicht ganz so schön, aber preislicher am Boden

Und wenn der paar Mängel mehr hat,was solls ¿

Wenn du bereit bist 6 Mille für so ein Auto auszugeben, dann kannst solche bei einem günstigeren Wagen auch abstellen

Nen hoher Preis und schöner Schein sind grad bei dem Alter auch nicht mehr so unbedingt nen Garant für einfach reinsetzen und und lange Zeit fahren ;)

Und lasst dem armen Kerl sein Auto, sondern bekommt er noch Ärger von seiner Chefin, wenn ständig einer anruft und das Dingens nicht verkauft wird :D

Hallo,mein Sohn hatte ein halbes Jahr einen b5.In dieser Kurzen Zeit löste sich der Stoff des Dachhimmels ,die Verschraubung der Bremse war mit normalen Mitteln nicht mehr lösbar.Das KI (Kombiinstrument),verhinderte laufend erfolgreich das Starten des Autos.Wasserkreislauf undicht.Turboschlauch undicht ,Scheibenwischgestänge defekt.Dieselpumpe undicht.Wo ist da bitte die Qalität versteckt.

Da kann ich mir einen alten Fiat auch kaufen.

Natürlich kannst du auch nen alte Fiat kaufen, was meinst was daran besser ist ¿

Bei ner alten verranzten Schrottkarre is egal, was für nen Emblem hinten dran klebt ;)

Zitat:

@Airwolf10 schrieb am 19. Mai 2019 um 11:02:52 Uhr:

Hallo,mein Sohn hatte ein halbes Jahr einen b5.In dieser Kurzen Zeit löste sich der Stoff des Dachhimmels ,die Verschraubung der Bremse war mit normalen Mitteln nicht mehr lösbar.Das KI (Kombiinstrument),verhinderte laufend erfolgreich das Starten des Autos.Wasserkreislauf undicht.Turboschlauch undicht ,Scheibenwischgestänge defekt.Dieselpumpe undicht.Wo ist da bitte die Qalität versteckt.

Da kann ich mir einen alten Fiat auch kaufen.

Wenn man so ein Auto zum falschen Zeitpunkt kauft ist das immer schei.....

Der Vorbesitzer ist vielleicht jahrelang ohne jedes Problem gefahren und hat den Wagen dann rechtzeitig verkauft ;)

Ich hatte viele Jahren nen 95er 1,8l. haben ihn fast 100tkm gefahren und war eigentlich nix extremes dran. Aber dann hat das Fahrwerk angefangen zu quitschen, es gab Wassereinbruch durch die Zentralelektrik, Fensterheber sind gebrochen usw. usw.

Nach 15-20 Jahren fängt es halt mit den Alterungserscheinungen an und moderne Fahrzeuge mit viel Plastik und Elektronik sind da halt anfälliger als frühere Fahrzeuge.

Wenn man selbst basteln kann und will kann man da vieles günstig beheben

Airwolfs Audi is nicht zum falschen Zeitpunkt gekauft wurden, sondern eher versehentlich der Entsorgung entzogen wurden

Die aufgezählten Mängel treten kaum in so kurzer Zeit auf, zumindest nicht urplötzlich und unvorhersehbar

Allein der Dachhimmel sollte schon auffallen, wenn man drin sitzt

Der Schaumstoff am Bezug löst sich über Jahre auf,schon lange vorm Absturz gut sicht- und fühlbar

Beim Rest sehe ich es ähnlich, wenn man aber auch so ein altes Auto kaufen will,sollte man sich schon auch die Mühe machen, mal unter die Haube und unters Auto zu schauen :rolleyes:

Tja,warum kauft man so ein Auto?

Der sah einfach gepflegt aus.Saubere Sitze,funktionierende Heizung mit Klimatronik.Sehr schöner Lack mit kaum Rost.Auch der Motorraum sah nicht vergammelt aus.

Dazu ständig die Meinung der Arbeitskollegen wie hochwertig doch Audis sind und wie unterirdisch doch so ein Opel ist.

Darum dachte ich mir mit so einem Audi kann doch nichts schief gehen.Sind ja so tolle Autos.

Themenstarteram 19. Mai 2019 um 12:54

Also erstmal vielen Dank für die zahlreichen Antworten. Das was mich am Preis stört ist das der zahnriemen gewechselt werden muss, reifen evtl. auch, das kann ich nur vor Ort einschätzen.

 

Ich bin auch jemand, der lieber ein Auto im guten und Vorfällen Original Zustand kauft.

 

@emil Über Dellen, Kratzer etc. mache ich mir keine Gedanken. Jedes Auto was ich bisher fuhr kam ohne jegliche Beschädigung davon. Klar fremdeinwirkung kann man nie vorhersehen, aber naja.

 

Ich habe ihn geschrieben, das ich bei beschriebenen Zustand bereit wäre, 5000€ zu zahlen. Aber das wäre mein absolutes Maximum. Daraufhin kam keine Antwort mehr.

Zitat:

@GarretDerLader schrieb am 19. Mai 2019 um 12:54:09 Uhr:

 

Ich habe ihn geschrieben, das ich bei beschriebenen Zustand bereit wäre, 5000€ zu zahlen. Aber das wäre mein absolutes Maximum. Daraufhin kam keine Antwort mehr.

Abgesehen davon, dass der Preis ziemlich überzogen ist, kann ich verstehen warum du keine Antwort bekommen hast.

Wenn ich ein Fahrzeug mit 6500 Euro inseriere...und dann kommt jemand und bietet als Maximalgebot 5000 Euro...da würde ich auch nicht drauf reagieren.

Zu teuer ist er trotzdem.

Die Karre ist fast 20 Jahre alt, dazu komplett nackt (kein Leder, kein Navi, keine Automatik, noch nicht mal ein Multifunktionslenkrad. Und dazu hat einer angefangen zu basteln „tiefergelegt“. Dafür würde ich keine 2.000 bezahlen. Aber jeden Tag steht ein .... auf..

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Audi A4 B5 1.8T Kaufberatung