ForumA3 8L
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8L
  7. Audi A3 nimmt kein Gas an

Audi A3 nimmt kein Gas an

Audi A3 8L
Themenstarteram 2. Februar 2019 um 16:54

Hallo,

seit 2 Wochen habe ich Probleme mit meinem Audi A3 - 8L 1.8T BJ 2000. Nach einer Fahrt bei der er schon schlechter Gas angenommen hat, habe ich Abends ein neues Radio eingebaut. Die anschließende Fahrt fiel leider aus, da der Motor zwar läuft aber kein Gas annimmt. Direkt hab ich alle Sicherungen und Relais gecheckt, jedoch gab es hier nichts ungewöhnlcihes. Anschließend wurde der Fehlerspeicher ausgelesen und ein Problem mit dem Gaspedalgeber ist aufgefallen, daher habe ich die Kabel zwischen Steuergerät und Gaspedal getestet und alle scheinen zu funktionieren. Der Einbau eines neuen Gaspedals hat den Fehler auch nicht beheben können. Dann kam der Audi in eine Audi-Werkstatt, diese meinten es könne das Steuergerät sein. Nachdem ich ein gebrauchtes Steuergerät bestellt habe, hat die Werkstatt dieses angelernt und eingebaut: ohne Erfolg. Nun war noch ein mechanischer Fehler in der Drosselklappe vorhanden, diese habe ich heute morgen gewechselt und neu angelernt, auch dieser Versuch bleibt ohne Erfolg. Auch das Tauschen des Spannungsversorungsrelais zeigte keinen Erfolg.

Der Audi springt schlecht an, wenn der Stecker auf dem Gaspedal angeschlossen ist, sobald ich ihn abklemme läuft das Auto mit konstanter Drehzahl. Wird er wieder angeschlossen schwankt die Drehzahl (bei kalten Motor). Jedoch zeigt er keinerlei Reaktion auf das Treten das Gaspedals

Die Fehlersuche ergibt immernoch folgende Codes:

P1631 - Geber für Gaspedalstellung - Signal zu groß

P1634 - Geber2 für Gaspedalstellung - Signal zu groß

P1118 - Bank 1 Sonde 2 Heizstromkreis - Unterbrechung

P1173 - Winkelgeber 2 für Drosselklappenantrieb - Signal zu groß

Langsam gehen mir die Ideen aus, daher hoffe ich das vielleicht einer von Euch noch eine Idee/Erfahrungsbericht für mich hat, da ich wirklich am verzweifeln bin.

Vielen Dank im Vorraus!

Ähnliche Themen
17 Antworten

Wie hast Du das Radio angeschlossen, Kabel zerschnitten oder mit Adapter ??? Ein Fremdradio kann manchmal die ganze Elektrik durcheinander bringen. Nur mal erwähnt. !!!!! Auf der Batterie ist ein schwarzer Kasten. Den hast Du mal geöffnet und geschaut ob darin etwas verschmort ist?!.

1. wenn Du die Drosselklappe ausgebaut hast musst Du Sie adaptieren . Nicht einfach abklemmen naschlißen und läuft. Das tut er zwar aber nicht wie er soll. Also DK adaptieren. Bevor man adaptiert muss der Fehlerspeicher leer sein. Sonst geht das nicht.

2. hast Du den Fahrpedalsteller als billige Version genommen???? Lieber einen besseren nehmen.

3. Verkabelung am Radio checken. Da sind einige Kabel im orig. Stecker vertauscht. Der passt nicht eins zu eins auf den Radiostecker. Das kann manchmal die Kuriosität in der Elektronik zu Stande kommen.

4. den schwarzen Kasten auf schmorspuren überprüfen. Da Kohlen die Sicherungen auch gerne weg.

Die Lamda Sonde kannst auch erneuern die ist im Teich.

Themenstarteram 2. Februar 2019 um 19:03

Hallo, danke für die schnelle Antwort, da es vielleicht etwas ungenau formuliert war:

Das Radio wurde mit einem Adapter angeschlossen, hab es vorher aus einem anderen A3 ausgebaut.

Den Kasten hatte ich auch bei der Suche offen, da war nichts verschmort.

Bei der Drosselklappe meinte ich mit "anlernen", dass ich den Fehlerspeicher geleert hab und es dann mit einem Programm angelernt/adaptiert habe.

Bei dem Pedalsteller handelt es sich um ein Originalteil von Audi

Aktuell ist wieder das Originalradio eingebaut und das funktioniert auch tadellos...

Lambda-Sonde wollte ich erst wechseln, sobald der Fehler gefunden ist, da die Werkstattrechnung jetzt schon hoch genug ist..

Hallgeber mal geprüft? Oder Nockenwellenpositionsgeber. Das wären noch die beiden Sachen die ich mir vorstellen könnte. Zieh auch mal den Stecker vom Luftmassenmesser ab. Dann sollte er ja fest eingestellt kennfelder nehmen. Nicht das der auch noch zicken macht. Wenn er ab ist und die Kiste läuft dann ist es der LMM

Themenstarteram 3. Februar 2019 um 11:42

LMM habe ich schon getestet. da gabs auch mit abgezogenem Stecker keine Veränderung..

Die anderen beiden Sachen hab ich noch nicht geprüft, werde ich dann nächste Woche direkt angehen

Servus

 

Wie hast du das Gaspedal gemessen? Nach Leitfaden?

Falls nicht nach Leitfaden kann ich die was raussuchen wie Gaspedal und Drosselklappe zu messen wäre.

Wurde ein neues oder gebrauchtes Pedal eingebaut?

 

Denke ehrlich gesagt nicht das der Fehler beim Hall- oder Nockenwellengeber zu finden ist.

Der Ansatz wo gesucht wurde war meiner Meinung nach richtig, bin bloß der Meinung das dabei was übersehen wurde. Welchen mechanischer Fehler hatte die Drosselklappe?

 

Würde genau Fahrzeugdaten brauchen dann kann ich die den Schaltplan raussuchen.

 

Grüsse

 

 

Themenstarteram 3. Februar 2019 um 18:36

Habe die Kabel auf Durchlauf getestet und die Werkstatt hat nochmal unter Belastung getestet.

Das Pedal war neu und original bei Audi bestellt.

Der mechanische Fehler wurde vom Fehlerauslesegerät angezeigt, hab die Klappe nicht auseinander gebaut

Denke auch nicht das es ein Hallgeber ist, aber versuchen werde ich es trotzdem.

Es handelt sich um einen Audi A3 1.8T 8LBj2000 110kW

Grüße

Servus

 

Hab vergessen zu fragen der Fehlerspeicher wie er oben steht ist noch aktuell mit dem neuen Pedal?

 

Suche morgen mal ein Schaltplan raus für dich.

 

Grüsse

Hat der 1.8T schon E-Gas?

Servus

 

Ja außer der agu.

 

Grüss3

Themenstarteram 4. Februar 2019 um 18:16

Die Fehler waren mit dem neuen Pedal gleich..

Ja hat E-Gas

Ein Ausfall kann verschiedene Ursachen haben:

Beschädigte Leitungen oder Anschlüsse am Fahrpedalsensor

Fehlende Spannungs- und Masseversorgung

Bei der Fehlersuche sollten folgende Prüfschritte berücksichtigt werden:

Fehlercode auslesen

Sichtprüfung des Fahrpedalsensors auf mechanische Beschädigungen

Sichtprüfung der relevanten elektrischen Anschlüsse und Leitungen auf richtigen Sitz und eventuelle Beschädigungen

Prüfen des Sensors mit Hilfe von OSZILLOSKOP und Multimeter

Themenstarteram 14. Februar 2019 um 23:05

Hallgeber ist es nicht, den habe ich getauscht.

Habe ein weiteres Gaspedal zum Testen bestellt > Ohne Erfolg.

Die Fehler sind nun nur noch:

P1631 - Geber für Gaspedalstellung - Signal zu groß

P1634 - Geber2 für Gaspedalstellung - Signal zu groß

P1118 - Bank 1 Sonde 2 Heizstromkreis - Unterbrechung

Ab und zu gibt er direkt nach dem Start Vollgas, obwohl das Gaspedal nicht berührt wird.

Die Werte sind alle gut, jedoch reagiert er einfach nicht auf das Treten des Pedales..

Denke mittlerweile das es an einem blanken Kabel liegt, aber das knnte natürlich überall sein.. Habe nochmal Kabel gemessen und sogar Kabel zwischen Steuergerät und Pedal gezogen, hierdran lags nicht..

Vielleicht hat jemand von Euch noch eine Idee

Dann denke ich wird in dem neuen Pedal einer der Sensoren nicht ok sein. Hatte auch schon defekte an neuen Teilen wo ich nie dran geglaubt hätte.

Themenstarteram 15. Februar 2019 um 20:41

Das würde mich wundern, denn dann hätten sowohl die 2 neuen Pedale von Audi als auch das Alte + ein getestet gebrauchtes kaputt sein müssen

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8L
  7. Audi A3 nimmt kein Gas an