ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Atego MJ 2009 AHK Steckdose nachrüsten

Atego MJ 2009 AHK Steckdose nachrüsten

Mercedes Atego 812,815,817,818

Hi zusammen.

Ich habe folgendes vor, und zwar soll unser neuer gebrauchter eine Maul AHK bekommen.

Die Traverse ist schon ab Werk drinne, die Elektrik leider nicht.

Hab beim Freundlichen nachgefragt und der meinte ich bräuchte nur die 15 pol Dose. Das Kabel dafür würde sehr höchstwahrscheinlich schon aufgewickelt im Rahmen hängen, einfach Kabel an die Dose und fertig.

Habe aber leider keine "aufgewickelten" Kabel gefunden. Heißt das jetzt komplett von vorne was verlegen? Gibt es da einen fertigen Satz? ABS brauche ich nicht, sind nur Auflaufgebremste Anhänger dahinter.

Muss ich zudem auch was im Steuergerät dafür freischalten lassen??

LG

Christian

Ähnliche Themen
20 Antworten

Das Kombiinstrument muss wissen, dass ein Anhänger dran sein kann. Ob die Kabel tatsächlich da sind, lässt sich aus der Datenkarte lesen. Ansonsten muss wirklich von vorn an Leitung gezogen werden.

Und wer kann mir sagen was auf der Datenkarte steht??

 

LG

Christian

Fahrgestellnr und ab zum freundlichen oder per PN, dann schick ich sie dir.

Also das Kabel liegt definitif NICHT drin!

Hier muss ein Kabel von vorne bis hinten gelegt werden, incl ABS Kabel (ich meine das ist Vorschrift bei AHK)

Gruß

Chris

Themenstarteram 19. November 2014 um 8:08

Hi.

Also dann wird ich mich am WE mit nem 15 pol Kabel bewaffnen und dann zumindest das Kabel schon mal ziehen. Denke mal es muss an die Schnittstelle vom Führerhaus. Hat da einer die Belegung wo ich da genau ran muss?

ABS ist doch meiner Kenntnis nur bei Druckluft Pflicht.(Hab noch keinen auflaufgebremsten Anhänger mit ABS gesehen ;-)) )

LG

Christian

Warum 15 polig? Bei Auflaufanhänger reicht doch 7 Polig wenn kein Nebel und Rückscheinwerfer vorhanden ist .

Stimmt. Aber Rückfahrscheinwerfer und Nebel wollt ich trotzdem belegen. Sind aber immer noch 7 Leitungen plus Masse. Hat keiner Unterlagen wo ich da dran muss? Früher war das viel einfacher. An den Rückleuchten die Kabel abgegriffen und fertig.

Hallo

eine Kugekkopf bzw Maulkupplung geht aber nur bis zu einem zGG des Anhängers

von 3500 kg als Auflaufbremse !

über 3500 kg muß die Druckluft ran !

eine Nebelschlußleuchte ( NSL )ist ab 1991 pflicht .

das kann man mit einem 7-Poligen Stecker noch hinbekommen .

wenn aber der Anhänger noch Rückfahrscheinwerfer hat so benötigt man

mindestens eine 13 oder 15 polige Dose bzw Stecker!

Warum macht ihr keine Kugelkopfkupplung an den Atego ?

da könnte auch ein Transporter oder Pick-Up den Anhänger von A nach B

bewegen ,mit einer 13 poligen Dose !

mfg

Ich schaue mal heute im Schaltplan.

Gruß

Chris

Und ob die Traverse wirklich passt, solltest du anhand der nachzurüstenden Kupplung beim Freundlichen feststellen lassen. Wäre komisch, wenn der Wagen eine Traverse für AHK ab Werk hat und keinerlei Anhänger-Elektrik/Versorgung nach hinten liegt.

Verbaut ist ein "Querträger für Anbau AHK G135", sollte also gehen.

Kann ich auch nicht ganz nachvollziehen, das ab Werk ein Schlussträger drinne ist, aber kein Kabel.

Beim Stern muss man alles extra bestellen. Soll auch eine G 135 rein, weiß nur noch nicht ob Rockinger oder Ringfeder. Ist dann eine Sache des Preises. Eine Kugelkopf bekommt er durch eine andere LBW auch direkt.

Den 12V Anschluss wollte ich in Form eines Wandlers von 24V15Pol zu 12V 13Pol machen.

Bin heute nicht dazu gekommen um zu schauen, ich werde Morgen mal im Schaltplan schauen...

Kein Ding, bin ja schon mehr als froh, das Hilfe in Aussicht ist.

LG

Christian

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Atego MJ 2009 AHK Steckdose nachrüsten