ForumTesla S und Tesla X
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Tesla
  5. Tesla S und Tesla X
  6. Armaturenbrett des Tesla S auseinander genommen:

Armaturenbrett des Tesla S auseinander genommen:

Tesla Model S
Ähnliche Themen
26 Antworten

Interessant dass Tesla auch so Bereiche wie die Touchscreen Ansteuerung selbst entwickelt irgendwo wurde ja mal behauptet der käme von Foxconn, war aber offensichtlich nur eine Ente.

Bisher sieht das ja alles nach ganz guten Zulieferern und auch sehr viel Tesla Know How in dem ganzen Elektronikbereich der nicht nur Soft- sondern auch Hardware betrifft.

Gute Sache wenn so ein Wissen In House da ist, das ja ein sehr zentraler Bereich in modernen Autos.

Da kauft man halt noch wirklich die Marke, die vorne drauf ist und nicht eine wo dann drin alles von wo anders her ist und nur zugekauft.

Zulieferer haben bedeutet auch Innovationskraft abgeben.

Ja beim Touchscreen fand ich das halt erstaunlich weil die ja üblicherweise fertig mit dem Display konfektioniert kommen.

Aber schlecht ist das nicht, wenn man das selber auch entwickeln kann, das ermöglicht dann auch mal in Zukunft ganz individuelle Lösungen zu machen.

Da wird sicher noch einiges kommen.

Hoffentlich kommt der Touchscreen so auch ins Model 3 :)

Interessant ist, das Tesla sich nicht die Kernkompetenz des Fahrzeugs aus der Hand nehmen lässt, wie es alle anderen (deutschen) Hersteller getan haben. Bei denen steckt das Wissen und die Intelligenz bei den Zulieferern.

Und Tesla macht nicht nur die Elektronik selber, sondern z.B. auch die Batterienfertigung und sogar die Bleche für die Karrosserie. Alles aus einer Hand (Fabrik). Sogar die Probefahrten können sie in der Fabrik machen, da Elektro und Emissionslos.

Das spart Verwaltungs- und Logistikaufwand ohne Ende. Was wiederum direkt dem Kunden zugute kommt.

Ja. Ein Unternehmen mit ganz neuer Denkweise :)

Toll

Ja das ist mal was anderes man baut tatsächlich Autos :D statt irgendwas zusammenzustecken von dem man kaum mehr Ahnung hat.

Und ihr werft anderen vor über Tesla herzuziehen. :rolleyes: Da kann man nur den Kopf schütteln.

Zitat:

@fgordon schrieb am 15. Oktober 2014 um 17:58:39 Uhr:

Interessant dass Tesla auch so Bereiche wie die Touchscreen Ansteuerung selbst entwickelt irgendwo wurde ja mal behauptet der käme von Foxconn, war aber offensichtlich nur eine Ente.

Foxconn ist eine Werkbank, keine Entwicklungsschmiede. Apple lässt dort fertigen, viele andere Smartphone- und Tablet-Hersteller auch. Ob ein Hersteller ein System selbst entwickelt oder von einem Zulieferer entwickeln lässt, hängt unter anderem davon ab, ob dieses System bereits verfügbar ist oder nicht. Oft gehen Kfz-Hersteller auch Entwicklungskooperationen mit Zulieferern ein. So hat jetzt Bosch ein ABS für Motorräder entwickelt, das in Kurven besser funktioniert (hier kamen herkömmliche ABS-Systeme sehr schnell an ihre Grenzen). Das System nutzt einen speziellen Schräglagensensor, der bei der KTM 1190 Adventure und bei der BMW S1000RR verbaut ist. Dennoch gab es das Schräglagen-ABS zunächst nur bei KTM und erst mit einem Jahr Verspätung auch bei BMW. Meine Vermutung: KTM hat Bosch bei der Entwicklung geholfen und dafür im Gegenzug ein Jahr Exklusivität bekommen.

Tesla wäre mit der Deichsel getauft, würden sie ihren Touch Screen selbst bauen, und das tun sie auch nicht. Den lassen sie sich von irgendwem zuliefern. Und weil Tesla im Vergleich zu anderen Abnehmern für 17''-HD-Touchscreens nur ein kleines Licht ist, müssen sie ihn so nehmen, wie er ist: Seitenverhältnis 4:3, rechteckig (obwohl trapezförmig viel besser gewesen wäre, aber das baut dir keiner zu vertretbaren Stückpreisen, wenn du nicht mindestens fünf Millionen Stück abnimmst).

Auch BMW verbaut im i3 ganz harmlose Displays, die irgendwo in Asien zugekauft werden. Die Software dazu haben sie selbst entwickelt, die gab es nämlich nirgends fertig zu kaufen.

Übrigens: Der zitierte Text ist eine Pressemeldung, in der die Unternehmensberatung IHS zeigen will, wie viel Ahnung sie doch haben. In meinen Augen springen sie damit nur auf den allgemeinen Jubelzug rund um Tesla auf.

Zitat:

@sampleman schrieb am 25. Oktober 2014 um 20:02:04 Uhr:

Zitat:

@fgordon schrieb am 15. Oktober 2014 um 17:58:39 Uhr:

Interessant dass Tesla auch so Bereiche wie die Touchscreen Ansteuerung selbst entwickelt irgendwo wurde ja mal behauptet der käme von Foxconn, war aber offensichtlich nur eine Ente.

Foxconn ist eine Werkbank, keine Entwicklungsschmiede. Apple lässt dort fertigen, viele andere Smartphone- und Tablet-Hersteller auch...

Tesla auch. Und "Musk also said Tesla was expanding its relationship with contract manufacturer Foxconn"

Mehr als ein Dutzend Prozessoren, aber folgendes Procedere wenn man das Standlicht einschalten will:

Zitat:

Die Situation ist folgende:

- Wenn der Fahrersitz belastet ist und dann entlastet wird, schaltet das Licht grundsätzlich auf "Auto".

- Wenn das Licht auf "Auto" steht, geht es aus, wenn man das Fahrzeug verlässt.

- Wenn man sich erst vom Sitz erhebt und sich dann nochmal ins Fahrzeug beugt und das Standlicht einschaltet, bleibt es an. (Am Lenkrad abstützen, nicht auf dem Sitz!)

Bonus:

Wenn man das Licht manuell eingeschaltet hat, und dann die Tür öffnet, gibt das Fahrzeug Alarm: "Licht ist noch an!"

Wenn man sich dann aus dem Sitz erhebt, schaltet das Licht auf "Auto" und geht dann aus. Auch wenn man es manuell eingeschaltet hat, und sogar, wenn es auf Standlicht steht (s.o.). Wofür also der Alarm?

........selbst mein seliger Triumph mit Elektrik von Lucas ("Master of Darkness") schaffte das mit einem einfachen Schalter und null Transistoren :D

Wie kann man nur aus soviel sowenig machen..........:rolleyes:

 

Gruß SRAM

Der Tesla hat wie jeder moderne Wagen eine Automatikfunktion und brauch überhaupt nicht eingeschaltet zu werden!

Lenk nicht vom Thema ab. Und übertreibe nicht immer wieder. So machst du dich unglaubwürdig.

Er hat noch nicht mal ein vernünftiges Standlicht......... :D

 

Die Kiste ist ein einziges easteregg :)

 

Gruß SRAM

Zitat:

@SRAM schrieb am 30. Oktober 2014 um 20:13:39 Uhr:

 

Er hat noch nicht mal ein vernünftiges Standlicht......... :D

 

Die Kiste ist ein einziges easteregg :)

 

Gruß SRAM

Danke für die Analayse Dr. SRAM.

Langsam wirds wirklich lustig.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Tesla
  5. Tesla S und Tesla X
  6. Armaturenbrett des Tesla S auseinander genommen: