ForumLeichtkrafträder
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Leichtkrafträder
  5. Aprilia RS 125 Replica

Aprilia RS 125 Replica

Aprilia RS 125
Themenstarteram 4. Juni 2020 um 16:30

Hallo zusammen!

Mein B196 liegt nun schon seit einer Woche bereit und ich bin zur Zeit auf der Suche nach einem geeigneten Untersatz. Zur Probe bin ich bisher eine Yamaha MT-125 (Modell 2020) gefahren, allerdings hatte ich mich bisher auf eine Supersportler eingestielt. Da ich aber auch in der Fahrschule mit einer Duke 125 bisher nur auf einem Nakedbike saß, fehlt mir hier das Gefühl wie sich eine Supersportler für mich anfühlt.

Ich hatte mich zuerst in eine Kawasaki Ninja 125 verguckt, liebäugle nun aber auch mit einer Aprilia RS 125. Bei dem Modell ist die Historie ja schon etwas abenteuerlich:p

So wie ich das verstehe gab es mal eine 2-Takter RS 125, die dann durch die RS4 125 als 4-Takter abgelöst wurde. Nun heißt das Modell wieder RS 125 - kam diese Umbenennung als Facelift Maßnahme? Im Internet findet man das gleiche Motorrad anscheinend als RS4 und RS 125.

Jedenfalls, hat jemand Erfahrungen mit der Maschine? :)

Ähnliche Themen
44 Antworten

Mit welcher denn nun? Dem 2 oder 4-Takter?

Themenstarteram 4. Juni 2020 um 17:12

Der 4-Takter selbstverständlich. Deswegen auch meine Verwirrung, der 2-Takter hieß schließlich auch RS 125 ;)

Die anfällige und wartungsintensive und extrem versoffene Zweitaktversion können wir glaube ich getrost vergessen. Und um die geht es auch sicher nicht.

Du meinst sicher die aktuelle RS 125 GP Replica, die in der Optik der großen RS4 mit 1100ccm nachempfunden ist. Gegen dieses Modell ist grundsätzlich nichts einzuwenden. Fällt weder durch Defektanfälligkeit noch durch sonstige Schwachstellen größer auf.

Allerdings will das Fahren eines Supersportlers gut bedacht sein. Dieses Konzept ist eher unbequem im Alltagsbetrieb und durch sehr kleinen Lenkeinschlag im Stadtverkehr nicht sonderlich handlich (Wenden in 10 Zügen). Die starke gebückte Sitzposition ist nicht sehr rückenfreundlich und geht auch auf die Handgelenke. Zumal ist es bei einer 125er auch eher kontraproduktiv, denn die Geschwindigkeiten wo eine solche Sitzposition Sinn macht erreicht das schwache Motorrad erst gar nicht. Es ist also ein rein optischer und auf die Jugend abzielender Effekt ("cool").

Mehr Alltagstauglichkeit und vor allem mehr Bequemlichkeit verspricht da schon das technisch identische Schwestermodell, die kleine Tuono 125. Ebenfalls dem großen Vierzylinder wie aus dem Gesicht geschnitten und sehr erwachsen im Auftritt, aber mit einer sehr viel aufrechteren Sitzposition ausgestattet, die auch längere Ausfahrten ohne Qualen ermöglicht.

Vielleicht ziehst du dieses Modell mal wohlwollend in Betracht.

Themenstarteram 4. Juni 2020 um 17:36

Vielen Dank für diesen Einblick, beke_bus1!

Gerade da ich noch nie eine Supersportler gefahren bin wollte ich diese einmal ausprobieren, vielleicht gefällt mir die Sitzposition überhaupt nicht, dann werde ich mich im beireich Nakedbike weiter umsehen. Die MT-125 ist schon schick und lässt sich gut fahren, mich schreckt allerdings der Neupreis von ca. 4.900€ ein bisschen ab.

Für die technische Einschätzung danke ich dir sehr. Man findet einfach so gut wie keine (Langzeit-) Erfahrungsberichte im Netz.

Genau, einfach mal ausprobieren. Vielleicht passt es dir ja ganz gut und verträgt sich auch mit deinem Einsatzzweck. Mal 'ne Stunde oder auch zwei damit rumfahren geht schon, ohne das ein Kran zum Absteigen gebraucht wird.

Aber eine MT, CBR oder Tuono ist im Alltag einfach angenehmer zu fahren, dass muss man ganz klar sagen.

Themenstarteram 4. Juni 2020 um 17:45

Klar, das habe ich mir schon von einigen sagen lassen dass man auf jeden Fall selbst ausprobieren muss. Ich fahre jetzt auch nicht jeden Tag mit der Maschine zur Arbeit, sondern einfach mal einen Tagesausflug mit Freunden und Familie am Wochenende oder am Feiertag muss drin sein :)

Einen Tagesausflug mit einem Supersportler wirst du nicht überstehen. Dafür ist das völlig ungeeignet und auch nicht gebaut worden. Ein Supersportler ist nichts anderes wie eine Rennmaschine, die für den Straßenbetrieb tauglich gemacht wurde.

Aber wie schon gesagt, probiere es aus.;)

Ne 125er ist trotzdem was anderes, wie die knallharten großen Schwestern.

Wenn er unter 180cm groß ist, wird das auch noch klappen. Wer sich nach sowas umschaut, nimmt halt auch gewisse Dinge in Kauf. Ebenso wie man auf einer Nackten auch mit Wind auf dem Körper rechnen muss.

Also Probefahren, selbst Meinung bilden.

Themenstarteram 4. Juni 2020 um 18:13

Mit meinen 167cm falle ich da vielleicht nicht ganz in das Durchschnittsraster :D

Ich teste und werde dann berichten :)

Auf einer CBR hast du auch ausreichend Platz. Wenn du für den Stammtisch auf volle 15PS verzichten kannst...

Zitat:

@beku_bus1 schrieb am 4. Juni 2020 um 17:23:02 Uhr:

Die anfällige und wartungsintensive und extrem versoffene Zweitaktversion können wir glaube ich getrost vergessen. Und um die geht es auch sicher nicht.

Du meinst sicher die aktuelle RS 125 GP Replica, die in der Optik der großen RS4 mit 1100ccm nachempfunden ist. Gegen dieses Modell ist grundsätzlich nichts einzuwenden. Fällt weder durch Defektanfälligkeit noch durch sonstige Schwachstellen größer auf.

Allerdings will das Fahren eines Supersportlers gut bedacht sein. Dieses Konzept ist eher unbequem im Alltagsbetrieb und durch sehr kleinen Lenkeinschlag im Stadtverkehr nicht sonderlich handlich (Wenden in 10 Zügen). Die starke gebückte Sitzposition ist nicht sehr rückenfreundlich und geht auch auf die Handgelenke. Zumal ist es bei einer 125er auch eher kontraproduktiv, denn die Geschwindigkeiten wo eine solche Sitzposition Sinn macht erreicht das schwache Motorrad erst gar nicht. Es ist also ein rein optischer und auf die Jugend abzielender Effekt ("cool").

Mehr Alltagstauglichkeit und vor allem mehr Bequemlichkeit verspricht da schon das technisch identische Schwestermodell, die kleine Tuono 125. Ebenfalls dem großen Vierzylinder wie aus dem Gesicht geschnitten und sehr erwachsen im Auftritt, aber mit einer sehr viel aufrechteren Sitzposition ausgestattet, die auch längere Ausfahrten ohne Qualen ermöglicht.

Vielleicht ziehst du dieses Modell mal wohlwollend in Betracht.

Da weiß ich ja garnicht was ich sagen soll..

Poetisch geschrieben, aber inhaltlich..

Ich bin auf der Motorradmesse auf fast allen 125ern mal probegesessen ( interessehalber, ich hab A und bin 26 1,84m und steh halt auf leichte kleine Motorräder, allerdings eher unzuverlässige, wartungsintensive versoffene stinkende und rauchende 2Takter! ) die "extremste" Sitzposioion hat finde ich die RC125.

Die anderen sind ok und haben keine extreme Sitzposioion a´la Cagica Mito oder Aprilia Rs 125 ( die richtige, 2Takter).

Übrigens halt ichs auch auf dem Sitzbrett das auf meiner RGV 250 ist 5 Stunden aus.

Ich würde es wie die anderen auch zusammenfassen, probesitzen und probefahren, dann wird entschieden.

Zum Fahren.

Grundsätzlich ist es so, dass du halt schaun musst was dir besser gefällt. Eine eher aufrechte Sitzposition mit breitem Lenker finden viele viel entspannter und einfacher zu fahren.

Wohingegen viele eine gebückte Sitzposition als Anstrengend und unbequem empfinden.

Finde raus was dir passt.

Und dann muss dir das Moped auch noch gefallen, oft ist es so ein Mix aus beidem.

 

 

Themenstarteram 8. Juni 2020 um 12:45

Kurze Rückmeldung zu dem Thema. Ich bin am Wochenende zwar keine RS 125 gefahren, dafür aber eine Ninja 125, welche von der Sitzposition noch etwas "humaner" als bei der RS 125 ausgelegt ist. Die RS 125 konnte ich dafür probesitzen.

Was soll ich sagen? Gut, dass ich diese Erfahrung gemacht habe, denn für mich ist diese Sitzposition auf Dauer nichts. Nun habe ich mich für die zur RS 125 baugleichen Tuono 125 entschieden :)

Na das ist doch mal was. Genau die hatte ich dir ja bereits alternativ in meinem ersten Beitrag vorgeschlagen. Schön, dass du das richtige Modell gefunden hast. Ich wünsche dir viel Freude damit.

Liebäugele auch mit der Tuono, kannst Du auch mal Erfahrungen teilen wenn diese ein paar Wochen bewegt wurde? Verarbeitungsqualität, Höchstgeschwindigkeit, Alltagsnutzen? Einfach pro und kontra. Die Maschine gefällt mir ich optisch sehr gut.

Deine Antwort
Ähnliche Themen