ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Anzeige erhalten wegen Fahrerflucht - OHNE Unfall

Anzeige erhalten wegen Fahrerflucht - OHNE Unfall

Themenstarteram 27. Juni 2013 um 21:35

Folgendes Problem, wo ich absolut keine Ahnung von habe, mit umzugehen:

Ich habe eine Anzeige wegen "Entfernen vom Unfallort" bekommen, wo ich gleich dazu sage, dass es keinen Unfall gab, mit mir und meinem Auto.

Ich wusste aber sofort, von wem ich die Anzeige bekommen habe bzw. welche Situation:

Ich war auf einer Straße, bin in eine Seitenstraße eingebogen um die Fahrtrichtung zu wechseln, da ich mich verfahren hatte. So wendete ich und schaute wie immer nach links und rechts, auf die Vorfahrtsstraße, war frei und ich gab Gas und fuhr (langsam) rum, da kam ein AUto angeschossen, so schnell konnte ich es nicht sehen, da war ich schon halb umgebogen, es fuhr ungebremst (obwohl es mich offensichtlich egsehen hat) weiter und das ganz knapp an mir vorbei, ca nach 20 Meter hielt es langsam an, ich setzte meine Fahrt fort und hielt auf dieser Fahrspur hinter dem Auto an (alles mitten auf der Straße, in der Fahrspur).. eine hysterische Frau sprang halb aus ihrem Auto, zeigte Mittelfinger und schrie irgendwas, sah sehr agressiv aus, stieg aber nicht aus (sie drehte nur ihren Kopf und winkte und fuchtelte und zeigte irhe Mittelfinger).. ich verschloss meine Fenster und türen da ich richtig Angst hatte, so stand ich da 2 Minuten, bis sie ihre Tür schloss und die Fahrt fortsetzen wollte -zumindest teilte sie ncihts anderes mit. sie hat weder stark bremsen müssen, noch hab ich sie gestreift, noch ist sie wo gegen gefahren. Dann bin ich langsam an ihr vorbeigefahren, dachte, guck ich mal aus dem Auto raus, uns da sah ich nur einen Mittelfinger und ein agressives Gesicht. Habe sie dann langsam überholt - sie knallte ihre Tür zu- und fuhr hinter mir weiter, dann kam aber gleich eine Ampel, da stand sie bei Rot hinter mir - ich hatte schon Angst, gleich kommt sie raus aber kam nicht. So fuhr ich weiter geradeaus..sie bog ab und hat nochmall VOllgas gegeben.

Das ist alles. Nun hat sie mich angezeigt ;) Sie war so agressiv und so schnell in einer 30er Zone!!dass sie denk ich Wut hatte auf sich selbst..

Wie gehts jetzt weiter? Habe auf das Anschreiben der Polizei gleich geantwortet, ungefähr wie hier nur ausführlicher, alles ehrlich geschrieben. Ich bin die erste die hilft bei einem Unfall..daher trifft mich der Vorwurf schon sehr. Es war offensichtlich kein UNfall, sie wollte mich beleidigen, ich habe nicht alles verstanden, aber das Meiste waren BEschimpfungen. Und nicht "Ich bin verletzt" oder bleiben sie stehen" oder so.. und ich stand ja, 2 Minuten, bis sie selbst ihre tür schloss und den Motor an machte..

Ist es gut, dass ich keineN Anwalt eingeschalten habe?

Und wie konnte sie die Anzeige aufgeben, wenn kein Schaden da war, zumindest nicht von mir verursacht?

Das war eh ein altes Auto,wer weiß, wofür sie mich da beschuldigt, was schon uralt ist?

Bin über tipps dankbar

Ähnliche Themen
61 Antworten

Bist du evtl. Rechtschutzversichert.

Ansonsten ist es halt die Frage:

Bist du wirklich absolut unschuldig?

Wenn ja, dann kostet dich der Anwalt garnichts, denn wenn es wirklich zu einem Prozess kommen sollte (was erstmal abzuwarten ist), dann muß die Gegenseite deine Anwaltskosten übernehmen.

Wird dir aber auch nur eine kleinste Schuld zugesprochen, dann zahlst du auch für deinen Anwalt.

 

Was genau steht denn in dem Brief drin? Und wieso bist du dir so sicher, dass es von dieser Frau ist?

Themenstarteram 27. Juni 2013 um 22:00

Zitat:

Komisch ist die Sache aber... denn eine Fahrerflucht erfordert meines Wissens nach einen Sach- oder Personenschaden...

Wenn die Fahrerin (da waren übrigens noch einige Insassen drin), selbst noch hinter uns den "Unfallort" verlässt, wie kann sie dann Anzeige stellen gegen Fahrerflucht? Sie ist doch dann selbst geflüchtet? Sie hat ja nicht gewunken und gesagt, wie sollen stehen bleiben, das hätte ich doch getan, ich hätte auch geholfen, wenn irgendwas wäre, aber sie hat ja nicht mal ne Vollbremsung gemacht, sie war einfach nur wütend.

Wenn sie selbst wegfährt, kann sie doch nicht andere anzeigen, dass die wegfahren?

versteh ich nicht

Zitat:

Bist du evtl. Rechtschutzversichert.

Ansonsten ist es halt die Frage:

Bist du wirklich absolut unschuldig?

Rechtschutz- leider nein.

unschuldig JA.klar, ich bin langsam gefahren (war 30er Zone), beim umbiegen, als ich aber losfuhr, war kein Auto in Sicht und dann kam auf einmal eins angeschossen- und das mit weit mehr als 30.

Meine Frage:

Wie kann man so eine Anzeige stellen? Auch "einfach so"? Oder nur wenn was zu Schaden kam? Sie hat doch keinen Krankenwagen /POlizei etc. gerufen bzw. mir das mitgeteilt, dass sie das vorhat? (das schließe ich aber ernsthaft aus, es war wirklich "nichts" außer ein Schreck, weil sie so schnell kam)

Tu dir selbst einen Gefallen und nimm eine Erstberatung bei einem Anwalt in Anspruch und zwar bevor du dich irgendwo zu irgendwas äußerst. Mehr als das solltest du aus einem Forum in so einem Fall nicht mitnehmen, wir reden hier von einer möglichen Straftat. Da sind die Hobbyanwälte (inkl. mir) hier nicht qualifiziert genug...man kann dir zwar gewisse Umstände schildern, aber das ersetzt keine vernünftige Beratung.

wen mir ein angeblicher verkehrsrowdi fast in den wagen brettert, dumm tut und mit dem mittelfinger auf mich zeigt und ICH MIR NIX VORZUWERFEN HABE dann hab ich schneller die 110 gewählt als die aggresive frau (btw bist ein bübchen oder was) mit irgendwelche körperteile zeigen kann.

Bist du dir zu 10000% sicher das kein Sach- oder Personenschaden entstand?

Ich habe gerade nochmal im Gesetz nachgelesen... es wird ein Unfall vorausgesetzt der eben einen Sach- oder Personenschaden entstehen lässt damit überhaupt von deiner Unfallflucht gesprochen werden kann.

Mir ist es ein Rätsel warum ein Beamter eine solche Anzeige aufnimmt wenn doch gar kein Schaden entstanden ist.

Deshalb nochmal: Bist du dir absolut sicher das kein Schaden oder keine Verletzungen entstanden sind?

Zitat:

Original geschrieben von onkel-howdy

... als die aggresive frau (btw bist ein bübchen oder was) mit irgendwelche körperteile zeigen kann...

Die ein oder andere Frau kann schon ziemlich ängstlich machen. :D

http://www.kinoweb.de/film97/Matilda/pix/bush.jpg

Themenstarteram 27. Juni 2013 um 22:09

Seitwann wählt man die 110 wenn man nen Mittelfinger gezeigt bekommt?? Daran hatte ich in der Situation leider nicht gedacht...

Sie hat ja dann ihre Tür zugemacht und den Motor an und wollte los, und ich hatte alle Türen verriegelt.

Zitat:

Original geschrieben von Chris492

Bist du dir zu 10000% sicher das kein Sach- oder Personenschaden entstand?

Ich habe gerade nochmal im Gesetz nachgelesen... es wird ein Unfall vorausgesetzt der eben einen Sach- oder Personenschaden entstehen lässt damit überhaupt von deiner Unfallflucht gesprochen werden kann.

Mir ist es ein Rätsel warum ein Beamter eine solche Anzeige aufnimmt wenn doch gar kein Schaden entstanden ist.

Deshalb nochmal: Bist du dir absolut sicher das kein Schaden oder keine Verletzungen entstanden sind?

Siehe Seite 1 drittletztes Posting von mir.

Wilfried

Sie hat die Tür einfach so auf gemacht?

Die ganze Situation kann ich mir ehrlich gesagt bis jetzt noch nicht so 100% bildlich vorstellen.

Ich sag es jetzt mal so.

Wenn kein Sach- oder Personenschaden entstand dann brauchst du dir keine Gedanken machen.

Falls doch dann musst du mir erheblichen Folgen rechnen denn bei Fahrerflucht versteht man keinen Spaß.

Es ist übrigens nicht Aufgabe der geschädigten dir ggf. zu folgen um dich zur Rede zu stellen.

Möglicherweise musste sie scharf bremsen/ausweichen und hat sich aufgrund dessen einen Reifen/Felge am Boardstein beschädigt etc pp...

Das solltest du in Erfahrung bringen...

Zum Thema Schäden nachträglich hinzufügen...

Ich denke für einen Gutachter ist es ein leichtes festzustellen wie alt ein Schaden in etwa ist und wie er entstand.

Mal ganz davon abgesehen: Wer hat so viel Langeweile oder Boshaftigkeit im Sinn nachträglich sein Auto selbst zu beschädigen?

Wenn ich mir dabei erwischen würde, würde ich mich einweisen lassen...

Themenstarteram 27. Juni 2013 um 22:22

Zitat:

Deshalb nochmal: Bist du dir absolut sicher das kein Schaden oder keine Verletzungen entstanden sind?

JA wirklich! Es war nur ein Schreck für uns, sie hat sich ja nichtmal erschrocken, sie hat ja nicht mal abgebremst, sie ist an uns vorbeigerauscht und hat dann gehalten um uns ihren Finger zu zeigen! ich bin mir 1000000% sicher, wir haben nichts berührt mit dem Auto und die Frau hat weder umgelenkt noch stark gebremst..sie war auf ihrer Spur geblieben und hat irgendwann angehalten.

Zitat:

Möglicherweise musste sie scharf bremsen/ausweichen und hat sich aufgrund dessen einen Reifen/Felge am Boardstein beschädigt etc pp...

das muss sie doch beweisen? Und sie hat weder stark gebremst noch weggelenkt, das hat uns ja so schockiert! WIR haben gebremst und weggelenkt, sie ist gerade weitergefahren, stur, nichtmal leicht gebremst hat sie, während sie uns gesehen haben MUSS.

Und sie ist ja weitergefahren, nicht langsam oder so sondern ganz normal, bzw schnell in ihrem Tempo.

Da war sicher keine Beschädigung.

Gibt leider Leute die sich leicht provozieren lassen...

Ich habe/hatte da auch so meine Probleme...

Also als erste würde ich mal bei der Polizei Fragen ob und welcher Schaden entstanden sein soll.

Sollte kein Schaden entstanden sein würde ich einfach abwarten... dann kann man auf die Einstellung des Verfahrens warten.

Sollte DOCH ein Schaden entstanden sein... und wenn auch nur "angeblich" dann ist dringend anzuraten einen Anwalt aufzusuchen.

Und eines kann ich jetzt nur jedem Raten... eine Rechtschutzversicherung Gold Wert... früher oder später macht sie sich bezahlt... und sie kostet nicht viel.

Genau wie eine Haftpflicht.

Themenstarteram 27. Juni 2013 um 22:27

Zitat:

Sie hat die Tür einfach so auf gemacht?

Die ganze Situation kann ich mir ehrlich gesagt bis jetzt noch nicht so 100% bildlich vorstellen.

Sie hielt auf der Fahrspur dann an, machte ihre Tür auf und drehte sich im sitzen um, um uns ihren MIttelfinger zu zeigen und irgendwas zu rufen, und den Piepmatz hat sie gezeigt...einfach wütend gestikuliert. Es wirkte, als hielt sie an, um sich vor ihren Freunden im Auto zu beweisen, das waren junge Leute. Ich war mir da schon sicher, wäre sie alleine, hätte sie das so nicht gemacht..

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Anzeige erhalten wegen Fahrerflucht - OHNE Unfall