ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. ANWALT für USA Mandat

ANWALT für USA Mandat

Themenstarteram 16. Januar 2009 um 19:16

Hallo, kürzlich kaufte ich für meine Sammlung noch einen 54´er Buick Special in den Staaten. Die Substanz schien ganz gut, und der Preis von 3200 Euro gefiel mir auch.

Leider stand dieser Wagen in Tennesse und ich fand ihn von Texas aus in der Zeitung.

Ich Telefonierte alles ab wegen der Karre und Bezahlte per Überweisung.

Leider bekam ich dann den Wagen nicht, bzw. meine Spedition nicht, ich auch nicht.

Kennt jamand einen Anwalt der soetwas macht, ich habe noch keinen gefunden der soetwas übernehmen will.

Thanks , Best Regards

Ähnliche Themen
19 Antworten
am 16. Januar 2009 um 19:44

Bist du in Brd oder Usa grade !?? Also ich mein zuhause`?

am 17. Januar 2009 um 0:57

Zitat:

Original geschrieben von bko1201

Hallo, kürzlich kaufte ich für meine Sammlung noch einen 54´er Buick Special in den Staaten. Die Substanz schien ganz gut, und der Preis von 3200 Euro gefiel mir auch.

Leider stand dieser Wagen in Tennesse und ich fand ihn von Texas aus in der Zeitung.

Ich Telefonierte alles ab wegen der Karre und Bezahlte per Überweisung.

Leider bekam ich dann den Wagen nicht, bzw. meine Spedition nicht, ich auch nicht.

Kennt jamand einen Anwalt der soetwas macht, ich habe noch keinen gefunden der soetwas übernehmen will.

Thanks , Best Regards

Große scheiße sowas. Aber sag dir ein Anwalt kostet hier ein Vermögen und kann sich auf Jahre ziehen.Ärgerlich .

Gruß Thomas

Themenstarteram 17. Januar 2009 um 19:25

Zitat:

Original geschrieben von illbesmart

Bist du in Brd oder Usa grade !?? Also ich mein zuhause`?

Hallo,

Ich bin alle zwei Monate für 3 Monate in den Staaten, um dort zu Arbeiten (Wohnsitz ist Deutschland). Leider ist es USA Typisch das nur der Sonntag ein Freier Tag ist, und so hat mann keine große Zeit rumzureisen wegen Autos.

Ich arbeite in Houston / Texas und der einzugsbereich für Autos besichtigen ist ca. 300 km Umkreis.

MFG

Themenstarteram 17. Januar 2009 um 19:27

Zitat:

Original geschrieben von floridagator

Zitat:

Original geschrieben von bko1201

Hallo, kürzlich kaufte ich für meine Sammlung noch einen 54´er Buick Special in den Staaten. Die Substanz schien ganz gut, und der Preis von 3200 Euro gefiel mir auch.

Leider stand dieser Wagen in Tennesse und ich fand ihn von Texas aus in der Zeitung.

Ich Telefonierte alles ab wegen der Karre und Bezahlte per Überweisung.

Leider bekam ich dann den Wagen nicht, bzw. meine Spedition nicht, ich auch nicht.

Kennt jamand einen Anwalt der soetwas macht, ich habe noch keinen gefunden der soetwas übernehmen will.

Thanks , Best Regards

Große scheiße sowas. Aber sag dir ein Anwalt kostet hier ein Vermögen und kann sich auf Jahre ziehen.Ärgerlich .

Gruß Thomas

HI,

das Risiko und den Kostenaufwand gehe ich auf jeden Fall ein, nur um der Sache willen.

MFG

am 17. Januar 2009 um 19:38

Zitat:

Original geschrieben von bko1201

Zitat:

Original geschrieben von floridagator

 

Große scheiße sowas. Aber sag dir ein Anwalt kostet hier ein Vermögen und kann sich auf Jahre ziehen.Ärgerlich .

Gruß Thomas

HI,

das Risiko und den Kostenaufwand gehe ich auf jeden Fall ein, nur um der Sache willen.

MFG

Ich Lebe hier ,und ein Anwarlt verlangt von dir erst mal Geld. Die nehmen die Stunde 300 $. Ist es das wert ? Ich habe bevor wir nach Florida gezogen sind per Internet ein Cadillac Escalade gekauft. Nie Wieder. Wenn du niemanden hast der Dir hier hilft legst du drauf. Ist so, du wirst hier ganz schnell über den Tisch gezogen.

Gruß Thomas

ich will ja hier niemanden zu etwas illegalem anstiften, aber in Texas regelt man sowas anders :D

Themenstarteram 17. Januar 2009 um 21:16

Zitat:

Original geschrieben von floridagator

Zitat:

Original geschrieben von bko1201

 

HI,

das Risiko und den Kostenaufwand gehe ich auf jeden Fall ein, nur um der Sache willen.

MFG

Ich Lebe hier ,und ein Anwarlt verlangt von dir erst mal Geld. Die nehmen die Stunde 300 $. Ist es das wert ? Ich habe bevor wir nach Florida gezogen sind per Internet ein Cadillac Escalade gekauft. Nie Wieder. Wenn du niemanden hast der Dir hier hilft legst du drauf. Ist so, du wirst hier ganz schnell über den Tisch gezogen.

Gruß Thomas

Hallo,

danke für die Antwort. Ich denke auch so allmählich das ich lieber nach Lexington / TN persöhnlich fliegen sollte und den Verkäufer zur Rede stelle, bevor ich noch mehr an Geld verliere.

Wiederum sollte das nicht funktionieren probiere ich auf jeden Fall von hier aus (Texas) etwas mit einem Anwalt hinzubekommen.

Ich denke es besteht in keinem Land der Welt das Recht zum Betrug ?

Schöne Grüße zu Dir nach Florida

Zitat:

Ich denke es besteht in keinem Land der Welt das Recht zum Betrug ?

natürlich sind die USA ein Rechtsstaat mit allen Vor- und Nachteilen. Aber gerade in Texas - und auch allgemein im Süden - gehen die Uhren doch noch bisschen anders, es wird viel Wert auf den persönlichen Kontakt gelegt, und wenns solche Probleme wie bei dir gibt klärt man das von Angesicht zu Angesicht, deshalb ist der Weg über den Anwalt zwar rechtlich korrekt, aber teuer und nicht sehr Erfolg-verprechend

Ich bin kein Texaner und kann durchaus nachvollziehen das es für einen Ausländer (der du dort als Deutscher ja bist) schwierig ist sich da voll in deren Mentalität hinein zu versetzen, aber meine Leute in Texas springen in so einem Fall mit Ihrer Schrotflinte in ihren Pickup und holen sich das Auto für das sie bezahlt haben.

am 17. Januar 2009 um 23:29

Zitat:

Original geschrieben von GM-Tech

Zitat:

Ich denke es besteht in keinem Land der Welt das Recht zum Betrug ?

natürlich sind die USA ein Rechtsstaat mit allen Vor- und Nachteilen. Aber gerade in Texas - und auch allgemein im Süden - gehen die Uhren doch noch bisschen anders, es wird viel Wert auf den persönlichen Kontakt gelegt, und wenns solche Probleme wie bei dir gibt klärt man das von Angesicht zu Angesicht, deshalb ist der Weg über den Anwalt zwar rechtlich korrekt, aber teuer und nicht sehr Erfolg-verprechend

Ich bin kein Texaner und kann durchaus nachvollziehen das es für einen Ausländer (der du dort als Deutscher ja bist) schwierig ist sich da voll in deren Mentalität hinein zu versetzen, aber meine Leute in Texas springen in so einem Fall mit Ihrer Schrotflinte in ihren Pickup und holen sich das Auto für das sie bezahlt haben.

Ja das kann schon machen.Gibt so eine Sendung Samstags abends, da holen Sie Autos zurück die ihre Raten offen haben. ""Aber denen man das Auto abnehmen will Schießen auch zurück.:) Also nicht nur in Texas :) Oder Dog Hunter mit seiner Bess hin schicken :)

Gruß Thomas

am 18. Januar 2009 um 14:35

Was war das denn für ein Geschäft? Händler/privater Verkäufer? Weil wenn's so eine Geschichte mit Western Union oder Escrow Webseiten war, wird es sich vermutlich nicht lohnen. Falls Händler, schon mal das better business bureau versucht?

Themenstarteram 18. Januar 2009 um 16:27

HAllo, das war ein ganz normaler Kauf über eine Autozeitung die ich in Texas gekauft habe, da der Wagen in Tennesee stand rief ich an und redete mit dem Besitzer alles durch.

Letztendlich habe ich Ihm das Geld überwiesen, jedoch hat er den Buick nie an die von mir beauftragte Spedition herausgegeben.

MFG

Themenstarteram 18. Januar 2009 um 16:28

Zitat:

Original geschrieben von baloo

Was war das denn für ein Geschäft? Händler/privater Verkäufer? Weil wenn's so eine Geschichte mit Western Union oder Escrow Webseiten war, wird es sich vermutlich nicht lohnen. Falls Händler, schon mal das better business bureau versucht?

WAS IST BETTER BUSINESS BUREAU ???

am 18. Januar 2009 um 16:36

Eine Verbraucherschutzorganisation, die Beschwerden von Kunden entgegennimmt. Hilft bei einem Privatverkauf natürlich wenig.

am 18. Januar 2009 um 16:51

Zitat:

Original geschrieben von baloo

Eine Verbraucherschutzorganisation, die Beschwerden von Kunden entgegennimmt. Hilft bei einem Privatverkauf natürlich wenig.

Ich lebe in den USA,sorry aber es nützt nichts ohne das man hier jemanden hat ein Auto zu kaufen. Es wird hier immer darauf hingewiesen (Foren) was für ein Schrott verkauft wird. Ich selber habe bevor ich hier ins Land gezogen bin,habe mein "Lehrgeld " zahlen müssen.

War auch so schlau oder habe gemeint man kann mal schnell ein Schönes Auto über das Internet Kaufen. Ende vom Lied war das ich in 3 Monaten bei 16500 $ Kaufpreis noch mal 4000 $ reinstecken musste.

Dann war mir das zu Bund und habe den Caddy in Zahlung gegeben (15000 noch bekommen weil er Optisch schön war). Jetzt habe ich einen neuen Ford Expedition mit 5 Jahren Garantie und bin ein glücklicher Mensch.

Wenn jemand was in Florida sucht helfe ich gerne ,aber auch halt gegen Bezahlung. Aber lieber ein paar hundert Dollar Investiert als ein paar Tausend € verloren.

Gruß Thomas

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. ANWALT für USA Mandat