ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Summit-USA

Summit-USA

Themenstarteram 15. Januar 2004 um 21:18

hallo,hat jemand eine anständige e-mail adresse von summit??

würde gerne was bestellen und hab da noch einige fragen was versandkosten und einige artikel betrifft.

oder hat jemand vor in den nächsten 4 wochen bei summit zu bestellen,und man könnte sich bei den versandkosten einig werden wenn meine artikel noch dazu kommen.

 

MFG ACID 67

Ähnliche Themen
28 Antworten

frag doch übers kontaktformular an !:

http://www.summitracing.com/customerservice/

Plane aber bitte auch den Einfuhrzoll und die Märchensteuer mit ein!Das macht am Ende ca.26% Mehrkosten!!!!Muss nicht sein,aber wenn das Frachtgut durch den Zoll geht,bekommst Du (oder der Besteller) später ne Rechnung!!!

Also bei allen teilen, die ich bis jetzt bestellt hab, kamen 4,5% Zoll und 16% MwSt mit drauf. Gesamt also 20,5% auf Warenwert UND Fracht!!

Gruss Jürgen

Moinsen, mal was wegen des Zolls:

Laßt Euch doch eine Rechnung extra für den Zoll ausstellen. Maximal das, was Summit für den Kram bezahlt. Wer sich eine Rechung ausstellen läßt, auf der der volle Preis draufsteht, zahlt natürlich auch voll! Es kann Summit doch egal sein, was die in die Rechnung schreiben, versichert ist der Krams ja über den Spediteur. Und die Rechnung des Spediteurs geht an Summit und nicht an den Zoll. Summit stellt ja eine Gesamtrechnung über Ware + Versand aus.

Und wenn der Rechnungsbetrag nur noch die Hälfte ist, hat man Zoll und Steuern schon wieder raus!

Aber ich denke selbst wenn man alle Steuern draufzahlt kommt man noch besser bei weg, als wenn man die Sachen (die grpßen Sachen) hier kauft. Man darf ja keine Namen nennen, aber einige MT Werbepartner nehmen umgerechnet das doppelte vom US Preis. Das muß doch echt nicht sein. Und man darf nicht vergessen, dass die auch noch Händlerrabatt bekommen. Also am Besten immer zusammentun und selbst bestellen. Ich will demnächst Moparteile bei Mancini bestellen. Wenn noch einer was braucht?

 

So long und FDO

Gruß

Dennis

Cooler Beitrag von HH-DS ... sprich Fotzirobotzi (richtig geschrieben?),

sprichst mir schon aus der Seele. So wirds nämlich gemacht und nur so muß das Laufen!

Mit dem zusammenbestellen sollte man vielleicht mal im "Auge" behalten. -Gar nicht so dumm...

Tschöö wir lesen uns.

Nun die frage! Machen die bei Summit (oder auch die vielen anderen anbieter)das?

@Jürgen:bin mal von 10% ausgegangen nachdem ich beim letzten Mal bei knapp über 200$ ca. 50 Öre nachlöhnen musste!?! Hab ick mich da von GLS über'n Nuckel ziehen lassen????

moin scotty.

keine ahnung ob summit das auch macht.

ich habe diesbezüglich gerade eine anfrage bei manciniracing raus.

aber selbst wenn die es nicht machen. wenn man sich die transportkosten teilt und mit mehreren bestellt-alles kein problem. rabatt geben die ab bestimmten summen auf jeden fall. da habe ich micht schon erkundigt. CAT gibt z.B schon ab 1000$ ein rabatt von 3%. Ist nicht so viel, aber der zoll ist damit schon fast wieder raus!

und der zolltarif für autoteile liegt momentan bei 3,5% laut homepage vom zoll.

Ich lach mir einen weg! Ihr hab derart realitätsfremde Vorstellung über das, was man in den USA einfach mal so machen kann - das ist schon heftig. Aber probiert's mal ruhig, ich wette, ihr bekommt nicht mal 'ne Antwort auf sowas. HAbt ihr vielleicht schon mal darüber nachgedacht, dass es dort Exportlizenzen gibt, die euch helfen, die lokale sales tax zu sparen und dass die exportierten Werte entsprechend erstellter Rechnung mit Ausfuhrerklärung dem US-Fiskus gegenüber nachgewiesen werden müssen?

@CAShelby: Hart gesagt,aber den Nagel auf den kopf getroffen! Kann mir auch net vorstellen,daß solch große Firmen wie summit & co. sich auf so etwas einlassen! Bei Sammelbestellungen sehe ich nur ein kleines Problem.Da sollten die Besteller schon nahe bei einander wohnen.Ansonsten rechnet sich die Autofahrt ja beim besten Willen nicht.Vom Postweg mal ganz zu schweigen!(und letzteres erst recht bei evtl. größeren Blechteilen) Und was,wenn der kontakt mal abreißt-aus welchen Gründen auch immer? Dann bezahlst Du Zoll und Steuern für den Anderen mit!!!! Die Abrechnung dafür kommt ja bekanntlich bis zu 3 Monate später!Sowas kann

man unter guten Freunden durchziehen,aber nicht wenn man sich HIER solche Dinge auskaspert! Das zieht oftmals (nicht immer) Ärger und Stress nach sich! IST MEINE MEINUNG!!!

@CAShelby

Na wenn Du das sagst, wirds schon stimmen.

Und selbst wenn sie es nicht machen. Schau Dir doch nur mal die Preise für große Teile hier und drüben an. Die US Händler hier sind doch teilweise Apotheken! Doppelter Preis vom Dollar in Euro- Prost Mahlzeit.

@Scotty

Das man das nur mit Leuten machen sollte, denen man vertraut is ja wohl klar. Wer Geld für andere vorstreckt ist aber auch selbst Schuld. Und wenn einer in Hamburg sitzt und der andere in Augsburg geht das auch schlecht. Wie Du ja auch schreibst.

Aber bis 400km (hin und zurück) ist das jawohl auch nicht so schlimm. Und ich denke im Norden wie im Süden würden sich genug finden, die dicht beieinander wohnen. Und das finanzielle kann man auch regeln. Ich gehe mal davon, dass hier fast jeder mehr oder weniger halbwegs intelligent ist.

 

Aber wenn immer alle gleich so denken, kann das ja auch nix werden. Nur vom rummaulen bekommt man keine Rabatte.Und "versuch macht gluch", oder hat habt Ihr, speziell CAShalby, schon mal angefragt?

p.s. Sag mal Scotty, was hast Du denn für eine Kreditkarte, bei der 3 Monate später abgebucht wird?

Oder zahlt man Ware aus Übersee per Nachnahme?;)

Summit, JEGs, PAW usw. machen keine gefakten Rechnungen, weil sie sich es aus oben genannten Gründen nicht leisten können. DAS STEHT FEST ! Wenn Teile mit gefakten Rechnungen rübergeschickt werden, dann von Privatpersonen oder eventuell kleineren Speedshops. Bei den Speedshops ist es so, dass man mit den Leuten drüben telefoniert und das persönlich am Telefon untereinander ausmacht. Auf Faxe oder emails reagieren die meisten bei solchen 'Angelegenheiten' eh nicht. Desweiteren ist der Zoll bei uns auch nicht gerade dumm geboren, bei sovielen Teilehändlern hier in Deutschland wissen die genauestens Bescheid. Bei zweifelhaften Preisangaben kann die Ware auch geschätzt werden oder es werden Nachforschungen gemachet.

Zitat:

Original geschrieben von Fotzirobotzi

@CAShelby

...Und "versuch macht gluch", oder hat habt Ihr, speziell CAShalby, schon mal angefragt?

Bin seit über 20 Jahren "im Geschäft"! Noch irgendwelche Fragen?

außerdem ärgerlich wenn die schönen sachen die man für 1000$ bestellt hat nie ankommen oder beschädigt und man von der spedition nur 500 wieder kriegt weil das ja so auf de rechnung stand...... ps: sparen kannst du höchstens bei größeren mengen für eine ölwanne oder so lohnt das eh nicht die rüberzuholen...

@Fotzirobotzi: Hast Du schon einmal Teile geordert? Die zollabrechnung erfolgte bei mir jedenfalls nicht per Kreditkarte! Da kriegst Du nen Schriebs von GLS (so in meinem Fall) mit der Auflistung der Kosten!!!! Und dies hat bei mir knapp 3 Monate gedauert.

Leute finden sich mit Sicherheit immer,die irgendwas bestellen wollen,aber wenn dann nach 3 Monaten keiner mehr was von den Kosten wissen will,sitzt Du auf den Kosten oder ein anderer.!!!!(Erfahrungswerte! :D)Darum würde ich mir das 2mal überlegen! Hab mal bei einigen Blechteilen die Preise verglichen,mit dem Resultat,daß nach Versandkosten,Zoll und Mwst. der Preisunterschied,zu den in D angebotenen Teilen,nicht mehr so groß ist.Gehe auch mal davon aus,daß bei Sperrgut oder schweren Rahmenteilen die Versandkosten regelrecht in die Höhe schnellen.Aber da hätte ich gerne mal die Meinung von Leuten,die dies schon hinter sich haben!!!

Deine Antwort
Ähnliche Themen