ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Anleitung Bremsflüssigkeitswechsel der SBC ohne Stardiagnose

Anleitung Bremsflüssigkeitswechsel der SBC ohne Stardiagnose

Mercedes E-Klasse W211
Themenstarteram 2. Januar 2016 um 2:13

Bremsflüssigkeitswechsel der SBC ohne Stardiagnose - ist dies möglich?

Falls ja, hat jemand eine Anleitung?

Beste Antwort im Thema

Hi

jpedert ...das liegt daran das hier viele keine System Kenntnisse haben und so ein Mist schreiben.

Das SBC-System hat eben nicht nur ein paar Leitungen zum entlüften.

Entlüften und Wechsel der Bremsflüssigkeit nur mit geeigneten Diagnosegerät.

Nur gut das ich auch keinen Gebrauchten mehr kaufen muss:)

schönen Freitag allen

38 weitere Antworten
Ähnliche Themen
38 Antworten

Klar ist das möglich. Auto Aufbocken und abschließen. Solange das Fahrzeug zu bleibt, bewegt sich auch die Sbc nicht. Genau so mache ich das immer.

Lg

Was soll das für eine Hilfestellung sein?

Wenn das Fahrzeug verschlossen ist, wie will man dann einen Bremsflüssigkeitswechsel durchführen?

Des weiteren sollte ja auch im KI eine Fehlermeldung der SBC erscheinen, wenn die Bremsflüssigkeit 4 Jahre nicht gewechselt wurde. Ich würde mal sagen, dass sich die Fehlermeldung nur umgehen lässt, wenn ein Bremsflüssigkeitswechsel mit einem Diagnosegerät durchgeführt wurde. Dafür gibt es auch einfachere Diagnosegeräte als unbedingt SD!

@saverserver

Erst einmal noch gutes neues Jahr (natürlich an alle im Forum)

Dazu hätte ich gern mehr gewusst.

Mit welchem Gerät lässt sich die Bremsflüssigkeit wechseln. Ich habe nur ein Delphi und damit geht nur das entlüften. Und welchem Steuergerät wird gesagt "die Bremsflüssigkeit ist gewechselt, bitte in 4Jahren Palaver machen"

 

P.S. Das Wechseln der Bremsflüssigkeit geht sehr wohl mit abgeschlossenem Wagen, sofern man weiß was man tut.

 

Gruß finch

Mit Delphi geht es ...

Entlüften sollte ja reichen, dabei wird die Bremsflüssigkeit ja auch gewechselt.

Die alte Flüssigkeit muss aus dem System, damit die Luftblasen mit aus dem System transportiert werden.

Mit Sicherheit ist für die Registrierung des Bremsflüssigkeitswechsels das Steuergerät der SBC verantwortlich.

Zitat:

@saverserver schrieb am 2. Januar 2016 um 10:22:56 Uhr:

 

Des weiteren sollte ja auch im KI eine Fehlermeldung der SBC erscheinen, wenn die Bremsflüssigkeit 4 Jahre nicht gewechselt wurde.

Wo hast du denn dieses Märchen her :confused:

@Sippi-1

Danke für deinen Hinweis, das ist doch schon mal eine kompetente ANTWORT.

Danke für die Richtigstellung!

Irgend wo auch mal gelesen, dass die SBC schneller defekt wird, bzw. spätestens nach 4 Jahren ohne Bremsflüssigkeitswechsel eine Fehlermeldung bringen soll ??????

Ich habe es ohnehin nicht vor zu testen, denn es gibt ja keinen vernünftigen Grund, warum man die Bremsflüssigkeit nicht wechseln sollte ;-)

Zitat:

@saverserver schrieb am 2. Januar 2016 um 16:12:32 Uhr:

Mit Delphi geht es ...

Entlüften sollte ja reichen, dabei wird die Bremsflüssigkeit ja auch gewechselt.

Die alte Flüssigkeit muss aus dem System, damit die Luftblasen mit aus dem System transportiert werden.

Mit Sicherheit ist für die Registrierung des Bremsflüssigkeitswechsels das Steuergerät der SBC verantwortlich.

Das es über die Entlüftung funktioniert bezweifele ich nicht, ist nur etwas umständlich. Das mit den 4 Jahren ist aber nur eine Vermutung deinerseits, oder? Den wenn es so wäre, würde das SBC Steuergerät ja bei Entlüften des Systems suggeriert bekommen, das die Bremsflüssigkeit gewechselt wurde. Das Entlüften kann aber auch außerhalb eines Wechsels (z.B. Undichtigkeiten behoben) stattfinden. Bitte korrigiere mich, wenn ich falsch liege, oder andersherum gibt es jemanden der in seinem KI schon mal gesehen hat "Bremsflüssigkeit wechseln"?

Gruß finch

Nein, angeblich (so wie ich es mal irgendwo in einem Forum gelesen habe) soll dann dort auch nichts von Bremsflüssigkeit im KI angezeigt werden, sondern die Normale SBC-Meldung SBC Bremse Verschleisgrenze erreicht, die auch bei dem Erreichen des Zählers der SBC erscheint, gezeigt werden. Ob dem wirklich so ist, oder nur irgend eine Erfindung eines Wichtigmachers, entzieht sich meiner Kenntnis.

Aber nachdem Sippie nichts darüber weiss, wird es nur ein Mythos sein.

d'accord

Soviel ich weis soll die Bremsflüssigkeit alle zwei Jahre gewechselt werden.

Meinen ersten Wechsel habe ich nach 10 Jahren machen lassen, ohne dass in dieser Zeit

ein Hinweis oder Fehlermeldung im KI angezeigt wurde.

Der Bremsflüssigkeitswechsel wurde in einer neutralen Werkstadtt gemäß Anweisung/Auskunft einer MB-Niederlassung durchgeführt:

SBC-Stecker abziehen, Druckbehälter mit Flüssigkeit anschließen und Wechsel wie üblich

durchführen!

Genau so funktioniert es. Wenn man das Fahrzeug abschließt und den Schlüssel nicht benutzt funktioniert das auch ohne ziehen des SBC Steckers.

Unabdingbar ist aber so etwas:

http://www.ebay.de/.../391345301158?...

Ich wechsle damit an allen unseren Fahrzeugen die Bremsflüssigkeit ohne das mir jemand zur Hand gehen muss.

Werde aber beim nächsten Service an der E-Klasse mit Hilfe des Delphi mal die Bremsflüssigkeit wechseln. Mal sehen wie sich das unterscheidet. Auch da lässt sich der Druckbehälter nutzen.

Gruß finch

Zitat:

@lfeiner schrieb am 3. Januar 2016 um 09:35:54 Uhr:

Soviel ich weis soll die Bremsflüssigkeit alle zwei Jahre gewechselt werden.

Meinen ersten Wechsel habe ich nach 10 Jahren machen lassen, ohne dass in dieser Zeit

ein Hinweis oder Fehlermeldung im KI angezeigt wurde.

Der Bremsflüssigkeitswechsel wurde in einer neutralen Werkstadtt gemäß Anweisung/Auskunft einer MB-Niederlassung durchgeführt:

SBC-Stecker abziehen, Druckbehälter mit Flüssigkeit anschließen und Wechsel wie üblich

durchführen!

Das glaubst du selber nicht nach 10 Jahren besteht deine Bremsflüssigkeit zu Hälfte aus Wasser. Das man immer so Märchen erzählt.

Kommt schon Jungs, das wurde 100x durchgekaut :)

Ihr braucht dafür kein Gerät, es ist Komfortabler aber ihr braucht es nicht. Die Diagnose braucht Ihr wenn ihr euren Sattel tauscht, den dort kriegt man die Luft richtig raus, falls Luft vorhanden ist ( was bei Satteltausch der Fall ist ). So oft schon gemacht ( AMG Bremsanlage nachgerüstet bei 500er ). Wenn es minimal zu Druckschwankungen kommt wird das Programm abgebrochen und man muss die Entlüftung von vorne machen. Aber ihr bekommt quasi keine Luft in das System wenn ihr oben wieder einfüllt und es durchspült.

Machts einfach wie vorher auch. Gerät an Behälter anschließen und los legen. Oder ihr zieht es mit Unterdruck am Sattel, gibt verschiedene Möglichkeiten so etwas durchzuführen, trotzdem empfehle ich euch wenn Ihr es noch nicht gemacht habt, euch etwas zu informieren und auf Gefahren hinweisen zu lassen.

Das einzige für was man das Gerät bräuchte ist das man das Bremspedal sozusagen neu einlernt, es wird dadurch direkt und Aggressiver und härter. Sonst bleibt es wie vorher auch.

Empfehlung: Mit Diagnose durchführen und Pedal einlernen, das ist meine Favoritenlösung.

Und das mit 4 Jahren ist humbug.

Moin,

den Aufwand für einen Bremsflüssigkeitswechsel ?

Bei Bosch kostet es um die 50 € inkl. BFK.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Anleitung Bremsflüssigkeitswechsel der SBC ohne Stardiagnose