ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Anlasser/Starter dreht langsam

Anlasser/Starter dreht langsam

Themenstarteram 28. Januar 2014 um 13:56

Hallo,

Der Anlasser meines E 39 Bj.97 dreht so langsam beim Starten.

Batterie 1 Jahr, voll geladen.

Lichtmaschine ist geprüft.

Der Anlasser ist vor 6 Jahren original von dem Freundlichen ausgewechselt worden.

 

Wer weiß warum der Anlasser so langsam dreht?

Gruß

Beemwuppdich

Jar
Beste Antwort im Thema

Mögliche Ursachen:

-(häufigst): Batterie zu schwach (auch wenn du meinst sie sei voll geladen, man sollte mal die Spannung unter Last messen, nur das ist aussagekräftig)

-altes Öl (wird unter den momentanen Außentemperaturen zu steif)

-im Winter Kupplung nicht getreten (falls vorhanden), der Anlasser muss den Leerlaufwiderstand des Getriebes, der im Winter immens sein kann, mitbewegen)

-Kontakte am Magnetschalter im Anlasser verschmort, daraus folgt schlechter Kontakt und schlechte Startleistung

-Kabel zum Anlasser hat irgendwo schlechten Kontakt, beispielsweise durch Korrosion der Klemmen

-Kohlebürsten im Anlasser verschlissen

-Durch eine Undichtigkeit ist Öl in den Anlasser gekommen und verhindert guten Kontakt der Kohlebürsten auf dem Kollektor

Gruß Tobias

23 weitere Antworten
Ähnliche Themen
23 Antworten

Mögliche Ursachen:

-(häufigst): Batterie zu schwach (auch wenn du meinst sie sei voll geladen, man sollte mal die Spannung unter Last messen, nur das ist aussagekräftig)

-altes Öl (wird unter den momentanen Außentemperaturen zu steif)

-im Winter Kupplung nicht getreten (falls vorhanden), der Anlasser muss den Leerlaufwiderstand des Getriebes, der im Winter immens sein kann, mitbewegen)

-Kontakte am Magnetschalter im Anlasser verschmort, daraus folgt schlechter Kontakt und schlechte Startleistung

-Kabel zum Anlasser hat irgendwo schlechten Kontakt, beispielsweise durch Korrosion der Klemmen

-Kohlebürsten im Anlasser verschlissen

-Durch eine Undichtigkeit ist Öl in den Anlasser gekommen und verhindert guten Kontakt der Kohlebürsten auf dem Kollektor

Gruß Tobias

..........oder der Antriebsanker pendelt, weil die Laufbuchsen zuviel Spiel haben, Schmierfett vom Antriebsritzel ist verharzt, eine Feldwicklung hat ein Windungsschluß, weil irgendwann durch Hitze die Isolierung vom Wicklungsdraht geschmolzen ist usw.

 

Themenstarteram 28. Januar 2014 um 20:10

Zitat:

Original geschrieben von Corsadiesel

..........oder der Antriebsanker pendelt, weil die Laufbuchsen zuviel Spiel haben, Schmierfett vom Antriebsritzel ist verharzt, eine Feldwicklung hat ein Windungsschluß, weil irgendwann durch Hitze die Isolierung vom Wicklungsdraht geschmolzen ist usw.

Danke.

Von wem kaufe ich am Besten einen Neuen?

 

Beemwuppdich

Hallo beemwuppdich,

oder Masseband vom Motorblock zum Chassis stark oxidiert oder verrottet (Grünspan).

Ebenso Masseanschluss der Batterie zum Chassis, plus Kontaktstellen/ Verschraubung korrodiert.

Sowie schlechte Batterieanschlüsse....

Wieso ein neuer Anlasser? Ausbauen, reinigen, instand setzen, einbauen und glücklich sein.

Zitat:

Original geschrieben von Schreckschraubaer

Wieso ein neuer Anlasser? Ausbauen, reinigen, instand setzen, einbauen und glücklich sein.

Ich sehe das auch so.

 

Aber wir können nicht unbedingt davon ausgehen, dass jeder in der Lage ist und das technische Wissen hat, einen Anlasser zu überhohlen.

 

Abgesehen davon, bekommt man für einige Fabrikate keine oder nur sehr schwer Ersatzteile (Magnetschalter, Laufbuchsen, Ritzel gehören auf jedem Fall zu einer Überholung. Die Kohlebürsten, die Feldwicklungen, der Anker müssen geprüft werden).

 

Sag mir welches Modell von welchem Hersteller und ich beschaffe Dir die Ersatzteile. Problematisch sind immer die billigen China- Nachbauten, die preiswert übers Netz vertrieben werden- nur zum Glück ist das keine Erstausrüster- Qualität.

Man sollte den Fehler eingrenzen bevor man Teile kauft.

Ich weiss, ich habe altmodische Ansichten...

 

 

Gruss, Pete

Hallo,

ich habe es schon erlebt, daß eine von mehreren Kohlebürsten nicht mehr angeschlossen war.

Das Kupferband war ursprünglich angepunktet (geschweißt) und hatte sich an der Schweißstelle abgelöst.

Die ganze Arbeit mußte von der anderen Kohle übernommen werden.

Folge langsamere Drehzahl beim starten.

Nach 5 Jahren sollte man den Anlasser einfach mal ausbauen , sich anschauen und neu schmieren.

Dabei kann man schon mal die Abmesugen der Kohlen feststellen und sich Ersatz für die nächste richtige Überholung beschaffen.

schrauber

@schrauber

 

Die Kohlebürsten sind nicht geschweißt, sie sind gelötet oder geschraubt.

 

Der Verschleiß der Kohlebürsten hängt nicht zeitlich im Zusammenhang, sondern manchmal mit den gefahrenden KM bzw wie offt gestartet wurde.

 

Es kann durchaus sein, dass die Kohlebürsten nach 100tsd KM noch mehr als die Hälfte ihrer ursprünglich längehaben (Langstrecke), aber auch nur noch 1/3 bei Kurzstrecke bzw Strecken mit vielen Unterbrecheungen und Starts (Paketdienst z.B.).

 

Natürlich gehört auch ein Tausch der Kohlebürsten zu einer Generalüberholung dazu.

Bei einer normalen Überholung muß der Tausch nicht unbedingt sein, wenn mehr als die Hälfte noch vorhanden ist.

 

Habe schon in meinem Leben ca. 100 Anlasser überholt.

 

Zitat:

Original geschrieben von Corsadiesel

@schrauber

Die Kohlebürsten sind nicht geschweißt, sie sind gelötet oder geschraubt.

Der Verschleiß der Kohlebürsten hängt nicht zeitlich im Zusammenhang, sondern manchmal mit den gefahrenden KM bzw wie offt gestartet wurde.

Es kann durchaus sein, dass die Kohlebürsten nach 100tsd KM noch mehr als die Hälfte ihrer ursprünglich längehaben (Langstrecke), aber auch nur noch 1/3 bei Kurzstrecke bzw Strecken mit vielen Unterbrecheungen und Starts (Paketdienst z.B.).

Natürlich gehört auch ein Tausch der Kohlebürsten zu einer Generalüberholung dazu.

Bei einer normalen Überholung muß der Tausch nicht unbedingt sein, wenn mehr als die Hälfte noch vorhanden ist.

Habe schon in meinem Leben ca. 100 Anlasser überholt.

Dann waren eben bei den 100 Anlassern, die mit den angepunkteten Litzen nicht dabei. Die waren eben bei mir. Sowas kommt vor.

schrauber

Themenstarteram 30. Januar 2014 um 17:12

Zitat:

Original geschrieben von Schreckschraubaer

Wieso ein neuer Anlasser? Ausbauen, reinigen, instand setzen, einbauen und glücklich sein.

Danke.

Das kann ich nicht.

Hättest Du Lust das für mich zu machen um mir zu helfen? Ich meine das ernst.

Lieben Gruß

Beemwuppdich

Jar

Hast PN.

möchte gern einen ca. 12 Jahre alten Anlasser aus einem KIA Carnival Diesel überholen, aber wie kriege ich die Schrauben los ? scheinen bombenfest reingedreht zu sein.

gruß wj

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Anlasser/Starter dreht langsam