ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Angebot gut oder noch zocken?

Angebot gut oder noch zocken?

Themenstarteram 20. März 2010 um 20:12

Hallo MT - Gemeinde,

stehe kurz davor einen neuen Passat Variant zu bestellen.

Habe z.Zt. noch einen KIA Pro Ceed in Gebrauch, der auch finanziert wurde. Bei der Bank stehen per 28.04.10 noch ca. 12800€ offen.

Der VW-Händler gewährt mir 15% Rabatt und hat (bis jetzt nur mündlich) versprochen, den KIA für 10.000€ in Zahlung zu nehmen. Dabei habe ich den Vorteil, das ich bis zur Auslieferung im Juni das Recht habe, den KIA privat zu verkaufen.

Logisch tut es mir weh, wenn ich es nicht schaffen würde, den Kia vorher zu verkaufen, da ja dann die Differenz von 2800€ von mir zu begleichen wäre.

Der Händler will bis Dienstag Bescheid haben, denn nur solange kann er das Angebot machen...:cool:

 

Was denkt Ihr?

 

Gruß

Markus

Ähnliche Themen
31 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von Osthessen

 

 

 

Was denkt Ihr?

 

 

Gruß

Markus

Das erinnert mich an die Geschichte von "Hans im Glück"

Die Frage ist so kaum zu beantworten, weil man über den Kia einfach zu wenig weiß. Der Umstand, dass bei der Bank noch 12.800 € offen sind, sagt ja noch überhaupt nichts über dessen derzeitigen Marktwert. Die angebotenen 10.000 können abhängig von Motorisierung, Ausstattung, Baujahr und Kilometerstand halbwegs angemessen sein oder aber auch nicht. Auf jeden Fall wird bei dem Nachlass für den Neuen nur der Händler-Einkaufspreis der einschlägigen Marktbeobachter (eurotax-Schwacke bzw. DAT) zugrunde gelegt werden können.

Aus dem Bauch raus würd ich aber sagen mach es, denn:

1) 15% ist ein ordentlicher Nachlass,

2) ist der Deal mit der Option den Kia bis zu Lieferung selber zu verkaufen schon fair vom Händler, und

3) glaub ich musst Du froh sein dass ein VW-Händler überhaupt bereit ist, sich einen Kia auf den Hof zu stellen.

Zitat:

Original geschrieben von TDI_4motion

 

3) glaub ich musst Du froh sein dass ein VW-Händler überhaupt bereit ist, sich einen Kia auf den Hof zu stellen.

Der Händler verdient daran zwei mal  erstes mal beim ankauf und zweitens beim Verkauf, da mag die Marke zur Zeit wirklich das kleinere Problem zu sein.

Das Grundproblem ist : du musst noch Geld bezahlen um das Auto loszuwerden, das ist doch Schizophren .

Verdienen tut er nur dann was, wenn die Kiste nicht Jahre am Hof rumgammelt, was in Anbetracht der derzeitigen Gebrauchtwagenmarktlage nicht völlig unwahrscheinlich ist, grad bei einem Koreaner (mal völlig unabhängig von der Frage ob die Autos was taugen oder nicht).

Bei finanzierten/geleasten Fahrzeugen ist es bei vorzeitiger Vertragsablösung häufiger so, dass man "noch Geld bezahlen muss um das Auto loszuwerden", besonders dann wenn die Anzahlung niedrig oder gar Null war. Ist ja auch logisch, die Abzahlung erfolgt über die Finanzierungs-/Leasingdauer linear bis zum Restwert bzw. der Restrate, der Wertverlust hingegen fällt ja eher exponentiell ab. Anders gesagt, in der ersten Zeit der Laufzeit ist der Wertverlust höher als die monatliche Rate, gegen Ende der Laufzeit ist es dann genau umgekehrt. Löst man den Vertrag nun vorzeitig und deutlich vor Ende der kalkulierten Laufzeit ab, verbleibt in aller Regel ein Differenzbetrag zu zahlen (ausser natürlich man hat eine gute Anzahlung gemacht).

Zitat:

Original geschrieben von TDI_4motion

Verdienen tut er nur dann was, wenn die Kiste nicht Jahre am Hof rumgammelt, was in Anbetracht der derzeitigen Gebrauchtwagenmarktlage nicht völlig unwahrscheinlich ist, grad bei einem Koreaner (mal völlig unabhängig von der Frage ob die Autos was taugen oder nicht).

Bei finanzierten/geleasten Fahrzeugen ist es bei vorzeitiger Vertragsablösung häufiger so, dass man "noch Geld bezahlen muss um das Auto loszuwerden", besonders dann wenn die Anzahlung niedrig oder gar Null war. Ist ja auch logisch, die Abzahlung erfolgt über die Finanzierungs-/Leasingdauer linear bis zum Restwert bzw. der Restrate, der Wertverlust hingegen fällt ja eher exponentiell ab. Anders gesagt, in der ersten Zeit der Laufzeit ist der Wertverlust höher als die monatliche Rate, gegen Ende der Laufzeit ist es dann genau umgekehrt. Löst man den Vertrag nun vorzeitig und deutlich vor Ende der kalkulierten Laufzeit ab, verbleibt in aller Regel ein Differenzbetrag zu zahlen (ausser natürlich man hat eine gute Anzahlung gemacht).

Ja ja das ist mir vollkommen klar, nur ist da nicht irgendwas am System oder an der persönlichen Einstellung faul, wenn ich mir was kaufe und es mir nicht leisten kann?  Null Anzahlung bedeutet nichts anderes als " ich kann mir das teure Auto eigentlich nicht leisten, mache es aber dennoch auf zig Dutzend Monate

Das Fatale daran ist das Nachfolgeauto kann man sich schon mal gar nicht leisten weil ich es mit einer -2800 € Belastung finanziert wird.

Themenstarteram 21. März 2010 um 8:40

Also das Auto muß sein, weil mein Sohn aufgrund seiner Behinderung und der Bereitstellung div. Hilfsmittel der Krankenkasse, die ja auch im Auto mituntergebracht werden müssen.

@ Pepperduster

Leisten, sprich bar zahlen kann und will Ich auch nicht, die 2,9% Finanzierung von VW find ich persönlich sehr gut, selbst wenn Ich könnte, würd Ich den Wagen niemals bar bezahlen.

@all

Der Kia war laut DAT-Bewertung vom Händler bei einem Händlereinkauspreis von 7900€.

 

Gruß

Markus

Zitat:

Original geschrieben von Osthessen

Habe z.Zt. noch einen KIA Pro Ceed in Gebrauch, der auch finanziert wurde. Bei der Bank stehen per 28.04.10 noch ca. 12800€ offen.

Welche Ursachen hat die hohe Differenz zwischen Restschuld und Restwert des Kia?

Hier sehe ich eigentlich das Hauptproblem.

Wenn du die Möglichkeit hast, den Kia privat für mehr als 10.000 € loszuwerden, solltest du dies auf jeden Fall einer Inzahlungnahme vorziehen.

Zitat:

Original geschrieben von Osthessen

Also das Auto muß sein, weil mein Sohn aufgrund seiner Behinderung und der Bereitstellung div. Hilfsmittel der Krankenkasse, die ja auch im Auto mituntergebracht werden müssen.

 

@ Pepperduster

 

Leisten, sprich bar zahlen kann und will Ich auch nicht, die 2,9% Finanzierung von VW find ich persönlich sehr gut, selbst wenn Ich könnte, würd Ich den Wagen niemals bar bezahlen.

Es gibt ja auch die Möglichkeit einer "gesunden Finanzierung" sprich 25-30 % Anzahlung und den Rest auf 36-48 Monate abtragen.

 

Aber es scheint in dieser Gesellschaft nicht mehr gefragt zu sein vor dem Kauf einer Ware eine Leistung zu erbringen, sondern viel mehr ein Leben auf Ratenkrediten und auf Pump sich Sachen anzuschaffen die man sich eigentlich nicht leisten kann.

 

Wir sind selbst die Erzeuger der Wirtschaftskriese, und schaffen uns so auf Pumpleben die nächste wieder.......

 

Wenn du für deinen Sohn was gutes tun willst warum verkaufste dann nicht den Audi und holst dir  zum Wohl deines Kindes den Passat Kombi, oder gehts nicht um deinen Sohn sondern um dein Ego?

Wenn du dir die Finanzierung gut durchgerechnet hast, auch unter Berücksichtigung der wahrscheinlichen 2.800€ Verlust beim Kia, dann würde ich an deiner Stelle zuschlagen. Du solltest aber von Ballonfinanzierungen oder langen Laufzeiten Abstand nehmen, wenn du solche Überraschungen in Zukunft vermeiden willst. ;)

Du hast halt bei diesem Angebot den großen Vorteil, dass du während der Wartezeit immer noch eine bessere Verkaufsmöglichkeit suchen kannst, aber trotzdem die Sicherheit hast, dass du den Wagen los wirst.

Themenstarteram 21. März 2010 um 10:37

Zitat:

 

Es gibt ja auch die Möglichkeit einer "gesunden Finanzierung" sprich 25-30 % Anzahlung und den Rest auf 36-48 Monate abtragen.

Aber es scheint in dieser Gesellschaft nicht mehr gefragt zu sein vor dem Kauf einer Ware eine Leistung zu erbringen, sondern viel mehr ein Leben auf Ratenkrediten und auf Pump sich Sachen anzuschaffen die man sich eigentlich nicht leisten kann.

Wir sind selbst die Erzeuger der Wirtschaftskriese, und schaffen uns so auf Pumpleben die nächste wieder.......

Wenn du für deinen Sohn was gutes tun willst warum verkaufste dann nicht den Audi und holst dir  zum Wohl deines Kindes den Passat Kombi, oder gehts nicht um deinen Sohn sondern um dein Ego?

Die Anzahlung beträgt genau 27% - das wären dann die 10000€ des Kia wenn ich ihn nicht privat verkaufen könnte.

Natürlich gehts hier um meinen Sohn - das hat absolut nichts mit Ego zu tun falls du das vermutest.

Wir sind nun mal drauf angewiesen 2 Autos zu haben, also warum soll ich dann den Audi verkaufen??

Gruß

Markus

Zitat:

Original geschrieben von Osthessen

...warum soll ich dann den Audi verkaufen??

Eventuell weil du damit weniger Verlust erleidest als mit dem Verkauf des Kia.

Zitat:

Original geschrieben von Osthessen

Zitat:

 

Es gibt ja auch die Möglichkeit einer "gesunden Finanzierung" sprich 25-30 % Anzahlung und den Rest auf 36-48 Monate abtragen.

 

Aber es scheint in dieser Gesellschaft nicht mehr gefragt zu sein vor dem Kauf einer Ware eine Leistung zu erbringen, sondern viel mehr ein Leben auf Ratenkrediten und auf Pump sich Sachen anzuschaffen die man sich eigentlich nicht leisten kann.

 

Wir sind selbst die Erzeuger der Wirtschaftskriese, und schaffen uns so auf Pumpleben die nächste wieder.......

 

Wenn du für deinen Sohn was gutes tun willst warum verkaufste dann nicht den Audi und holst dir  zum Wohl deines Kindes den Passat Kombi, oder gehts nicht um deinen Sohn sondern um dein Ego?

[/quote

 

Die Anzahlung beträgt genau 27% - das wären dann die 10000€ des Kia wenn ich ihn nicht privat verkaufen könnte.

 

Natürlich gehts hier um meinen Sohn - das hat absolut nichts mit Ego zu tun falls du das vermutest.

 

Wir sind nun mal drauf angewiesen 2 Autos zu haben, also warum soll ich dann den Audi verkaufen??

 

Gruß

Markus

wir hatten im Oktober darüber schon einmal ausführlich geschrieben, falls du dich dran erinnerst.

 

Du hast bei dem Kia einen Wertverlust (Neupreis  damals über 21000 €) in den  zwei Jahren von über 10.000 € erwirtschaftet, wenn du den für 10k verkaufst, vergesse nicht das du den Wagen noch mit 12800 € auslösen musst, insofern hast du keine 10.000 € Anzahlung, ich glaube du hast mit den zahlen da was  total verwechselt.

 

Der Audi ist unpraktisch  welchen Zweck soll er noch  erfüllen?

 

http://www.motor-talk.de/.../finanzierungsuebernahme-t2428949.html?...

Themenstarteram 21. März 2010 um 11:05

Zitat:

Original geschrieben von Drahkke

Zitat:

Original geschrieben von Osthessen

...warum soll ich dann den Audi verkaufen??

Eventuell weil du damit weniger Verlust erleidest als mit dem Verkauf des Kia.

Das wage ich zu bezweifeln....:D

Vom Gesamtwert mit Sicherheit noch mehr

Gruß

Markus

Themenstarteram 21. März 2010 um 11:11

Zitat:

Original geschrieben von Pepperduster

Zitat:

Original geschrieben von Osthessen

 

Es gibt ja auch die Möglichkeit einer "gesunden Finanzierung" sprich 25-30 % Anzahlung und den Rest auf 36-48 Monate abtragen.

Aber es scheint in dieser Gesellschaft nicht mehr gefragt zu sein vor dem Kauf einer Ware eine Leistung zu erbringen, sondern viel mehr ein Leben auf Ratenkrediten und auf Pump sich Sachen anzuschaffen die man sich eigentlich nicht leisten kann.

Wir sind selbst die Erzeuger der Wirtschaftskriese, und schaffen uns so auf Pumpleben die nächste wieder.......

Wenn du für deinen Sohn was gutes tun willst warum verkaufste dann nicht den Audi und holst dir  zum Wohl deines Kindes den Passat Kombi, oder gehts nicht um deinen Sohn sondern um dein Ego?

[/quote

Die Anzahlung beträgt genau 27% - das wären dann die 10000€ des Kia wenn ich ihn nicht privat verkaufen könnte.

Natürlich gehts hier um meinen Sohn - das hat absolut nichts mit Ego zu tun falls du das vermutest.

Wir sind nun mal drauf angewiesen 2 Autos zu haben, also warum soll ich dann den Audi verkaufen??

Gruß

Markus

wir hatten im Oktober darüber schon einmal ausführlich geschrieben, falls du dich dran erinnerst.

Du hast bei dem Kia einen Wertverlust (Neupreis  damals über 21000 €) in den  zwei Jahren von über 10.000 € erwirtschaftet, wenn du den für 10k verkaufst, vergesse nicht das du den Wagen noch mit 12800 € auslösen musst, insofern hast du keine 10.000 € Anzahlung, ich glaube du hast mit den zahlen da was  total verwechselt.

Der Audi ist unpraktisch  welchen Zweck soll er noch  erfüllen?

http://www.motor-talk.de/.../finanzierungsuebernahme-t2428949.html?...

Sicher erinnere Ich mich noch daran

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Angebot gut oder noch zocken?