ForumAußenpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Anfänger Kaufberatung (Fragen nach FAQ beantwortet)

Anfänger Kaufberatung (Fragen nach FAQ beantwortet)

Themenstarteram 23. April 2014 um 20:04

Ich möchte mich auch mal ein wenig mehr um mein Auto kümmern. Das FAQ habe ich mir nun schon mehrfach durchgelesen, so ein zwei Dinge sind dabei aber noch offen geblieben. Aber fangen wir erstmal mit den Fragen an:

- Hersteller?

VW

- Typ?

Scirocco

- Farbe?

Candy Weis

- Alter des Fahrzeugs?

EZ 09.2009

- Pflegehistorie in ein paar Worten, wie z.B. "Bisher ca. alle 3 Wochen Waschanlage, 1x im Jahr Handpolitur und Wachs"

Der Scirocco wird alle 2-3 Wochen in der Waschanlage gewaschen und alle 2-3 Monate von Hand poliert

- Beschreibung Zustand, wie z.B. "viele Waschanlagenstreifen, vorne Insekten eingebrannt, ca. 3cm langer Kratzer in Motorhaube, Radläufe aus Kunststoff ausgebissen".

Der Lackzustand ist ok (was ich als leihe so beurteilen kann). Im Sonnenlicht kann man Swirls erkennen, aber wirklich nur wenn man ganz genau hinschaut. Defekte bzw. Kratzer die tief aber nicht bis auf die Grundierung gehen sind nur an den einstiegen.Alles andere sind Kratzer, Steinschläge und Beschädigungen die nicht durch Polieren zu entfernen sind.

- Ggf. gezielte Foto(s) von Defekt(en), der/die beseitigt werden sollen.

Keine vorhanden, Ergebnis würde aufgrund von Handyfotos wohl nicht überzeugen

- Bisher verwendete Politur/Lackreiniger/Wachs/Versiegelung?

SONAX XTREME Polish & Wax 2 Hybrid NPT

- Was ist bisher an Fahrzeugpflegeprodukten vorhanden, die man ggf. weiter nutzen könnte?

Sonax Microfasertücher außen, Sonax P-Ball, Günstige MFT

- Budget: Was willst Du maximal für die kommende Aktion an Pflegeaufwand investieren (abs. Schmerzgrenze und bitte unbedingt einen Betrag in Euro nennen)?

Ich habe mir en Budget von ca. 250€ gesetzt, wenn es ein wenig mehr wird ist auch nicht schlimm

- Kommt eine professionelle Lack-Aufbereitung und Defektbeseitigung (mehrere hundert Euro) in Frage oder möchtest Du gegebenenfalls selbst polieren?

Eine professionelle Lack-Aufbereitung kommt nicht in Frage (Ist mir um ehrlich zu sein zu teuer). Ich lege da lieber selbst Hand an.

- Kommt die Anschaffung einer Poliermaschine (Steckdose benötigt!) mit entsprechenden professionellen Mitteln im Frage (mehrere hundert Euro, aber hält ggf. mehrere Jahre vor)?

Ja

- Fährst Du regelmäßig durch eine Waschanlage und hast das auch weiter vor, oder kommt Handwäsche in Frage?

Die Überlegung ist da, aber vorerst einmal Wäsche in der Waschanlage.

- Falls Handwäsche, wo planst Du diese durchzuführen (z.B. eigene Auffahrt oder naheliegende SB-Waschbox? Kann man dort Wasser zapfen oder muss man es mitbringen?)?

Wenn ja, muss ich mir die Gegebenheiten noch anschauen, waschboxen sind auf jeden Fall in der Nähe.

- Wie viel Zeit ist pro Woche (ungefähr) für Autopflege vorgesehen?

Je nach Zustand des Autos

- Wie oft pro Jahr bist Du bereit zu konservieren (wachsen oder versiegeln)?

Je nach Zustand des Autos

- Wo kommst du her (Ungefähre Region reicht aus. Vielleicht ist ein erfahrener User in Deiner Nähe, der Dich mit Rat und Tat unterstützen kann. Dies ist eine freiwillige Angabe, Du musst hier nicht antworten.)?

 

- Was soll erreicht werden?

1) Guter Glanz bei extrem langem Schutz, Produkte mit langer Standzeit und möglichst wenig Arbeit?

2) Extremer Glanz und möglichst Neuwagenlook, auch wenn es mehr und häufigere Arbeit bedeutet?

Hinweis: Beide Punkte gehen fließend ineinander über und müssen sich nicht ausschließen.

Eine Mischung aus beidem als Ergebnis strebe ich an.

 

Ich habe mal nen Warenkorb bei Lupus zusammen gestellt (Siehe Bild). Anregungen und Änderungen können jederzeit eingebracht werden. Zusätzlich würde ich jeweils nochmals eines der Pads im Set extra kaufen. Zusätzlich kommt auch noch Reinigungsknete dazu.

Eine Frage wäre da ersteinmal noch, ist es sinnvoll vor dem Versiegeln noch einen Pre Cleaner zu nutzen oder kann man die Versiegelung auch direkt nach dem Polieren auftragen?

Danke erstmal und ich hoffe ihr könnt mir als Anfänger weiter helfen.

Kleine Anmerkung:

Ich möchte keine Diskussion über Hausmittelchen oder sonst was. Die günstigen MFTs die ich habe, nutze ich nur um Vogelkot oder verdreckte Scheiben unterwegs zu reinigen.

Warenkorb
Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 30. November 2014 um 0:24

So mal wieder ein kleiner Bericht zwischendurch. Das Ergebniss der Versieglung ist immer noch unverändert gut. Jetzt nach 8 Wochen und 4 Autowäschen von Hand, gibt es immer noch schöne Wasserperlen auf dem Dach im Regen und das Wasser gleichtet durch den Fahrtwind immer noch vom Lack runter.

Vor 2 Wochen habe ich meine Reifen von Sommer auf Winter gewechselt. Vorher habe ich die Felgen gründlich gewaschen (Felgen Reiniger von ATU, Sonax Red Summer Shampo), mit Knette (Magic Blue) Teer/Anhaftenden Dreck entfernt, nochmals mit Shampo nachgewaschen, mit IPA entfetet und am Ende mit SONAX XTREME Protect+Shine Hybrid NPT versiegelt. Heute habe ich dann das Auto nach 2 Wochen wieder gewaschen und ich muss sagen das Versiegeln der Felgen hat sich gelohnt. Ich brauchte mit dem Wasserschlauch nur mit dem festen Strahlt in das Felgenbett spritzen und der Bremsstaub ist schon von alein mit dem Wasser abgeflossen. Auch das reinigen der Felgen von außen hat sich sehr einfach gestalltet.

Ich kann das SONAX XTREME Protect+Shine Hybrid NPT jedem Anfänger nur emphelen, das es sich sehr einfach verarbeiten lässt und ein für mich sehr gutes Ergebniss erzielt. Es mag sein das andere Versiegelungen ein besseres Ergebniss bringen und eine längere Standzeit haben, sich aber viel schwerer verarbeiten lassen.

20 weitere Antworten
Ähnliche Themen
20 Antworten

Ohne in deinen Warenkorb gesehen zu haben: Der Grundstein ist eine schonende Handwäsche. Wenn du weiterhin die Waschanlage nutzt, dann machst du dir damit jede Arbeit in kurzer Zeit wieder zunichte.

Da ich auch einen rocco in der gleichen Farbe fahre kann ich nur sagen, dass das Candy Weiß eine sehr "Dankbare" Farbe ist. Also man sieht die Defekte nicht so leicht aber wenn man sie mal beseitigt hat bekommt man für weiß einen guten Glanz.

Das machst du dir aber wie AMenge schon schreibt mit der Waschanlage wieder zunichte.

Darum PRO Handwäsche :D

So sah meine nach der ersten größeren Aktion aus

http://www.motor-talk.de/.../...ure-glaenzende-autos-t2815197.html?...

Themenstarteram 14. August 2014 um 21:26

So ich melde mich dann auch mal wieder, auch wenn es leider etwas länger gedauert hat (sind ein Paar dinge dazwischen gekommen).

Ich hätte da zunächst einmal eine Frage zum Thema Auto waschen von Hand:

Es wird immer der Gloria FM10 empfohlen, nur sehe ich nicht den Unterschied zu anderen Sprühern die weit weniger kosten, daher meine Frage welche Vorteile hat der Gloria FM10?

Ich habe mir da mal ein paar Sachen zusammen gestellt und würde mal eine Einschätzung von euch haben ob das OK ist, bzw. Optimierungspotenzial besteht.

Hier meine Liste:

  • Lupus Premium Wash Mitt / Waschhandschuh (2X)
  • Grit Guard Eimereinsatz blau + Eimer (2X)
  • Sonax CarShampoo Konzentrat Red Summer 1L
  • Magic Clean Reinigungsknete blau 100 gr. (Gleitmittel würde ich aus Shampoo selber herstellen)
  • Orange Drying Towel - Das Trocknungstuch! (1X, bin mir aber noch unschlüssig ob nicht noch ein zweites)
  • Koch Chemie Plast Star silikonfrei 1000ml
  • Lupus All Purpose Microfasertuch 40x40cm (3X, zum reinigen des Kunstoff außen)

Zum waschen selber, das mache ich zu Hause im Garagenhof. Wasser ist also vorhanden zum abspülen auch ein Anschluss im Keller. Sonne verschwindet ab 11 uhr hinterm Haus, also gute bedingungen zum Auto waschen. Das wäre ersteinmal von meiner Seite, die Poliermaschine und Lackpflege schiebe ich ersteinmal noch ein wenig nach hinten (1-2 Monate, man muss ja nicht immer alles auf einmal haben).

Guten Morgen,

diese Schaumerzeuger sind ein nettes nice-to-have Spielzeug. Ob man dies haben muss, steht jedem frei. Ich selbst nutze auch eine Heavy Duty Foam Lance. War aber mehr "haben will" statt "haben muss, weil sinnvoll". ;)

Grit Guard Eimer sind sicherlich gut, aber ich wasche nur mit "normalen" Eimern und es funktioniert auch. Würde ich auch in die Kategorie nice-to-have einstufen.

Trockentuch: Es gibt Berichte, dass diese Tuch nach einiger Zeit "aushärtet". Ich selbst nutze das Wooly Mammoth von Chemical Guys, welches nach gut 2 Jahren immernoch gut funktioniert, auch wenn ich schon nach etwas neuem schaue.

Zu einem Last Step Product, der Menzerna Power Protect. Ein All-in-One Produtk mit gefundenen Standzeiten um die 3 Monate (plus-minus). Wäre jetzt nicht so der Knaller, obwohl die Verarbeitung sehr gut und einfach sein soll (Quelle: Paralleluniversum) und aufgrund des Cuts auch eine gewisse Defektkorrektur vorhanden ist. Die Frage wäre, was dir lieber wäre: Wachs, Polymerversiegelung oder Keramikversiegelungen? Es hat jedes seine Vor- und Nachteile.

mfg

Der Unterschied zwischen der FM10 und normalen Drucksprühern ist, dass die Düse der FM10 durch entsprechende Einsätze ordentlich Schaum erzeugt, was die normalen Drucksprüher nicht schaffen.

Themenstarteram 16. August 2014 um 1:00

Zitat:

Original geschrieben von Friedel_R

diese Schaumerzeuger sind ein nettes nice-to-have Spielzeug. Ob man dies haben muss, steht jedem frei. Ich selbst nutze auch eine Heavy Duty Foam Lance. War aber mehr "haben will" statt "haben muss, weil sinnvoll". ;)

Hehe das ist fällt dann unter die Kategorie, das Kind im Manne muss befriedigt werden.

 

Zitat:

Original geschrieben von Friedel_R

Grit Guard Eimer sind sicherlich gut, aber ich wasche nur mit "normalen" Eimern und es funktioniert auch. Würde ich auch in die Kategorie nice-to-have einstufen.

Die Eimer habe nur aufgeführt gehabt, kaufen muss ich nur die Einsätze. Ich habe noch so Aufbewahrungsbehälter wo 20-25l Inhalt reinpassen. Die Grid Guard lass ich trozdem mal drin, auch wenn mans nicht unbedingt braucht, Ärgern kann ich mich immer noch. ^^

 

Zitat:

Original geschrieben von Friedel_R

Trockentuch: Es gibt Berichte, dass diese Tuch nach einiger Zeit "aushärtet". Ich selbst nutze das Wooly Mammoth von Chemical Guys, welches nach gut 2 Jahren immernoch gut funktioniert, auch wenn ich schon nach etwas neuem schaue.

Habs dann mal ausgetauscht.

Zitat:

Original geschrieben von Friedel_R

Zu einem Last Step Product, der Menzerna Power Protect. Ein All-in-One Produtk mit gefundenen Standzeiten um die 3 Monate (plus-minus). Wäre jetzt nicht so der Knaller, obwohl die Verarbeitung sehr gut und einfach sein soll (Quelle: Paralleluniversum) und aufgrund des Cuts auch eine gewisse Defektkorrektur vorhanden ist. Die Frage wäre, was dir lieber wäre: Wachs, Polymerversiegelung oder Keramikversiegelungen? Es hat jedes seine Vor- und Nachteile.

Wie schon gesagt, Poliersachen schiebe ich noch ein wenig nach hinten. Was genau dann kommt entscheide ich dann nochmal.

 

Zitat:

Original geschrieben von AMenge

Der Unterschied zwischen der FM10 und normalen Drucksprühern ist, dass die Düse der FM10 durch entsprechende Einsätze ordentlich Schaum erzeugt, was die normalen Drucksprüher nicht schaffen.

Ich hatte mir halt einige Videos angeschaut und da hatte ich nun nicht so viele Unterschiede gesehen, daher kam die Frage.

 

Dann bedanke ich mich erstmal für die Antworten und werde am Wochende bestellen. Dan dürften die Sachen unter der Woche kommen und wenn das Wetter passt nächstes Wochende das Auto von Hand gewaschen.

Ich melde mich dann auch mal wieder. Das Waschen von Hand hat gut geklappt und auch mit dem Ergeniss war ich für den Anfang zufrieden. Vorallem das Kneten hinterher hat nochmal viel Teer und Flugrost vom Lack runter geholt.

Nun möchte ich mir halt auch noch Equipment zum Polieren anschaffen, da bräuchte ich dann jetzt mal einen Rat. Und zwar geht es darum das ich mir so einige Berichte und Viedeos im Internet angesehen habe, da wird das Polieren mit Microfaserpads als sehr effektiv und unkompliziert beschrieben. Da würde mich einfach interessieren, wie sich das polieren mit Microfaser gegenüber der herkömlichen Methode mit Schaumstofpads schlägt. Preislich würde ich etwas teurer kommen da ich auf das System von Meguiars zurück greifen würde, daran soll es aber nicht scheitern.

Ansonten würde ich die Lackversiegelung von Menzerna noch gegen das Collinite 476 tauschen. Dafür bräuchte ich dann zur vorbereitung nach dem Polieren noch nen Pre Cleaner. Emphelung?

Ansonsten kommen da noch so Sachen wie MF-Tücher, Auftragpads, Klebeband, etc. dazu. Das Suche ich mir dann aber noch selber zusammen und lese noch viel weiter.

Zitat:

Original geschrieben von Preile

Nun möchte ich mir halt auch noch Equipment zum Polieren anschaffen, da bräuchte ich dann jetzt mal einen Rat. Und zwar geht es darum das ich mir so einige Berichte und Viedeos im Internet angesehen habe, da wird das Polieren mit Microfaserpads als sehr effektiv und unkompliziert beschrieben. Da würde mich einfach interessieren, wie sich das polieren mit Microfaser gegenüber der herkömlichen Methode mit Schaumstofpads schlägt. Preislich würde ich etwas teurer kommen da ich auf das System von Meguiars zurück greifen würde, daran soll es aber nicht scheitern.

MF-Pads habe ich noch nicht genutzt, daher kein Statement von mir.

Zitat:

Ansonten würde ich die Lackversiegelung von Menzerna noch gegen das Collinite 476 tauschen. Dafür bräuchte ich dann zur vorbereitung nach dem Polieren noch nen Pre Cleaner. Emphelung?

PreCleaner sind kein must-have. Sie kitzeln nochmal einen Tick mehr Glanz und Glätte heraus. Wenn du dir die Mühe sparen willst, dann entfette den Lack vor dem Wachs einfach mit IPA. Reicht vollkommen aus.

Zitat:

Ansonsten kommen da noch so Sachen wie MF-Tücher, Auftragpads, Klebeband, etc. dazu. Das Suche ich mir dann aber noch selber zusammen und lese noch viel weiter.

Sehr gut. ;)

mfg

Ich kann das MF-Set von Meguiars für deinen harten VW Lack nur empfehlen.

Als Pads sind Meguiars DA Microfiber Cutting Discs zu empfehlen und als Politur reicht das Meguiars DA Microfiber Correction Compound für den Einstieg vollkommen aus. Die Pads kann man gut mit einer harten Bürste trocken reinigen und gleich weiter verwenden. Für den Einstieg sollten deshalb eigentlich schon 2 Pads reichen.

Einen Precleaner oder eine Finishing Politur ist für den Anfang bei dem System m.E. erstmal nicht notwendig. Besonders auf deinem weißen Lack wirst du dieses letzte Quentchen an Glanzsteigerung sowieso nur sehr schwer erkennen können.

Diese MF-Pads und die MF-Politur sind auf alle Fälle in der Lage dir ein wirklich gutes Lackfinish auf deinem Lack zu zaubern.

Sollte das nicht der Fall sein dann hilft nur üben, üben und nochmals üben. Es ist noch kein Poliermaschinenmeister vom Himmel gefallen. Bevor du also wild Pads und Polituren ausprobierst würde ich solange mit den oben genannten Produkten weiter üben bis dir das Ergebnis zusagt.

Die Schwachstelle ist meistens nicht das Material ;)

Abnehmen würde ich die Politur wie von Friedel empfohlen mit Isopropanol (IPA) und ausreichend MF-Tüchern. Dann ist der Lack auch schon richtig entfettet und für den Wachsauftrag ausreichend gut vorbereitet.

So ich habe mich dann mal durch die verschiedenen Onlineshops gewühlt. Mich würde mal interessieren ob jmd. schon erfahrungen mit den B-Ware Tüchern vom Wizzard of Gloss gemacht hat? Da gibt es aktuell ja Tücher mit 850 gsm für 2,49€, was im Vergleich sehr günstig ist. Wenn wirklich nur die Kanten wie im Werbetext angegeben nur ein wenig krum sind, wäre mir das egal.

@preile:

Ich habe diese B-Ware Tücher. Kann man bedenkenlos kaufen...ist wirklich nur der Rand, wenn überhaupt....also von den Exemplaren ausgehend, die ich habe.

Zitat:

Original geschrieben von peppar

@preile:

Ich habe diese B-Ware Tücher. Kann man bedenkenlos kaufen...ist wirklich nur der Rand, wenn überhaupt....also von den Exemplaren ausgehend, die ich habe.

genau so ist es und ich habe von diesen Tüchern etliche :D:D

dito, habe die auch.....

und wenns bei der nächsten Bestellung noch welche gibt ist wieder ein schwung davon dabei.....

Dann kann ich ja bedenkenlos bestellen. Danke euch beiden.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Anfänger Kaufberatung (Fragen nach FAQ beantwortet)