ForumX3 G01, G08, F97
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. X Reihe
  6. X3 E83, F25, G01
  7. X3 G01, G08, F97
  8. Android Auto endlich auch bei BMW

Android Auto endlich auch bei BMW

BMW X3 G01
Themenstarteram 11. Dezember 2019 um 22:04

Grüße,

nur zur Info:

https://www.autobild.de/.../...phone-infotainment-google-16170705.html

Endlich, ich hoffe der X3 bekommt ein entsprechendes Update.

LG

Beste Antwort im Thema

"Zwingt" ja auch niemand BMW dazu, alle Geräte zu unterstützen. Reicht doch, wenn Android Stock und die Google-eigenen Geräte unterstützt werden - das ist sehr überschaubar.

Apple war mal innovativ, ohne Frage, aber das hat die letzten Jahre massiv gelitten...ich bin mit meinem 250 EUR Smartphone höchst zufrieden und bin nicht in der i-Welt gefangen - irgendwie muss ich mir meinen BMW ja leisten können :D :D :D Shitstorm in 3, 2, 1...

95 weitere Antworten
Ähnliche Themen
95 Antworten

Auch gerade gelesen, endlich hat man sich durchgerungen! Kommt aber wohl leider erst ab I Drive 7.0 :mad: :confused:

Hmpf. Man muss ja ein Verkaufsargument für neue Autos haben. Warum kriegt man es nicht auf die Reihe auch die Software der aktuellen Modellreihen, die noch das 6er OS drauf haben zu pflegen!?

Auch wenn ich mit dem BMW Navi grundsätzlich zufrieden bin, halte ich Google Maps für das bessere System. Es wäre ein Traum, aber hätte hätte Fahrradkette...

Ich glaube wir hatten das Thema schon mal.

BMW hält wohl das Apple System für „sicherer“ und wohl aus diesem Grund bisher auf Android (Google) Integration verzichtet.

Möglicherweise ist die ID6 Systemarchitektur nicht für kabelloses Android Auto vorbereitet gewesen, so dass es nun erst mit OS7 kommt. Datenschutz-Bedenken sollte man bei Google natürlich immer haben, halte ich in dem Fall aber für ein vorgeschobenes Argument.

Und dann ist es wahrscheinlich auch eine Frage des Kosten/Nutzen-Verhältnisses. Zumindest in Modellreihen ab obere Mittelklasse aufsteigend wird ein Großteil der Nutzer eher Apple Geräte als Android Geräte besitzen. Und diese Leute sind dann möglicherweise auch eher noch bereit dafür den (bisher) von BMW verlangten Abo-Preis zu zahlen.

Mit OS7 hat man dann wohl entschieden, sich zu öffnen; sicherlich auch wo nun auch andere Hersteller kabelloses CarPlay/AndroidAuto anbieten.

Gssss.... Super. Mir würde ja auch eine Verbindung über Kabel reichen, für Android Auto.

 

Nächste Woche kommt mein neuer m40d, allerdings mit OS6 und leider kein leasing Wagen.... Da könnte man sich schon etwas ärgern im Nachgang.

 

Werde mich mal überraschen lassen.

Zitat:

@harrymomsen schrieb am 12. Dezember 2019 um 08:56:54 Uhr:

 

BMW hält wohl das Apple System für „sicherer“

Ist ja auch nicht so abwegig....

Unverständlich, dass BMW so lange ausschließlich auf dieses Nischenprodukt gesetzt hat mit nicht mal mehr 20% Marktanteil.

Da gibt es aber noch einen anderen Aspekt: Bei Apple sind eben nicht so viele Varianten am Markt ( jedes Jahr 1 Gerät ) und auch das Betriebssystem gibt es nur einmal und das klar definiert.

Bei Android kocht jeder sein eigenes Süppchen, d.h. es gibt unzählige Gerätehersteller und auch Android Versionen auf dem Markt ! Ich könnte mir vorstellen, dass die Anpassung des Autos an die Infrastruktur „Apple“ eben einfacher und übersichtlicher ist. Da kommt es nicht zu Problemen mit „ Ich habe ein Phone xy aus China mit Android ab und da funktioniert was nicht“ !

Sowas ist sicherlich nicht so einfach bei der BMW IT umsetzbar und da geht man eben zum „übersichtlichen“ Apple IOS mit definierter Hardware.

Zitat:

@ChrisM550 schrieb am 12. Dezember 2019 um 13:32:24 Uhr:

Unverständlich, dass BMW so lange ausschließlich auf dieses Nischenprodukt gesetzt hat mit nicht mal mehr 20% Marktanteil.

Ganz einfach: der Anteil unter BMW-Fahrern ist wesentlich höher, als der generelle Marktanteil. Und iOS als Nischenprodukt zu bezeichnen ist doch etwas weit hergeholt ;)

 

Hinzu kommt noch der Umstand, dass CarPlay auch früher released wurde. Aber es war an der Zeit, dass BMW sich endlich Android Auto vornimmt.

Zitat:

@ChrisM550 schrieb am 12. Dezember 2019 um 13:32:24 Uhr:

Unverständlich, dass BMW so lange ausschließlich auf dieses Nischenprodukt gesetzt hat mit nicht mal mehr 20% Marktanteil.

Man bewegt sich halt in den eigenen Kreisen. ;)

Zitat:

@ChrisM550 schrieb am 12. Dezember 2019 um 13:32:24 Uhr:

Unverständlich, dass BMW so lange ausschließlich auf dieses Nischenprodukt gesetzt hat mit nicht mal mehr 20% Marktanteil.

Der Marktanteil der Kernmärkte liegt deutlich über 20% (Deutschland knapp 30 %, USA etwa 40 %). Wenn man die Zielgruppe weiter aufschlüsselt, ergeben sich merkantil noch deutlich höhere Durchdringungen von iOS, jenseits der 60%.

Dass BMW nun eine Lösung für die Nische der Nutzer mit Google Betriebssystem anbietet, ist zu begrüßen.

Da ich dienstlich Apple und privat Android nutze, freut mich das natürlich. Zumal ich das trotz OS7 hat nicht mit gerechnet habe.

Zusammen mit jetzt lebenslang carplay ein echter gratis Mehrwert.

"Zwingt" ja auch niemand BMW dazu, alle Geräte zu unterstützen. Reicht doch, wenn Android Stock und die Google-eigenen Geräte unterstützt werden - das ist sehr überschaubar.

Apple war mal innovativ, ohne Frage, aber das hat die letzten Jahre massiv gelitten...ich bin mit meinem 250 EUR Smartphone höchst zufrieden und bin nicht in der i-Welt gefangen - irgendwie muss ich mir meinen BMW ja leisten können :D :D :D Shitstorm in 3, 2, 1...

Eigentlich ist es ganz einfach:

Für Google bist du das Produkt, welches Sie an Ihre Kunden verkaufen (mit den von dir gesammelten Daten wird für dich personalisierte Werbung an Werbetreibende verkauft).

Für Apple bist du der Kunde, über den natürlich auch Daten gesammelt werden, nur werden diese eben nicht verkauft. Apple verdient Geld mit eigenen Produkten (Services und Hardware).

Böse gesagt: Ein Android Endgerät ist günstiger, weil Werbefinanziert.

Deine Antwort
Ähnliche Themen