ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Ampel Grünphase verpennt in Holland, saftige Strafe.

Ampel Grünphase verpennt in Holland, saftige Strafe.

Themenstarteram 2. März 2020 um 19:17

Hallo,

ist es üblich, dass man in Holland 149€ Geldstrafe bekommt, wenn man an der Ampel die Grünphase verpennt?

Hatte ich bislang noch nie gehört.

Bd58ce08-0434-4cc5-a356-dff4655f8d4a
Ähnliche Themen
79 Antworten
Themenstarteram 2. März 2020 um 20:04

Zitat:

@ME1200 schrieb am 2. März 2020 um 19:52:33 Uhr:

Dann sollte dein Kollege einfach mal nach diesem Paragraphen googeln und er wird vielleicht schlauer sein als hier alle zusammen .

Das ist eine wirklich tolle idee und halt dich jetzt fest: Er hat das sogar getan und nichts gefunden :eek:

https://fryslan-sailor.com/bussgeld-niederlande-2018

Der Tatbestand steht zwar nicht drin, aber so manch ein anderer, der zum Nachdenken anregt. Abbiegen ohne Blinken = 90,- €. Da wären unsere Staatsfinanzen schnell saniert.

Ich hatte mal einen Fahrer beobachtet, der hielt bei grün - als es rot wurde wollte er losfahren, hatte es zum Glück gemerkt und sofort wieder gebremst, einfach nicht bei der Sache oder Aussetzer kommt auch von Routine.

Bei uns würde das halt unter Behinderung laufen und mit 10 oder max.20 Öre geahndet werden.

Hat der Kollege nichts Schriftliches mit dem Tatbestand drauf?

Wer weiß wofür er die 149.-€ bezahlen musste? Das ist ja nur ne Quittung auf Thermopapier oder? Nix weiter.

Die Oranjer... denen fällt auch immer wieder etwas neues ein.

Ich hab davon bisher noch nichts gehört, könnte mir aber vorstellen, dass die Gesetzeshüter, die ihn zur Zahlung aufgefordert haben, den Sachverhalt etwas anders darstellen.

Diskutieren bringt bei denen gar nischt...wenn dein Kumpel bezahlt hat ist der Käse gegessen;)

NL hat halt andere Strafen..übrings steht hier "unberechtigtes Halten auf einer Kreuzung 140eus"...

Lg

Sehr interessant...

Führerschein nicht dabei? 90 €

Parken auf Behindertenoarkplatz ? 370 €

Da soll nochmal einer sagen der Deutsche Staat füllt seine leeren Kassen mit Bußgeldern und zockt seine Autofahrer ab. :)

Die Tarife in den Niederlanden treiben die Schreihälse in die Foren. Man kann nicht deutsche Autofahrer wegen solcher kleinen Abweichungen zum Gesetz so abstrafen. Das geht nie und nimmer.

Hat mal einer in Italien geschaut? Oder andere Länder? Wir sind hier echt billich ......

Waren es denn wirklich echte Polizisten?

Ich meine, so ein Fresszettel ist schnell gedruckt. Und es kam keine Belehrung....

Nur eine Idee.

Zur Begründung kann ich mir vorstellen, dass er ein paar Radfahrern im Weg gestanden ist.... ;)

Aber: nicht auszudenken, was es erst kosten mag, wenn sie ihn dabei erwischen, dass er während der Fahrt ein Foto macht ;)

Zitat:

@tomold schrieb am 2. März 2020 um 19:35:03 Uhr:

... und sorge auch dafür das Pfefferspray nicht mit rüber zu nehmen, wenn die das finden, dann geht der Spaß erst richtig los... :D

In Deutschland auch wenn du da das falsche dabei hast. Erlaubt sind auch in Deutschland nur Tierabwehrsprays.

Gruß Metalhead

Zitat:

@Lagebernd schrieb am 3. März 2020 um 06:37:20 Uhr:

Hat mal einer in Italien geschaut? Oder andere Länder? Wir sind hier echt billich ......

Ihr dürft euch glücklich schätzen, auch hier wird es in kürze teuerer (nur nicht für die wirklich großen Delikte).

Gruß Metalhead

Als ob du niemals auch nur eine Sekunde zu lang bei grün stehen geblieben bist, weil du die Rotphase länger erwartet hättest...

Interessanter "Tatbestand", den selbst ich noch 16 Jahen in NL noch nicht kannte.

In der Tat - es ist ein Verstoss gegen das Gebot "Verkehrszeichen zu folgen", d.h. man MUSS bei grün eben einfach fahren. Tut man es nicht, so kostet es 140 Euro und in NL gibt es die nette Gewohnheit noch 9 Euro als Gebühr für den Verwaltungsakt einzutreiben.

Wirklich interessant ist die Frage, ob dieser Bon auf dem Foto alles ist, was dir übergeben wurde. Die sind nämlich mindestens verpflichtet, dir mitzuteilen, dass du Einspruch erheben kannst und meines Wissens muss auch mindestens der "Feitcode" der Regelübertretung genannte werden (damit klar ist, wogegen genau du in Einspruch gehen kannst).

Wenn beides fehlt, kann man gegen das Knöllchen wegen Formfehlern Einspruch einlegen, aber da wird es komplex.

Und alle die, die sich künstlich aufregen... ihr glaubt doch nicht im Ernst, dass diese Sanktion irgendetwas gegen die Penner im Verkehr in NL bewirkt. Nirgendwo gibts mehr "Grünlicht-Penner" als in NL. Noch dazu ist es ein Regelverstoss, dessen Auswirkungen sich sehr in Grenzen halten. Im wurde nur das deutsche Kennzeichen zum Verhängnis, NL kennt das Opportunitäts-Prinzip, es gibt kein Legalitäts-Prinzip.

Amen

Zitat:

@Niflheim schrieb am 3. März 2020 um 08:33:01 Uhr:

 

Nein, er hat doch Recht. Solche Strafen für Blockierer und Penner im Straßenverkehr inkl. entsprechender Kontrollen würde ich mir in D auch wünschen.

Wer ohne Fehl ist, werfe den ersten Stein !

Es gibt in der Tat Strafen, die Ich absolut nachvollziehen kann.

Es gibt aber auch Strafen, wo man nur den Kopf schütteln muß... und da gehört diese Strafe definitiv dazu.

am 3. März 2020 um 9:30

Die 149 Euro scheinen Korrekt zu sein, Ich fahre seit Jahren berufsmässig in Holland und Arbeite auch da.

Artikel 68 regelt den Umgang mit dreifarbigen Ampeln, artikel 69 mit zweifarbigen Ampeln. Dann kommt es zur Argumentation was recht witzig ist.

Artikel 62 regelt dass man einem gebot folgen muss,

Artikel 68 regelt dass man bei grün zu fahren hat, also ein Gebot.

Artikel 92 regelt dass das übertreten von Artikel 62 strafbar ist.

Und das übertreten von Artikel 68 ist mit 140 Euro belegt, plus administrationskosten können 149 euro dabei gut rum kommen.

Oder anders gesagt ja ohne Panne an einer grünen Ampel stehen zu bleiben kostet dort geld.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Ampel Grünphase verpennt in Holland, saftige Strafe.