ForumKraftstoffe
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Kraftstoffe
  6. Altöl-Diesel Gemsich

Altöl-Diesel Gemsich

Themenstarteram 4. Juni 2004 um 18:24

Seit ein paar Tagen fahre ich meinen ollen Golf 2 GTD mit Altöl. Ich mische altes Motoröl mit Diesel und hau das Zeug in den Tank. Mischungsverhältnis ca. 1:1. Die Kiste läuft prima, stinkt nur anders. Hat jemand von euch das auch schon mal versucht? Hab mir vorsichtshalber einen Ersatz-Kraftstoffilter in den Wagen gelegt. Nächste Woche fahre ich eine grössere Strecke und hab ein wenig Schiss....

Ähnliche Themen
27 Antworten

Moin,

In RME sind keine LÖSUNGSMITTEL enthalten, RME SELBST hat Lösemitteleigenschaften.

Ausserdem ist in Pflanzenöl SEHR WOHL Schwefel drin, wie in jedem anderen biologischen Material auch.

Ich erinnere nur an die Aminosäure Cystein, die ein Schwefel beinhaltet.

MFG Kester

Moin

Hallo Rotherbach

ich lass mich gerne verbessern und lerne gern dazu( siehe Sign).

Auf meine Aussage kam ich durch andere Foren im Netz die sich,noch intensiver als hier, mit der Materie P-öl befassen. Dort wurde einhellig der Vorteil der schwefellosigkeit von P-öl hervorgehoben.

Ich bin kein Chemiker und hab mich halt darauf verlassen.

Factum bei den Tests waren aber dass die Ablagerungen im Motor deutlich weniger sind als bei fossilen Brennstoffen.

Auch wird von den Herstellern ausdrücklich bei Verwendung von RME auf den Inhalt von Lösungsmitteln im Kraftstoff hingewiesen,der bei der Verestherungentsteht, und einige Arten von Dichtungsmaterialien angreifen soll.

Deshalb müssen auch einige Kfz umgerüstet werden.

Reines P-öl enthält diese Lösungsmittel nicht da es nicht veresthert ist.

Für mich gibt es eigentlich 3 Gründe P-öl zu fahren.

1. Unterstütze ich lieber die friedliche deutsche Landwirtschschaft, der man wieder eine Perspektive eröffnen kann, als die, leider momentan zum Teil menschenverachtenden, Ölstaaten.

2.Um der m.E. Unverschämtheit unseres Finanzministers momentan noch legal entgegnzuwirken.

3. Wegen des Einspareffekts.

Lertztendlich ist auch noch ein großer ökologischer Grund der für P-Öl spricht.

Auch altes Frittenfett ist Sondermüll und muss teuer entsorgt werden.Wenn man nun, wie zb. Mc D.... das schon langer exerziert, Fett filtert und in Kfz verbrennt ist es wenigstens noch sinnvoll entsorgt.

Ich möchte mir den See an altem Speisefett und Öl der jeden Tag alleine in Deutschland anfällt nicht vorstellen. Der hat bestimmt ein nicht so kleines Ausmaß.

In dem Sinne

Andy

Re: Altöl-Diesel Gemisch

 

Zitat:

Original geschrieben von Russendriver

Ich habe im Golf2 Tdi über 30000km mit Salatöl zurückgelegt ohne Umbau und ohne Probleme.

Gruss Ralf

Welches Mischverhältnis wendest du an?

Re: Altöl-Diesel Gemsich

 

Zitat:

Original geschrieben von Wichmann

Seit ein paar Tagen fahre ich meinen ollen Golf 2 GTD mit Altöl.

Neues Motoröl kostet auch weniger als 1 €/L, z.B. "Budget" 5 L für 4,69 bei Metro. Ökologisch sicher schwachsinnig, aber vielleicht zum Strecken oder so?

Re: Re: Altöl-Diesel Gemsich

 

Zitat:

Original geschrieben von Frau Asenbaum

Neues Motoröl kostet auch weniger als 1 €/L, z.B. "Budget" 5 L für 4,69 bei Metro. Ökologisch sicher schwachsinnig, aber vielleicht zum Strecken oder so?

Zunächst einmal herzlich willkommen im Forum.

Wenn man unbedingt sein Dieselöl strecken möchte, dann ist es sowohl ökonomisch als auch ökologisch sinnvoller, dies mit Rapsöl oder einem anderen Pflanzenöl zu tun. Da liegen die Literpreise zwischen 0,60 € und 0,80 €, je nach Bezugsquelle.

Ja danke! HUHU!

Naja, ich würde es nicht probieren, aber wenn man mit seinem Partikelfilter kein Pflanzenöl fahren darf...?

Zitat:

Original geschrieben von Frau Asenbaum

...aber wenn man mit seinem Partikelfilter kein Pflanzenöl fahren darf...?

Das ist natürlich noch ein echtes Problem, was da auf zukünftige Dieselfahrer zukommt. Momentan stellt sich das Problem noch nicht, da der Partikelfilter noch relativ wenig verbreitet ist.

Wie sieht das eigentlich mit Sundiesel und Filtern aus?

Zitat:

Original geschrieben von Frau Asenbaum

Wie sieht das eigentlich mit Sundiesel und Filtern aus?

Da ist mir noch nicht bekannt, daß es da Verwendungseinschränkungen geben soll.

Ich dachte in diesem Forum geht es nicht nur um den eigenen Geldbeutel was das Autofahren betrifft sondern auch um die ökologischen Vorteile von alternativen Kraftstoffen.

Wenn ich aber lesen muss, daß mit Altöl gefahren wird sträuben sich mir die Haare. Da wird es Zeit, daß mal wieder die Steuer auf ältere Dieselfahrzeuge erhöht wird.

Ich denke so sparen muss keiner, daß mit Altöl gefahren werden muss, zudem werden Motorenöle Additive zugesetzt die sehr Temperaturstabil sind, sprich nicht verbrennen. Schlussendlich haben wir dann wieder alle was davon wenn so durch die Gegend gefahren wird.

Sorry absolut kein Verständnis

Zitat:

Original geschrieben von 0815_Schrauber

Ich dachte in diesem Forum geht es nicht nur um den eigenen Geldbeutel was das Autofahren betrifft sondern auch um die ökologischen Vorteile von alternativen Kraftstoffen.

Wenn ich aber lesen muss, daß mit Altöl gefahren wird sträuben sich mir die Haare. Da wird es Zeit, daß mal wieder die Steuer auf ältere Dieselfahrzeuge erhöht wird.

Ich denke so sparen muss keiner, daß mit Altöl gefahren werden muss, zudem werden Motorenöle Additive zugesetzt die sehr Temperaturstabil sind, sprich nicht verbrennen. Schlussendlich haben wir dann wieder alle was davon wenn so durch die Gegend gefahren wird.

Sorry absolut kein Verständnis

Ich persönlich würds mir aus Angst um mein Auto auch nicht in den Tank kippen. Die Frage ist nur, was machen die Leute damit, wo man sein Altöl normalerweise abgibt? Irgendwie muss es ja verklappt werden.

Das Altöl wird Nicht verklappt sondern kommt als 2.Raffinat wieder zum Einsatz.Nicht unbedingt als Motoröl sondern in der

Ölindustrie gesamt,also auch in Farben, Lacken und Kunststoffen.Deshalb soll das Altöl ja auch nicht mit anderen Flüssigkeiten vermischt werden.

Zitat:

Original geschrieben von fips2

Das Altöl wird Nicht verklappt sondern kommt als 2.Raffinat wieder zum Einsatz.Nicht unbedingt als Motoröl sondern in der

Ölindustrie gesamt,also auch in Farben, Lacken und Kunststoffen.Deshalb soll das Altöl ja auch nicht mit anderen Flüssigkeiten vermischt werden.

Achso.

Deine Antwort
Ähnliche Themen