ForumVersicherung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. altes Fahrzeug abmelden - neues anmelden. Kennzeichen behalten?

altes Fahrzeug abmelden - neues anmelden. Kennzeichen behalten?

Themenstarteram 15. Febuar 2007 um 19:09

hallo.

also ich möchte morgen evtl. mein auto abmelden und mein neues anmelden. nun würd ich gern meine kennzeichenbehalten. also ich habe mal gehört, dass es ab märz möglich ist, sofort das nr.schild zu übernehmen. kann mir jemand mehr daz usagen?

wie wäre es sonst, also wie schnell kann ich mein nr. schild wieder bekommen?

Ähnliche Themen
46 Antworten

Ja das stimmt , Berlin und Brandenburg hat da schon eigene Regeln , das Problem ist eben das wenn du dort wohnst eben keine andere Möglichkeit hast , er hat es ja außerhalb versucht anzumelden doch ging es nicht , selbst der Händler hatte da keinen Erfolg . OK Wunschkennzeichen usw. solange man sein eigenes nicht weiter verwenden möchte ist kein Problem , auch bei Neuwagen nicht , man weis ja das hier etwa eine Wartezeit von 1-6 Wochen sind und kann entsprechend drauf reagieren .

Ist jedoch was ich weis das einzige Landratsamt bzw. Zulassungsstelle wo ich weis bzw. kenne wo es solche Gängelei gibt , zudem ist dort die Zulassung im Schnitt zu uns BW noch um einiges Teurer , mein Bekannter hat dort für sein Wunschkennzeichen glaube ich um die ca. 55.-€ bezahlt plus Zulassung und sonstige Gebühren .

Wenn du dir ein Wunschkennzeichen im Internet reservierst und dnan die Schilder machen lässt und gleich mitbringst, kannst du da richtig Kohle sparen. Ich hatte meine Schilder bei Kennzeichenprofis.de machen lassen. Den Tipp hatte ich von einem Kollegen aus Nürnberg, dessen Kunde die Lebenshilfe Werkstätten Schwabach-Roth sind.

Das geht innerhalb von 2-3 Tagen und du zahlst 13,48€ incl Versand für zwei Schilder 520x110mm.

Wobei man sich wirklich fragen muss, wie die auf diese Gebühren kommen. Die Gebühren dürfen nämlich nur den Aufwand decken und müssen begründbar sein. Es hat aber keinen Zweck dort vor Ort zus streiten. Was aber mal sinnvoll wäre, eine Anfrage an das Landratsamt, wie die Höhe der Gebühren ermittelt und was da reingerechnet wurde. Allerdings ist da nicht immer alles durchschaubar für Außenstehende. Z.B. müssen die einen Teil des Geldes an das Kraftfahrtbundesamt weiterleiten, denn dessen Datenbank wird auch daraus finanziert. Dann haben die Kosten für EDV, Datenleitungen zum RZ etc. Aber bei uns in Böblingen bzw den Zulassungsstellen staune ich immer wieder, wie da alles ohne Probleme und Hektik läuft, vor allem, wenn ich dann mal in Stuttgart war, Horror.

So wie es in Berlin/Brandenburg und auch in Teilen von NRW läuft, würde ich mich nach einem anderen Wohnsitz umsehen oder zumindest einer Briefkastenadresse zur Zulassung. .

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. altes Fahrzeug abmelden - neues anmelden. Kennzeichen behalten?