ForumOldtimer
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Oldtimer
  5. Alter Streifenwagen von 72' zu verkaufen!!

Alter Streifenwagen von 72' zu verkaufen!!

Themenstarteram 9. August 2010 um 14:47

Hallo,

bei Ebay gibt es einen Chevrolet Bel Air zu verkaufen von 1972, und das geilste daran, es handelt sich um ein original Sheriff Car aus Missouri.. Alles Original... Hammer die Karre!!

 

http://cgi.ebay.de/.../280545362543?...

 

 

oder

 

"Sheriff Bel Air" eingeben.

 

Es lohnt sich ;)

 

Beste Antwort im Thema

Hallo,

Kritik....

zuerst würde ich gerne aktuelle Bilder sehen und nicht die Bilder als das Auto in den USA gekauft wurde dass ist wohl schon über 10 Jahre her.

Wenn das Auto über Edwin Sanow kommt dann findet man bestimmt auch ein Bild von dem Auto in seiner Literatur bzw hätte man von Ihm ein Begleitschreiben zur Historie mitbekommen können.

Würde das Auto sofort einen Mehrwert geben. Vor allem bei den Die Hard Sammlern.

Konnte keinen Beitrag auf History Channel ergoogeln und die Preisvergabe von 1997 finde ich auch nicht online.

Bei US Car Shows gibt es für die Teilnahme eine Urkunde und den Auswerteschrieb der Jury und wer einen der Preise ergattert bekommt noch Pokale und Sponsorgeschenke.

Ein paar links würden nicht schaden. Behauptungen im Verkaufstext sind zugesicherte Eigenschaften also wer viel schreibt sollte auch das Papier dafür daliegen haben oder nachweissen.

Das nächste Problem das ich habe ist das Auto ist zwar ein Sheriff Auto aber kein originaler Polizei Wagen also kein Chevy Police Interceptor.

Die Werksaustattung für einen 1971er Full Size Police Interceptor wäre der LS1 454er 4 Bolzen Block mit D-Port Köpfen, mit Double Pumper Vergaser und grossen Luftfilter mit breitem Ansaugschnorchel bzw evtl. Cowl Induction, ein verstärktes TH400 mit mechanischem Kickdown und eine lange Hinterachse mit Positraction oder Detroit Locker. Zudem haben die Polizeiautos meist noch den grossen Dual Flow Exhaust mit geporteten Y Gusskrümmern gehabt (Wie die Stock Cars und die Vetten). Fette Bremsen und verstärktes Fahrwerk sowieso.

Wegen der HP Bestandteile haben Polizeiautos heute Seltenheit die wurden meist im Dienst verheizt und danach wegen der HD/HP Teile geschlachtet.

Der Motor sieht nach einem stinknormalen Turbo-Jet 400 Serienmotor aus (Vermutlich LS-3) das ist ein gewöhnlicher 402er 2Bolzen Block mit 240DIN PS was in etwa der 179KW angabe entspricht. Vermutlich hängt da ein TH350 mit Vacuum Kickdown dahinter und eine stinknormale 10 Bolzen Hinterachse. Das war der stärkste Motor mit RPO im Bel Air, grösseres gabs nur im Caprice (OK es gab Bel Air Kombis mit stärkeren Big Blocks) oder per COPO

Für einen Sammler wäre wichtig ein Bild vom Cowl Tag mit den Z-Codes zu haben und zu wissen ob sämtliche Teile am Auto noch matchen.

Aus meiner Sicht ist der BelAir (War übrigens in den 70ern das billigste Full Size Model von Chevy und daher gerne bei Behörden oder Firmen gekauft) eine nachträglich zum Scheriff Auto umgerüstete Standard Limousine. Ein Sheriff ist ja kein Polizist sondern der lokal von den Bürgern gewählte Gesetzesvertretter. Da die Bestallung der Sheriffs aus dem lokalen County stammt also vom Geld der Bürger und ein Sherfiff selten einen Police Interceptor braucht, reicht dem eine gut motorisierte Limousine, gerne das billigste Angebot welches dann von lokalen Werkstätten aufgerüstet wird.

(Deswegen ist das Auto innen so ein Gemischtwarenladen und hat fast keine Polizeiaustattung wie Trennwand, Gewehrhalterung, Kartentaschen, Haltestangen, Klapptisch).

Da Sheriffs selten harte Polizeiarbeit machen ist dass nicht nötig und die Sheriff Autos halten auch viel länger durch als die Police Interceptor.

Thema Hupe der Satz Wird bestimmt eine kleine Sache sein. ist natürlich der grösste Abtörner beim Kauf wenn jemand nicht mal die Hupe in die Reihe bekommt und dann rumlabert das es wohl eine Kleinigkeit sein wird dann ist der Rest vom Auto wohl völlig ungepflegt und war in der Hand von Deppen die nicht mal eine Hupe instandsetzen konnten bzw sich scheuten dafür eine Mark zu investieren. Wo wurde dann noch wegen jedem Cent gespart ?

Defekte Hupe ist ein TÜV Mangel der zügig und korrekt instandgesetzt gehört. Eine US Sirene ist kein TÜV Konformer Hupenersatz.

Der nächste Faux Pass ist das sich die Englische Beschreibung von der deutschen unterscheidet im US Text wurde das Auto nachlackiert im deutsche Text geht man von Orignallack aus der mal aufpoliert gehört.

In der US Bescheibung hat er nur 210HP das wäre die Leistung der gesmogten California Serienautos. Wenn man denn US Text durchliesst ist es ein anderes Auto der US Text ist auch korrekter und ausführlicher bei den Details.

Und wenn man zusichert das nur etwas fast unsichtbarer Rost an der Heckscheibe ist und dann erwartet dass ein Käufer wenn er woanderst Rost findet nicht versucht der Deal durch die Gesetzesmühle zu ziehen ist einfach naiv.

Grüsse

19 weitere Antworten
Ähnliche Themen
19 Antworten

Möglicherweise hätten bei neuem TÜV, glänzendem Lack und Chrom mehr Leute auf den Wagen geboten. Das allerdings wäre zumindest für mich kein Vorteil gewesen! :)

Also alles gut, so wie es ist! Habe mein "Schäfchen" im trockenen.....das Auto ist einfach nur obergeil und die erfoderlichen (Wartungs) Arbeiten können ganz in Ruhe erledigt werden!

Img-0210

Hallo

ich kann schwer einschätzen ob der Verkaufspreis zum Wert des Fahrzeugs korreliert.

Der US Markt ist diesbezüglich schwer vergleichbar und in den USA war der Bel Air in der Police Car Scene vermutlich fast Wertlos sonst wäre der nicht nach Europa verkauft worden.

Da spielt auch der Dollarkurs und die lokale Wirtschaft einen Rolle.

Der Verkäufer hat strategisch jede Menge Fehler gemacht die den Verkaufspreis kürzen und denn möglichen Bieterkreis einschränken. Aber nicht jeder ist ein Verkaufsprofi und der Reiz bei Epay ist ja wenn jemand etwas unter Wert anbietet und verkauft freut sich der Käufer.

Der Käufer scheint ja froh zu sein dass er wegen der Fehler einen günstigen Zuschlag bekommen hat aber in einem Forum postulieren das die Mängel am Auto für Ihn keinen Einfluss auf den Kaufpreis hatten ist ich sag mal schön für einen Amateur. Aus meiner Sicht ist dass Bullshit.

Wir müssten alle Mitbieter anmailen und fragen warum die nicht mehr geboten haben und wenn die Ehrlich sind dann wirds nicht an einer handvoll Euro gelegen haben sondern an der Risikoabschätzung zum den was Geschrieben/gezeigt wurde X dem was am Telefon erzählt wurde und selten was man vorab vor ort sieht.

Übrigens viele Ausländer kaufen nur mit frischem TÜV die halten dass für ein Gütesiegel und was in Deutschland nicht durch denn TÜV kommt muss Müll sein. Der Deutsche TÜV ist fast so Legendär wie die Autobahn oder das Ladenschlussgesetz und steht für eine deutsche Tugend die es sonst in der Form selten gibt (OK MFK und Japan MOT ausgenommen).

Früher haben selbst die Jungs von der Gahna Konnektion für Autos mit TÜV deutlich mehr gezahlt als für Autos mit wenig Resttüv oder keinem. Scheint auch in Afrikas teifstem Busch ist TÜV beim Wiederverkauf Geld wert.

Im Prinzip hat der Verkäufer Spass gehabt und ist Happy und der Käufer hat Spass und ist Happy. Etwas dass auf Epay inzwischen eher Ausnahme ist.

Zu den Fragenkatalog.

Der Verkäufer hat die Emailadresse vom Ed Sanow und falls nicht über die White Pages kann man in denn US so ziemlich jeden finden der angerufen werden will und wenn man nicht fündig wird;

der Arbeitgeber vom Sanow ist bekannt und auch die Verlage bei denen er seine Bücher pupliziert.

Ich bin sicher einige der Police Car Clubs haben seine Kontaktdaten oder in Newsgroups findet man seine emailadresse. Wer zu Faul ist zum googeln der Sanow arbeitet wohl primär in Benton County Indiana beim Sheriff als Ballistik Experte.

weils mich interssiert hat obs wirklich nur 3 Klicks weg ist:

http://www.whitepages.com/.../FindPerson?...

Die Vorgeschichte des Bel Air in seinem Heimatort lässt sich auch rausfinden das Kaff ist zu klein für ein Sheriffbüro dass ist in der Kreisstadt dort gibts auch eine Kreiszeitung und die schreiben gerne auch mal was anderes.

zB ob die Zeitung eine Story über den Altwagen vom Sherfiff machen will der jetzt in Deutschland gehegt und gepflegt wird und auf den Autobahnen endlich mal auch ohne Blaulicht so schnell fahren wie die Tachonadel am Rechtsanschlag anzeigt.

US Kässeblätter haben meist einen Überregionalen Mantel und daher viel Zeit und Platz für lokales. Da entstehen dann die Bilder wo in der Unterschrifft jeder Gezeigte aufgeführt wird weil dann jeder Verwandte oder Bekannte das Blatt kauft.

Einer der Reporter/Redakteure geht erst mal durch die Archive und besucht die Zeitzeugen und dann hat man schnell viel interessantes Material.

Wenn man keine Zeitung findet die anbeisst wird es schwieriger, man kann einfach mal auf gut Glück bei der Stadtverwaltung oder beim Sheriffbüro anrufen und kommt evtl. damit weiter. Was auch immer geht ist ein lokales Detektivbüro engagieren, die machen täglich Recherche und sind oft ex Bullen die sich zur Ruhe gesetzt haben oder Sheriffs die nach der Abwahl was anders machen müssen um die Miete zu bezahlen.

Nicht zu vergessen in den USA ist Cash King man ist zwar freundlich aber US Amerikaner versteht man erst wenn man länger mit der Spezies zu tun hat oder wenigstens die Engländer oder Holländer versteht.

Wenn du was in den USA erledigt haben willst musst du zu 99% kompensieren nur der lokale Seelsorger hört dir umsonst zu.

Die Arbeitsgeschwindigkeit und denn Prioritätsstatus deiner Frage wird durch die Höhe der kompensation definiert wenn viel Cash fliesst kannst du in den US innerhalb weniger Minuten die Welt aus denn Angeln heben, wenn nix rüberkommt wird man freundlich angehört und meist mit you are welcome zum Teufel geschickt.

Aber im Gegensatz zu den deutschen Behörden sind US Behörden meist freundlich und arbeiten schnell und effektiv. Der Grund ist die US Angestellte und Beamte mit Bürgerkontakt wissen wer die Steuergelder zahlt und wer immer in der Behörde arbeitet weiss das er gefeuert werden kann wenn sich ein Steuerzahler beschwert. Und auf dem Land laufen die Dinge nun mal anderst als bei grossen Behördenkraken oder in den Städten.

So während man Amerikaner mit Geld immer positiv stimmen kann ist bei Staatsbediensteten persönliche Vorteilsname zu vermeiden also wenn man was beschleunigen will nicht versuchen einen Beamten zu bestechen sondern nach Gebühren oder Aufwandsentschädigungen fragen. Wenn das abgelehnt wird dann einfach fragen ob man dem lokalen Kindergarten, der Kirche oder der Polizeiwittwenkasse etwas gutes tun kann. Ob man das macht wird selten kontroliert aber in einer kleinen Stadt gibts viel Smalltalk und eine Spende aus Übersee spricht sich rum.... wenn man mal als Honest Guy brkannt ist geht vieles von alleine.

Einfach mal Donald Duck lesen die Amerikaner wollen alle im Prinzip Dagoberts sein und halten Donald für den grössten Verlierer weil Donald nie versteht wie er seine Gutmütigkeit zu Geld macht und sich nicht auf das wesentliche fokusiert und zwar denn Geldspeicher voll kriegen. Wobei Donald dafür ja jeden Job macht aber troztdem nicht reich wird. Denoch sind Amerikaner im innersten Donalds wenn man den richtigen Ton findet.

Ich war schon vor Wochen versucht die USA zu erklären aber dass ist unerklärbar ;) selbst Einwohner der USA rätselen jeden Tag.

Die Amis verstehen uns deutsche auch nicht schliesslich sind wir ja Sozialisten welche ständig unangenehme Dinge im Klartext aussprechen und bei einigem viel zu Direkt sind und bei anderem nie zu Potte kommen.

Aber folgende links helfen;

http://usaerklaert.wordpress.com/.../...oper-der-aufbau-der-us-polizei

von dort aus die interessanten Thema absurfen.

Infos zu Chevy und dessen Technik gibts zb hier auf MT im US Forum (da gibs einige CopCar Fahrer und einige Möchtegern) oder man sucht sich eines der Hunderten BowTie Foren im Netz. HAMB Ist ein gutes US Forum für pre 80´s wobei es dort primär um Basteln von Hot Rods und Sleeds geht.

Aber jede Menge Universalisten. Bei vielen Chevy Foren sitzen Jungs ohne Durchblick die meinen dass die Automagazine die Wahrheit puplizieren (Da gabs mal früher das Magazin Autobuff bei dem jeder Amateuer durch denn Zukauf von Zubehör einen 600PS Motor vorzeigen konnte ;). Da es show cars waren wurden die Leistungen nie gemessen oder per Drag Strip verifiziert)

Irgenwann hhat man kapiert wie der GM Code funktioniert und hölt RPO nicht für eine Radiostation und L48 nicht für die Lacknummer.

In den US Foren wird man zügig mit der amerikanischen Marotte konfrontiert mit Wörtern zu geizen und dafür mit Abkürzungen um sich zu werden aber das lernt man ASAP ;)

Einstieg in die US Copcar scene zb über:

http://www.policecararchives.org

http://www.webring.org/hub?ring=9c1

http://www.webring.org/hub?ring=copcar

http://www.webring.org/hub?ring=copcars

Ein Chevy aus den 70ern kann nicht Ölfleckfrei sein dazu war damals die Dichttechnik und die Konstruktion nicht ausgelegt und bei GM hat dass keinen interessiert weil Ölsardinen das Geschäft der Händler belebten. Erst in den 70ern als das RTV aus der Luftfahrt über denn Rennsport und Tunern in der Grossserie gelandet ist wurde das Siffproblem aus der GM Welt geschaffen (Auch weil die DOT/EPA das irgendwann als Zwangs-Garantiepunkt für die Hersteller angedroht hat)

Vermutlich wurde das Auto mal zwischendurch abgedichtet/aufgearbeitet. Ist bei Proffesionel genutzen Autos auch in den USA üblich. In einer Kleinstadt wird kaum eine Autowerksatt am Auto vom Sheriff Kompromisse machen das gibt schnell schlechte Puplicity weil jeder Bürger auch weiss das er mit seinen Steuergeld denn Pfuscher bezahlt hat.

Vor allem wie oben schon angedeutet ist das Sheriffmobil die Visitenkarte der Stadt bzw des Sheriffs und reflektiert wie der Sheriff mit dem Geld der Bürger umgeht. Deswegen gibt es viele Überlebende Sheriff Mobile während die Polizeiautos selten geschont oder gross gepflegt wurden.

Und in den 70ern hat Hollywood u.a. bei Burt Reynolds Filmen gigantische Polizeiautoflotten verschrottet. Viele haben dabei gelacht, fanden das witzig, nur echte US Car Fans haben dabei geheult (OK wurde getröstet mit Who cares gives good Spares ;)).

Dodge Monacos waren bis John Landis kam mit die unbliebtesten Polizeiautos. Nach dem Film war das Auto Kult und da 50% des Restbestands für den Film vernichtet worden plötzlich rare Sammlerstücke die auch gerne gefaked wurden ;)

Grüsse

Hallo an alle Fans und herzlichen Dank an IXXI !!!

Die Info ist ja eher XXL und ist nicht zu kommentieren, bin überwältigt!

Eine kurze, knappe Antwort: Es lassen sich keine Ölflecken unter dem Auto finden, der Unterboden insgesammt macht einen guten Eindruck.

Habe mir vorgenommen, das Auto am Oldtimer Treffen Medebach, 10. bis 12. September auszustellen.

Vorher gibts noch frisches Fett für Kardanwelle und Vorderachse.

Bis dann, viele Grüße von Leinerix

Das Auto ist wieder zu haben, ebenfalls bei Ebay. Start der Auktion 9.Mai 2019 19:10h

Viele Grüße von Leinerix

Das Auto ist wieder zu haben, mit sehr lesenswerter Beschreibung wieder bei Ebay. Start der Auktion am 9. Mai 2019 19:10h

Suchfunktion: Chevrolet Bel Air Sheriff Car

Viel Spaß damit, viele Grüße von Leinerix

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Oldtimer
  5. Alter Streifenwagen von 72' zu verkaufen!!