ForumMotorroller
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorroller
  5. Alte Piaggio 200 Lusso als Wertanlage?

Alte Piaggio 200 Lusso als Wertanlage?

Piaggio PX
Themenstarteram 2. Dezember 2018 um 17:55

Hallo Scoot-Freunde,

wollte mal Euro Meinung zu einem Thema hören.

Ich hatte ja selbst schon einige Vespas in den Fingern (die ganz alten vom Papa und der Schwester und auch ne 50er selbst ein Jahr gefahren) aber das ist lange her. Aber kenne die Technik prinzipiell noch so ziemlich.

Ein Geschäftsfreund mit dem ich ständig zusammenarbeite hat seine alte PX200 Lusso vor Jahren angefanngen komplett zu sanieren. Grund war ein kapitaler Motorschaden wegen Defekt an der Getrenntschmierung.

Sein ursprüngliches Ziel war, die Vespe mit min. Zustand 2a oder besser wieder auf die Strasse zu bringen.

Der Scoot steht jetzt seit min. 3 Jahren auf ner Palette in einem warmen, trockenen Nebenraum seiner Firma und staubt zu. Alles andere ist ordentlich verpackt in Kisten - dei Reifen sind noch nicht mal montiert.

Er hat 10 linke Daumen und auch keine Zeit sich selbst damit zu beschäftigen und findet auch keinen, der den Roller zu einem adäquaten Preis wiederbelebt. Und will den auch nicht durch die Gegend karren.

Was hat er bisher gemacht bzw. machen lassen:

* Karo komplett demontiert - alles professionell entrostet (gestrahlt mit Trockeneis) und vom Profi in O-Farbe in schwarz lackieren lassen (sieht sehr ordentlich aus!)

* Motor vom Profi mit O-Teilen von Piaggio neu aufbauen lassen (mit Rechnung für fast 800,- Geld!)

* Alle Bouwdenzüge als Neuteile sind da, Vergaser neu (Original), Getrenntschmierung totgelegt

* Sitzbank neu bezogen, Neue Reifen (Scootsmart), Lenkkopflager neu

* Buchsen neu und diese YSS Dämpfer (einstellbar) vo/hi sind bereits verbaut.

* Auspuff liegt neu und Original als E-Teil auch dabei

* Kompletter Satz aller benötigter Schrauben neu

* Verteiler unter der Kaskade und Elektrik sind schon komplett neu gemacht

* Schalter am Lenker innenleben nagelneu

* Tank ist innen trocken und Rostfrei

Die ganze Kiste sieht derzeit noch nicht ganz komplett zusammengebaut ein wenig traurig aus - noch keine Räder dran, Scheuerleisten noch nicht montiert, keine Züge installiert und Kaskade ist noch nicht installiert. Alle Teile sind vollständig und unbeschädigt oder neuwertig da. Brief und alle Schlüssel sind auch da.

Ich überlege mir das Ding als Wertanlage und für die Fahrt zur Eisdiele ggf. zu kaufen. Optisch ist die alte PX für mich immer noch der Knaller - vom Fahren her ist die Überzeugung nicht so groß - da sollte man Realist sein - jeder Automatik-Scoot ist da weit vorne wenn man mal vom Komfort absieht.

Würde auch bei mir nie Regen sehen und ihr Leben ggf. mehrheitlich als Deko in meinem Büro verbringen. So rein als Hingucker.

Er will 2.600,- Euro dafür haben. Zuviel meiner Meinung nach. Aber ich mach mit Ihm viele Deals und möchte da nicht zu sehr drücken wollen.

Hab mal versucht rumzuschauen - in dem Zustand komplett habe ich nix unter 3.500,- Euro gefunden. Aber es ist ja immer die Frage, daß das was jemand gerne haben will, nicht zwangsläuig das ist, was er letztlich realistisch dafür bekommt.

Wollte mal Eure Meinung hören. Wäre nett.

Besten Dank und ne schööööö Jroß vom Niceguy aus dem Dorf

 

 

Beste Antwort im Thema

Definitiv nein!

Der sieht halt das Geld was er reingesteckt hat!

Kein O-Lack mehr

PX Lusso zu jung

Wenns wenigsten eine Rally oder älter wäre!

Ist die Ölwelle mit Kaltmetall zugeschmiert?

Der Geschäftsfreund bekommt die anderweitig wahrscheinlich auch nicht los!

Das ist kein Schnäppchen,

hab meine letzte PX 200 glaub für 1600 versemmelt, und die lief! ist aber schon über 10 Jahre her

15 weitere Antworten
Ähnliche Themen
15 Antworten

als wertanlage wird die nie etwas. vielleicht für deine ururenkeln einmal. ist ja kein seltenes oder selten gebautes teil.

und wie du selber betonst - mit dem ding muss man fahren wollen.

Themenstarteram 2. Dezember 2018 um 18:19

Nun - wenn ich davon ausgehe, daß wir irgendwann ein Zweitakt - Verbot haben könnten ... wäre das mit der Wertanlage fraglich - ggf. sogar Wertvernichtung.

Aber die Frage ist ja - was ist mir das Ding als Deko wert und was kann ich evtl. an Geld unsinnig oder wahrscheinlich verbrennen.

Wirklich fahren würde ich die nicht - und irgendwo draußen :rolleyes:außer Blickweite abstellen geht hier auch nicht. Dann isse einfach wech .... da bin ich mir sicher. Muß man einen Doberman anbinden!

Von PXen fahren hier noch einige rum. Sind also nicht selten. Aber dennoch teuer.

Belugas m.W. in Düsseldorf nur noch ich. Aber wert ist die faktisch nix.

Greetz

Definitiv nein!

Der sieht halt das Geld was er reingesteckt hat!

Kein O-Lack mehr

PX Lusso zu jung

Wenns wenigsten eine Rally oder älter wäre!

Ist die Ölwelle mit Kaltmetall zugeschmiert?

Der Geschäftsfreund bekommt die anderweitig wahrscheinlich auch nicht los!

Das ist kein Schnäppchen,

hab meine letzte PX 200 glaub für 1600 versemmelt, und die lief! ist aber schon über 10 Jahre her

Themenstarteram 2. Dezember 2018 um 18:54

Zitat:

@Hoelle schrieb am 2. Dezember 2018 um 18:39:48 Uhr:

Definitiv nein!

Der sieht halt das Geld was er reingesteckt hat!

Kein O-Lack mehr

PX Lusso zu jung

Wenns wenigsten eine Rally oder älter wäre!

Ist die Ölwelle mit Kaltmetall zugeschmiert?

Der Geschäftsfreund bekommt die anderweitig wahrscheinlich auch nicht los!

Das ist kein Schnäppchen,

hab meine letzte PX 200 glaub für 1600 versemmelt, und die lief! ist aber schon über 10 Jahre her

Hey geil, Du scheinst Plan zu haben. Danke. Er hat 2000 Kröten bisher schon reingesteckt.

Das mit der Ölwelle frage ich nach - ich kenne da selbst nicht , weil ich nur die alten mit Gemischschmierung kenne.

Er hat die bisher noch gar nicht angeboten. Ich habe die durch Zufall vor Jahren bei Ihm gesehen und vor kurzem wieder. Wir hatten uns unterhalten und er sagte, daß er über die Jahre die Lust an der Fortsetzung der Restaurierung verloren hat und inzwischen ist das 2. Baby unterwegs. Er könnte den Platz gebrauchen und ggf. auch totes Kapital zu lebendigem Geld machen - das er aber wirklich gar nicht nötig hat. Er hat sich gerade einen niegelnagelneuen 540 BMB gekauft und den in BAR bezahlt. In Armut stirbt der nicht, weil geschäftlich gut im Brassel.

Er sagte mir, daß die Dinger mit der Getrenntschmierung sehr häufig Probleme haben und deshalb tot gelegt wurde. Wie hat er mir nicht gesagt. Ich frage das aber nach.

Dankeschön schonmal und Grüsse

 

Hallo niceguy,

hier findest du schon fahrbereite Versionen zwischen 2250,- und 2750,- €

sowie ein Gespann für 6700,- €. Das Gespann wäre für mich tatsächlich ein Eyecatcher.

https://suchen.mobile.de/.../vespa-px-200-e-lusso.html?...

Also 2600,- € für so eine Bastelversion wäre mir entschieden zu viel. Es sei denn, du wolltest aus beschäftigungstherapeutischen Gründen einen Winterblues oder ein Burn-out-Syndrom behandeln. Oder du wüsstest mit deiner Zeit sonst wirklich nichts sinnvolles anzufangen. Vielleicht könntest du dann von deiner Krankenversicherung einen Zuschuss für psychotherapeutische Projekte erhalten, so dass sich der Kaufpreis relativieren würde. Das wäre dann ein Präzedenzfall erster Kajüte.

Aufgrund deiner lustigen bis nassforschen Beiträge und der Tatsache, dass du noch ein Büro zum Arbeiten benötigst glaube ich nicht, dass du an einer Erkrankung des depressiven Formenkreises leidest und deine Lebensgeister durch kreative Maßnahmen erst wieder geweckt werden müssten. Oder hast du wirklich soviel Zeit (und Geld) im Überfluss?

Eine lukrative Wertanlage wäre der Kauf wahrscheinlich nicht, sondern vermutlich eher ein Instrument zur Geldvernichtung.

Deinem Geschäftspartner könntest du damit aber ein schönes Weihnachtsgeschenk bescheren. ;)

PS Hat das alte Schätzchen auch ein Baujahr?

Themenstarteram 2. Dezember 2018 um 19:43

Zitat:

@1a_Rollerdoc schrieb am 2. Dezember 2018 um 19:20:03 Uhr:

 

Aufgrund deiner lustigen bis nassforschen Beiträge und der Tatsache, dass du noch ein Büro zum Arbeiten benötigst glaube ich nicht, dass du an einer Erkrankung des depressiven Formenkreises leidest und deine Lebensgeister durch kreative Maßnahmen erst wieder geweckt werden müssten. Oder hast du wirklich soviel Zeit (und Geld) im Überfluss?

P

ÖHM .... NÖ... Beides nicht! Besser alle drei Punkte nicht!

Hmmmm... Wolfgang - sonst soweit full-ack (...aber was meinst Du mit nassforsch?) :D:D:D:confused::confused::confused:

Nicht vergessen, das Ding ist faktisch im Neuzustand, was Technik angeht und mit erheblichen Verbesserungen z.B. das Fahrwerk. Das Baujahr ist 93.

Die in Mobile und Scout habe ich mir logischerweise auch angesehen, aber die preiswerten sind abgerockte Kisten in die man sicher viel Geld reinstecken muß, um sie in den Zustand zu bekommen. Und andere, die schon weitgehend dort sind ... kosten teils mehr als das Doppelte .

Das Gespann bei Mobile würde mich auch anschärfen, kriege ich aber nicht durch die Tür in mein Büro!

Habe wirklich vor, das Ding ins Büro zu stellen (sitze im Erdgeschoss eines Hauses - ehemalige Eisdiele).

Da glotzen mir immer zuviele Leute durchs Fenster auf den Schreibtisch.

Nun wollte ich den "Affen Zucker geben" und ggf. das Ding auf einem kleinen Podest hinter die Schaufensterscheibe stellen.

Und würde mir da auch so ne Püppi besorgen und in zeitgenössischen Klamotten drauf setzen - am besten wie in den alten Vespa-Prospekten.... so mit Sonnenbrille, Halstuch und Halbfinger-Autohandschuhen.. zeitgenössisch eben. Und n Schild dran ....."Unverkäuflich" oder "freundliche Leihgabe Piaggio Milano" .... - natürlich mit dem angebissenen Apfelaufkleber auf der Seitenbacke als kleinen "Seitenhieb"! Gehört zu ner PX zwingend dazu wie der Hipster mit dem Vollbart, Halbschalenhelm und Designer-Lederjacke zu den handgenähten Schuhen.

Was man im "echten Leben" macht ist ja dann Nebensache! :D:D:cool::cool:

Ob ich da wirklich Geld verbrennen kann, weiß ich ja leider noch nicht. Der Zusammenbau wird mit Sicherheit keine echte Arbeit sondern höchstens "echter Spaß". Zeit finde ich schon ... mich treibt ja keiner!!! Und das mit dem Geld ... habe schon mal gesagt -das ist nicht so wichtig. Mehr könnte immer da sein, aber auf der Bank bringts ja keine Zinsen und zum Zocken isses zu schwer verdient worden.

Greetz

@niceguy42

Zitat:

@niceguy42 schrieb am 2. Dezember 2018 um 19:43:25 Uhr:

Hmmmm... Wolfgang - sonst soweit full-ack (...aber was meinst Du mit nassforsch?) :D:D:D:confused::confused::confused:

Hallo niceguy,

Ich habe geschrieben lustig bis nassforsch. Das meine ich positiv.

Vielen Synonyme zu "nassforsch" haben eher negativen Charakter, aber nicht alle,

wie z.B. frech (Hauptform), flapsig, salopp, kodderig (ugs.), schnodderig (ugs.).

Assoziationen: eigenwillig · kantig · mit Ecken und Kanten · kein Blatt vor den Mund nehmen · lausbubenhaft · Schalk im Nacken etc.

Gegenteilig wären z.B. schüchtern, scheu, verhuscht, blass, introvertiert, ohne eigene Meinung etc.

Im Kontext mit "lustig" dürfte eigentlich der positive Charakter verständlich werden.

Ein Beispiel wäre deine Aussage und Haltung zu i-Phones als überflüssigen, neumodischen Schnickschnack.

Viele deiner Aussagen sehe ich genau so. Ich hoffe, dass du mich nun im positiven Sinne verstanden hast und deine Konfusion ein Ende gefunden hat. ;)

 

 

Themenstarteram 2. Dezember 2018 um 20:40

:):):) Schon o.k. Wolfgang!! Wollte nur genauer sehen, was Du damit meintest. Bin ansonsten der teutschen Sprache durchaus mächtig - neben drei weiteren auf min. B1 - Niveau.

Und daß ich nicht unbedingt das Ziel habe, "jedermannes Darling" zu sein, hast Du ja auch schon gemerkt.

Bin wirklich auch "im echten Leben" (ohne Avatar) ein Freund offener Worte und kann auch Kritik vertragen. Solange Sie nicht von den Leuten mit 4 Ventilen kommt, die allen Ernstes glauben, der Käse persönlich zu sein. :mad: Der Kotzende Smiley fehlt hier eindeutig.

Wo steckt der Lümmel eigentlich - wird der gerade zum 16 V umgebaut?

Der hatte es mit seinem Gesülze echt geschafft, mich ne ganze Zeit hier zu vertreiben.

Übrigens halte ich alte Vespa's auch für überflüssigen und zudem noch altmodischen Schnickschnack. Aber die sind nunmal faktisch Antiquitäten, die ich auch zuhause gerne mit modernem Style mische. Und schick sindse ja - die Blechvespen. Wennse genauso geil fahren würden, wie sie aussehen, ständen die heute noch als Neuware in den Geschäften. Evtl. würden dann die Spaghettis die Dinger auch mal ab Werk vor dem schnellen Verfall schützen. Z.B. mit guter Rostschutzgrundierung!

Bei den Dingern ist im täglichen Gebrauch nur eines sicher. Ne Sehnenscheidenentzündung im linken Handgelenk. Dann kriege ich lieber eine vom Gasgeben an der rechten Hand.

Ne sehr schöööööne Jroß vom Niceguy (Rolf) us'm Dorf

Na,

so wie ich das sehe, ist es dem "Rolfe aus dem Dorfe" furchtbar langweilig in seiner Eisdiele und sucht eine Beschäftigung.

Mein Tip :

Spezi wenigstens auf 2000 € runterhandeln.

Hebebühne neben dem Schreibtisch aufstellen und daran basteln wenn's grad langweilig wird.

Zumindest fünde kein Wertverlust des Geldes statt.

Zudem hebt es die Kommunikationsfreude mir der dich im Büro besuchenden Kundschaft .

Gruß, Geri.

@niceguy42

Moin Rolf,

die namentliche Anrede ist mir lieber. "Rolfe vom Dorfe" gefiele mir sogar besser,

jedoch möchte ich nicht noch eine weitere semantische Grundsatz-Diskussion initiieren.

Inzwischen verliere ich bei den beabsichtigten Verwendungszwecken den Überblick. Möchtest du dir so ein Teil als Eyecatcher und Sichtschutz in das Schaufenster stellen oder ab und zu auch damit fahren?

Zitat:

@niceguy42 schrieb am 2. Dezember 2018 um 19:43:25 Uhr:

 

...das Ding ist faktisch im Neuzustand, was Technik angeht und mit erheblichen Verbesserungen z.B. das Fahrwerk. Das Baujahr ist 93…Die in Mobile und Scout ...andere, die schon weitgehend dort sind ... kosten teils mehr als das Doppelte .

Das Gespann bei Mobile würde mich auch anschärfen, kriege ich aber nicht durch die Tür in mein Büro! ...Habe wirklich vor, das Ding ins Büro zu stellen (sitze im Erdgeschoss eines Hauses - ehemalige Eisdiele). Da glotzen mir immer zuviele Leute durchs Fenster auf den Schreibtisch...und ggf. das Ding auf einem kleinen Podest hinter die Schaufensterscheibe stellen...Und würde mir da auch so ne Püppi besorgen und in zeitgenössischen Klamotten drauf setzen…

...Und n Schild dran ....."Unverkäuflich" oder "freundliche Leihgabe Piaggio Milano"...

...Der Zusammenbau wird mit Sicherheit keine echte Arbeit sondern höchstens "echter Spaß"... Und das mit dem Geld ... habe schon mal gesagt -das ist nicht so wichtig

Eyecatcher:

Das wirklich seltene Gespann ist vermutlich trennbar. In 2 Teilen passt es durch die Tür. Der Aufwand für die Montage hält sich in Grenzen. Da passen sogar 2 Püppies drauf, so dass du sehr kreative "zwischenmenschliche" Gestaltungsmöglichkeiten hättest.

Einen Kredit wirst du vermutlich nicht aufnehmen müssen. Der Preis ist eh´ Verhandlungssache.

Als Single-Roller ginge auch ein 50-er. Hier im Bereich hätte ich sofort 4 Verfügbar. Alle wie aus dem Ei gepellt. 3 davon stehen bei einem Händler, Baujahre Ende 80, Anfang 80 und Anfang 70. Die Preise in gleicher Reihenfolge liegen um 1400, 2000 und 3500(?) €. Der mittlere sieht dem 200-er sehr ähnlich. Der 4. ist von privat zu verkaufen, hat zusätzlich noch sehr viele Ersatzteile und liegt preislich ähnlich.

Hinter dem Schaufenster spielt die Größe des Motors keine Rolle. Die 50-er müssen niemals zum TÜV, so dass sie auch zukünftig jederzeit gefahren werden können. Vermutlich werden sie begehrter bleiben als ein 200-er. Eine nennenswerte Wertsteigerung halte ich in diesem Fall für unwahrscheinlich, sondern vermute eher Verlustpotential.

Der jetzige Roller wäre aus meiner Sicht nur interessant, wenn du mit dem perfekt restaurierten Teil auf irgendwelchen PX200-Treffen bei einer Bewertung viele Punkte und Pokale erhalten wolltest.

Soweit meine persönliche Einschätzung. Zu diesem an Variationen komplexen Thread ist dies vorläufig meine letzte Antwort, weil mir der Zeitaufwand zu groß wird.

PS

Zitat:

...kann auch Kritik vertragen. Solange Sie nicht von den Leuten mit 4 Ventilen kommt, die allen Ernstes glauben, der Käse persönlich zu sein. Der Kotzende Smiley fehlt hier eindeutig.

Wo steckt der Lümmel eigentlich - wird der gerade zum 16 V umgebaut?

Der hatte es mit seinem Gesülze echt geschafft, mich ne ganze Zeit hier zu vertreiben.

Ich weiß nicht, wen und welches Thema du meinst. Meine Meinung ist, dass solange sich jemand nicht oft wiederholt und von vielen Seiten ein negatives Feedback einfängt, sich hier niemand vertrieben fühlen sollte.

Tschö an die Kö ;)

Ja, für viele Blechrollerfahrer muß das Ding Patina haben, das Alter muß seine Spuren hinterlassen haben. Bei einer 50er Jahre Vespa oder einem NSU Kettenkrad kann ich das schon teilweise verstehen aber nicht in dem Fall. Du hast jedenfalls viele Neuteile, der Motor wurde wohl mit originalteilen überholt. Sitzbank beziehen kostest auch sein Geld. Die Kiste zusammenbauen ist kein Hexenwerk. Schaltung einstellen und die Trittleisten hinmachen braucht man Geduld, vor allem für den Kabelbaum- da ist wenig Platz für die Stecker im Bereich des Lenkkopfes. Soweit ich mich erinnere, braucht man noch so einen speziellen Benzinhahnschlüssel für die Montage. Ich denke 2200€ ist ein guter Preis.

Wenn man bedenkt was ein Lego-Bausatz kostet kommst doch noch gut weg, hast neue Teile ist gefärbt und musst nur noch zusammen bauen.

Themenstarteram 3. Dezember 2018 um 21:21

Nojo - vielen Dank erst mal für die Kommentare. Ich konnte heute die Rechnungen einsehen. Puhhhhh...über 2000 Taler wurden bisher investiert. Die Blechteile wurden komplett gestrahlt, 2x grundiert und Metallic-Schwarz 2-Schicht Lack lackiert. Hat alleine 900 gekostet.

Alle anderen Teile wurden vornehmlich bei Piaggio beschafft.

Also - runterhandeln ist nicht.

Ich denke nach...

Natürlich ist der Zusammenbau kein Hexenwerk - bisher habe ich (fast) jede Karre wieder in ordnungsgemäßen Zustand bekommen ... außer so ne verf.... alte Morini-Kiste (die 3-ein-halber) ... die hat mich zum Wahnsinn getrieben weil ständig was neues nicht stimmte...

Bin auch noch in anderen Foren zum Thema Vespa aktiv und die sprechen von gaaanz anderen Kursen ...Marktwerten. Aber das ist klar, das sind häufig auch die, die sowieso zuviel bezahlt habn.

Fakt ist ... 2.600,- gebe ich für eine Blechvespe wahrscheinlich nicht aus. Aber mir haben Leute schon nach der Beschreibung deutlich höhere Gebote gemacht. Hmmmm...evtl. wird so ein Schuh draus.

Könnte mich heute noch ärgern, daß die Hoffmann von meinem Vater (absolut original und Nummerngleich und in Top-Zustand mit Erstlack und knapp über 12TSD O-Laufleistung) seinerzeit so billig verscherbelt hatte. War einfach keine Möglichkeit des sicheren Unterstellens da. Die Primavera meiner Schwester aus Ende der 60er wurde auch für Kleingeld verscheppert. Gleciher Grund. :mad:

Meine erste PK aus 1973 hat ja leider wegen einem üblen Unfall den Weg in die Schrottpresse gefunden.

@1a-Rollerdoc: Aber sowas würde ich heutzutage nie mehr fahren - das einzige aus der Zeit, was ich gerne hätte, war der Zündapp-Roller. Der war ja mal richtig selten und Kult im Kaff. Danke für das Angebot - aber wenn, dann auch eine Kiste die ich wirklich auch ab und an fahren würde. Machen wir uns nix vor - wirklich nur selten.

 

Rolf usm Dorf - ne schöööne Jroß

Zitat:

@niceguy42 schrieb am 3. Dezember 2018 um 21:21:55 Uhr:

@1a-Rollerdoc: Aber sowas würde ich heutzutage nie mehr fahren - das einzige aus der Zeit, was ich gerne hätte, war der Zündapp-Roller. Der war ja mal richtig selten und Kult im Kaff. Danke für das Angebot - aber wenn, dann auch eine Kiste die ich wirklich auch ab und an fahren würde. Machen wir uns nix vor - wirklich nur selten.

Rolf usm Dorf - ne schöööne Jroß

Hallo Rolf,

was meinst du mit sowas? Mit einem "an Variationen komplexen Thread" meinte ich, dass du verschiedene Absichten und verschiedene Rollermodelle miteinander vermengst, so dass es schwierig ist, die konkret zu antworten. Deshalb hatte ich geschrieben "weil mir der Zeitaufwand zu groß wird".

Es war mir nicht klar ersichtlich, dass du einen Sichtschutz und Eyecatcher in deinem Schaufenster dann ab und zu auch fahren willst, und nicht nur als Wertanlage siehst. Zumal du zum Fahren ja bereits mehrere Roller hast. Deshalb schrieb ich, dass auch ein 50-er den Zweck erfüllen würde, ohne dass beim späteren Verkauf eine weitere TUV-Abnahme erforderlich werden könnte. Das wäre von Vorteil.

Ein Angebot wollte ich dir gar nicht unterbreiten. Das sollte nur ein vergleichendes Beispiel sein, dass für optisch ansprechende Vespas nicht unbedingt zu viel Geld bezahlt werden muss. Ich habe nicht geschrieben, dass ich diese Roller zu verkaufen habe. Schon die Entfernung bis D´dorf wäre ziemlich ungünstig. Zumal es dort auch Händler und Privatleute geben dürfte, die solche Teile zu ähnlichen Preisen zu verkaufen haben.

Du hast um Rat gefragt und keiner der User hat signalisiert, dass er für den zur Disposition stehenden Roller 2.600,- € bezahlen würde. Das ist das einzig eindeutige Fazit. Damit möchte ich es in diesem Fall nun endgültig bewenden lassen.

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorroller
  5. Alte Piaggio 200 Lusso als Wertanlage?