ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Allgemeine Kaufberatung / Finanzierung M4

Allgemeine Kaufberatung / Finanzierung M4

Themenstarteram 15. September 2022 um 19:16

Hallo Leute,

 

Kurz zu mir :

Ich bin 22 Jahre alt und würde mir gerne mit einem m4 meinen Traum erfüllen.

Ich wohne noch bei meinen Eltern habe fast keine fix kosten im Monat außer meinen Handy Vertrag.

Ich verdiene 3.500€ brutto Einstiegsgehalt aktuell.

 

Ich habe mich nach welchen umgeschaut und habe welche für 38-45k gefunden.

Wäre es realistisch für mich so ein Auto zu finanzieren und unterhalten?

Mir würden 1000€ im Monat reichen zum „leben“.

Wie gesagt wäre halt ein Traum von mir.

 

Hoffe ihr könnt mir paar hilfreiche Antworten geben.

Spart euch dumme Kommentare wie es gibt andere Prioritäten. Die kann ich auch in paar Jahren in Angriff nehmen :D

 

 

Ähnliche Themen
23 Antworten
am 15. September 2022 um 21:29

2500€ reichen locker aus für den Autounterhalt sowie die Finanzierung.

Das das natürlich bedeutet die nächsten 10 jahre bei Mutti zu wohnen

während andere Familie gründen und oder ein Haus kaufen ist auch logisch.

Selbst abbezahlt, zieht so ein Schlitten das Geld schneller aus der Tasche,

wie ein einarmiger Bandit.:o

Da das Modell feststeht, und Lebensberatung hier nicht stattfindet, ist die einzige Frage die der Finanzierung.

Daher gehts nun auch ins entsprechende Forum - mit angepasstem Titel. ;)

Verschoben

Gruß Olli

MT-Moderation

Themenstarteram 15. September 2022 um 21:34

Wie gesagt will mir ein Traum erfüllen 2 Jahre schönes Auto fahren, Erfahrung machen. Danach schauen was die Zukunft bringt :)

Wenn man sich so einen Autotraum unbedingt erfüllen möchte, kann man es bei monatich dafür freien 2,5k € ohne weiteres tun, wenn man sonst keine weiteren großen Träume in den nächsten 2-3 Jahren umsetzen möchte, die auch eine Stange Geld kosten würden.

 

Kleine finanzielle Anhaltspunkte:

 

Inklusive Finanzierung dürfte so ein 1-3 Jahre alter M4 bei einer Haltedauer von 2 Jahren ca. 90-120 Cent/km (je nach Fahrleistung und Versicherungseinstufung an Unterhaltskosten verursachen.

Das würde dann bei 15tkm p.a. eine Summe von ca. 15000 € im Jahr ergeben, also 1200-1500 € pro Monat für den Bimmer.

 

Also für 38.000€ gibts definitiv keine vernünftigen M4, für ca. 45.000€ geht es los für brauchbare deutsche Autos.

Als Fahrer eines M2 Competition, der ja fast das gleiche Auto ist, kann ich dir versichern, dass du dir den mit 3.500€ brutto keinesfalls leisten kannst.

3500 Brutto und 1000 Lebenshaltungskosten ergeben kein Budget von 2000 Euro.

- Versicherung ist beim M4 hoch. Das Auto ist in den obersten Kasko Klassen eingruppiert, ich kenne Deine Regionalklasse nicht aber ich würde mit SF23 in München Vollkasko bei 15tkm im Jahr ca. 1500€ bezahlen für ein aktuelles Modell, vor 4 Jahren für den Vorgänger ebenfalls um den Dreh bei 1000€/500€ Selbstbeteiligung

- Je nach Fahrweise würde ich mit wenigstens 1200€ für Reifen pro Jahr rechnen. Wenn Du auf eine Rennstrecke gehst eher pro Wochenende

- Benzin kannst Du dir selber ausrechnen aber bei den heutigen Preisen würde ich im Schnitt von wenigstens 22€ pro 100km ausgehen

- Inspektion da kann man mit einer freien Werkstatt vielleicht etwas sparen, keine Ahnung wie genau es der M4 Gebrauchtwagen Käufer mit Wartungshistorie nimmt. Bei Porsche drehen sie durch wenn du bis 150tkm nicht alles im PZ hast machen lassen und danach höchstens bei der deutschlandweit bekannten freien Werkstatt

- Steuer müsste ich jetzt raten aber 300-500€ pro Jahr

...

Du bist also schon ein paar Hundert Euro los bevor der Wagen auch nur einen KM gefahren ist dazu vermutlich 250-300€ an Benzin pro Monat.

Zum Wertverlust kann ich bei einem älteren Gebrauchtwagen nichts sagen.

Ich würde aber mal ganz grob schätzen das der Wagen wenigstens seine 1200€ im Monat kosten wird wenn er normal benutzt wird.

Es wäre noch Interessant zu wissen wie viel du bereits zusammengespart hast. Wenn du ~20k€ auf der Seite hast, würde ich sagen das geht klar. Wenn der gesamte Betrag finanziert werden soll dann ein klares nein. Dafür reicht das Einkommen nicht wenn der M4 auch mal aus der Garage raus kommen soll.

3500,- brutto: Ledig 2250,- netto bei Stkl. 1, inkl. Kirchensteuer, keine Kinder.

Nein kannst du dir nicht leisten.

Hier würde ich auch eher zum R4 als zum M4 raten.

Vielleicht kommt ja auch ein M440i (gibts den überhaupt?! :D) in Frage. Der dürfte in Anschaffung und Unterhalt günstiger sein. Schneller als(fast) alle anderen ist man trotzdem :D

Themenstarteram 16. September 2022 um 12:20

Danke für eure Zahlreichen hilfreichen Antworten, freut mich wirklich sehr

Zitat:

@Lumpi3000 schrieb am 16. September 2022 um 11:58:30 Uhr:

Vielleicht kommt ja auch ein M440i (gibts den überhaupt?! :D) in Frage. Der dürfte in Anschaffung und Unterhalt günstiger sein. Schneller als(fast) alle anderen ist man trotzdem :D

Auch ein 440i ist nicht drin ;)

Ein 440i wäre schon drin bei folgender Rechnung:

ca. Kosten pro Monat:

- 150,- für Steuer und Versicherung

- 250,- für Sprit (bei 15 tkm pro Jahr)

- 150,- für Service und Wartung incl. Verschleißreparaturen (anteilig)

- 400,- für Wertverlust (gute 440i gibt es für 30-35 TEUR -> ca. 15 TEUR WV über 3 Jahre)

- ca. 950,- Gesamtkosten pro Monat

Der TE hat ca. 2250,- netto pro Monat, benötigt laut eigener Auskunft 1000,- pro Monat Lebenshaltungskosten, somit bleiben 1250,- frei zur Verfügung.

Ob es sinnvoll ist, davon 950,- pro Monat für ein Auto rauszuhauen, muss der TE selbst entscheiden.

@pk79

So wie sich das liest soll der Wagen auch noch finanziert werden? Das sieht dann eher düster aus wenn man über die geplante Nutzungszeit von 2 Jahren rechnet selbst mit Ballonfinanzierung.

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Allgemeine Kaufberatung / Finanzierung M4