ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Alarmanlage geht grundlos an, obwohl am Schalter deaktiviert

Alarmanlage geht grundlos an, obwohl am Schalter deaktiviert

Mercedes E-Klasse W211
Themenstarteram 22. September 2013 um 20:41

Deutschland hat gewählt - und bei mir schrillen nun alle Alarmglocken...:confused:

Zurück zum W211:

Problem: Obwohl ich meine Alarmanlage mittels beiden Schaltern in der DBE deaktiviere, geht sie nach ca. 30 Minuten Standzeit völlig grundlos (ganz sicher!) los und nervt natürlich nicht nur mich damit.

Vorgeschichte:

Auto war ca. 2 Monate stromlos - Starterbatterie abgeklemmt.

Gestern wieder in Betrieb genommen, mit prall gefüllter Starter- und Stützbatterie.

Anlernen von Lenkwinkelsensor, SD und FH erfolgte prompt.

Dann plötzlich - nach ca. 10 Minuten Fahrt und ca. 15 Minuten Standzeit in der das Fzg nicht verlassen wurde (evtl. wichtig zu erwähnen wg. KeylessGo?) und mglw. nicht grundlos (lässt sich nicht mehr rekonstruieren, könnte gerechtfertigt gewesen sein) rote Warnmeldung im KI: "Motorhaube offen".

Weil ich mir zu dem Zeitpunkt sicher war, dass dem nicht so ist, bin ich weitergefahren und bekam diese Meldung erst nach ca. 10 Minuten erneut. Wieder durch mich ignoriert.

Auf der weiteren Fahrt über ca. 1 Stunde kam die Meldung dann erst wieder nach ca. 30 Minuten und von dem Moment an penetrant und nicht unterzukriegen bis Fahrtende.

Leider habe ich nicht umgehend kontrolliert, ob der betreffende Sensor richtig angeschlagen hat.

Erst heute, als ich zur Sicherheit nochmals die Haube auf- und vor allem wieder zumachen wollte, bemerkte ich, dass die Entriegelung ungewohnt schwergängig war. Habe daraufhin leicht die Halteklammern gefettet und die Haube wie immer sanft fallen lassen (nur die letzten ca. 10 cm). Sodann habe ich bemerkt, dass eine Seite nicht ganz geschlossen war und musste dort nachdrücken. Soll heissen: fortan war die Haube mit absoluter Sicherheit korrekt verriegelt.

Und siehe da: heute keine rot Fehlermeldung im KI wg. geöffneter Haube.

- Soweit so gut.

Jetzt aber zu des Pudels Kern:

Bereits gestern, nachdem ich an meinem Ziel angekommen war, schlug die Alarmanlage an, etwa 30 Minuten nachdem ich das Fzg. verriegelt hatte. Ich raus, Tür auf, beide Schalter an der DBE gedrückt (was ich beim Abstellen zuvor nicht gemacht habe) und Fzg wieder verriegelt.

Wieder etwa 30 Minuten später schlägt die Alarmanlage erneut an und ich muss nochmals deutlich betonen: grundlos!

Vorhin, nach einer etwa 90 minütigen Fahrt ohne KI-Vorkommnisse Auto abgestellt, beide Schalter in der DBE gedrückt (also Alarmanlage deaktiviert und der Innenraumsensor blieb auch tatsächlich in seinem Kabäuschen im Ufo hinten) aber wieder nach ca. 30 Minuten schlägt die Alarmanlage und wieder völlig grundlos an. Ich verstehs einfach nicht.

Nun frage ich mich, vor allem aber die Spezialisten und Fantasiebegabten unter euch, werte Mitforisten, wo da der Zusammenhang bestehen kann?

Respektive: was zum Geier liegt den noch in meiner Macht, abseits von Deaktivierung über die Schalter in der DBE, um dem sinnlosen Geheule und Gejaule ein Ende zu bereiten?:(

EDIT:

Kann es sein, dass durch ungleichmässiges Absenken der Airmatic der Neigungssensor anschlägt?

Ich meine heute eine Differenz von Fahrerseite und Beifahrerseite von 1 cm nach ca. 24 Stunden bemerkt zu haben.

Aber wenn ja, obwohl ich die Alarmanlage deaktiviert hatte über Schalter?

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 22. September 2013 um 20:41

Werte Mit-Foristen,

nachdem ich zu früh (innerlich) jubiliert hatte und das Problem mit der willkürlich heulenden Alarmsirene erneut aufgetreten ist, habe ich eingesehen, daß gegen die Erfahrungswerte - insbesondere von Sippi1 - (leider) keinem noch so rosafarbenen Hoffnungsschimmer zu trauen ist.

So habe ich denn heute morgen mal eben diese vermaledeite Alarmsirene mit der aktuellen Ersatzteilnummer A2198203226 getauscht, nicht ohne einen weiteren, gegen DB gerichteten Fluch.

Im Laufe der Jahre wurde dieses Teil offenbar durch wiederholt andere Exemplare ersetzt, deswegen nenne ich oben die derzeit aktuelle E-Teile-Nummer.

Diese Vollidi.... bei Mercedes (und ich meine nicht die beim Freundlichen um die Ecke, sondern die sich konzernseitig um Ersatzteile kümmern) haben doch tatsächlich zum Nachteil desjenigen, der dieses Teil ersetzt (was bei mir bspw. zur Nachtzeit, geschah, ohne eine mögliche Unterstützung durch irgendeinen Kleinteileladen) ignoriert, daß bspw. meine noch originale Alarmsirene von 2004 mit einer Torxschraube (mit Innenpin) am Haltekäfig fixiert ist.

Die derzeit aktuelle Ersatz-Sirene wird demgegenüber "freundlicherweise" mit einem Stehbolzen ohne Mutter (SW 13) verkauft!

Da muß ich mich schon fragen, ob Otto-Normal-Benz-Fahrer eigentlich grundsätzlich verarscht werden soll?!

Da ich die Sirene nicht in der Nähe meines Schrauben-und-Muttern-Fundus getauscht habe, stand ich plötzlich vor diesem unvorhergesehenen Problem - Rad ab, Innenkotflügel ab - und keine passende Mutter zur Hand.

Ehrlich: sind die eigentlich noch bei Trost?

Wieviel würde es wohl im Konzernumsatz ausmachen, diesem Ersatzteil gleich noch die passende Mutter beizulegen?

Hass, blanker Hass, gepaart mit absolutem Unverständnis meinerseits.

Konnte glücklicherweise an einem eh schon teilausgeschlachteten Fahrrad eine passende 13er Mutter von der Sattelbefestigung abschrauben und zu meinen Zwecken verwenden. Purer Glücksfall.

Im Anhang die Bilder von aktuellem Ersatzteil und Altteil.

33 weitere Antworten
Ähnliche Themen
33 Antworten
Themenstarteram 15. November 2013 um 8:06

Längst wieder abgekühlt.

Dank deinem Beitrag muß ich nun aber meinen blanken Hass wohl doch auf den Freundlichen umme Ecke bzw. dessen "Teileonkel" projizieren, nachdem ich den Auszug aus dem EPC gesehen habe.:D

Übrigens hänge ich so überhaupt gar nicht der political correctness an, weswegen ich nach wie vor hinter den von mir, der Wahrheit über meine Gefühlslage zu jenem Zeitpunkt am nächsten kommenden Worten stehe. Immerhin habe ich ja schon auf die Niederschrift der Schimpfworte, mit denen ich im Geiste die (nur) vermeintlich Schuldigen tituliert habe, geflissentlich verzichtet.;)

Themenstarteram 19. November 2013 um 8:03

Da das neue Alarmgerät ein Schließen des Fahrzuges zu meiner Überraschung mit einem oder mehreren Pieptönen quittiert, die Frage an euch:

Kann man das deaktivieren?

Falls ja, nur per SD?

Ich finde diesen akustischen Hinweis nämlich störend.

Zitat:

Original geschrieben von Schnuffelgolf

Da das neue Alarmgerät ein Schließen des Fahrzuges zu meiner Überraschung mit einem oder mehreren Pieptönen quittiert, die Frage an euch:

Kann man das deaktivieren?

Falls ja, nur per SD?

Ich finde diesen akustischen Hinweis nämlich störend.

Ja, per SD.

Zitat:

Original geschrieben von Patty2202

Zitat:

Original geschrieben von Schnuffelgolf

Da das neue Alarmgerät ein Schließen des Fahrzuges zu meiner Überraschung mit einem oder mehreren Pieptönen quittiert, die Frage an euch:

Kann man das deaktivieren?

Falls ja, nur per SD?

Ich finde diesen akustischen Hinweis nämlich störend.

Ja, per SD.

Ergänzung: Man kann per Stardiagnosis, wenn gewünscht, auch die Lautstärke einstellen. Bei mir steht sie auf 10% - sehr dezent, ich find's angenehm. Die Standard-Einstellung ist mir viel zu laut.

Zitat:

Original geschrieben von Schnuffelgolf

Da das neue Alarmgerät ein Schließen des Fahrzuges zu meiner Überraschung mit einem oder mehreren Pieptönen quittiert, die Frage an euch:

Kann man das deaktivieren?

Falls ja, nur per SD?

Ich finde diesen akustischen Hinweis nämlich störend.

Hast du den jetzt mal überprüft auf deine sirene bei Alarmauslösung auch die richtige laufstärke hat?

In meinem Fall ist jetzt mit der neuen Sirene die lautstärke doch arg leise bei alarmauslösung, keine ahnung warum, aber hat den vorteil nervt dann die nachbarn nicht bei evtl. einbruch oder diebstahl denn die würden eh nicht nachsehen sondern höchstens am nächsten morgen mal wieder beschweren wegen der Sirene.

Ja so ist die tolle nachbarschaftshilfe :-)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Alarmanlage geht grundlos an, obwohl am Schalter deaktiviert